Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.549
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Materialkosten explodieren: Baubranche sorgt sich um neue Aufträge

    Innerhalb nur eines Jahres sind die Kosten für Bauleistungen um 17,6 Prozent gestiegen - so stark wie seit 50 Jahren nicht mehr. Weil gleichzeitig die Zinsen für Baukredite steigen, fürchtet die Branche inzwischen einen Auftragseinbruch. Sie fordert die Politik zum Handeln auf.



    Angesichts stark gestiegener Baupreise fürchtet die Branche einen Auftragseinbruch. "Wir befürchten, dass neue Wohnungsbauprojekte aufgrund der gestiegenen Baukosten und der wieder anziehenden Zinsen erst einmal zurückgestellt werden", sagte der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Tim Oliver Müller. Bei privaten Bauvorhaben könnten zusätzlich die höheren Energie- und Lebenshaltungskosten das Budget vom Eigenheim-Traum infrage stellen.


    Zuvor hatte das Statistische Bundesamt berichtet, dass auf den deutschen Baustellen die Preise so stark gestiegen sind wie seit mehr als 50 Jahren nicht mehr. Für Bauleistungen mussten im Mai dieses Jahres 17,6 Prozent mehr gezahlt werden als ein Jahr zuvor. Das war der höchste Anstieg seit Mai 1970, als die Preise in der Jahresfrist um 18,9 Prozent angezogen hatten. Im vorherigen Berichtsmonat Februar 2022 betrug die Steigerung 14,3 Prozent.


    Gründe sind knappe und teure Materialien sowie eine hohe Nachfrage. Besonders stark war der Preisanstieg bei Metallbauarbeiten (plus 23,6 Prozent) und Betonarbeiten (plus 23 Prozent). Unterdurchschnittliche Anstiege wurden bei Erdarbeiten (plus 14,8 Prozent) und Mauerarbeiten (plus 12,8 Prozent) verzeichnet. Die Steigerungen seien das Ergebnis explodierender Materialpreise, erklärte Müller. Da Lieferanten kaum noch Preiszusagen abgäben, könnten die Bauunternehmen ihre Angebote nicht verlässlich kalkulieren. Sie sollten mit den Kunden Klauseln zu gleitenden Stoffpreisen vereinbaren.


    Es sei zudem umso wichtiger, an anderer Stelle die Kosten zu senken - etwa über die Vereinheitlichung der Landesbauordnungen. Der Zentralverband des Baugewerbes verlangte eine nationale Rohstoff- und Energiestrategie für Baustoffe und verschiedene Materialien. "Wir dürfen nicht länger von Importen abhängig sein", erklärte Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa. "Ein nationaler Bau- und Rohstoffgipfel wäre dafür ein wichtiger erster Schritt."

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Baubr...e23451092.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.952


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Materialkosten explodieren: Baubranche sorgt sich um neue Aufträge

    ...fürchtet die Branche inzwischen einen Auftragseinbruch. Sie fordert die Politik zum Handeln auf.
    Na, sie handelt doch! Die eine sonnt sich in Palau, der andere auf Sylt. Der Obergrüne schwafelt was davon, dass er zur Zeit ja unheimlich viel verdiene, es aber leider ja nicht ausgeben kann, weil er den ganzen Tag nur herumgefahren werde. Scholz weiß nicht, was der Liter Benzin kostet, aber sagt Biden, wie toll es ist, sich gegen Putin zu verbünden, die Linksextreme will weitere 50.000 Ortskräfte nach Dummland holen und dazu noch 3000 Türken auf die Flughäfen (da die Kartoffeln ja Flughafen-mäßig nix auf die Reihe kriegen, im Gegensatz zu den Türken mit ihrem schon wieder fast abbruchreifen Großflughafen, auf dem nichts funktioniert), der türkische Cannabis-Minister legt Anbauflächen still, der Psycho im Gesundheitsministerium bedient dann noch die letzten Ängste, in dem er immer neue Mutanten erfindet und nun wohl auch noch die Embryos im Mutterleib spritzen will, damit sie bei der Geburt nicht von einer ungeimpften Krankenschwesternschlampe mit einem für sie harmlosen Virus angesteckt werden und der fette Faltenarsch von Bundes-Gauckler mit seinem 250.000 Euro Judas-Sold sagt ganz entrüstet, dass die dummen Deutschen doch ruhig auch einmal für die Freiheit frieren könnten, während er seine Falten bei kuscheligen 24 Grad in seiner Luxusvilla glattbügelt...
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.957
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Materialkosten explodieren: Baubranche sorgt sich um neue Aufträge

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Na, sie handelt doch! Die eine sonnt sich in Palau, der andere auf Sylt. Der Obergrüne schwafelt was davon, dass er zur Zeit ja unheimlich viel verdiene, es aber leider ja nicht ausgeben kann, weil er den ganzen Tag nur herumgefahren werde. Scholz weiß nicht, was der Liter Benzin kostet, aber sagt Biden, wie toll es ist, sich gegen Putin zu verbünden, die Linksextreme will weitere 50.000 Ortskräfte nach Dummland holen und dazu noch 3000 Türken auf die Flughäfen (da die Kartoffeln ja Flughafen-mäßig nix auf die Reihe kriegen, im Gegensatz zu den Türken mit ihrem schon wieder fast abbruchreifen Großflughafen, auf dem nichts funktioniert), der türkische Cannabis-Minister legt Anbauflächen still, der Psycho im Gesundheitsministerium bedient dann noch die letzten Ängste, in dem er immer neue Mutanten erfindet und nun wohl auch noch die Embryos im Mutterleib spritzen will, damit sie bei der Geburt nicht von einer ungeimpften Krankenschwesternschlampe mit einem für sie harmlosen Virus angesteckt werden und der fette Faltenarsch von Bundes-Gauckler mit seinem 250.000 Euro Judas-Sold sagt ganz entrüstet, dass die dummen Deutschen doch ruhig auch einmal für die Freiheit frieren könnten, während er seine Falten bei kuscheligen 24 Grad in seiner Luxusvilla glattbügelt...
    Mit anderen Worten: Wir leben im schönsten Deutschland aller Zeiten.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Claudia Roth sorgt sich um Kultur
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.06.2022, 05:52
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2018, 07:39
  3. Islam-Streit in der SPD: Müllers Neue sorgt für Ärger - B.Z. Berlin
    Von open-speech im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.12.2016, 11:54
  4. Helmut Schmidt sorgt sich um Europa und den Euro - BILD
    Von Q im Forum Staatsstreich, Putsch, Revolution, Bürgerkrieg
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2010, 00:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •