Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    55.838


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Update: Nach Vorfllen mit Flchtlingen: Dorf wei nicht mehr weiter

    Gaskraftwerktechniker Moneer M.

    Hahahahaha......na klar


    ...Aktuell wollen die Flchtlinge weg aus Peutenhausen.



    Gut so. Da sie ohnehin alle als Asylbetrger ins Land gekommen sind, knnen sie ja wieder in ihre Herkunftslnder zurck


    Doch dann gab es einige Einbrche.
    Ein paar Einbrche also, die Leute sollen sich doch nicht so haben. Die Zuwanderung bringt doch etwas Farbe in den ansonsten so tristen Alltag der Drfler.

    Rechte Aktionen lassen Integrationsversuche scheitern
    Sind die kriminellen Handlungen dieser "Flchtlinge" rechte Aktionen? Oder soll das Aufbegehren der Brger kriminalisiert werden? Nach altbewhrtem Muster erfolgt die Tter-Opfer-Umkehr



    Die Flchtlinge mchten schnell Deutsch lernen
    Wer das glaubt entpuppt sich als links-grner Depp oder gnadenloser Naivling. Es ist schlimm aber eben auch typisch fr die links-grne Propaganda-Plattform ARD derart verdrehte und sinnentstellte Darstellungen der Problematik unters dumme Volk zu bringen. Mit verantwortlich fr den nicht enden wollenden Flchtlingszustrom sind all jene, die sich in den Dienst der Politik gestellt haben. Diese ganzen Helferkreise haben das alles erst mglich gemacht. Wre die Politik alleine mit den von ihr verursachten Problemen geblieben, gbe es schon lngst eine Abschottung und Regulierung.
    Gendert von Realist59 (19.02.2023 um 10:23 Uhr)
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #12
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    31.629
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Update: Nach Vorfllen mit Flchtlingen: Dorf wei nicht mehr weiter

    Wenn sich Anwohner pltzlich mit Pfefferspray bewaffnen

    Nach mehreren Fllen von Einbruch und sexueller Belstigung von Frauen will Peutenhausen in Oberbayern keine Migranten mehr aufnehmen. Dorfbewohner rsten sich mit Pfefferspray aus. Auch Rechtsextreme machen mobil. Die Situation scheint ausweglos.
    Im Januar hatte Lengler ffentlichkeitswirksam verkndet, keine Migranten mehr aufzunehmen. Jetzt sei Schluss, man habe seine Schuldigkeit getan. Die Vertrge fr die beiden Unterknfte hat er gekndigt, 2024 werden sie auslaufen. Von Schleswig-Holstein bis Traunstein habe er daraufhin Reaktionen bekommen, von Brgern und Brgermeistern.

    Viele seien froh gewesen, dass jemand mal ausspricht, dass es nicht mehr funktioniert. Nur die Politik habe sich nicht interessiert, kein Abgeordneter sich gemeldet oder mal nachgefragt. Jeder hat Angst, das Thema aufzugreifen, aus Angst, in die rechte Ecke gestellt zu werden, sagt Lengler.
    Tyroller, der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr sagt:

    Es kann nicht sein, dass eine Dorfgemeinschaft ber Jahre auffangen muss, was Aufgabe des Staates wre, sagt er. Der Helferkreis hat sich schon vor ein paar Jahren aufgelst. Jetzt finde sich niemand mehr, der helfen kann oder will.
    Seitdem gebe es auch kein Zusammenleben mehr zwischen den Dorfbewohnern und den etwa 50 Asylbewerbern.

    Es blieb ein Nebeneinanderleben, das halbwegs funktioniert hat, bis 2022 in Peutenhausen mehrmals eingebrochen wurde, auch bei Tyroller. Eine berwachungskamera habe den Tter aufgezeichnet; er habe diesen wiedererkannt aus dem Umfeld einer Peutenhausener Asylunterkunft.
    Kurz darauf kam es zu einem Vorfall, der die Stimmung im Dorf endgltig zum Kippen gebracht hatte. Zwei junge Mnner aus der Unterkunft sollen betrunken eine Trauerfeier gestrt und vor der Kirche zwei ltere Frauen sexuell belstigt haben. Ein Anwohner habe die Schreie gehrt und Schlimmeres verhindern knnen, erzhlt Tyroller.
    Nach dem Vorfall vor der Kirche habe Angst im Dorf geherrscht. Kurz zuvor war in Illerkirchberg ein Mdchen gettet worden, diese Nachricht htten alle im Kopf gehabt, erzhlt Lengler.

    Viele htten sich Pfefferspray besorgt, zeitweise sei bei Dunkelheit niemand mehr auf der Strae gewesen. Was Lengler und Tyroller mehrfach betonen: Niemand im Dorf sei rechts ...
    ... und jetzt wurde ein Logo der Partei "Der 3. Weg gefunden" und Rechtsextreme seien gesichtet worden.

    Ganzer Artikel hier:

    https://www.welt.de/politik/deutschl...bewaffnen.html

    Die Leserbriefe dazu, ber 1000 an der Zahl, sprechen eine deutliche Sprache:
    Steffen K.
    vor 10 Minuten
    Schn wenn man bei jedem dieser Artikel wenigstens noch das Narrativ Rechtsextreme mit unter bringen kann.
    Katharina S.
    vor 11 Minuten
    Auch hier in Oberbayern, kann man als Frau nicht auf die Hilfe der Polizei hoffen. Aber bitte kein Pfefferspray-das beinhaltet den Tatbestand der Vorstzlichkeit. Als Frau gilt:Starke Taschenlampe und Trillerpfeife und fit sein um schnell laufen zu knnen!
    Enrico R.
    vor 18 Minuten
    Schon mal geprft wie viele von abgeschoben werden knnen? Was heisst rechts in der heutigen Zeit? Rechts ist doch alles was die linke vorgegebene Denkweise in Frage stellt. Ja dann bin ich halt rechts, ich bin aber nicht bereit sehenden Auges in den Abgrund zu fahren mit Politikern die an Doofheit nicht zu berbieten sind.
    Marko R.
    vor 20 Minuten
    "die beiden jungen Mnner wurden in eine Unterkunft in einem anderen Ort verlegt"

    Okay, somit die Mglichkeit ein jngere Frau zu belstigen? 🤔
    Wickerman
    vor 14 Stunden
    Von der "groen"Politik hrt man zu dem Thema nur drhnendes Schweigen. Den Damen und Herren in Berlin und den Landeshauptstdten ist vollkommen klar das sie das Land so mit Vollgas an die Wand fahren. Aber keiner hat die die Kltze um wirklich auf den Tisch zu hauen und dagegen vernnftig vorzugehen. Blo nicht in die rechte Ecke gestellt werden. Ich kann gar nicht soviel fressen wie ich kotzen mchte!
    Dachs
    vor 14 Stunden
    Welcher Ort mchte berhaupt noch Migranten aufnehmen??
    Die meisten Leute haben die Nase voll.
    Mich wundert es jedenfalls nicht.
    Gabriele K.
    vor 15 Stunden
    Nein, die Situation ist nicht "ausweglos". Die Bevlkerung sagt doch klar, was sie will.
    Also gilt es jetzt die Migranten anderswo in Bayern oder Deutschland unterzubringen.
    Eventuell festzustellen, dass auch anderswo nicht gejubelt wird bzw. sich Protest regt. Dann kommt man u.U. an "hherer Stelle" darauf, dass ein genereller Migrations-Flchtlings-Aufnahmestopp dringend angeraten ist.
    Es kommen schon lange viel zu viele. Wir schaffen das nicht und ganz ehrlich: die meisten Menschen wollen es inzwischen auch nicht mehr schaffen.
    Petra S.
    vor 15 Stunden
    Es gibt nichts zu beschnigen- gegen den Willen der Mehrheit spielt eine durchgeknallte linksgrne Regierung (auch MerkelCDU) weltsozialamt die irreversiblen Folgen sind heute nicht nur annhernd abzuschtzen- ich spende Pfefferspray
    Rolf K.
    vor 15 Stunden
    Es nervt langsam dass jeder der ein offensichtliches Problem benennt mindestens zehnmal betonen muss dass er nicht rechts ist.
    Volker W.
    vor 15 Stunden
    Deutschland wird zerlegt. Wer das bisher nicht kapiert hat, dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen!
    M.O
    vor 15 Stunden
    Ein gespaltenes Dorf - denn Offenheit findet nur an den offenen Grenzen statt. Wenn hier berwiegend junge Mnner ankommen (Ukraine ausgeschlossen), dann muss ein offenes Land doch auch ber deren sexuelle Bedrfnisse sprechen (in den Heimatlndern durchqueren Frauen verschleiert die ffentlichkeit, sexuelle Aufklrung findet nicht statt. Wer sich Offenheit auf die Mtze schreibt, muss sich auch allem Konflikthaftem offen stellen. Die Regierungsparteien mauern
    Peter W.
    vor 15 Stunden
    Jetzt ist es offensichtlich soweit, Verursacher Staat kann die Brger vor seinen selbst initiierten Tun, nicht mehr schtzen. Sollte man zum Schutz von Frau und Kind nicht Brgerwehren einsetzen?
    Alexander B.
    vor 15 Stunden
    Naja, bevor man das tut, sollte man vermutlich beim zustndigen Verwaltungsrecht genau dies, dass nmlich der Staat seine Pflichten nicht erfllt, mal feststellen lassen

    Da hngt dann nmlich mehr dran, bis hin zur Frage, warum man eine Staat, der seine Pflichten nicht erfllt, noch mit Steuern finanzieren muss
    Robert S.
    vor 16 Stunden
    Es kann nicht sein, dass eine Dorfgemeinschaft ber Jahre auffangen muss, was Aufgabe des Staates wre, sagt Herr Tyroller. Er unterliegt dem selben Irrtum wie viele gutglubige Brger. Denn es ist weder die Pflicht von Dorfgemeinschaften, noch ist es Aufgabe des Staats, die Millionen von Migranten, welche von moralisierenden Politikern und naiven Aktivisten nach Deutschland gelockt werden, aufzunehmen, zu versorgen, zu finanzieren und zu erdulden. Sollen das doch die machen, die diese Willkommenskultur protegieren. Privat, bei sich zuhause und mit ihrem Geld.
    Bea M.
    vor 16 Stunden
    Besonders schlimm finde ich, dass die kriminellen Subjekte einfach in eine andere Gemeinde "verlegt" werden - sollen die sich doch mit den Kerlen herumrgern. Unfassbar wie hier vorgegangen wird! Desweiteren fllt mir auf, dass alle die die fatale Migrationspolitik zu recht kritisieren, sich im selben Moment rechtfertigen um um Himmels Willen NICHT RECHTS als Rechte zu gelten. Frher nannte man das schlicht konservativ.... Wann ist dieses Land falsch abgebogen?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  3. #13
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    55.838


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Update: Nach Vorfllen mit Flchtlingen: Dorf wei nicht mehr weiter

    „Es kann nicht sein, dass eine Dorfgemeinschaft ber Jahre auffangen muss, was Aufgabe des Staates wre“, sagt er. Der Helferkreis hat sich schon vor ein paar Jahren aufgelst. Jetzt finde sich niemand mehr, der helfen kann oder will.

    Und genau da liegt das Problem. Es sind zu viele Naivlinge unterwegs die bereitwillig dem Staat die Arbeit abnehmen. Der hat sich daran gewhnt, dass es so viele ntzliche Idioten gibt und macht einfach immer so weiter. Wren die staatlichen Stellen von Beginn an alleine mit dem vom Staat geschaffenen Problemen gewesen, dann wren die Grenzen sehr schnell geschlossen worden.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #14
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beitrge
    3.583


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Update: Nach Vorfllen mit Flchtlingen: Dorf wei nicht mehr weiter

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Und genau da liegt das Problem. Es sind zu viele Naivlinge unterwegs die bereitwillig dem Staat die Arbeit abnehmen. Der hat sich daran gewhnt, dass es so viele ntzliche Idioten gibt und macht einfach immer so weiter. Wren die staatlichen Stellen von Beginn an alleine mit dem vom Staat geschaffenen Problemen gewesen, dann wren die Grenzen sehr schnell geschlossen worden.
    Offenbar scheint zumindst das Potenzial der "Schild hoch" und "alles was geht" Brger weniger zu werden. Es kommt spt, aber das knnte durchaus ein Gamechanger werden, denn wie sollte das kompensiert werden ???
    Nur ein Flgelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslsen

  5. #15
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    55.838


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Update: Nach Vorfllen mit Flchtlingen: Dorf wei nicht mehr weiter

    Zitat Zitat von ryder Beitrag anzeigen
    Offenbar scheint zumindst das Potenzial der "Schild hoch" und "alles was geht" Brger weniger zu werden. Es kommt spt, aber das knnte durchaus ein Gamechanger werden, denn wie sollte das kompensiert werden ???
    So ein "Engagement" der Gutmenschen kann nicht aus einer momentanen Laune heraus kommen. Diese "Flchtlinge" brauchen jahrelange Betreuung. Sie sind unfhig alleine zurechtzukommen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #16
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beitrge
    10.805


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Update: Nach Vorfllen mit Flchtlingen: Dorf wei nicht mehr weiter

    Tja, die bsen Deutschen sind eben doch alle Nazis. Dabei haben sich Musel und Nazis immer so gut verstanden!

  7. #17
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    18.551
    Blog-Eintrge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Update: Nach Vorfllen mit Flchtlingen: Dorf wei nicht mehr weiter

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    So ein "Engagement" der Gutmenschen kann nicht aus einer momentanen Laune heraus kommen. Diese "Flchtlinge" brauchen jahrelange Betreuung. Sie sind unfhig alleine zurechtzukommen.
    Sie sind eher unwillig.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Weiss nicht mehr was und weiter
    Von Mahra im Forum Museleum - Mllhalde
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 12.03.2023, 21:10
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.2016, 19:07
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.10.2015, 11:24
  4. Hilfe! Ich wei nicht mehr weiter
    Von emalik2 im Forum Forum fr Ex-Muslime
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.10.2014, 15:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •