Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    32.380
    Blog-Einträge
    1

    Libanesen-Clans blockieren Abschiebung: Spezialeinheit/GSG 9 muss anrücken

    „Hätte nur gefehlt, dass er schießt“

    Nach Hilferuf von Straftäter: Clans blockieren in Berlin Abschiebung mit Protz-Autos


    Showdown auf offener Straße: Ein Berliner Clan wollte die Abschiebung eines Mitglieds mit einer Blockade verhindern. Erst eine Spezialeinheit der Polizei konnte sich durchsetzen.


    Ein nach Ansicht der Sicherheitsbehörden schwerkrimineller arabischer Clan aus Berlin hat offenbar eine rücksichtslose Machtprobe mit der Polizei provoziert. Die richterlich angeordnete Abschiebung eines gefährlichen und vorbestraften Clan-Mitglieds wurde mit dem Einsatz PS-starker Autos zeitweise verhindert, wie Recherchen von FOCUS Online zeigen. Die Berliner Polizei hat den Vorfall bis heute nicht veröffentlicht.


    Der Transport eines Abschiebehäftlings zum Flughafen fällt laut Gesetz in die Zuständigkeit der Landespolizei. So kümmerte sich vor gut zwei Monaten die Berliner Polizeidirektion 4 im Abschnitt 44 um das Clan-Mitglied.


    In der Wache am Zwickauer Damm, zuständig unter anderem für den südlichen Teil von Neukölln, holten die Beamten den gebürtigen Libanesen aus der Zelle und führten ihn zu einem Zivilauto. Ziel der Fahrt sollte der Flughafen Berlin-Brandenburg in Schönefeld sein. Entfernung: 11,3 Kilometer. Ein Auftrag, den die Polizeidirektion 4 in der Vergangenheit schon mehrfach übernommen und erledigt hatte.


    Häftling alarmierte seinen Clan


    Doch an diesem Tag kam alles ganz anders. Die Polizisten gestatteten dem Libanesen fatalerweise, noch ein paar Telefonate mit seinem Handy zu führen. Üblich sind Anrufe bei Eltern, Ehefrauen und Kindern.


    Der Araber soll jedoch andere Prioritäten gesetzt haben: Nach Stand der Ermittlungen alarmierte er über eine Telefonkette seinen Clan, jammerte zunächst und befahl dann seinen Jungs, ihn aus dem Polizeiwagen zu befreien.


    Den Hilferuf ihres Häftlings hatten die Beamten aufgrund ihrer fehlenden Arabisch-Kenntnisse nicht registriert. Doch nur wenige Minuten später stellten sie fest, dass eine für sie bedrohliche Aktion im Gange war.


    Kinder im Auto sollten Räumung verhindern


    Von allen Seiten schossen mächtige Pick-up-Trucks und PS-starke SUV auf die kleine Polizei-Eskorte zu. Damit nicht genug: Die schweren Wagen blockierten zwei Kreuzungen mitsamt zwei in Richtung Flughafen führende Straßen, stellten ihre Wagen quer und zogen die Schlüssel ab. „Jetzt hätte nur noch gefehlt, dass der Clan schießt“, sagt ein Kenner des Falls. „In Frankreich haben Gangster erst vor Tagen in einem ähnlichen Fall die Polizisten gleich erschossen!“


    In einem der Pick-ups, so ein Beamter der Berliner Polizei zu FOCUS Online, soll der Clan zwei Kinder platziert haben, um den Einsatz von schweren Räumfahrzeugen der Polizei auszuschließen.


    Mittlerweile, so sieht es der Notplan bei Abschiebungen vor, hatte die Polizeidirektion 4 die Bundespolizei alarmiert, die für den letzten Teil von Abschiebungen verantwortlich ist. Die 55.000 Mitglieder starke Bundespolizei, die neben der Eliteeinheit GSG 9 noch weitere Teams für Spezialeinsätze in Bereitschaft hält, rückte mit einer offenbar beeindruckenden robusten Truppe an. „Vor uns haben auch die Clans Respekt“, erzählt ein Angehöriger des Teams. Die Folge: Der Clan beendete die Straßenblockaden. Der Libanese wechselte in ein Auto der Bundespolizei.


    Clan-Fahrzeuge wollten auf Flugplatz vordringen


    Die Bundespolizei war just Richtung Flughafen losgefahren, da gaben auch die Clan-Leute richtig Gas. In zum Teil nur geringen Abständen verfolgten sie die Polizeifahrzeuge. Eine neue Stufe der Eskalation bahnte sich an.


    Die Polizei erhielt die Information, dass die Freunde des Häftlings kurzum den Entschluss gefasst hatten, mit ihren schweren Autos auf das Fluggelände zu fahren und die Abschiebe-Maschine zu blockieren – ein neuer dramatischer Höhepunkt im Konflikt zwischen kriminellen arabischen Clans und der Polizei.


    Angekommen in Schönefeld, konnten die Bundespolizisten kurzfristig ihre Verfolger abschütteln und eine gesicherte Einfahrt für den Transport ihres Häftlings zur Abschiebestelle nutzen. Die Männer vom Clan standen mit ihren wuchtigen Fahrzeugen noch eine Zeit lang am Sicherheitszaun. Ob sie für ihre verkehrsgefährdende Blockade und die wilde Verfolgungsfahrt zum Flughafen zur Verantwortung gezogen werden, ist derzeit unbekannt.


    FOCUS online hat die zentrale Berliner Polizei-Pressestelle bereits am 21. Mai 2024 per E-Mail um Auskunft und Stellungnahme zu diesem Fall gebeten. Bis Sonntagabend gab es keine Auskunft. Ein Insider sagte zuvor zu FOCUS online: „Haben Sie etwa erwartet, dass die Polizei Ihnen auch noch freimütig schildert, wie die Clans der Polizei auf der Nase herumtanzen?“

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    https://www.focus.de/panorama/haette...259979038.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    19.179
    Blog-Einträge
    1

    AW: Libanesen-Clans blockieren Abschiebung: Spezialeinheit/GSG 9 muss anrücken

    Die Berliner Polizei hat den Vorfall bis heute nicht veröffentlicht.
    Nur keine schlafenden Hunde wecken!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    3.784

    AW: Libanesen-Clans blockieren Abschiebung: Spezialeinheit/GSG 9 muss anrücken

    Nochmal der Hinweis eines Polizisten, auf die Unmöglichkeit einer Kriesenlage, in mehr wie 4 grösseren Städten Herr zu werden !!! Der Feind steht im Land und bekommt tagtäglich Nachschub an Personal und jede Menge Steuergeld !!!
    Und wer kann mir dann Pessimismus vorwerfen ...
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  4. #4
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    6.639

    AW: Libanesen-Clans blockieren Abschiebung: Spezialeinheit/GSG 9 muss anrücken

    Nur noch eine Frage der Zeit, bis es richtig losgehen wird. Bie uns im Nachbarort, Kleinstadt mit ca. 15000 Einwohnern, hat die Polizei ganze ZWEI Streifenwagen! Also zwei vorsätzlich gesetzte Fehlalarme und schon haben die Verbrecher anderswo freie Bahn! Gut, dass die Goldstücke größtenteils so dumm sind, aber wenn sie das erst einmal realisieren, wird es kein Halten mehr geben . . !
    "...und dann gewinnst Du!"

  5. #5
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    3.784

    AW: Libanesen-Clans blockieren Abschiebung: Spezialeinheit/GSG 9 muss anrücken

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Nur noch eine Frage der Zeit, bis es richtig losgehen wird. Bie uns im Nachbarort, Kleinstadt mit ca. 15000 Einwohnern, hat die Polizei ganze ZWEI Streifenwagen! Also zwei vorsätzlich gesetzte Fehlalarme und schon haben die Verbrecher anderswo freie Bahn! Gut, dass die Goldstücke größtenteils so dumm sind, aber wenn sie das erst einmal realisieren, wird es kein Halten mehr geben . . !
    Die sind vieles, aber sicher nicht dumm !!! Schon mal gesehen wie Rudeltiere jagen ? Einkreisen, Schwächen ausmachen und dann mit Übermacht zuschlagen. Das wird mit Deutschland in wenigen Jahren max 1 od. 2 Jahrzehnten passieren !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.01.2019, 15:59
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.03.2018, 15:38
  3. PI News! Libanesen-Clans interessieren NRW nicht
    Von PI News im Forum Politik und Islam
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.07.2015, 15:30
  4. Kein Asyl muss Abschiebung zur Folge haben
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.06.2015, 13:57
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2015, 10:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •