Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    32.567
    Blog-Einträge
    1

    Klappt der Plan, wird Habecks Staatssekretär zum 15-fachen Millionär

    Steht Grün drauf, ist Korruption drin:

    Philipps Beteiligung an Africa GreenTec
    Klappt der Plan, macht er Habecks Staatssekretär zum 15-fachen Millionär

    Robert Habecks Wirtschaftsministerium wehrt sich gegen die nächsten Vorwürfe: Staatssekretär Udo Philipp hält eine Millionenbeteiligung an einem Unternehmen, dem die Behörde Fördergelder zuschießt. Ein Skandal? Eher die nächste tapsige Entscheidung einer unklug handelnden Behörde.

    Gerade einmal eine Woche ist es her, dass Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) seinen Staatssekretär Patrick Graichen wegen Ungereimtheiten in den einsteiligen Ruhestand versetzte. Nun steht sein zweiter Staatssekretär wegen Ungereimtheiten in der Kritik: Udo Philipp ist an einem Unternehmen beteiligt, das vom Wirtschaftsministerium Fördergelder erhielt. Einige Medien wittern einen Skandal. Die Geschichte zeigt jedoch vor allem die Unfähigkeit der Behörde, kluge politische Entscheidungen zu treffen.

    Soziales Unternehmen, riesige Gewinnversprechen und viele Fragen

    Der angebliche Skandal dreht sich um die Firma Africa GreenTec. Das im Jahr 2016 von Torsten Schreiber und seiner aus Mali stammenden Frau Aida im hessischen Hainburg gegründete Unternehmen will, so die Botschaft, vor allem die Welt verbessern.

    Dazu errichtet es in bislang von der Stromversorgung abgeschnittenen, vor allem westafrikanischen Dörfern sogenannte ImpactSites: Kleine Solarkraftwerke mit W-Lan und Wasseraufbereitung, die Strom liefern, die Bevölkerung an das Internet anschließen und so den Wohlstand vermehren sollen: Sauberes Wasser verhindert Infektionen, Kühlketten schützen Nahrungsmittel vor dem Verderben, Geschäfte steigern mit Strom ihre Produktivität. Wichtige Hilfsmittel für Gegenden, in denen es an vielem fehlt.

    Africa GreenTec will Geld verdienen, indem es Strom und elektrische Geräte an die afrikanische Bevölkerung verkauft. Weil es aber in besonders armen Gegenden arbeitet, scheint offen, ob die ImpactSites ihre Kosten wieder einspielen. Gründer Schreiber verspricht für die Zukunft hohe Gewinne und redet von riesigen Märkten. Noch schreibt das Unternehmen Verluste. Ob es je den Sprung in die Gewinnzone schafft, scheint unsicher.

    Geniales Geschäftsmodell oder Pleite mit Ansage?

    Das liegt vor allem am immensen Geldbedarf der Firma. Längst nicht das einzige Unternehmen, das Strom ins entlegene Afrika bringen will, hat sich Africa GreenTec laut Spiegel mit 16 Millionen Euro in seinen sieben Jahren seit Gründung mehr Geld von Investoren geborgt als Konkurrenten. Damit betreibt das Unternehmen nach Angaben seiner Internetseite 15 ImpactSites. Vor allem in Mali, oft in Kleinstädten oder Dörfern.

    Kosten von rund einer Million Euro je ImpactSite steht ein durchschnittliches Bruttoinlandsprodukt pro Kopf in Mali von unter 1000 Euro gegenüber, das in den armen Aktionsgegenden von Africa GreenTec noch niedriger liegen dürfte. Wie Anlagen in diesen Gegenden je eine Million Euro oder mehr einnehmen sollen, erklärt Africa GreenTec nicht.

    Für Wohltätigkeitsorganisationen wären ähnliche Zahlen kein Problem. Africa GreenTec wirbt aber um Investitionen statt Spenden. Dafür verspricht es hohe Gewinne, nennt aber keinen Plan, wie diese erreicht werden sollen. Ob hinter der Firma ein geniales Geschäftsmodell steht oder eine Pleite mit Ansage, kann derzeit niemand beurteilen.

    Klappt der Plan, macht er Habecks Staatssekretär zum 15-fachen Millionär

    An eben diesem Unternehmen hält Habecks Staatssekretär Udo Philipp rund 4,1 Prozent der Anteile. Gemessen am Firmenwert von 89 Millionen Euro, den sich Africa GreenTec laut Spiegel selbst zuschreibt, ist Philipps Aktienpaket rund 3,6 Millionen Euro wert. Vervierfacht sich der Unternehmenswert, wie von Gründer Schreiber vorausgesagt, bis 2026, machen Philipps Anteile ihn zum 15-fachen Millionär. Nicht bekannt ist, wie viel Philipp für seine Anteile gezahlt hat.

    Philipp, im Wirtschaftsministerium für Startups zuständig, hat ein privates Interesse am Erfolg von Africa GreenTec. Da passt so gar nicht ins Bild, dass das Unternehmen aus dem Wirtschaftsministerium eine Förderung bekam. Zwar schoss das Ministerium schon unter Habeck-Vorgänger Peter Altmaier (CDU) Geld in Africa GreenTec. Geschieht es aber mit einem Staatssekretär, der sich damit womöglich Millionen sichert, liegt schnell der Eindruck in der Luft, der Staatssekretär vermische Berufliches mit Privatem.

    Soweit die eine Seite der Geschichte.

    Mini-Förderungen und Entscheidungen ohne den Staatssekretär

    Die andere Seite beginnt damit, dass das Wirtschaftsministerium diesem 16 Millionen Euro verschlingenden Unternehmen nach eigenen Angaben rund 35.500 Euro für ein vierjähriges Projekt zugeschossen hat, an dem drei weitere Partner beteiligt sind. Für Africa GreenTec bleiben also einige Tausend Euro pro Jahr – kein Betrag, der über den Erfolg von Philipps Investition entscheidet.

    Dieser war laut Wirtschaftsministerium nicht mal an der Entscheidung beteiligt. Sie sei über Projektträger und die Fachebene getroffen worden, erklärt das Ministerium in einer Pressemeldung.

    Hinzu kommt: Überschätzt Africa GreenTec seinen eigenen Wert, ist die Beteiligung Philipps auch deutlich weniger wert.

    Schlechter Eindruck und unkluge Entscheidungen


    Gemessen an diesen Zahlen liefern die Förderung und Philipps Beteiligung keinen Skandal. Eher werfen sie die Frage auf, wieso Habecks Ministerium erneut so unklug handelte.

    35.500 Euro beeinflussen die Zukunft Africa GreenTecs wenig bis gar nicht. Hält ein Staatssekretär eine Millionenbeteiligung am Unternehmen, liefert das Wirtschaftsministerium mit der Förderung aber allen Munition, die Habeck unterstellen, keine Politik zu können.


    https://www.focus.de/finanzen/habeck...194666201.html

    Ich nehme mal an, dass die tatsächliche Förderung weit über diesem bekannt gewordenen Betrag liegt. Und vor allem: Wie kommt der Staatssekretär jetzt schon zu diesem hohen Millionenwert seiner Beteiligung?


    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    10.321

    AW: Klappt der Plan, wird Habecks Staatssekretär zum 15-fachen Millionär

    So lange einflussreiche Milliardäre ebenfalls profitieren und die MSM das Spiel durch Verschweigen und Ablenken mitmachen, gibt es wenig zu befürchten.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - WEFers are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit. Das Böse beginnt mit einer Lüge.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    32.567
    Blog-Einträge
    1

    AW: Klappt der Plan, wird Habecks Staatssekretär zum 15-fachen Millionär

    Es gab heute eine Reaktion von Habeck. Er sagte in die Kamera zu diesem Fall: Die Compliance-Regeln seien nicht nur eingehalten worden, sondern übererfüllt worden.

    Man fasst es nicht!
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    59.003

    AW: Klappt der Plan, wird Habecks Staatssekretär zum 15-fachen Millionär

    Es gab nie eine korruptere und verlogenere Regierung als diese. Schon Corona hat gezeigt, wie weit und tief die Politiker in den Machenschaften verstrickt sind und als Aktionäre jener Firmen, bei denen sie Impfstoffe bestellt haben, viel Geld verdient haben. Es gibt absolut keine Schamgrenzen mehr.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    19.370
    Blog-Einträge
    1

    AW: Klappt der Plan, wird Habecks Staatssekretär zum 15-fachen Millionär

    Es lebe die Korruption!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.2019, 23:34
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.2016, 12:54
  3. Der hässliche Millionär
    Von Quotenqueen im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.12.2014, 09:41
  4. Millionär hat ein Buch geschrieben und die SPD jubelt
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 17:49
  5. Klappt
    Von murktimon im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 17:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •