Meldungen nur eines Tages auf der Nachrichtenleiste:

Viel Blut auf dem Bahnsteig 19-Jähriger belästigt Frau sexuell in S-Bahn – Prügelei!
In einer S-Bahn am Bahnhof Berlin-Baumschulenweg kam es zu einer sexuellen Belästigung, die in einer wilden Schlägerei endete.
In der Nacht zu Montag gegen Null Uhr soll in einer S-Bahn der Linie S9 ein 19-jähriger Ukrainer eine 25-Jährige Russin sexuell belästigt haben.
Mehrere weibliche Fahrgäste und sowie zwei bislang unbekannt gebliebene Männer kamen der Frau aber zu Hilfe. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in der die zwei Unbekannten dem 19-Jährigen und seinem 18-jährigen Begleiter – ebenfalls aus der Ukraine – mehrfach ins Gesicht geschlagen haben sollen. Die Beamten fanden auf dem Bahnhof und in der S-Bahn große Mengen an Blut auf dem Boden.
Der 19-Jährige soll wiederum mit einer abgebrochenen Bierflasche attackiert haben. Mindestens einer der beiden Männer wurde dabei wohl am Arm verletzt.
Die beiden Ukrainer kamen mit Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus. In der Halles des S-Bahnhofes Baumschulenweg konnte zudem ein Messer sichergestellt werden, welches dem 19-Jährigen gehörte, aber nicht zum Einsatz kam.
Die Bundespolizei ermittelt gegen den mehrfach polizeibekannten 19-Jährigen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Auch gegen seinen ukrainischen Begleiter und die bislang unbekannten verbliebenen zwei Männer, die der 25-jährigen zu Hilfe eilten, wird wegen Körperverletzungsdelikten ermittelt.
https://www.bz-berlin.de/berlin/trep...bahn-pruegelei

Fußtritte und Fausthiebe
Vier Verletzte nach Massenschlägerei am Regensburger Hauptbahnhof

Zu einer großen Schlägerei mit etwa 20 Beteiligten ist es in der Nacht auf Samstag am Hauptbahnhof Regensburg gekommen. Vier Männer wurden dabei verletzt. Das Bundespolizeirevier Regensburg ermittelt und sucht weitere Geschädigte und Zeugen.
Nach einem Zeugenhinweis konnte eine Bundespolizeistreife einen 19-jährigen Ukrainer am Bahnhofsvorplatz stellen. Vier weitere Personen waren bereits in Richtung Innenstadt geflohen. Am Arcadensteg trafen die Beamten eine Gruppe von fünf polnischen Männern und Frauen im Alter zwischen 26 und 42 Jahren sowie einen 46-jährigen Deutschen an. Während die Polizisten deren Personalien aufnahmen, kamen ein 17-jähriger Deutscher und ein 17-jähriger Lette hinzu. Ersten Erkenntnissen zufolge handelte es sich bei den beiden Jugendlichen ebenfalls um Beteiligte der Schlägerei.
Angaben der Personengruppe zufolge hätten sie auf einen Zug gewartet, als eine Gruppe Jugendlicher dazu kam und Streit gesucht habe. Eine erste Sichtung der vorhandenen Videoaufnahmen ergab, dass rund 20 Personen an der Schlägerei beteiligt waren und sich gegenseitig Fußtritte und Faustschläge verpasst haben. Insgesamt stellte die Polizei vor Ort vier leicht verletzte Männer fest. Ein 37-jähriger Pole musste mit dem Krankenwagen in ein Regensburger Klinikum gebracht werden.
https://www.mittelbayerische.de/loka...hnhof-16300115

In S-Bahn bei Esslingen 28-Jähriger von Gruppe Unbekannter angegriffen und schwer verletzt
Sechs bis acht Unbekannte sollen in der Nacht zum Samstag in einer S-Bahn der Linie S 1 zwischen Stuttgart und Esslingen einen 28-Jährigen beleidigt, angegriffen und bewusstlos geschlagen haben. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.
https://www.stuttgarter-nachrichten....d85299d39.html

Bietigheim-Bissingen. In der Nacht zum Mittwoch ist es am Bahnhof in Bietigheim zu einer Schlägerei mit mehreren Personen gekommen. Ersten Erkenntnissen zufolge sollen ein 17-Jähriger sowie sein 20-jähriger Begleiter um 23.40 Uhr in der Unterführung einen 15-Jährigen und dessen Freunde im Alter von 18 und 19 Jahren grundlos beleidigt und angepöbelt haben. Hieraus resultierte eine lautstarke verbale Auseinandersetzung.


Eine befreundete Gruppierung der Pöbelnden, bestehend aus jungen Männern und Frauen im Alter zwischen 17 und 22 Jahren, hielten sich nach bisherigem Kenntnisstand zu diesem Zeitpunkt vor dem Bahnhof auf und wurden auf die Streitigkeiten aufmerksam. Sie sollen daraufhin in die Unterführung gerannt sein, wo es laut Zeugenaussagen zu einer Schlägerei mit rund 20 Personen kam.
Bewusstsein verloren

Hierbei wurde der 15-Jährige offenbar derart geschlagen und getreten, dass er kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Als ihm seine 18-jährige Schwester und deren Freundin zu Hilfe eilen wollten, sollen sie ebenfalls geschlagen und getreten worden sein.
https://www.lkz.de/lokales/blaulicht...id,744584.html

Schwetzingen: Schlägerei am Bahnhof

Schwetzingen. Am Samstag um 18.25 Uhr meldeten sich Zeugen telefonisch bei der Polizei und teilten eine Schlägerei in der Bahnhofsanlage mit. Zwei ...

Mannheimer Morgen

https://www.mannheimer-morgen.de › blaulicht › newst...