Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.748
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Reaktion auf Unzuverlässigkeit: Schweizer Bahn streicht deutsche ICE-Verbindungen in die Ost-Schweiz

    Reaktion auf Unzuverlässigkeit
    Schweizer Bahn streicht deutsche ICE-Verbindungen in die Ost-Schweiz

    ICE-Züge aus Kiel und Hamburg nach Chur sind oft unpünktlich oder kommen gar nicht an. Die SBB ist enttäuscht und reagiert hart.

    Deutsche ICE-Züge kommen auch in der Schweiz chronisch unpünktlich an. Bei rund zwanzig Prozent der Züge sind es mehr als fünfzehn Minuten. Fast die Hälfte kommt mehr als fünf Minuten zu spät - wenn sie überhaupt ankommen - wie der ICE aus Hamburg. Das Dilemma der Deutschen Bahn lässt sich auf dem Internet Portal Zugfinder.net nachlesen. Inzwischen ersetzt die Schweizer Bahn die unpünktlichen ICE-Züge durch eigene. In der Tourismusregion Graubünden hat die Deutsche Bahn die Erwartungen schwer enttäuscht.


    Graubündner Regierungsrat: Der Deutschen Bahn fehlt Leistungsfähigkeit

    Mario Cavigelli, Regierungsrat in Graubünden, nimmt kein Blatt vor den Mund und nennt das Problem beim Namen: "Die Pünktlichkeit, Taktverdichtung oder Umsteigefreiheit auf der Verbindung Landquart-Chur hat sich ja nicht verbessert. Ein Anliegen das alle hatten. Jetzt geht das den Bach hinunter, weil es der Deutschen Bahn an Leistungsfähigkeit fehlt."

    Verband öffentlicher Verkehr: Deutsche Urlauber sollen nicht aufs Auto umsteigen

    Auch geplante ICE Verlängerungen aus Frankfurt und Berlin in die Schweiz macht die Unzuverlässigkeit der Deutschen Bahn derzeit unmöglich. Die Schweiz sieht darin große Risiken, denn, so Ueli Stueckelberger, vom Verband öffentlicher Verkehr, "wir wollen unbedingt vermeiden, dass deutsche Urlauber künftig das Auto nehmen, weil sie im Zug nicht umsteigen wollen."


    Die Deutsche Bahn bedauert die Verspätungen. Ein Trost bleibt: Zumindest ein Zug soll weiterhin bis Chur und zurück fahren. Doch offen bleibt, ob er dort überhaupt ankommt.

    https://www.swr.de/swraktuell/baden-...er-db-100.html

    Hoffentlich hat die Bahn ihr Bedauern nicht per automatischer Sprechansage übermittelt.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    51.331


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Reaktion auf Unzuverlässigkeit: Schweizer Bahn streicht deutsche ICE-Verbindungen in die Ost-Schweiz

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen

    ....Die Deutsche Bahn bedauert die Verspätungen. .......
    Und das schon seit Jahrzehnten. Getan wird nichts, warum auch. Die Deutschen mögen ja mittlerweile diese mediterrane Gelassenheit wo nichts funktioniert, keiner arbeitet und die Work-Life-Balance eindeutig auf Life steht. Der Linke ist traditionell arbeitsscheu und lebt nur auf Kosten anderer.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.748
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Reaktion auf Unzuverlässigkeit: Schweizer Bahn streicht deutsche ICE-Verbindungen in die Ost-Schweiz

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Und das schon seit Jahrzehnten. Getan wird nichts, warum auch. Die Deutschen mögen ja mittlerweile diese mediterrane Gelassenheit wo nichts funktioniert, keiner arbeitet und die Work-Life-Balance eindeutig auf Life steht. Der Linke ist traditionell arbeitsscheu und lebt nur auf Kosten anderer.
    Dabei rechtfertigen Grüne Flugreisen innerhalb Deutschlands mit der Unpünktlichkeit der Bahn:

    Sven Giegold, heute Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, schaffte es 2019, zuerst die Ausrufung des „Klimanotstands“ im EU-Parlament zu feiern („Ein wichtiges Zeichen zur richtigen Zeit“) und nur wenig später per Kurzflug nach Frankfurt und von dort nach Berlin zu fliegen. In den sozialen Medien durfte er sich den Spottnamen „Sven Fliegold“ gefallen lassen. Flugscham betrifft eben nur andere, die „viel Zeit haben“.
    Die Parteikollegin Simone Peters machte es an diesem Tag nicht besser. Sie verteidigte Giegold, weil sie selbst im Zug säße, der 45 Minuten Verspätung habe. Das sei ein „Riesenproblem“ für Spitzenpolitiker. Damit führte sie nicht nur vor Augen, dass die vermeintliche Zukunft der Mobilität nicht so funktioniert, wie die Grünen es immer wieder behaupten. Ähnlich wie bei Jarasch steckt zwischen Zeilen eine Zwei-Klassen-Perspektive. Politiker sind wichtig und dürfen nicht darben, indes normalen Berufspendlern die grüne Wende zuzumuten ist.
    https://www.tichyseinblick.de/daili-...e-doppelmoral/
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.08.2018, 16:59
  2. Die Deutsche Bahn DB ein Trauerspiel
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.11.2016, 21:53
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.2016, 18:49
  4. SPD: Reaktion auf die Reaktion von Gabriel - Heidenau
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.08.2015, 19:10
  5. Deutsche Schwulenrepublick:Westerwelle streicht die Segel.
    Von Dolomitengeist im Forum Politik Österreich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 15:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •