Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    49.217


    Did you find this post helpful? Yes | No

    "Flüchtlinge" per Privatflugzeug eingeschleust

    Schon 2015 bekundete die damalige Regierung Merkel gegen Schleuserbanden vorgehen zu wollen. Natürlich blieb es bei Lippenbekenntnissen, Merkel wollte die massenhafte Ansiedlung kulturfremder Personen, wollte diese ganzen Migranten. Die Schleuser verdienen sich eine goldene Nase bei sehr geringem Risiko........

    Ermittler aus mehreren europäischen Ländern haben eine Schlepperbande zerschlagen, die Migranten mit Privatflugzeugen aus der Türkei nach Europa geschleust haben soll. Wie die europäischen Polizei- und Justizbehörden Europol und Eurojust erst jetzt mitteilten, wurden am Dienstag fünf Verdächtige in Belgien und Italien festgenommen. Ihnen würden Menschenschmuggel, Dokumentenfälschung und Geldwäsche vorgeworfen. Zudem seien zwei Flugzeuge beschlagnahmt worden."Die Migranten, hauptsächlich Iraker und Iraner kurdischer Herkunft, stiegen in der Türkei mit gefälschten Diplomatenpässen in Privatflugzeuge ein", erklärten Europol und Eurojust. Offiziell sollten die Flugzeuge meist in die Karibik fliegen, dort kamen sie aber nie an. Bei Zwischenstopps an verschiedenen europäischen Flughäfen, unter anderem in Deutschland, Österreich und Frankreich, stiegen die Migranten aus, entledigten sich ihrer gefälschten Pässe und beantragten Asyl.

    Fünf Flugzeuge - fünf Länder

    Zwischen Oktober und Dezember 2020 flogen den Angaben zufolge mindestens fünf Flugzeuge in fünf europäische Länder. Von jedem Passagier verlangten die Schleuser demnach bis zu 20.000 Euro. Neben dem Menschenschmuggel und der Fälschung der Pässe wird die Bande auch verdächtigt, gefälschte Schecks ausgestellt und Fluggesellschaften betrogen zu haben, um eine eigene Flotte aufzubauen.
    Bei den Razzien wurden sieben Objekte durchsucht, eines in Belgien und sechs in Italien. Neben den beiden Flugzeugen beschlagnahmten die Ermittler 80.000 Euro in bar und Ausrüstung zur Fälschung von Pässen. In Italien wurde zudem Guthaben in Höhe von 173.000 Euro eingefroren. Beteiligt waren demnach Ermittler aus Deutschland, Österreich, Belgien, Frankreich, Italien und den USA.

    https://www.msn.com/de-de/reisen/nachrichten/migranten-mit-privatflugzeugen-eingeschleust/ar-AA11UDLE?cvid=0463722d20e64379a635383ccf27fe20
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.491


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Flüchtlinge" per Privatflugzeug eingeschleust

    Es geht bestimmt auch billiger. Mit gefälschten Pässen. An Flughäfen ist die Passkontrolle akribischer, als bei Grenzübergängen zu Land, würde ich vermuten? Mit gut gefälschten Pässen lässt sich bestimmt auch komfortabel reisen. Nach der ungarischen oder der polnischen Grenze ist sowieso alles offen ... Und übers Mittelmeer benötigt man gar nichts, da gibt es die "Schiffstaxis" von SeaWatch etc., bei denen man nur in "Seenot" geraten muss, um von der libyschen Küste direkt in die EU chauffiert zu werden. So gibt es etliche, die absichtlich in Seenot geraten möchten, was allerdings nicht immer gut ausgeht.

    Wer so viel Schlepergeld bezahlt, geht wohl davon aus, dass er dieses in Europa wieder einnehmen kann/wird und noch mehr dazu. Das gelingt aber nich einmal den meisten die "schon länger hier leben".
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit. Das Böse beginnt mit einer Lüge.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.2022, 17:50
  2. Der künstliche "Aufschwung" der Wirtschaft durch Steuergelder für "Flüchtlinge"
    Von Dr.Flimmerich im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.2021, 11:08
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.02.2016, 18:29
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.01.2015, 23:20
  5. Italien:Der "Flüchtlingsgau " und die Flüchtlinge "brennen" durch.
    Von Dolomitengeist im Forum Politik Österreich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.05.2014, 17:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •