Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 50 von 50
  1. #41
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    3.818

    AW: Update: Polizist tot - Schwerer Angriff an Informatiosstand in Mannheim

    Wenn eine bekannt gefährdete Person wie Herr Stürzenberger keine Weste tragen darf, dann ist das ein Skandal erster Güte, weil es Politiker erlaubt ist !!!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  2. #42
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    19.361
    Blog-Einträge
    1

    AW: Update: Polizist tot - Schwerer Angriff an Informatiosstand in Mannheim

    Zitat Zitat von ryder Beitrag anzeigen
    Wenn eine bekannt gefährdete Person wie Herr Stürzenberger keine Weste tragen darf, dann ist das ein Skandal erster Güte, weil es Politiker erlaubt ist !!!!
    Politiker sind nun einmal wichtiger als Islamkritiker.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #43
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    32.564
    Blog-Einträge
    1

    AW: Update: Polizist tot - Schwerer Angriff an Informatiosstand in Mannheim

    Der Attentäter von Mannheim soll ein radikaler Islamist sein. "Es verdichten sich die Erkenntnisse, dass es sich um eine religiös motivierte, oder, um es konkret zu sagen, um eine islamistisch-extremistisch motivierte Straftat handelt", sagte Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Dienstag in Stuttgart. Er sehe im Moment keine Hinweise, "dass es sich um eine Person handelt, die einer größeren Gruppe angehört." Damit könne es sich bei dem aus Afghanistan stammenden Mann um einen "islamistisch-radikalisierten Einzeltäter" handeln.
    Strobl warnte: "Gerade diese Leute sind besonders gefährlich." Der 25-jährige Mann war den Sicherheitsbehörden bis zu seiner Tat nicht aufgefallen. Da er keiner Gruppe angehörte, sei so jemand nur schwer vorher aufzuspüren, erklärte der Innenminister. Solche Einzeltäter, die sich selbst radikalisieren, könnten sich auch ohne Probleme ihre Tatwaffen besorgen. Entweder sie nutzten ein Kraftfahrzeug oder ein Messer, was beides leicht verfügbar sei. "Diese Art von Attentaten zu verhindern, ist in der Tat sehr schwer", sagte Strobl.
    Es gbt immer neue Steigerungsformen: Das Wort Moslem wird in diesem Zusammenhang vermieden, man wählte das Wort Islamist. Möglicherweise, da wir ja so viele dieser im Land haben, muss man nun wiederum steigern und macht daher aus dem Islamisten jetzt den extremistischen Islamisten.

    Schäfer teilte weiter mit, sie habe kein Verständnis dafür, "dass trotz dieser tragischen Ereignisse Hass und Hetze überwiegend in den Sozialen Medien" zu finden seien. User beleidigten und bedrohten dort Polizisten und es gebe auch Schuldzuweisungen. Dazu kämen auf manchen Plattformen "respektlose und teils verachtende Kommentare auch dem verstorbenen Kollegen gegenüber". Die Polizei prüfe nun, ob strafrechtlich relevante Inhalte vorlägen und Ermittlungsverfahren eingeleitet würden.
    https://www.swr.de/swraktuell/baden-...amist-100.html

    Ob die Islamisten, die jetzt in den sozialen Netzwerken das Opfer verhöhnen und die Polizisten bedrohen, extremistisch sind, das weiß man nicht.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #44
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    32.564
    Blog-Einträge
    1

    AW: Update: Polizist tot - Schwerer Angriff an Informatiosstand in Mannheim

    Islamisten feiern den Polizistenmörder

    „Viele von ihnen sind seit dem Hamas-Terror am 7. Oktober und Israels Gaza-Einmarsch in ihrer Rhetorik enthemmt“, sagt Islamismus-Experte Eren Güvercin (43) zu BILD. „Die einen behaupten, das Attentat von Mannheim sei von einem Geheimdienst inszeniert, um vom Leid in Gaza abzulenken. Die anderen feiern die Tat, aber auch den Angriff auf den Polizisten, weil er die Kundgebung des Islam-Kritikers beschützte.“
    ▶︎ Hass-Prediger „Iman Mehti“ lobt den Attentäter: „Digga, ich schwöre bei Allah, der ist mein Vorbild.“
    Andere Radikal-Islamisten sind mindestens genauso hasserfüllt – und freuen sich über den Mord an dem Polizisten.
    Er nennt sich Shabir, wohnt in Hamburg, stammt wohl aus Afghanistan. Am Tag nach dem Attentat des Mannheimer Messermörders schrieb er auf Instagram: „Ich werde diesen Bruder nicht kritisieren!“ Und: „Bien Hecho, hermano.“ Auf Deutsch: „Gut gemacht, Bruder.“ Dieser Post wurde von mehreren Islamisten weiterverbreitet.
    Shabir trägt auf seinem Instagram-Profilfoto ein T-Shirt mit der verbotenen Flagge der Terrororganisation „Islamischer Staat“. Er verbreitet Videos, die das rote Hamas-Dreieck und die Exekution israelischer Soldaten zeigen. Er ist ein Vertrauter des Islamisten Joe Adade „Raheem“ Boateng (25), demonstrierte mit dessen Gruppe „Muslim Interaktiv“ in Hamburg für einen Gottesstaat („Kalifat“). Beide posierten kürzlich im Fitnessstudio für ein Selfie.
    Shabir verteilte Flyer von „Muslim Interaktiv“ vor der Al-Nour-Moschee in Hamburg. Darauf forderte er die Auflösung von 58 Staaten inklusive Israels – und die Gründung eines riesigen Kalifats. Von Spanien über Saudi-Arabien bis nach Indonesien.
    Die Staatsanwaltschaft Hamburg wollte auf BILD-Anfrage nicht mitteilen, ob sie gegen Shabir ermittelt. Sie verwies auf Paragraf 4, Absatz 2, des Hamburger Pressegesetzes.
    Er nennt sich auf Instagram Said_Slm, schrieb kurz nach dem Attentat auf Michael Stürzenberger: „Es bestürzt mich nicht :)“ Zwei Tage später huldigte er Sulaiman Ataee, dem Killer von Rouven L., mit den Worten: „Muslimische Eltern in Deutschland und (…) Mannheim sollten mit Stolz ihre Söhne Sulaiman nennen.“
    Said_Slm rechtfertigte das Attentat in Mannheim (Baden-Württemberg): „Die Muslime müssen mittlerweile verstehen, wer Freund und wer Feind ist. Wenn ein populärer Islam-Hasser seinen Hass verbreitet und jemand ihm die Plattform dazu gibt, das zu tun, und ihn sogar beschützt, dann ist der Beschützer Teil des Problems.“ Zu einem Foto des ermordeten Polizisten Rouven L. schrieb er: „Rest in Jahannam“. Auf Deutsch: „Ruhe in der Hölle.“
    Auch er demonstrierte in Hamburg mit der Gruppe „Muslim Interaktiv“ für einen Gottesstaat. Feierte auf Instagram den Hamas-Führer Jahia Sinwar, verbreitete eine Landkarte, auf der die Bezeichnung „Israel“ durch „Palestine“ ersetzt wurde. Schimpft über Medien wie BILD und „Spiegel“, weil sie über Clan-Kriminalität berichten. Verbreitet ein krudes Testament mit seinen letzten Wünschen. Einer davon: Frauen sollen seinem Totengebet fernbleiben.
    Der Deutsch-Afghane Hamed Faizi (36), MMA-Kämpfer und Immobilien-Unternehmer in Monheim am Rhein (NRW), fragte am Tag nach dem Attentat in Mannheim auf Instagram: „Warum sollen wir uns von der Messerattacke auf den Islamhasser Michael Stürzenberger distanzieren?“ Und fügte hinzu: „Warum ich es nicht tue!“
    Er kritisierte in einem Video, dass sich junge Muslime von dem Attentat distanzieren, obwohl sie nicht dabei waren. Und dass die Bundesregierung die Auftritte Stürzenbergers erlaubte, obwohl er den Islam immer wieder öffentlich verhöhnt habe.
    Er sitzt vor der laufenden Kamera, grinst zynisch, bewertet das Attentat auf Stürzenberger so: „Ich bezeichne es als Karma. Ich distanziere mich von gar nichts, weil ich nichts damit zu tun habe. Ob der Mann es verdient hat oder nicht, muss jeder für sich entscheiden. Ich habe meine eigene Meinung dazu. Die möchte ich nicht gerne preisgeben. Aber schämt euch, jeder Einzelne, der sich von dieser Tat distanziert!“
    Inzwischen hat Hamed Faizi sein Video gelöscht. Die Polizei im Kreis Mettmann wollte auf BILD-Anfrage nicht mitteilen, ob sie gegen ihn ermittelt.
    https://www.bild.de/news/inland/mann...4cbc2d431c03ae
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #45
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    19.361
    Blog-Einträge
    1

    AW: Update: Polizist tot - Schwerer Angriff an Informatiosstand in Mannheim

    Islamisten feiern den Polizistenmörder
    Wen wundert das?

    Der Koran macht's möglich.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  6. #46
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    11.070

    AW: Update: Polizist tot - Schwerer Angriff an Informatiosstand in Mannheim

    Steht doch auch im Koran als Befehl: "Tötet die Ungläubigen!"

  7. #47
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    32.564
    Blog-Einträge
    1

    AW: Update: Polizist tot - Schwerer Angriff an Informatiosstand in Mannheim

    Nach Attentat in Mannheim kam er selbst in Klinik: Polizistenmörder wach – und unverschämt

    Sein feiges Attentat erschütterte Deutschland. Aber er wird die Folgen der Tat wohl überleben: Sulaiman Ataee (25) soll wach sein - und unverschämt zum Klinik-Personal.

    https://www.bild.de/regional/baden-w...33d84e8deae875
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  8. #48
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    19.361
    Blog-Einträge
    1

    AW: Update: Polizist tot - Schwerer Angriff an Informatiosstand in Mannheim

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Nach Attentat in Mannheim kam er selbst in Klinik: Polizistenmörder wach – und unverschämt

    Sein feiges Attentat erschütterte Deutschland. Aber er wird die Folgen der Tat wohl überleben: Sulaiman Ataee (25) soll wach sein - und unverschämt zum Klinik-Personal.

    https://www.bild.de/regional/baden-w...33d84e8deae875
    Schließlich zählt er zu der Bande der „wahren Gläubigen".
    Das Schlimme daran ist, daß die „Ungläubigen" dieses „Spiel" mitmachen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  9. #49
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    6.691

    AW: Update: Polizist tot - Schwerer Angriff an Informatiosstand in Mannheim

    Dieses Dreckschwein hätte man an Ort und Stelle lassen sollen.
    "...und dann gewinnst Du!"

  10. #50
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    58.972

    AW: Update: Polizist tot - Schwerer Angriff an Informatiosstand in Mannheim

    Er wähnt sich im Recht. Ungläubige töten, wer könnte etwas dagegen haben?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bayerische Muslime: "Dieser Angriff ist auch ein Angriff auf uns" - RTL Online
    Von open-speech im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.11.2015, 19:34
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.08.2014, 10:13
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.08.2013, 10:28
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 21:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •