Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.561
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Lauterbach: Oktoberfest-Pläne wegen Varianten "gewagt"

    Im Oktober soll das gesellschaftliche Leben durch Lockdowns oder Beschränkungen, wenn es nach dem Willen Lauterbachs geht, wieder runtergeregelt sein.
    Keine Feste und Veranstaltungen. Und genau das plant München, das Oktoberfest. Endlich soll es wieder stattfinden:

    Wiesn-Chef reagiert empört Lauterbach:
    Oktoberfest-Pläne wegen Varianten "gewagt"


    Die Pandemie ist noch nicht vorbei, betont Gesundheitsminister Lauterbach. Er warnt vor Ausbrüchen der Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 im Herbst. Die Pläne für das Oktoberfest hält er daher für "gewagt". Mit einem weiteren Corona-Impfstoff soll Deutschland jedoch gegen eine Herbstwelle geschützt werden.



    Noch immer liegt die Inzidenz in Deutschland bei rund 400 - dennoch soll nach zwei Jahren Corona-Zwangspause in diesem Herbst erstmals wieder das Oktoberfest in München stattfinden. Aus Sicht von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach sei es jedoch "gewagt" zu sagen, das Fest könne stattfinden, wie es immer stattgefunden habe, sagte er dem Bayerischen Rundfunk. Denn es gebe eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass man es bis dahin mit den Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 zu tun habe, warnte der SPD-Politiker.


    Sollte es neue Ausbrüche der Varianten geben, könne er sich vorstellen, dass dann ein vollkommen ungeschütztes Oktoberfest wieder problematisch wäre, so Lauterbach. Allerdings könne man zum jetzigen Zeitpunkt nicht über eine klare Zu- oder Absage oder Regeln für das Oktoberfest entscheiden. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter hatte Ende April verkündet, dass es beim Fest auf der Theresienwiese keine Corona-Beschränkungen geben soll.


    Kritik an Lauterbachs Warnung kommt von Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner. Sich erst hinzustellen und die Pandemielage für beendet zu erklären und "jetzt zu sagen, es könne vielleicht im Herbst unter Umständen was kommen, finde ich unverantwortlich. Das ist nicht okay", sagte Baumgärtner dem Radiosender Gong 96,3. "Natürlich ist es populistisch und populär, wenn man sich als Gesundheitsminister mit dem Begriff der Wiesn ins Gespräch bringt." Allerdings gebe es im Herbst auch eine Grippe und die komme auch jedes Jahr in einer neuen Variante - dazu habe Lauterbach noch nie etwas gesagt, so Baumgärtner.


    "Müssen auf alle Eventualitäten vorbereitet sein"

    Um mögliche Virusvarianten im Herbst breiter abzudecken, kündigte Lauterbach unterdessen an, dass der Bund zusätzlichen Corona-Impfstoff bestellen will. "Wir müssen auf alle Eventualitäten vorbereitet sein", sagte er. Eine vom Bundeskabinett beschlossene Strategie sehe weitere 830 Millionen Euro vor, um ein vom Hersteller Moderna angekündigtes Präparat zu beschaffen, das bei verschiedenen Varianten zugleich wirke.


    Die Pandemie sei nicht vorbei, und die Impfstoffe würden benötigt, betonte Lauterbach. "Wir wissen aber nicht, welche Varianten im Herbst uns konfrontieren werden." Über Verträge der alten Regierung sei ausreichend Impfstoff da, der gegen die Ursprungsvariante samt Delta-Variante wirke. Auch ein zweiter, rein auf die Omikron-Variante angepasster Impfstoff von Biontech sei bestellt. Zusätzlich beschafft werden solle nun ein von Moderna vorbereitetes Präparat, das bei beiden Virus-Typen wirke. Lauterbach betonte, eine Lehre aus der Pandemie sei, nie wieder zu wenig Impfstoff zu haben.

    https://www.n-tv.de/panorama/Lauterb...e23341964.html

    Gegen die Ökonomisierung - Investmentgesellschaften und -fonds (an denen Lauterbach Beteiligungen hat?), die Arztpraxen in großem Stil unerkannt durch die Patienten durch die Führung der tätigen Ärzte auf den Praxisschildern, oft über den Tisch gezogen mit teuren Igel-Leistungen und unnötigen Operationen, die ebenfalls durch OP-Zentren dieser Investmentgesellschaften vorgenommen werden, deren Abrechnungen bei den Kassen zudem noch durchschnittlich 10 Prozent höher liegen - im Gesundheitswesen durch eine Gesetzeslücke, von der Lauterbach informiert und mehrfach zum Handeln gemahnt wurde, unternimmt er nichts.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.341


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lauterbach: Oktoberfest-Pläne wegen Varianten "gewagt"

    Varianten … es gibt auch bei Influenza Varianten. Gab es bei der Vogel- und Schweinegrippe. Die kursieren wohl noch immer in irgendwelchen Varianten. Aber die sind nicht so politisch, diese Varianten. Vermutlich gab es selbst nach der Spanischen Grippe Varianten. Und nun soll dieses Coronavirus so einmalig in der Menschheitsgeschichte sein, dass es ganz anders behandelt werden soll, als alles bisher da gewesene? Das einzig einmalige in der Menschheitsgeschichte war dieser neue „Impfstoff“.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.561
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lauterbach: Oktoberfest-Pläne wegen Varianten "gewagt"

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Varianten … es gibt auch bei Influenza Varianten. Gab es bei der Vogel- und Schweinegrippe. Die kursieren wohl noch immer in irgendwelchen Varianten. Aber die sind nicht so politisch, diese Varianten. Vermutlich gab es selbst nach der Spanischen Grippe Varianten. Und nun soll dieses Coronavirus so einmalig in der Menschheitsgeschichte sein, dass es ganz anders behandelt werden soll, als alles bisher da gewesene? Das einzig einmalige in der Menschheitsgeschichte war dieser neue „Impfstoff“.
    Man müsste richtigerweise sagen, dass die Menschen ganz anders behandelt werden und bei dem einen oder anderen Verantwortlichen oder dessen Beratern die Ziele ganz andere sind.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.964
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lauterbach: Oktoberfest-Pläne wegen Varianten "gewagt"

    Das einzig einmalige in der Menschheitsgeschichte war dieser neue „Impfstoff“...,
    ...der die einmalige Gelegenheit bot, aus Nichts ein Milliardenvermögen zu machen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lauterbach: Oktoberfest-Pläne wegen Varianten "gewagt"

    Lauterbach ist ein manischer Linker. Er will mächtig sein, will bestimmen, Herr über Leben und Tod sein. Nur Corona gibt ihm eine Bedeutung also muss Corona bleiben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.964
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lauterbach: Oktoberfest-Pläne wegen Varianten "gewagt"

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Lauterbach ist ein manischer Linker. Er will mächtig sein, will bestimmen, Herr über Leben und Tod sein. Nur Corona gibt ihm eine Bedeutung also muss Corona bleiben.
    Lauterbach muß weggeschlossen werden. Sonst ist er eine permanente Gefahr für den inneren Frieden.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #7
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.959


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lauterbach: Oktoberfest-Pläne wegen Varianten "gewagt"

    Na ja, ein paar Bürger wollten sich der Sache ja annehmen, aber sie wurden dann leider selbst weggesperrt . . .
    "...und dann gewinnst Du!"

  8. #8
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.561
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lauterbach: Oktoberfest-Pläne wegen Varianten "gewagt"

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Na ja, ein paar Bürger wollten sich der Sache ja annehmen, aber sie wurden dann leider selbst weggesperrt . . .
    Ach, das war doch sicherlich nicht ernstgemeint, sondern ein launiger Austausch frustrierter Bürger in ihrer Chatgruppe.

    Aber ein ideologischer Staat muss das natürlich schon ernst nehmen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2016, 21:11
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2016, 19:52
  3. Satire oder Ernst?: "Oktoberfest beleidigt Muslime weltweit": Online-Petition ... - FOCUS Online
    Von open-speech im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2015, 01:53
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2015, 01:53
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2015, 13:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •