Regierungsskandalen folgen Entscheidungen. Man erinnere sich, dass Scholz und Habeck und ein ganzer Troß an Begleitern und Journalisten erst jüngst ohne Maske im Flugzeug flogen und sich mit einer Extrabestimmung, die es gar nicht gab, herauszureden versuchten. Nun also keine Masken mehr für niemanden, wenn er fliegt, dafür aber FFP-2-Masken für das normale Volk, das am Boden bleibt.

Keine Maskenpflicht mehr im Flugzeug aber in der Bahn

Auch in Arztpraxen werden FFP2-Masken verpflichtend.



Die zunächst weiterhin im Infektionsschutzgesetz vorgesehene Vorgabe zum Tragen von FFP2-Masken in Flugzeugen von und nach Deutschland soll gestrichen werden, meldet zdf.de. Die Ampel-Fraktionen hätten sich darauf geeinigt, die Regeln an die Empfehlungen der europäischen Flugbehörden anzupassen, wie zuerst das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet habe. Zugleich solle aber im Gesetz bundesweit festgelegt werden, dass außer in Fernzügen, Kliniken und Pflegeheimen auch in Arztpraxen eine FFP2-Maskenpflicht gelte.


Für ein Ende der Maskenpflicht in Flugzeugen habe sich die FDP in den parlamentarischen Beratungen zu den Corona-Regeln für den Herbst stark gemacht. Vorgesehen sei für den Flugverkehr nun, dass die Bundesregierung eine Maskenpflicht für Passagiere und Bordpersonal durch eine Verordnung ohne Zustimmung des Bundesrates verhängen könne, wie aus einem der dpa vorliegenden aktuellen Entwurf hervorgehe. Der Bundestag werde über die Corona-Bestimmungen im Infektionsschutzgesetz an diesem Donnerstag abstimmen.

https://www.achgut.com/artikel/keine...er_in_der_bahn