Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.542
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    SPD-Chefin Esken schließt befristetes Tempolimit und Fahrverbote nicht aus

    SPD-Chefin Esken schließt befristetes Tempolimit und Fahrverbote nicht aus

    Die Mineralölkonzerne geben den Tankrabatt nicht vollständig an die Verbraucher weiter. „Das stinkt zum Himmel“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken. Sie will daher auch härtere Maßnahmen nicht ausschließen. Diese betreffen aber die Bürger direkt.












    SPD-Chefin Saskia Esken will bei weiter steigenden Öl- und Spritpreisen trotz des Tankrabatts auch ein befristetes Tempolimit und Fahrverbote nicht ausschließen. Esken sagte dem Berliner „Tagesspiegel“, dass die Mineralölkonzerne die Steuersenkung „nicht vollständig an die Verbraucher weitergeben, das stinkt zum Himmel“. Sie forderte daher ein Einschreiten des Kartellamts. „Die Mineralölkonzerne dürfen nicht zulasten des Steuerzahlers Kasse machen“, sagte Esken.


    Wenn die Spritpreise so hoch blieben, seien auch schärfere Maßnahmen nicht ausgeschlossen, betonte Esken. Ein Instrument neben dem Kartellrecht sei das Energiesicherungsgesetz aus dem Jahr 1975, das damals als Reaktion auf die Ölkrise beschlossen und von der Ampel-Koalition im Mai novelliert wurde.
    „Es erlaubt der Regierung, befristete Maßnahmen anzuordnen wie Sonntagsfahrverbote – die Älteren erinnern sich – oder ein befristetes Tempolimit“, sagte Esken. „Aber auch Preisdeckel oder – im äußersten Fall, Unternehmen in kritischen Infrastrukturen der Energieversorgung zeitlich befristet unter Treuhandverwaltung zu stellen.“


    Der von der FDP durchgesetzte Tankrabatt war zum 1. Juni als Teil des Entlastungspakets der Bundesregierung in Kraft getreten. Es handelt sich um eine auf drei Monate befristete Senkung der Energiesteuer auf Kraftstoffe. Bei Benzin sinken die Steuersätze um 29,55 Cent je Liter und bei Diesel um 14,04 Cent, hinzu kommt eine dann geringer ausfallende Mehrwertsteuer auf den Gesamtpreis.


    Nach einem spürbaren Rückgang unmittelbar nach Inkrafttreten des Tankrabatts waren die Preise an den Tankstellen nach Angaben des ADAC zuletzt aber täglich wieder gestiegen.
    „Milliardenschwerer Tankrabatt versickert und die Ampel schaut zu“

    Vertreter von CDU und FDP haben Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) wegen der weiterhin hohen Spritpreise aufgefordert, gegen die Öl-Konzerne vorzugehen. „Der milliardenschwere Tankrabatt versickert und die Ampel schaut zu“, sagte der stellvertretende Unions-Fraktionsvorsitzende Jens Spahn (CDU) der „Bild“. „Die Ölmultis zum Rapport bestellen ist das Mindeste, was Wirtschaftsminister Habeck tun kann.“

    Auch der FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Dürr sagte, es müsse vermieden werden, dass die Mineralölwirtschaft den Tankrabatt nicht vollständig an die Kunden weitergebe. „Minister Habeck muss jetzt Druck machen und gemeinsam mit dem Bundeskartellamt dafür sorgen, dass die Entlastung greift“, sagte er der „Bild“.

    https://www.welt.de/politik/deutschl...fin-Esken.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Chefin Esken schließt befristetes Tempolimit und Fahrverbote nicht aus

    Esken ist nicht Teil der Regierung und mischt sich dennoch ständig ein. Dass diese Steuersenkung ein Schuss in den Ofen wird, war abzusehen. Das alles zeigt die grenzenlose Naivität unserer Politiker. Hilfreich wäre das Aussetzen der KFZ-Steuer. Was will Esken eigentlich? Wem ist denn mit einem Fahrverbot geholfen? Damit wird doch der Kraftstoff nicht billiger.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Chefin Esken schließt befristetes Tempolimit und Fahrverbote nicht aus

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    ....... Wem ist denn mit einem Fahrverbot geholfen? ....
    Der SPD und den Grünen, die das schon immer durchsetzen wollten.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.542
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Chefin Esken schließt befristetes Tempolimit und Fahrverbote nicht aus

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    Der SPD und den Grünen, die das schon immer durchsetzen wollten.
    Genauso sieht es aus. Und dann wird die Esken mit ihren häßlichen Edelsneakern, wegen denen sie extra nach San Francisco flog, auf einer leeren Autobahn von ihrem Fahrer kutschiert, heissa, macht das einen Spaß. Freie Fahrt für Sozialdemokraten und Grüne! Der Rest bleibt zu Hause.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2017, 12:43
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.06.2017, 11:46
  3. SPD-Vize schließt AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht aus - ExtremNews
    Von open-speech im Forum AfD - Alternative für Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.01.2015, 02:36
  4. Spanien schließt Finanzhilfen nicht mehr aus
    Von der wache Michel im Forum EU - Krise, EURO - Krise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.11.2011, 20:33
  5. Tempolimit auf der B 9 soll eingeführt werden - Schwetzinger Zeitung
    Von OS-Spürnase im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 03:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •