Migrationsdebatte
Bamberger Polizeichef nennt konkrete Zahlen zu Auslnderkriminalitt - und spricht ber Ankerzentrum

Polizeichef Florian Mayer hat dem Bamberger Sicherheitsbeirat die Kriminalittsstatistik fr das Jahr 2023 vorgestellt und ist dabei besonders auf das Thema Auslnderkriminalitt - explizit rund ums Ankerzentrum - eingegangen. Die Polizei muss die Einrichtung demnach weiterhin regelmig anfahren.



Im Schnitt gab es laut dem Ombudsteam im Bamberger Ankerzentrum 2023 zwei Polizeieinstze pro Tag.

Am 19. Mrz verffentlichte die Polizei Oberfranken die Kriminalstatistik fr das Jahr 2023. Die Zahl der Straftaten in Bamberg sank zwar um 1030 Flle auf 6504, jedoch lag die Stadt bezogen auf die Straftaten pro 100.000 Einwohner vor Nrnberg, Wrzburg, Erlangen und Frth. Polizeichef Florian Mayer hat dem Bamberger Sicherheitsrat krzlich die Zahlen vorgestellt, wie die Stadt schreibt.



Dabei sei er ausfhrlich auf die Kriminalitt in und um das Ankerzentrum (AEO) eingegangen. "Die Einrichtung mssen wir regelmig anfahren wegen Auseinandersetzungen unter den Bewohnern", wird er in der Mitteilung der Stadt zitiert. Wie das Ombudsteam im Frhjahr mitteilte, gab es 2023 durchschnittlich zwei Polizeieinstze pro Tag. Das Team forderte die geplante Schlieung und schickte einen Appell an die Sder-Regierung. Gegenber dem Sicherheitsrat ging Mayer auf den Straftatenschwerpunkt ein - um Gewalt gehe es nicht.
Kriminalitt rund um Bamberger Ankerzentrum - 60 Prozent Zuwanderer bei Diebsthlen

Laut dem Polizeichef seien in und um das Ankerzentrum an 21 Prozent der Straftaten zugewanderte Menschen beteiligt. Besonders hoch sei der Anteil bei der "niederschwelligen Eigentumskriminalitt", also bei Diebsthlen. Diese machten etwa 36 Prozent aller Straftaten aus. Die Beteiligung von Zuwanderern sei insbesondere bei Ladendiebsthlen mit ber 60 Prozent berproportional hoch, heit es.


Die Polizei zeige im Umfeld der AEO verstrkte Prsenz, knne jedoch "keine signifikante Hufung von Straftaten" feststellen. "Oft sind es Vorflle unterhalb der Schwelle einer Straftat, wie vermllte Vorgrten, die die Anwohnerinnen und Anwohner an der AEO rgern", berichtete Mayer von seinem Austausch mit den Brgerinnen und Brgern. Oberbrgermeister Andreas Starke (SPD) zeigte sich dankbar fr die erhhte Polizeiprsenz rund um die AEO, da dies "ein wesentlicher Faktor sei, um das subjektive Sicherheitsgefhl der Bevlkerung zu strken". Wie inFranken.de bereits berichtete, weist Bamberg unter den grten frnkischen Stdten eine besonders hohe Polizeidichte auf. Gibt es hier mehr Straftaten wegen mehr Kontrollen?





Positiv uerte sich Mayer zu zwei Deliktsfeldern in Bamberg: So sei die Zahl von 120 Sexualdelikten in Bamberg vergleichsweise berschaubar, "wenngleich jeder Fall einer zu viel" sei. Dazu stellte er laut dem Bericht der Stadt klar: "Zuwanderer sind daran nicht berproportional beteiligt." Zweitens sei bei der politisch motivierten Kriminalitt keine echte Steigerung festzustellen. Dafr sei ein eigenes Kommissariat zustndig, das die Zahlen dazu akribisch ausgewertet habe.

https://www.infranken.de/lk/bamberg/...et-art-5885846