Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.561
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Auch in der Provinz: Tödliche Bahnhofsstreiterei zwischen zwei Männern

    So kurz und knapp geraten Meldungen selten, schon gar nicht solche, die eigentlich das Format haben, auf die Titelseite zu gelangen:

    Kreis Böblingen Streit am Bahnhof Weil der Stadt endet tödlich – ein Gleis gesperrt

    dpa/lsw 05.06.2022 - 08:41 Uhr






    Die Polizei bei ihren Ermittlungen am Bahnhof Weil der Stadt.




    Ein Streit zwischen zwei Männern am Bahnhof Weil der Stadt am Samstagabend endet tödlich. Einer der beiden wird tödlich verletzt. Die Polizei ermittelt.



    Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern am Bahnhof in Weil der Stadt (Landkreis Böblingen) ist einer der beiden tödlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war es am frühen Samstagabend zu dem Streit gekommen. Zu den Hintergründen der Tat sowie den Identitäten der beiden Kontrahenten machte die Polizei „aus ermittlungstaktischen Gründen“ zunächst keine Angaben. Aufgrund des Polizeieinsatzes blieb ein Gleis des Bahnhofs vorerst gesperrt.

    https://www.stuttgarter-nachrichten....856235b62.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.561
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auch in der Provinz: Tödliche Bahnhofsstreiterei zwischen zwei Männern

    Immer noch sehr kurz und schmallippig wird über das Ereignis weiter berichtet, aber man erfährt immerhin, dass das Opfer 63 Jahre alt war:

    Nach tödlicher Auseinandersetzung am Bahnhof in Weil der Stadt: Opfer wird obduziert

    Weil der Stadt. Nach der tödlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern am Samstagabend am Bahnhof in Weil der Stadt hat das Polizeipräsidium Ludwigsburg am Sonntag die Sonderkommission "Kepler" eingerichtet, die von Kriminaltechnischen Institut des Landeskriminalamts sowie von Kräften des Präsidiums Einsatz unterstützt werden, wie die Staatsanwaltschaft Stuttgart und das Ludwigsburger Polizeipräsidium am Montag in einer gemeinsamen Mitteilung schreiben.

    Ein 63-Jähriger war demnach noch vor Ort seinen Verletzungen erlegen. Aktuell werde das Opfer obduziert, um Erkenntnisse zum Täter und dem Tatmittel zu gewinnen.

    Laut Mitteilung hatte sich der 63-Jährige zur tatrelevanten Zeit im Bahnhofsbereich sowie am Bahnsteig aufgehalten. Um 18.27 Uhr sei die S6 aus Stuttgart kommenden eingefahren, um 18.31 Uhr sei der Mann in die wartende Straßenbahn gestiegen und dort im Eingangsbereich zusammengebrochen.

    Die Polizei bittet Zeugen, die am Samstagabend am Bahnhof in Weil der Stadt auffällige Feststellungen gemacht haben, sich unter Telefon (0800) 1100225 an die Sonderkommission zu wenden.

    https://www.pz-news.de/baden-wuertte...d,1714662.html

    Die knappe Umsteigezeit von 4 Minuten hat er nicht überlebt.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #3
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.339


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auch in der Provinz: Tödliche Bahnhofsstreiterei zwischen zwei Männern

    Das hat sich beim 9€ Ticker sicher gehäuft ... Das Auto ist eben sicherer.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.561
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auch in der Provinz: Tödliche Bahnhofsstreiterei zwischen zwei Männern

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Das hat sich beim 9€ Ticker sicher gehäuft ... Das Auto ist eben sicherer.
    Wenn du diese Schlußfolgerung ziehst, ist es viel sicherer, das Haus nicht zu verlassen, nicht auf Veranstaltungen, nicht in Stadtzentren und nicht in den Abendstunden. Das nennt man dann freiwilligen Arrest? Die Sicherheit sollte zu jeder Zeit und allüberall gewährleistet sein. Das ist die vordringlichste Aufgabe eines Staates - übrigens.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #5
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.339


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auch in der Provinz: Tödliche Bahnhofsstreiterei zwischen zwei Männern

    Vielleicht ist es auch fehlendes zivilisiertes Verhalten, oder "kulturelle Differenzen". Eigentlich müsste der zwischenmenschliche Anstand / Respekt für die nötige Sicherheit sorgen, ohne dass es den Nanny-Staat dazu als Aufpasser benötigt. Vielleicht in Ausnahmefällen, ja. Aber es darf nicht die Regel sein. Ich würde das Problem im "Kulturellen Niedergang" suchen und nicht in einem ugenügend ausgebauten Polizeistaat - was ich aber auch nicht behaupte, dass du das gesagt hättest. Meine nur, dass es den Staat nicht in jeder Lebenslage benötigt. Besonders, wenn man sich anschaut, wer ihn okkupiert hat.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  6. #6
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.561
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auch in der Provinz: Tödliche Bahnhofsstreiterei zwischen zwei Männern

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist es auch fehlendes zivilisiertes Verhalten, oder "kulturelle Differenzen". Eigentlich müsste der zwischenmenschliche Anstand / Respekt für die nötige Sicherheit sorgen, ohne dass es den Nanny-Staat dazu als Aufpasser benötigt. Vielleicht in Ausnahmefällen, ja. Aber es darf nicht die Regel sein. Ich würde das Problem im "Kulturellen Niedergang" suchen und nicht in einem ugenügend ausgebauten Polizeistaat - was ich aber auch nicht behaupte, dass du das gesagt hättest.
    Das ist richtig. Ein kultureller Niedergang durch Zuwanderung - so darf man dies wohl nennen, wenn ein Großteil der zudem noch schlimmsten Straftaten gegen die körperliche Unversehrheit von den Reihen der Zuwanderer ausgeht -, der vom Staat gefördert wird, muss dann aber auch mit dem nötigen Schutz der Allgemeinbevölkerung einhergehen. Genauso wie die Schulpflicht auch eine Fürsorgepflicht nach sich zieht.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  7. #7
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.964
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auch in der Provinz: Tödliche Bahnhofsstreiterei zwischen zwei Männern

    Wen wundert's, wenn die Fürsorgepflicht des Staates in den Händen von Repräsentanten liegt, die nach eigenen Aussagen mit diesem Land eigentlich nie etwas anzufangen wußten.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  8. #8
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.339


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auch in der Provinz: Tödliche Bahnhofsstreiterei zwischen zwei Männern

    Wahrscheinlich sind hier die relativ milden Urteile und "Migrantenbonus" nach einer begangenen Straftat eines der Hauptprobleme ... Ebenso die politisch korrekte Blindheit gegenüber importiertem Extremismus.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  9. #9
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.561
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auch in der Provinz: Tödliche Bahnhofsstreiterei zwischen zwei Männern

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich sind hier die relativ milden Urteile und "Migrantenbonus" nach einer begangenen Straftat eines der Hauptprobleme ... Ebenso die politisch korrekte Blindheit gegenüber importiertem Extremismus.
    Und die Ablehnung der deutschen Kultur wird sogar noch von diesen Ideologen gefördert, denn selbstverständlich sind die anderen Kulturen das, von dem sich Deutsche eine Scheibe abschneiden können. Dem Fladenbrot, das lieber als deutsches Brot gegessen wird, die Küche des Orients, die über der einheimischen steht, die engen Familienstrukturen, die man bewundert, obwohl man die deutschen ablehnt, die Rolle der Frauen in diesen Gesellschaften, die kritiklos hingenommen wird, obwohl man in Deutschland diesen Rollen zumindest innerhalb der eigenen Bevölkerung entgegenwirkt.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  10. #10
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.964
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Auch in der Provinz: Tödliche Bahnhofsstreiterei zwischen zwei Männern

    selbstverständlich sind die anderen Kulturen das, von dem sich Deutsche eine Scheibe abschneiden können
    Und an dieser Scheibe geht man dann zugrunde, weil sie für uns unverdaulich ist.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. POL-EL: Zwei Frauen von unbekannten Männern überfallen
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2016, 12:00
  2. «Zwei Reihen von Männern» - jesus.ch
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2015, 01:37
  3. POL-HAM: 19-Jähriger wird von zwei Männern beraubt
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.02.2015, 17:50
  4. Zwei Männern droht lebenslange Haft - RP ONLINE
    Von open-speech im Forum Islam-Terrorismus
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 10:20
  5. Zwei Männern droht lebenslange Haft - RP ONLINE
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 10:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •