Claudia Roth (Grüne) will einen angeblich christlichen Spruch auf dem Berliner Stadtschloss eliminieren. Aus Sorge um das Seelenheil ihres islamischen Klientels. Das ist auch in Kreuzberg in Gefahr. Dort wurde eine Kletterburg auf einem Spielplatz gebaut. Nach den Wünschen der Kinder. Das Ergebnis:
Name:  22.jpg
Hits: 28
Größe:  148,0 KB
So hatten es sich die Kinder gewünscht: mit lila Kreuz auf dem Dach

Das Kreuz spielt auf den Namen des Bezirks an: Kreuzberg
Aber das passte den Moslems nicht.....

Kreuz-Posse auf dem Kinderspielplatz! Erst vergangenen Montag wurde der Spielplatz im Monbijoupark eröffnet. Zwei Jahre lang wurde geplant, gebaut – und jetzt geändert! Eines der Spielgeräte, das Wasserschloss, zierte ein lilafarbenes Kreuz. Manch einer sah da offenbar Gottes Hand im Spiel und beschwerte sich wohl beim Bezirksamt Mitte.

Die Behörde reagierte prompt und ließ Kreuz und einen Stern wieder abschrauben. „Da die bisher verwendeten Applikationen von einigen Bürgern religiös interpretiert wurden, haben wir uns kurzerhand dafür entschieden die Elemente austauschen zu lassen“, erklärt eine Sprecherin auf BILD-Anfrage. Jetzt werden die Turmspitzen von einer orangefarbene Katze und einem Miniatur-Fernsehturm geschmückt. So sei zukünftig ein kindlicher Bezug klar zu verstehen, erklärt die Sprecherin. Katze statt Kreuz.

Nach Protest gegen religiöses Symbol: Kreuz-Verbot auf Spielplatz | Regional | BILD.de[/I]


...der nächste logische Schritt sollte also die Umbenennung Kreuzbergs sein.