Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.721
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Klimaterror: Worüber die Medien nicht berichten

    Man kann unter dem Stichwort "EIKE" unter News suchen, aber man findet nichts. Deswegen nicht, weil nicht berichtet wird. Alleine die Mitteldeutsche Zeitung veröffentlicht einen Artikel im Bezahlformat, der die vielsagende Überschrift trägt:

    „Schwindel“ Klimakrise? So ticken die Klimaleugner, die sich in Braunsbedra treffen

    Der Verein „Europäisches Institut für Klima und Energie“ zweifelt die Erderwärmung an - jetzt lädt er zur Konferenz nach Sachsen-Anhalt. Dagegen regt sich Widerstand.
    https://www.mz.de/mitteldeutschland/...2?reduced=true

    Davon, dass Türen verklebt, das Gebäude beschmiert wurde und Scheiben eingeschlagen wurden, davon ist nichts zu lesen. Nirgendwo.

    Die gefährliche Radikalisierung der Klimaschützer

    Die grüne Frontfrau Katrin Göring-Eckardt hat kürzlich in einer Talkshow geäußert, die Regierung müsste radikaler werden. Damit gießt sie Öl ins Feuer des grünen Radikalisierungsprozesses, der bereits in vollem Gange ist.


    Klimaschützer aller Couleur werden in ihren Aktionen immer häufiger straffällig. Sie kleben sich nicht nur an Gemälden und Dirigentenpulten an, wobei sie jede Erklärung schuldig bleiben, welchen Einfluss das auf die Klimarettung haben soll.


    Inzwischen stören sie nicht nur den Verkehr und haben damit bereits ein Todesopfer zu verantworten, sondern auch den Flugbetrieb im Hauptstadtflughafen.
    Trotzdem haben sie nicht nur den Verfassungsschutzpräsidenten Haldenwang an ihrer Seite, der solche Taten „großartig“ findet und nichts Verfassungsfeindliches darin findet, wenn Fridays für Future sagt, wir hätten keine Zeit mehr für Demokratie.


    Auch Kirchenvertreter wie Bischof Bilz stärken den Klima-Radikalen den Rücken.


    Er frage sich, ob es sinnvoll sei, die Aktivisten als Straftäter abzustempeln: “Wir sollten vielleicht mehr auf die Geschichte des zivilen Ungehorsams schauen und seine Verankerung in der Demokratie.” Das Rechtssystem werde durch die Klimaaktivisten nicht außer Kraft gesetzt. Er habe “Sympathie für kreative Klimaaktivisten”.


    Inzwischen hat diese „Kreativität“ ein gefährliches Ausmaß angenommen. Wer nicht auf die Forderungen der Klimaaktivisten hören will, muss deren Konsequenzen fühlen.


    So ging es gestern Nacht den Betreibern der Pfänner Hall in Braunsbedra, die der Aufforderung, dem Europäischen Institut für Klima und Energie, EIKE, den Raum für ihre jährliche Klimakonferenz zu kündigen, nicht nachgekommen sind.


    Als die Tagungsteilnehmer heute morgen ihre Arbeit fortsetzen wollten, standen sie vor einem Gebäude, das mit großflächigen Graffitis verunstaltet war. Die Türen ließen sich zunächst nicht öffnen, weil die Schlösser verklebt waren, Scheiben waren zerschlagen worden.


    Sieht so ziviler Widerstand in einer Demokratie aus, möchte man Bischof Bilz fragen.


    Dass die Klimaschützer, die doch meinen, die satte Mehrheit der Wissenschaftler hinter sich zu haben, so gewalttätig auf Andersdenkende reagieren, gibt zu denken. Aus der Geschichte wissen wir, dass erst Sachen angegriffen werden und die Angriffe auf Menschen später folgen.


    Dabei sind die Aktivisten auch noch feige. Sie arbeiten mit Denunziation und Verleumdung und scheuen die direkte Kontroverse. Statt die „Leugner“ mit guten Argumenten zu widerlegen, sollen sie mundtot gemacht werden.


    Da spielt gewiss eine Rolle, dass hinter der Radikalität, mit der in Deutschland „Klimaschutz“ eingefordert wird, von der Tatsache abgelenkt werden muss, dass Deutschland mit weniger als 2% zum globalen CO2-Ausstoß beiträgt, während China nicht nur größter Emittent ist, sondern laut Pariser Abkommen in den nächsten Jahren seine Emissionen planmäßig erhöhen darf. Deutschland ruiniert seine Wirtschaft also ganz umsonst, denn was hier eingespart wird, kann China ausstoßen. Wenn diese Tatsache im Bewusstsein der Öffentlichkeit wäre, würde dies das Ende der Akzeptanz für den Klimaschutz bedeuten.

    https://vera-lengsfeld.de/2022/11/26...zer/#more-6793

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Ach, doch, eine einzige Meldung habe ich gefunden, Stichwort "Pfännerhall". Allerdings geht es auch hier nicht um die Sachbeschädigung und die Anwendung von Gewalt (was das Verkleben der Türen darstellt):

    PROTEST IN BRAUNSBEDRA
    Klimaschützer demonstrieren gegen „Klimakonferenz“
    25.11.2022, 20:26
    Protest gegen die Eike-Klimakonferenz Braunsbedra
    Protest gegen die Eike-Klimakonferenz Braunsbedra (Foto: Briest)
    -Anzeige-

    Braunsbedra/MZ - - Trotz Regenwetters harrten eine Hand voll Klimaschützer am Freitagnachmittag vor der Braunsbedra Pfännerhall aus. Dorthin hat der Verein „Europäischen Instituts für Klima und Energie“ zu einer Klimakonferenz geladen. Der Verein gilt als Institution, die den Menschen gemachte Klimawandel leugnet. Konferenz und Gegenprotest sollen am Samstag fortgesetzt werden.

    https://www.mz.de/lokal/merseburg/kl...ferenz-3493187

    In diesem Artikel findet man auch ein Foto der verdächtigen Personen, die, wie ich annehme, nicht befragt und geladen werden, auch wenn es sehr wahrscheinlich ist, dass sie die Scheiben einschmissen, das Gebäude beschmierten und die Türen verklebten.

    Aber man erfährt ja auch nichts. Und das soll wohl auch so bleiben. Dem Terror, der nicht als Terror benannt wird, folgt der Terror, der nicht genannt wird.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.279


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Klimaterror: Worüber die Medien nicht berichten

    Auch als die RAF mordend durchs Land zog, standen zahlreiche "Intellektuelle" an ihrer Seite und relativierten den linken Terror.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.08.2017, 18:31
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.08.2015, 14:49
  3. „Petry heil“ – Wie Medien über den Triumph der neuen AfD-Chefin berichten
    Von open-speech im Forum AfD - Alternative für Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2015, 18:51
  4. SVR: Medien würden zu kritisch über Muslime berichten
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 20:01
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.02.2013, 19:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •