Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36
  1. #11
    Registriert seit
    07.12.2009
    Alter
    43
    Beiträge
    845


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auf dem Weg zum Schulbus: Mädchen niedergestochen und tot

    https://www.noz.de/deutschland-welt/...aeter-43689529

    Die Staatsanwaltschaft prüfe derzeit, ob sie Haftbefehl beantragt oder ob es Anhaltspunkte für verminderte oder ausgeschlossene Schuldfähigkeit gibt, was gegebenenfalls eine Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik nach sich ziehen würde. Dafür brauche es aber zunächst ein Kurzgutachten, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft.
    Wird das jetzt bei jedem MigrAsylanten geprüft ? Wird da verzweifelt nach einem Strohhalm gesorgt, um eine Verurteilung / Abschiebung zu verhindern ?

    Bei jeder Gewalttat eines MigrAsylanten liest man das doch, dass erst mal geprüft wird, ob er überhaupt schuldfähig ist !?
    Der kam da angerannt und hat zugestochen. Das war eine zielgerichtete Tat, der wusste also, was er da tat.

    Jeder, der DA nach straferleichternden Möglichkeiten sucht, der solidarisiert sich doch mit dem Täter !!
    Und Frau Faeser, die Migrantenfreundin labert weiter nur rum, statt zu handeln...die hätte längst weg gemusst !

    Islamisierung und Integrationsverweigerung sind Verbrechen und gehören bestraft !

  2. #12
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.905


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auf dem Weg zum Schulbus: Mädchen niedergestochen und tot

    Wer nicht akzeptieren möchte, dass

    - Mädchen auf dem Schulweg ermordet werden
    - minderjährige Mädchen, junge und ältere Frauen auf der Strasse vergewaltigt und manchmal ermordet werden

    der muss sich genau überlegen, wen er wählt, denn er macht sich indirekt mitschuldig.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - WEFers are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit. Das Böse beginnt mit einer Lüge.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #13
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.192


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auf dem Weg zum Schulbus: Mädchen niedergestochen und tot

    Und nun grübelt die Polizei ernsthaft über die Motive des Täters.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #14
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.192


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auf dem Weg zum Schulbus: Mädchen niedergestochen und tot

    Mehr Aufregung über Reaktionen als über Tötung?
    Die bittere Lehre aus der Bluttat von Illerkirchberg
    Die Tat: In Illerkirchberg, Alb-Donau-Kreis, 4.919 Einwohner und ein „Asylbewerberheim“, gehen zwei Mädchen, 13 und 14 Jahre alt, um 7:30 Uhr in die Schule. Plattes Land, Schulbus fährt stündlich, wer den ersten verpasst, muss auf den zweiten oder jemanden mit einem Auto warten. Aus dem Heim stürzt ein 27-jähriger Eriträer und sticht auf beide Mädchen ein, eines stirbt fast sofort, das andere wird schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

    In Illerkirchberg nichts Neues: 2019 wurde ein Mädchen in einer anderen Unterkunft mehrfach vergewaltigt. Die vier Täter kamen damals mit Haftstrafen von um die zwei Jahre davon und befinden sich wieder auf freiem Fuß. Die Illerkirchberger sind leidensfähig.

    Nachdem der Täter identifiziert ist, bittet die Polizei um Folgendes:

    „Die Polizei betont, sie ist sich bewusst, dass Ereignisse dieser Art Ängste und Emotionen schüren. Sie bittet darum, keinen Generalverdacht gegen Fremde, Schutzsuchende oder Asylbewerber allgemein zu hegen oder solchem Verdacht Vorschub oder Unterstützung zu leisten.“

    Größte Gefahr kommt von ‘rechts'
    Was sagt die Innenministerin Nancy Faeser zu der Tat? Sie sagt auf Twitter das Übliche: „Die furchtbaren Nachrichten aus Illerkirchberg erschüttern mich. Ich trauere um das getötete Mädchen und hoffe inständig, dass das verletzte Mädchen gesund wird. Meine Gedanken sind in diesen Stunden bei ihren Familien. Die Polizei ermittelt mit Hochdruck alle Hintergründe.“ Wir merken uns aber: Die „größte Gefahr“ kommt immer noch von rechts.

    Bernd Riexinger von der Linken ist empört. Aber nicht so sehr über die Tat. Vielmehr über die AfD: “Statt um das Tote Mädchen in Illerkirchberg zu trauern, inne zu halten und mal den Mund zu halten, nutzen die AfD-Nazis sofort die Gelegenheit, um gegen Geflüchtete zu hetzen. Das ist niederträchtig und zeigt mal wieder, wes Geistes Kind sie sind!“
    So viel zum Thema Trauer, Innehalten, Niedertracht und zeigen, wes Geistes Kind wer ist.

    Luigi Pantisano, auch Linke, teilt die Empörung seines Chefs: „Ein Mädchen wird auf dem Schulweg in Illerkrichberg getötet. Ein weiteres wird schwer verletzt. Für die AfD-Nazis wird diese Tragödie erst dann zum Thema, als klar wird, dass der Täter in eine Flüchtlingsunterkunft geflohen ist. Mein Beileid den Familien, die trauern um bangen“. (Fehler aus dem Original übernommen).

    Jaja, schlimmschlimm, das getötete und das verletzte Kind. Aber dass die AfD, diese Nazis… Auch so viel zum Thema Trauer, Innehalten und Geisteskinder.

    Dunja Hayali, eine der eifrigsten Trommlerinnen für unbegrenzte Zuwanderung, teilt ihr Mitgefühl nach dem Motto „ja, schade auch“ mit folgenden Worten mit:

    „Wenn der Täter wichtiger ist, als die Opfer… An alle, die nur darauf warten, dass die Herkunft bekanntgeben wird: Wird sie. Alles andere auch. Ermittlung braucht Zeit. Halten wir schon x fest: Täter – Mann. Tat – unbegreiflich. Mein Mitgefühl gilt den Familien!“ Na, da werden die sich aber freuen.
    Etwas neutraler und sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnend, pfiffiges Kerlchen, ist der Fraktionsvorsitzende der CDU in BW, Manuel Hagel auf Twitter: „Ich bin fassungslos über den Angriff auf die zwei Schulmädchen heute in Illerkirchberg im Alb-Donau-Kreis. Eines der Mädchen ist inzwischen ihren Verletzungen erlegen.“ (Dann die Standardfloskel:) „Meine Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angehörigen“ (wie nach einem Busunfall). „Diese grausame Tat muss schnellstens aufgeklärt werden!“

    Ist sie schon, Manu, ist sie schon. Es war ein Mann. Du kannst Dich nun wieder den wirklich wichtigen Dingen widmen.

    Das waren so auf kurz einmal die Meldungen der Leute auf Twitter, die sich über „Zuwanderung“ und „Facharbeiter“ gar nicht genug vor Freude einkriegen können. Statements von den Grünen habe ich gar keine gefunden. Man kann aber darauf verzichten, denn deren Gedanken sind sicher auch bei den Opfern, auch sie warnen vor Generalverdacht und vor „Instrumentalisierung durch die AfD“ und werden feststellen, dass es sich hier um einen „Femizid“ durch einen Mann handelt. Gehen Sie weiter, es gibt hier nichts zu sehen.

    Nein, Moment, bleiben Sie noch einen Moment stehen: Haben Sie Vorurteile, stellen Sie unter Generalverdacht, wechseln Sie die Straßenseite und halten Sie sich fern! Wenn Sie oder Ihre Kinder oder Ihre Enkel am Leben bleiben sollen. Denn die sind Ihrer Regierung wurstegal. Und lassen Sie sich lieber als Nazi beschimpfen, als dass eines Tages für drei Minuten und 240 Zeichen „die Gedanken“ von Nancy Faeser und ihren Genoss*innen bei Ihnen als „Angehörige der Opfer“ sind. Halten Sie Abstand. Am Besten eine Meeresarmlänge.

    Was ich ansonsten gerne schreiben würde, dürfte von meinem Recht auf Meinungsfreiheit nicht mehr gedeckt sein und würde Beleidigungsklagen nach sich ziehen.

    https://reitschuster.de/post/mehr-au...ueber-toetung/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #15
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    17.523
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auf dem Weg zum Schulbus: Mädchen niedergestochen und tot

    „Die Polizei betont, sie ist sich bewusst, dass Ereignisse dieser Art Ängste und Emotionen schüren. Sie bittet darum, keinen Generalverdacht gegen Fremde, Schutzsuchende oder Asylbewerber allgemein zu hegen oder solchem Verdacht Vorschub oder Unterstützung zu leisten.“
    Ach, wie gut sind wir doch!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  6. #16
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.685
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auf dem Weg zum Schulbus: Mädchen niedergestochen und tot

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Ach, wie gut sind wir doch!
    Ich soll also einem Verdacht keinen Vorschub leisten.
    Werde ich sonst eingesperrt?
    Oder noch nicht?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  7. #17
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    17.523
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auf dem Weg zum Schulbus: Mädchen niedergestochen und tot

    Es wird noch so weit kommen, daß die Unverbesserlichen in Präventivlagern kaserniert und umerzogen werden müssen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  8. #18
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.685
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auf dem Weg zum Schulbus: Mädchen niedergestochen und tot

    Mord in Illerkirchberg
    „Es war bekannt, dass die Asylbewerber Mädels belästigt haben“


    Zwei Tage nach ihrem gewaltsamen Tod ist die 14 Jahre alte Ece S. in Oberkirchberg südlich von Ulm beigesetzt worden...Nach der Beerdigung machten viele Trauergäste noch einmal am Tatort halt, der etwa 1,5 Kilometer vom Friedhof entfernt im Tal liegt.

    ...Viele türkischstämmige Frauen und Männer machten die Kommunalpolitiker mitverantwortlich für den Mord. „Es war bekannt, dass die Asylbewerber immer mal wieder Mädels und auch die Kinder des gegenüberliegenden Kindergartens belästigt haben“, sagte eine Mutter mehrerer Kinder aus Ulm.

    ...Der mutmaßliche Täter, ein 27 Jahre alter Asylbewerber aus .Eritrea, befindet sich mittlerweile im Haftkrankenhaus Hohenasperg. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen Mordes und versuchten Mordes erlassen. Die Ermittler der Kriminalpolizei versuchen gerade das persönliche Umfeld des Verdächtigen aufzuklären. Er selbst macht von seinem Recht Gebrauch, die Aus.sage zu verweigern. Die Vernehmung der ebenfalls schwer verletzten Mitschülerin von Ece S. konnte noch nicht abgeschlossen werden. Weiterhin ist unklar, ob sich Opfer und Täter kannten. Es wird aber für möglich gehalten, dass die beiden Schülerinnen auf dem täglichen Schulweg entlang des Asylbewerberheims immer mal wieder belästigt worden sind.

    https://m.faz.net/aktuell/gesellscha...l?fr=operanews
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  9. #19
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.966


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auf dem Weg zum Schulbus: Mädchen niedergestochen und tot

    Hier kommt sowas auch vor daß Kinder getötet oder vergewaltigt werden. Aber das ist so wie D. 1980 dann etwas was ein Ereignis ist und wochenlang die Leute reden läßt - weils extrem selten vorkommt. Wird hier jmd bei solchen Taten in flagranti erwischt, dann regelt das hier die Bevölkerung selbst : der Täter landet einen Kopf kürzer im Busch - und die Polizisten wissen genau was vorgefallen ist, aber forschend dann nicht näher nach, warum der Täter Hals über Kof in en Busch geflüchtet ist...Jeder wird hier bezeugen daß der Täter zu dem Zeitpunkt noch lebte, unbeschadet war und er auf Nimmerwiedersehen verschwand. Die Einheimischen sind entsetzt was in D. so hingenommen wird - die verstehen nicht, daß D. jeden ohne Prüfung reinläßt. Hier kommst nicht rein ohne Nachweis daß Du keine Drogenvorgeschichte hast, nicht kriminell bist, keine Geisteskrankheiten oder ansteckenden Krankheiten hast und genug Geld mitbringst um Dich selbst zu versorgen, denn die meisten Berufe sind für Dich als Ausländer hier eh nicht erlaubt auszuüben. Kein Geld : sofortige Abschiebung - Kostet den Staat nix da Du Deinen Abschiebeflug per Money deposit im voraus schon hinterlegen mußtest...

    Der Typ wird halt jetzt ein paar Jahre Klapse bekommen (und dank neuer Gesetzgebung dann deutsche Staatsangehörigkeit bekommen), dann entlasen werden und weiter machen. Der wird nie mehr abgeschoben werden.

  10. #20
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.192


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auf dem Weg zum Schulbus: Mädchen niedergestochen und tot

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    [B][SIZE=4]

    ...Viele türkischstämmige Frauen und Männer machten die Kommunalpolitiker mitverantwortlich für den Mord. „Es war bekannt, dass die Asylbewerber immer mal wieder Mädels und auch die Kinder des gegenüberliegenden Kindergartens belästigt haben“, sagte eine Mutter mehrerer Kinder aus Ulm.....



    Natürlich tragen die Politiker die Hauptschuld. Aufgrund ihrer Unvermögens oder auch durch ihr geplantes handeln, entstehen derartige Situationen erst. Die Politiker sind verantwortlich! Und wer ist das in Illerskirchen? Es gibt eine Homepage, wo eigentlich ersichtlich ist, wer im Gemeinderat sitzt. Klickt man diesen Menüpunkt an....

    Server Error

    404 - File or directory not found.
    The resource you are looking for might have been removed, had its name changed, or is temporarily unavailable.

    http://www.illerkirchberg.de/

    ....alle anderen Menüpunkte funktionieren.

    Der Gemeinderat. Interessanterweise ohne Frauen
    Name:  01.gif
Hits: 21
Größe:  106,6 KB
    (v.l.)
    Vorne: Anton Bertele, Hasan Sen, Joachim Maus, Dr. Oliver Zeeb, Giuseppe Lapomarda, Agostinho Da Costa Meira, Siegfried Jung, Michael Wehner, Richard Scharpf
    Hinten: Jochen Kraus, Joachim Schäfer, Stefan Paller, Josef Häußler, Reiner Frohnmüller
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. POL-PDKL: Verkehrsunfall mit Schulbus, keine Verletzten!
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2022, 12:54
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.03.2019, 08:31
  3. 13-Jähriger niedergestochen
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.04.2018, 18:01
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.01.2018, 13:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •