Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    31.629
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Ein neuer, irrer Trend: Die Leute reien sich um Gasheizungen

    Heizungsinstallateur im Interview
    Ein neuer, irrer Trend: Die Leute reien sich um Gasheizungen

    Wenn sich ein Robert Habeck so hinstellt, macht mich das fassungslos, sagt Heizungsinstallateur Marco Hanke.

    Die Heizungs-Plne der Ampel-Regierung sorgen fr massive Verunsicherung. Heizungsinstallateur Marco Hanke berichtet ber eine Branche in Aufruhr und Kundengesprche, die ihm selten so nah gegangen sind.

    Marco Hanke ist gelernter Meister fr Gas- und Wasserinstallationen und Meister fr Zentralheizung und Lftungsbau. Zudem ist er Landesinnungsmeister des Fachverbands Sanitr Heizung Klima (SHK) in Mecklenburg-Vorpommern.

    FOCUS online: Krzlich hat auf FOCUS online ein Rentner berichtet, wie es ihm mit den Heizplnen der Bundesregierung geht. Er sprach von existenziellen ngsten. Gerd Zeidler hat ein Eigenheim mit Gasheizung - und ist ein Kunde von Ihnen. Sind viele Ihrer Kunden hnlich besorgt?

    Hanke: Das kann man wohl sagen, manche sind richtiggehend panisch. berhaupt ist mein Beruf seit einiger Zeit ein anderer geworden. Das Telefon steht kaum still, mein E-Mail-Postfach quillt ber.

    Und es kommt auch immer fter vor, dass Kunden bei uns im Bro aufschlagen, sobald sie den Auftrag fr den Einbau eines Gertes erhalten haben. Sie wollen das unbedingt sofort fix machen, haben offensichtlich Angst, sonst knnte ihnen einer zuvorkommen. Das kannte ich so bisher nicht.

    Sie reden vom Einbau von Wrmepumpen?

    Hanke: Nein, da ist die Nachfrage vorerst abgeebbt. Wir hatten einen ziemlichen Boom mit dem Beginn des Ukrainekriegs. Eine zweite Welle kam dann im Winter, als man dachte, Gas wrde knapp werden.

    Als es hier Entwarnung gab, hat sich die Lage entspannt.
    Seit die Ampel-Regierung Mitte Mrz ihre Plne fr die Wrmewende bekannt gegeben hat, erleben wir einen neuen, irren Trend. Die Leute reien sich richtiggehend um Gasheizungen.

    Um Neugerte, obwohl die doch perspektivisch aus den Husern verschwinden sollen? Wieso?

    Hanke:
    Naja, die Investitionen sind hier berschaubar, wir reden von einem Betrag zwischen 7500 und 8500 Euro. Fr den Einbau einer Wrmepumpe muss man mit deutlich mehr rechnen.

    Oft zieht die Umrstung ein ganzes Bndel an Manahmen nach sich: Die Immobilie muss gedmmt werden, bekommt im Idealfall eine Fubodenheizung, dafr wiederum braucht es andere Tren. Die 20.000 bis 25.000 Euro fr die Wrmepumpe selbst sind oft nur ein Bruchteil.

    Ich persnlich habe Bauchweh, wenn jemand seine gut funktionierende Heizung ersetzen will

    Dafr hat man eine langfristige Lsung. Heizen mit Gas dagegen wird ab 2024 schwierig.

    Hanke: Aber mit Gas zu heizen wird weiter mglich sein und nicht verboten werden, wie viele flschlicherweise glauben. Voraussetzung fr den Weiterbetrieb ist natrlich, dass kein neues Gert eingebaut werden muss.

    Wohin die Regelung mitunter fhrt, zeigen Anrufe von Menschen wie Gerd Zeidler: Die Heizung ist um die zehn Jahre alt und in einem guten Zustand. Viele denken trotzdem ber den Wechsel zu einem Neugert nach. Sie wollen auf Nummer sicher gehen.

    Macht das in Ihren Augen Sinn?

    Hanke: Ich persnlich habe Bauchweh, wenn jemand seine gut funktionierende Heizung ersetzen will. Das ist weder wirtschaftlich noch nachhaltig.

    Was raten Sie den Kunden stattdessen?

    Hanke: Darauf gibt es keine pauschale Antwort, das ist sehr individuell.

    Das heit, Sie schauen sich die Situation an und entscheiden vor Ort?

    Hanke: Vor-Ort-Besichtigungen gibt es bei uns im Moment so gut wie gar nicht. Wir sind so berlastet, dass wir schlichtweg keine Zeit mehr haben, zu den Kunden zu fahren.

    Und wie bewerten Sie dann die Situation?

    Hanke: Wir lassen uns Fotos schicken, kommunizieren viel auf digitalem Weg. Auf ein gutes Mitwirken der Kunden sind wir im Moment wirklich angewiesen. Wir lassen uns die Heizsysteme im Vorfeld einer Beratung so dezidiert wie mglich beschreiben.

    Stndig wird orakelt: Wenn ich noch xy Jahre lebe, haut das mit dem jetzigen Gert noch hin - wenn ich vorher sterbe, habe ich ein Problem

    Herr Zeidler meinte, der Kontakt mit Ihnen sei diesmal anders gewesen, persnlicher.

    Hanke: Ich spre natrlich, was bei den Kunden los ist. Vor allem bei den lteren. Hier muss man bedenken, dass sich ab einem gewissen Alter eine entsprechende Investition nicht mehr lohnt und im Zweifel das fr das Alter Ersparte aufbraucht.
    Ich kann mich nicht daran erinnern, dass jemals so oft deren Ableben Thema gewesen wre.

    Stndig wird orakelt: Wenn ich noch xy Jahre lebe, haut das mit dem jetzigen Gert noch hin. Wenn ich vorher sterbe, habe ich ein Problem.
    Ich finde das wrdelos! Und gleichzeitig sehr nachvollziehbar, wenn man sich anschaut, wo diese Menschen stehen.

    Wo denn?

    Hanke:
    Im luftleeren Raum, ohne jede Orientierung. Nicht nur, dass die Politik unrealistische Vorgaben skizziert, auch die Kommunikation erfolgt bruchstckhaft. Solche tiefgreifenden Vernderungen muss man den Menschen vernnftig erklren und ihnen Sicherheit geben.

    Immerhin: Gerade die lteren wurden gezielt angesprochen, man wrde sich kmmern, entlasten.

    Hanke:
    Das ist genau das, was ich meine: Es werden Phrasen verkndet wie: Seid unbesorgt, alles wird gut. und damit hat sichs. Ganz ehrlich: Das schrt doch nur noch mehr Angst. Unser Beratungsaufwand ist in diesen Tagen enorm und manchmal macht mich das richtig wtend.

    Natrlich will und soll ich als Fachmann informieren. Aber die Art von Beratung, die wir im Moment leisten, geht weit ber technische Informationen hinaus. Nochmal: Es wre Aufgabe der Politik, die Menschen mitzunehmen.
    Berlin lsst die Leute allein, daher kommen sie zu uns. Massenweise.

    Knnen Sie die Kunden denn ein Stck weit beruhigen?

    Hanke: Wie mans nimmt.
    Wir philosophieren in alle mglichen Richtungen, denn auch wir wissen ja bis heute nicht, was kommt und knnen nur immer wieder sagen: Noch haben wir keine neue gesetzliche Regelung, bewegen uns also im gewohnten Rahmen. Was wir tun, ist mgliche Regularien und Preisentwicklungen aufzuzeigen. Am Ende muss der Kunde selbst entscheiden. Ich habe schlielich auch keine Glaskugel.

    Wenn sich ein Robert Habeck so hinstellt, macht mich das fassungslos

    Aber dafr bald eine goldene Nase, wie manche meinen. Stimmt das?

    Hanke: Wie mans nimmt. Ich mchte nicht klagen, eine schlechte Auftragslage sieht anders aus. Aber dass es ein Selbstlufer ist, kann ich jetzt auch nicht behaupten. Das fngt schon bei den Materiallieferungen an. Bis vor ein paar Wochen konnten wir den Kunden die zgige Lieferung einer Gasheizung noch garantieren.

    Jetzt fehlen stndig Teile. Mal ist der Wasserspeicher das Problem, mal die Abgasfhrung, oft die Regler. Eine Heizungsanlage besteht ja aus mehreren Komponenten. Wenn ich nicht alle zusammen habe, kann ich das Gert nicht einbauen.

    Sie knnen sich sicher vorstellen, was das bedeutet:
    noch mehr Anrufe, noch mehr Panik. Ich wei nicht, ob den Verantwortlichen in Berlin bewusst ist, was sie da losgetreten haben.

    Dass so viele Menschen aktuell auf fossile Energien setzen, kann jedenfalls nicht das Ziel gewesen sein.

    Hanke:
    Wenn ein Robert Habeck sich allen Ernstes hinstellt und sagt, er finde das nicht toll, dass jetzt so viele Gasheizungen bestellt wrden, macht mich das fassungslos. Das Verhalten der Menschen war doch absehbar.

    Was wrden Sie dem Minister sagen, wenn Sie ihn treffen wrden?

    Hanke: Dass ich die Wrmewende wichtig finde, aber
    die Art und Weise, wie hier vorgegangen wird, eine Katastrophe ist. Es ist ein Unding, in welch berhastetem Tempo die Transformation des Wrmemarktes umgesetzt werden soll. Quasi ber Nacht. Zunchst hat es fr mich anders ausgesehen.

    Nmlich?

    Hanke: Ich fand es vernnftig, wie die damals noch neue Ampel-Regierung sich mit der Industrie zusammengesetzt und ber einen mglichen Fahrplan fr die Energiewende gebrainstormed hat. Fr mich klangen die damaligen Plne zuversichtlich, wenn auch vielleicht noch etwas vage.

    Aber immerhin: Die Industrie hat dann ja angefangen, Wrmepumpenfabriken zu bauen. Die Richtung stimmte, als eine erste Orientierung fr Gesetze stand meines Wissens das Jahr 2025 im Raum.
    Das pltzliche Vorziehen der Frist hat mich ehrlich schockiert - direkt darauf fging bei uns im Betrieb die Post ab. Wobei ich glaube, dass das erst der Anfang ist.

    Es ist nicht verwunderlich, dass es in der Industrie zu Verwerfungen kommt

    Sie meinen, die Wartezeiten fr Neugerte werden noch lnger werden? Worber reden wir? Zwei Monate statt zwei Wochen?

    Hanke: Das wird nicht reichen.
    Dazu stellt sich die Frage, ob Kunden, die jetzt eine Gasheizung bestellen, die Gerte noch einbauen drfen, wenn dann die neuen Regularien greifen. Wir sagen jetzt schon als Fachverband, dass eine angemessene Karenzzeit unerlsslich ist.

    Dass die Teile geliefert werden, ist ein Punkt. Die begrenzte Kapazitt von uns Handwerkern ein anderer.
    Wir vom Fachverband haben mal nachgerechnet, wie lange es dauern wrde, wenn wir in ganz Mecklenburg-Vorpommern ab sofort smtliche Heizungen umrsten wrden. Die Zahl der Haushalte, die Anzahl der Betriebe und auch deren Mitarbeiter das ist alles in der Rechnung mit drin.

    Und?

    Hanke:
    Wir wren 20 Jahre lang beschftigt. Hierbei gilt es zu beachten, dass in dieser Zeit kein Badezimmer im Land saniert oder altersgerecht umgebaut werden knnte. Denn schlielich ist unser Aufgabenspektrum nicht nur auf die Heizungsanlagen begrenzt.

    Puh

    Hanke: Ja genau.
    Das ist noch so etwas, das Berlin vermutlich nicht im Blick hat. Es ist nicht verwunderlich, dass es auch bei der Industrie zu Verwerfungen kommt, wie aktuell bei Viessmann.

    Der Wrmepumpenhersteller, der in die USA geht?

    Hanke: Richtig. Aus unternehmerischer Sicht finde ich das nachvollziehbar. Viessmann baut auch Gasheizungen und mchte international wettbewerbsfhig bleiben. Wenn in Deutschland nur noch Wrmepumpen verbaut werden, muss ein solches Unternehmen reagieren.

    Apropos, kreativ: Ihr Kunde, Gerd Zeidler hat erzhlt, Sie htten ihm zur Beschaffung von Ersatzteilen fr seine Gasheizung geraten. Ist das ein genereller Tipp von Ihnen und wenn ja: Haben Sie eine konkrete Empfehlung fr die Zusammenstellung des Ersatzteillagers?

    Hanke: Das hngt ganz vom Gertetyp und der Gerteserie ab, verallgemeinern kann man das leider nicht. Auerdem ist nicht jede zwlf Jahre alte Heizung so gut in Schuss wie die von Herrn Zeidler. In seinem konkreten Fall wurde eine gute Lsung gefunden, glaube ich.

    Aber ob das immer die optimale Lsung ist, wenn Gasheizungen knftig bis zum letzten Punkt totrepariert werden? Sagen wir so: nachhaltig ist was anderes, denn der Austausch veralteter ineffizienter Technologie wird so unntig herausgezgert.

    https://www.focus.de/immobilien/wohn...192870100.html
    Das geht nicht
    Ein Satz in Habecks Heiz-Gesetz macht sogar eine Bau-Ingenieurin fassungslos

    https://www.focus.de/finanzen/news/bau-ingenieurin-im-interview-ein-satz-in-habecks-neuem-heiz-gesetz-macht-sogar-bau-ingenieurin-fassungslos_id_192702539.html

    76-jhriger Hausbesitzer klagt anHabecks Heizplne sind keine Enteignung, sondern eine Entmndigung

    https://www.focus.de/immobilien/wohnen/76-jaehriger-hausbesitzer-klagt-an-habecks-heizplaene-sind-keine-enteignung-sondern-entmuendigung_id_192598476.html






    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    55.838


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Ein neuer, irrer Trend: Die Leute reien sich um Gasheizungen

    Wer sich mal mit der Thematik Wrmepumpen auseinandersetzt, der wundert sich jetzt nicht ber den Gasheizungshype. Wer sich nun eine Gasheizung einbauen lsst, hat zumindest theoretisch bis zu 30 Jahre Ruhe. Theoretisch. Denn es sind fr die kommenden Jahren massive Preissteigerungen beim Gas angekndigt. Bundesbauministerin Geywitz sagte es bei Anne Will so schn, dass damit die Gasheizung keine Alternative zur Wrmepumpe ist. Es wird ein Zwang ausgebt. Nicht offiziell, sondern ber den Geldbeutel. Aber selbst das teuerste Gas ist immer noch billiger als die Wrmepumpe, die jhrliche Kosten (Anschaffung, Einbau und Betrieb) von mehr als 10000 Euro verursacht.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beitrge
    10.251


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Ein neuer, irrer Trend: Die Leute reien sich um Gasheizungen

    Auf der anderen Seite werden LNG Terminals gebaut, oder zumindest mchte man das. Somit ist selbst dem Regime klar, dass die totale Elektrifizierung den Energiebedarf nicht abdecken kann.

    Wie sieht die Rechnung aus, wenn alle Haushalte auf Wrmepumpen umstellen wrden? Wie viel mehr Kilowatt - wohl eher Giga- oder sogar Terawatt - an elektrischer Leistung werden zustzlich bentigt? Das erfordert eine Anpassung der Infrastruktur, zustzliche Kraftwerke, an die neuen Anforderungen angepasste Leitungen etc. Das alles mit „Zappelstrom“, „angebotsorientiert“ (smart-meter), bei Dunkelflaute keine Heizung.

    Die Infrastruktur fr Gas existiert bereits, wenn sie nicht par ordre du Patrick Graichen gesprengt oder zurckgebaut wird, damit es keine Alternative, kein Backup mehr gibt. Gas gbe es genug, Elektrizitt eher Mangelware, weil das grne Konzept nicht die ntige Menge herstellen kann - zumindest nicht bedarfsorientiert.

    Wusste jemand vor 1 Jahr von den Heizungsplnen des Regimes? Pltzlich kommt aus dem heiteren Himmel ein neues Gesetz, das Existenzbedrohend ist. Es gibt keine Planungs- und keine Rechtssicherheit in Deutschland, die zuvor zumindest durch die Besitzstandswahrung gewhrt war. Die wurde nun durch „Enteignung“ ersetzt. Absolut logisch, dass all jene, die es sich leisten knnen, allen voran auslndische Investoren, ihren Besitz aus Deutschland abziehen, durch Verkauf der Immobilie z.B., oder durch Aufgabe des Produktionsstandortes.

    Die Hoffnung besteht, dass die nchste Regierung die gegenwrtige destruktive Politik wieder rckgngig macht. Aber dafr gibt es mit Sicherheit nur eine Alternative.
    Gendert von abandlnder (06.05.2023 um 09:32 Uhr)
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - WEFers are evil. Im Zweifel ... fr die Freiheit. Das Bse beginnt mit einer Lge.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    31.629
    Blog-Eintrge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Ein neuer, irrer Trend: Die Leute reien sich um Gasheizungen

    Zitat Zitat von abandlnder Beitrag anzeigen
    Auf der anderen Seite werden LNG Terminals gebaut, oder zumindest mchte man das. Somit ist selbst dem Regime klar, dass die totale Elektrisierung den Energiebedarf nicht abdecken kann.

    Wie sieht die Rechnung aus, wenn alle Haushalte auf Wrmepumpen umstellen wrden? Wie viel mehr Kilowatt - wohl eher Giga- oder sogar Terawatt - an elektrischer Leistung werden zustzlich bentigt? Das erfordert eine Anpassung der Infrastruktur, zustzliche Kraftwerke, an die neuen Anforderungen angepasste Leitungen etc. Das alles mit „Zappelstrom“, „angebotsprientiert“, bei Dunkelflaute keine Heizung.

    Die Infrastruktur fr Gas existiert bereits, wenn sie nicht par ordre du Patrick Graichen gesprengt oder zurckgebaut wird, damit es keine Alternative, kein Backup mehr gibt. Gas gbe es genug, Elektrizitt eher Mangelware, weil das grne Konzept nicht die ntige Menge herstellen kann - zumindest nicht bedarfsorientiert.

    Wusste jemand vor 1 Jahr von den Heizungsplnen des Regimes? Pltzlich kommt aus dem heiteren Himmel ein neues Gesetz, das Existenzbedrohend ist. Es gibt keine Planungs- und keine Rechtssicherheit in Deutschland, die zuvor zumindest durch die Besitzstandswahrung gewhrt war. Die wurde nun durch „Enteignung“ ersetzt. Absolut logisch, dass all jene, die es sich leisten knnen, allen voran auslndische Investoren, ihren Besitz aus Deutschland abziehen, durch Verkauf der Immobilie z.B., oder durch Aufgabe des Produktionsstandortes.

    Die Hoffnung besteht, dass die nchste Regierung die gegenwrtige destruktive Politik wieder rckgngig macht. Aber dafr gibt es mit Sicherheit nur eine Alternative.
    Vor einem Jahr wuten die Grnen ja nicht, dass sie an die Macht kommen wrden. Und ab da ging dann alles sehr schnell, die Partei, die es wirklich geschafft hat, binnen Monaten ein ganzes Land nachhaltig fr mehrere Generationen, wenn nicht fr ewig, zu ruinieren.

    Und noch ein Nebeneffekt: Die Leute haben jetzt wirklich Angst und die Industrie geht dahin, wohin sie gehen soll, nmlich dorthin, wo der Strom nur ein paar Cent kostet, wie Graichen der Wirtschaft vorschlug.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.08.2022, 20:10
  2. Es wird immer irrer!
    Von noName im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.11.2016, 18:06
  3. ber den Trend sich selbst anzuznden
    Von burgfee im Forum Gesellschaft - Soziales - Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.2015, 17:55
  4. Leipziger Vermieter reien sich um Asylanten
    Von Antonia im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.10.2014, 16:09
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.12.2009, 00:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •