Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.770
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Baerbock will sich mit Indien gegen China verbünden

    Wie dumm muss man sein, um eine derart undiplomatische und spalterische Außenpolitik zu betreiben?
    Zu den 10 Millarden Euro, die Herr Scholz jüngst den Indern spendierte, legte Baerbock jetzt noch eine (1) Milliarde obendrauf. Macht schon mal 11 Milliarden in nur einem Jahr an direkten Geldgeschenken. Im Deutschland selbst streitet man sich derweil um Millionen und Peanuts für das eigene Volk.

    Baerbock will sich mit Indien gegen China verbünden


    Indien habe auch globale Verantwortung, sagte Baerbock bei einem Treffen mit dem indischen Außenminister Jaishankar.

    Mit Verweis auf gestiegene Energiepreise trägt Indien westliche Sanktionen gegen Russland nicht mit. Ist die bevölkerungsreichste Demokratie der Welt zumindest gegen China ein zuverlässiger Partner? Darauf hofft Außenministerin Baerbock bei ihrem Besuch in Neu-Delhi.
    Deutschland und Indien wollen ihre Partnerschaft in der Sicherheits-, Klima- und Wirtschaftspolitik ausbauen und damit ein stärkeres Gegengewicht zu China bilden. Indien habe nicht nur den Vorsitz der G20-Runde der führenden Industrie- und Schwellenländer übernommen, sondern auch globale Verantwortung, sagte Außenministerin Annalena Baerbock bei einem Treffen mit Außenminister Subrahmanyam Jaishankar in Neu-Delhi. Im Unterschied zu China verbinde Deutschland mit Indien bereits eine lange "Wertepartnerschaft".

    Deutschland, die USA und andere westliche Staaten sehen das riesige Land mit etwa 1,4 Milliarden Einwohnern als politisches Gegengewicht zu China - und auch als Geschäftspartner mit großem Potenzial. Baerbock schmeichelte den Gastgebern beim ersten offiziellen Besuch mit den Worten, sie fühle sich, "als würde man einen guten Freund besuchen". China habe sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Deswegen sei der Austausch mit dessen direkten Nachbarn so wichtig. Mit Indien als bevölkerungsreichster Demokratie gebe es großes Potenzial - etwa beim Einstehen für das internationale Recht, sagte die Ministerin.


    Baerbock gedenkt Gandhi

    Seit dem 1. Dezember hat Indien den Vorsitz der G20. Baerbock hob hervor, dass Indien dabei einen Schwerpunkt auf den Klimaschutz legen wolle. Vergangene Woche seien für 2023 deutsch-indische Projekte im Umfang von einer Milliarde Euro vereinbart worden. Diese sollten Indien unterstützen, bei seinem großen Energiebedarf auf sozial und ökologisch nachhaltige Energiequellen umzustellen. Auch die Zusammenarbeit in der Sicherheitspolitik solle verstärkt werden.



    Baerbock und Jaishankar unterzeichneten ein Abkommen, das es erleichtern soll, im jeweils anderen Land zu studieren, zu forschen und zu arbeiten. Baerbock sagte, damit würden auch Wartezeiten für Visa deutlich verkürzt. Fachkräfte sollten leichter kommen können.

    Zu Beginn ihres zweitägigen Besuchs gedachte Baerbock des Freiheitskämpfers Mahatma Gandhi. In der Gedenkstätte Gandhi Smriti legte sie Rosenblätter nieder. Dort war Gandhi 1948 von einem Hindu-Extremisten erschossen worden. Baerbock besuchte auch eine belebte Einkaufsstraße in der Altstadt. Dort sah sie sich auch eine Gebetsstätte der Sikh-Religionsgruppe an. Dazu musste sie ihre Haare mit einem Kopftuch bedecken und barfuß gehen. In der Großküche eines Tempels half sie, Teig für Fladenbrot für Bedürftige herzustellen.

    Indien kauft fossilen Treibstoff für 60 Millionen

    Indien und Deutschland verbindet seit 2000 eine strategische Partnerschaft. Seit 2011 finden alle zwei Jahre Regierungskonsultationen statt, zuletzt Anfang Mai in Berlin. Jaishankar sagte auf eine Frage nach indischen Käufen von günstigem Öl aus Russland, man habe Verständnis für die europäische Sichtweise.
    Europas gestiegene Einkäufe im Mittleren Osten trieben aber die Preise in einem Markt hoch, auf dem Indien traditionell Öl kaufe. Er verwies auf Daten der Denkfabrik Centre for Research on Energy and Clean Air (CREA). Demnach kauften EU-Länder etwa am 25. November fossile Treibstoffe aus Russland für 304 Millionen Euro, Indien für 60 Millionen Euro. Die EU hat versucht, Öl-Käufe aus Russland zu reduzieren und andere Länder aufgerufen, das Gleiche zu tun.

    https://www.n-tv.de/politik/Baerbock...e23763891.html



    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.770
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Baerbock will sich mit Indien gegen China verbünden

    Ein paar humorige Reaktionen auf Twitter:

    Ede
    Deutschland investiert in Indien 1 Milliarde Euro? Was für Summen werden hier an Steuergeldern verteilt? Wir haben marode Schulen und keine Kindergärten geschweige das Personal und die wilde Anna glaubt : Draußen ist Winter, jetzt hol ich die Inder.

    Vision Grimm
    Ich frag mich echt wieviele Kilometer alleine die Grünen dieses Jahr unterwegs waren. Die wollen das Klima schützen, never ever. Und Bockbärchens Lena is ganz vorne dabei. Hauptsache up jöck würde der Rheinländer sagen. Sparen geht anders, skype mal wieder!

    hadow of past times
    Die grinsen Sie an bis die nächsten Hilfsmilliarden geflossen sind und stimmen dann wieder mit Russland. Wie kann man so unglaublich naiv sein? Kennen Sie die Mentalität dieser Menschen nicht? Gehen Sie mal in Playa del Ingles in der Inderpassage für 30 min einkaufen. Bildet.

    be_sad
    Du Heuchlerin, ist die Menschenrechtslage so gut (Frauenrechte), dass sich der Beusch wie bei "Freunden" anfühlt?

    sumbahee
    Menschenrechte in Indien? Wer hat Ihnen das denn gesteckt? Tauschen Sie mal Ihre Berater aus.
    Und, wer enthält sich bei der UN bei Abstimmungen wg. des Ukrainekriegs?

    (Dazwischen natürlich auch immer grüne Freunde, die hervorheben, wie toll Annalena im Kleid aussieht - gute Figur machen wird hier wörtlich genommen - und "du machst eine so gute Arbeit, Annalena")

    Maria Neubusch
    Die Verträge, die BAM mitbringt, sind genauso geschönt wie ihr Lebenslauf. Wetten wir.

    Wullum
    Warum genau sind Sie dort? Könnte etwa wegen Datenschutz das Indische Kontonummer nicht per Mail überwiesen werden und haben Sie es in Person abholen müssen, oder???

    B
    100tsde Kilometer gereist um endlich Indien zu sehen....so fein...

    Nika
    In enger Abstimmung? Das ist wohl eher Wunschdenken von #Baerbock , zu unterschiedlich ist die Interessenlage. #Indien hat seine Skepsis gegenüber dem #Wertewesten schon deutlich zum Ausdruck gebracht.

    E.D. Kurtzke 5-8
    Wieder auf Geldgebertour. Vielleicht schaffen sie es ja es sich auch mit den Indern zu verscherzen, bei ihrer Intelligenz dürfte das doch kein Problem sein.

    Salvo Vaccasa
    Frau Bundesministerin, vergessen Sie Bitte nicht das dass " weibliche Geschlecht " in Indien als Unwertes Mensch gehandelt wird.

    Friedrich
    Gratulation, das sind doch die, die uns russisches Öl verkaufen, nur zu höheren Preisen.

    Christian Scholz
    Hunderttausende Kilometer oder weiter?

    (Eine Anspielung darauf, dass Annalena Baerbock Länder kennt, die hunderttausende Kilometer von Deutschland entfernt liegen: --Mit der deutschen Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) zu verreisen, könnte riskant sein: Sie kennt Länder, die „Hunderttausende von Kilometern“ entfernt liegen. https://exxpress.at/wow-baerbock-ken...entfernt-sind/ )

    ������ �������������������� ������������
    In den Nachrichten hieß es, die indische Regierung sei 'genervt' gewesen

    bernd-weiss
    Na ja Fr Baerbock laut DLR sind sie mal wieder gehörig ins Fettnäpfchen getreten,indem sie sagten auch ���� ist mit der UNO zusammen für den Frieden in der Region = Indien,Pakistan Situation verantwortlich.Indien möchte nicht das die EU und schon gar nicht ����sich einmischt.

    oHanna
    Schon wieder eine Lustreise?
    Was hat das gekostet?
    Haben Sie ���� wieder lächerlich gemacht?

    Lillebror
    Es wundert keinen, dass man sie gerne überall empfängt. Haben sie doch stets den prall gefüllten Geldkoffer dabei, um unser hart erarbeitetes Steuergeld nach Gutsherrenart zu verschenken.

    Combaste
    Natürlich! Weil Sie Ihnen 10Mrd gaben für Klima, wofür sie russisches Öl kauften. Ich wäre auch Ihr Freund!

    MW
    Wie viel Steuergelder werden dieses Mal verschenkt? Sie fliegen zu oft, denken Sie an die Umwelt, sowie Sie es vom Volk verlangen.

    Peter Otten
    Schön dass Sie durch die Welt fliegen, CO2 verballern als gäbe es kein Morgen, nur um sich ein wenig abzustimmen. Ging das nicht per Zoom oder Skype, so wie bei normalen Menschen auch?

    Peter Neuhausen
    Schon wieder geflogen oder Bus und Bahn

    Jia N++
    Sie besuchen einen Sikh Tempel?

    Als Verneigung vor Indien - so das ZDF?

    Haben Sie kein Basiswissen über die religiösen Spannungen ?

    Andreas Bornholm
    Ihre Reisen haben nur ein Ziel : Unruhe stiften in der Welt.

    Claudia Ulrich
    100000 km entfernte Länder

    Freiheitsmensch 2.0
    Wieso wurde ihr Eintrag gelöscht auf der Young-Global-Leader Homepage von Klaus Schwab? Wurde es zu gefährlich für sie?

    Hermi
    Für eine Klimaschützerin sind Sie und ihre Genossen aber mächtig viel in der Welt unterwegs, die Kosten ,mal außen vor!!!

    Fluse
    Liebe Frau #Baerbock , ich würde es begrüßen, wenn die letzte Generation mal Ihren Flieger blockiert. Das erspart der Welt viel CO2 und spart den deutschen Steuerzahler viele Milliarden im sinnlosen Buhlen um vermeintliche Wertegemeinschaften.

    Karin May
    wie ein Besuch bei Freunden, ja klar... deshalb haben sie dich ja auch so Ernst genommen ����������Haben sich die Kühe auch gefreut über Lenchen...

    Toforidou Chris
    Was hat es den Deutschen Steuerzahler gekostet, Annalena das du dich wie bei Freunden fühlst?

    dreizweieinslos
    Bilder und Sprüche...jeden Tag aufs Neue...Bilder und Sprüche...

    Manuluki
    Sind es die Werte, das die Ihren Müll in die Flüsse kippen ?

    Shame on You
    Fragen Sie bitte Ihre Gesprächpartner nach dem Nutzungskonzept für die Pegasus Software, dies Produkt brauchen wir auch dringend zur Verteidigung unserer demokratischen Werte.

    Wigan
    Merken Sie nicht, dass die indische Regierung Sie gar nicht ernst nimmt? Sie haben bereits ihren Deal mit Russland gemacht, "westliche " Werte gehen ihnen am ... vorbei. Ist auch kein Wunder, wenn man die indische Geschichte kennt.

    izula1095
    Mal in den öffentlichen als Frau dort mitfahren. Da hat man schnell jede Menge Freunde.

    Stefan
    Wieviel Geld verschenken Sie diesmal?

    Fabi
    Haben Sie auch die Chance genutzt, das „Zwangsheirat“ und „Schichtendenken“ nicht schön ist?!? Bestimmt wieder, wie immer, Wasser gepredigt und Wein getrunken.

    https://twitter.com/ABaerbock/status...23856927010817

    War eine kleine Auswahl. Anfänglich waren die grünen Sittenwächter noch nicht im Kommentarbereich zugegen. Offensichtlich war die Öffentlichkeitsarbeit nicht genügend abgesprochen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.409


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Baerbock will sich mit Indien gegen China verbünden

    Baerbock mal wieder. Völlig Ahnungslos tappert sie ideologiebeseelt durchs Weltgeschehen. Indien hat Deutschland absolut nicht nötig, gehört zu den führenden Wirtschaftsmächten dieser Welt und verpestet neben China und USA massiv die Umwelt, ist für rund 7% des COs-Ausstoßes verantwortlich. Zum Vergleich: Deutschland trägt 2% des CO2-Ausstoßes bei. Indien hat nach seiner Unabhängigkeit stets diese Unabhängigkeit zu wahren gesucht und sich auch aus historischer Erfahrung vom Westen nicht vereinnahmen lassen. Und so wird es bleiben. Einigen Sprengstoff dürfte das Abkommen beinhalten, wonach die Inder nun deutlich erleichtert einwandern dürfen. 180000 Inder leben bereits in Deutschland. Und was sind das für Leute?....


    ...Die gelassene Mentalität der Inder kann Deutsche schon mal in den Wahnsinn treiben. Nicht nur die ständige Unpünktlichkeit, nichteingehaltene Fristen und Gesetze und das immer anwesende “no problem”, das die Inder leichtfüßig durch ihren Alltag bringt, stört Deutsche besonders. ....https://www.indische-wirtschaft.de/i...sweise-indien/

    .....also eher eine afrikanische Mentalität. Spricht es sich herum, dass nun Indern die Tür geöffnet wird, dürften Millionen kommen. Denn trotz aller wirtschaftlicher Erfolge geht es der Masse dort sehr schlecht. Bei 1,4 Milliarden Einwohnern sind 100 Millionen leicht zu entbehren.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 19.11.2021, 08:21
  2. Hooligans verbünden sich gegen Salafisten
    Von Antonia im Forum Politik und Islam
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 11.11.2014, 14:07
  3. Ex-Muslime verbünden sich
    Von der wache Michel im Forum Forum für Ex-Muslime
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 08.08.2014, 09:56
  4. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 09:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •