Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.720
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Wenn Klimaaktivisten weit reisen, um sich an Bilder zu kleben

    Mit dem Flugzeug nach Oslo, um sich danach werbewirksam an ein Bild zu kleben. Eine Reise mit riesigem CO-2-Fußabdruck und sichtbarer Heuchelei. Es geht gar nicht ums Klima, es geht um das Event und um aufregende Reisen und Abenteuer:

    Nach einem Gemälde von Vincent van Gogh sollte es nun ein Werk von Edvard Munch treffen: In Oslo haben Umweltaktivisten versucht, sich an das berühmte Gemälde „Der Schrei“ zu kleben – ohne Erfolg. Drei Frauen aus Finnland, Dänemark und Deutschland wurden festgenommen.
    Der Versuch sei gescheitert, Klebereste seien jedoch an der Glashalterung zurückgeblieben, schrieb die Polizei auf Twitter. Schäden am Gemälde seien nicht gemeldet worden.
    Und mit Erstaunen stellt man fest, dass die weltweit organisierten Klimaaktivisten sich in unzählige unterschiedliche Gruppen aufspalten:

    Die Aktivistinnen stammten von der Gruppe „Stopp oljeletinga“ (Stoppt die Öl-Exploration). Nach Polizeiangaben wurden drei Frauen aus Finnland, Dänemark und Deutschland festgenommen – ihre Verbindung nach Norwegen wird geprüft. In einer Mitteilung forderte die Gruppe unter anderem den sofortigen Stopp aller Lizenzen für die Exploration und Erschließung neuer Öl- und Gasvorkommen auf dem norwegischen Festlandsockel. Norwegen ist einer der größten Öl- und Gasproduzenten der Welt.
    In den vergangenen Wochen hatten Aktivisten verschiedene Kunstwerke in unterschiedlichen europäischen Museen und Galerien angegriffen, um auf die Klima- und Umweltkrise aufmerksam zu machen, darunter auch in Potsdam. In der Londoner National Gallery wurde Mitte Oktober das berühmte Werk „Sonnenblumen“ des niederländischen Künstlers Vincent van Gogh mit Tomatensuppe beworfen, ehe sich Aktivisten der Gruppe „Just Stop Oil“ daneben festklebten.
    https://www.welt.de/vermischtes/arti...iffen-ein.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    17.536
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wenn Klimaaktivisten weit reisen, um sich an Bilder zu kleben

    Es geht gar nicht ums Klima, es geht um das Event und um aufregende Reisen und Abenteuer
    Aber wenn's wehtut, wird laut gejammert. Pubertär eben!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.267


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wenn Klimaaktivisten weit reisen, um sich an Bilder zu kleben

    Der linke Terror war immer gut vernetzt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.10.2022, 13:52
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.06.2017, 17:32
  3. Wenn Flüchtlinge in die Heimat reisen
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.06.2017, 16:23
  4. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.10.2015, 18:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •