Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.311
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Ernteeinbrüche drohen wegen Energieknappheit

    Hohe Gaspreise verteuern Düngemittel für Landwirtschaft massiv

    Die hohen Gaspreise sorgen für kräftige Preissteigerungen beim Dünger und bremsen den Absatz in Deutschland spürbar. Sollte die Landwirtschaft deshalb auf Stickstoffdünger verzichten müssen, drohen Ernteeinbrüche.
    In der Produktion von Düngemitteln wird Erdgas als Rohstoff oder Energiequelle benötigt. Mit den Gaspreisen sind damit auch die Düngerpreise stark gestiegen. Das hat Folgen: Die Menge der in Deutschland in den Verkehr gebrachten Düngemittel sank von April bis Juni zum Vorquartal kräftig, wie das Statistische Bundesamt mitteilte .
    In den Absatzzahlen sind sowohl in Deutschland produzierte als auch importierte Düngemittel enthalten. So halbierte sich der Inlandsabsatz von Phosphat-Dünger zum Vorjahresquartal (-50,6 Prozent) auf 14.000 Tonnen des darin enthaltenen Nährstoffs Phosphat. Auch der Absatz von Kali-Dünger fiel um gut die Hälfte (-52,3 Prozent) auf 55.900 Tonnen Kaliumoxid. Bei Stickstoff-Dünger gab es einen Rückgang von 18,5 Prozent. Nur der Absatz von Kalk-Dünger (592.600 Tonnen Calciumoxid) blieb mit -0,1 Prozent fast unverändert.
    Wenn man bei den Düngemitteln auf Stickstoff verzichte, seien im ersten Jahr Ernteeinbrüche von 30 bis 50 Prozent möglich, warnte Bauernverband-Präsident Joachim Rukwied zuletzt.
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/un...1-6d7b475660e9
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Ernteeinbrüche drohen wegen Energieknappheit

    Ist aber halb so schlimm. Der Stickstoffdünger wird aus Amoniak hergestellt, genauso wie Ad Blue. Wenn die LKws wegen Ad Blue mangel die Waren nicht Transportieren können muss logischerweise auch nichts angebaut werden, da es sonst ja nur auf den Feldern vergammelt.

    Für die Bierherstellung muss auch nichts angebaut werden.Denn wenn für die Amoniakgewinnung kein Wasserstoff gewonnen wird fällt auch kein CO2 an und Bier und Limonaden können nicht abgefüllt werden. Daher müssen sie dann auch nicht transportiert werden.

    Daraus folg, dass die Wirtschaft für eine Weile nichts mehr produzieren wird, ob sie dann irgendwann wieder produzieren wird, wird man sehen.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  3. #3
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.767


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Ernteeinbrüche drohen wegen Energieknappheit

    So wie die Heizung Gas, Strom oder Öl braucht, brauchen Menschen und Tiere Nahrung. Es geht ans Eingemachte!
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - WEFers are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit. Das Böse beginnt mit einer Lüge.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2022, 17:17
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.2022, 11:35
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.10.2021, 13:58
  4. Eurabia:Islamisten drohen Frankreich wegen Burkaverbot mit Anschlägen
    Von Dolomitengeist im Forum Politik Österreich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 13:41
  5. Islam:Moslems drohen Frauenminnisterin Heinisch-Hosek wegen Burkaverbot
    Von Dolomitengeist im Forum Politik Österreich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2009, 20:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •