Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Klimaflucht vor Anerkennung?

    Nach wie vor gibt es kein Land, dass durch den angeblichen Klimawandel unbewohnbar geworden ist. Die Malediven sind immer noch nicht abgesoffen, in Afrika brennt der Busch immer noch nicht. Allerdings gibt es für Deutschland seit einiger Zeit drastische Warnungen vor mangelndem Trinkwasser, sowie die Panikmache, dass weite Gebiete an Ost- und Nordseeküste unbewohnbar werden. Trotzdem wollen die Grünen Menschen aus sicheren Ländern ins unsichere Deutschland holen. Die "Klimaflucht" soll weitere Millionen Menschen ins Land bringen....


    Bremen fordert Anerkennung von Klimaflucht als Asylgrund

    Das Bundesland Bremen fordert die Anerkennung von Klimaflucht als Asylgrund. Das meldet dpa. Ideengeberin dieses politischen Vorstoßes ist offenbar die grüne Integrationssenatorin Anja Stahmann. Sie beklagt den Angaben zufolge große Zögerlichkeit bei der Ausdehnung anerkannter Asylgründe bei den Vereinten Nationen:
    „Wer wegen Klima- und Umweltveränderungen seine Heimat verlassen muss, wird von Schutzinstrumenten wie der Genfer Flüchtlingskonvention derzeit nicht erfasst.“

    Das soll sich ändern. Dann kämen zu den bislang bereits anzuerkennenden Asylberechtigten bis 2050 rund 200 Millionen weitere hinzu. Im kleinsten deutschen Bundesland wird offenbar in den ganz großen Kategorien gedacht.
    Aus dem Phantasieren in größeren Maßstäben resultiert auch der rot-grüne Konsens, dass Deutschland trotz aktuell im globalen Vergleich eher bescheidener Schadstoffemissionen für einen nicht ganz unerheblichen Teil des weltweiten menschengemachten Klimawandels verantwortlich sein soll und deshalb auch wesentliche Teile der 200 Millionen Klimavertriebenen aufnehmen muss. Zu diesem Zweck werden nicht die aktuellen Emissionen fokussiert, sondern jene seit 1850, wie es uns auch „Geo“ schmackhaft zu machen versucht. An unserem Platz auf Platz sechs der Klimasünder-Liste seit 1850 können wir auf Sicht der kommenden 10 bis 20 Jahre nichts mehr ändern und sind also auf Dauer schuldig.
    Die Anerkennung der Klimaflucht als Asylgrund würde alle Asylverfahren in Deutschland drastisch verkürzen. Überall ist irgendwann immer mal schlechtes Klima. Also kann sich mehr oder weniger jeder Mensch als Klimaflüchtling fühlen.

    Bremen fordert Anerkennung von Klimaflucht als Asylgrund | PI-NEWS


    ......immer mehr Menschen erfordern immer mehr Wohnraum, immer mehr Nahrungsmittel, immer mehr Energieverbrauch. Deutschland ist überbevölkert, hier leben auf den Quadratkilometer gesehen doppelt so viele Menschen wie in China.

    Auch Deutschland betroffen: Weltkarte zeigt, welche Orte es 2100 nicht mehr geben könnte

    Welche Auswirkungen der Klimawandel für uns Menschen hat, zeigt eine interaktive Karte, die die us-amerikanische Organisation „Climate Central" veröffentlicht hat. Die Karte zeigt, wie sich die Welt durch den steigenden Meeresspiegel verändern könnte und welche Orte möglicherweise schon bald unter Wasser liegen könnte. Demnach könnten bis zum dem Jahr 2100 bis zu 640 Millionen Menschen ihre Heimat verlieren.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.958
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Klimaflucht vor Anerkennung?

    Wo der Mensch glaubt, die Natur und ihre Phänomene planen zu können, wird es zu Desaster.
    Wir erleben das täglich am Beispiel der Politiker, die vorgeben, das Unheil, das sie anrichten, nicht nur beseitigen, sondern auch zum Besseren wenden zu können.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.750


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Klimaflucht vor Anerkennung?

    Ich bin neben dem ganzen Irrsinn in D auch wegen dem beschissenem Klima geflüchtet...

    Woanders ist das Klima so daß ich nicht irre Heizkosten habe... Hier hat ich ganzes Jahr Temperatur von 24 Grad Nachts bis max 35 am Tag... Meist so um die 30 Grad Tagsüber - die 35 Grad können erreicht werden, aber halt auch Ausnahme...

    Wenn man nicht die Heizkosten und sonstigen Fantasieabgaben hat, kann man gut leben... Hier hat man keine Märchensteuer auf Lebensmittel Bier, Wein hast Steuern zwischen 8 und 10 %.. Wasser kommt aus der Leitung - Gebühr kostenlos bis je nach Gemeinde 5 Dollar Gebühr - Wasserzähler gibts hier nicht...

    GEZ,TÜV, Hundesteuer - unbekannt - auch Erbschaftssteuer kennt man hier nicht und CO2 Steuer ist unbekannt...

    In D. verrecken die Bienen weils so kalt ist... Im Mai noch Schnee, verregneter Sommer... Selbes bei Pflanzen - wenns bis Mai noch Schnee hat -2021, dann wächst vieles nicht...

    Was ich hier schon an Klamotten einspare - Wintermantel, Mütze, Schaal, warme Stiefel - brauch ich hier nicht bei ganzjärigem Klima von 24-35 Grad... Da schau ich lieber zu wie die Mango vom Baum fälltm die Bananen reifen und die Ananas wächst.... Anstatt daß ich mir bei aktuell in meinem ehem. Wohnort bei Tiefsttermperatur 1 Grad - atuell 11 Grad den Hintern abfriere - hier hats 24 Grad um kurz vor 3 Uhr morgends und ich sitze hier in kurzen Hosen...

  4. #4


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Klimaflucht vor Anerkennung?

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    Ich bin neben dem ganzen Irrsinn in D auch wegen dem beschissenem Klima geflüchtet...

    Woanders ist das Klima so daß ich nicht irre Heizkosten habe... Hier hat ich ganzes Jahr Temperatur von 24 Grad Nachts bis max 35 am Tag... Meist so um die 30 Grad Tagsüber - die 35 Grad können erreicht werden, aber halt auch Ausnahme...

    Wenn man nicht die Heizkosten und sonstigen Fantasieabgaben hat, kann man gut leben... Hier hat man keine Märchensteuer auf Lebensmittel Bier, Wein hast Steuern zwischen 8 und 10 %.. Wasser kommt aus der Leitung - Gebühr kostenlos bis je nach Gemeinde 5 Dollar Gebühr - Wasserzähler gibts hier nicht...

    GEZ,TÜV, Hundesteuer - unbekannt - auch Erbschaftssteuer kennt man hier nicht und CO2 Steuer ist unbekannt...

    In D. verrecken die Bienen weils so kalt ist... Im Mai noch Schnee, verregneter Sommer... Selbes bei Pflanzen - wenns bis Mai noch Schnee hat -2021, dann wächst vieles nicht...

    Was ich hier schon an Klamotten einspare - Wintermantel, Mütze, Schaal, warme Stiefel - brauch ich hier nicht bei ganzjärigem Klima von 24-35 Grad... Da schau ich lieber zu wie die Mango vom Baum fälltm die Bananen reifen und die Ananas wächst.... Anstatt daß ich mir bei aktuell in meinem ehem. Wohnort bei Tiefsttermperatur 1 Grad - atuell 11 Grad den Hintern abfriere - hier hats 24 Grad um kurz vor 3 Uhr morgends und ich sitze hier in kurzen Hosen...
    Wo ist das?
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  5. #5
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.953


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Klimaflucht vor Anerkennung?

    Panama. Keine schlechte Wahl, wie es scheint . . .
    "...und dann gewinnst Du!"

  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.958
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Klimaflucht vor Anerkennung?

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    Wo ist das?
    Woanders!
    Aber nur, wenn man sich's leisten kann.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #7
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.326


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Klimaflucht vor Anerkennung?

    Beim Pessimum der Völkerwanderungszeit gab es noch kein Asyl. Wenn man so weit gehen möchte, muss man sich bewusst sein, dass nicht nur einzelne Menschen den gegebenen klimatischen Bedingungen ausgetezt sind, sondern mehrere Millionen.

    Ob es sinnvoll ist, 43 Mio. Sudaner nach Bremen zu holen und ihnen den Asylstatus zubilligt, oder ob sich der Sudan vielleicht doch besser auf vermeintlich ändernde Bedingungen eistellt, solar betriebene Meerwasserentsalzung - Sonne gäbe es ja genug, ganz simpel über Aggregatszustandsänderung - mit Nebenprodukt "Salz" für möglichen weiteren Verwendungszweck (https://group.vattenfall.com/de/news...nergiespeicher) ... Wenn es möglich ist, mit dem reinen Dampf eine kleinere Dampfturbine zu betreiben, um den Strom für die Pumpen zu erzeugen usw. umso besser ... Vielleicht können die Sundaner das alles selbst konstruieren und bauen. Die Israelis errichten ihre Städte auch in der Wüste ... Aber ja, man kann sie stattdessen alle nach Bremen holen und mit Geld alimentieren, das man nicht hat und immer neue Schulden aufnimmt und von der EZB neues Geld drucken lassen muss ...
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  8. #8
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.549
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Klimaflucht vor Anerkennung?

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    Ich bin neben dem ganzen Irrsinn in D auch wegen dem beschissenem Klima geflüchtet...

    Woanders ist das Klima so daß ich nicht irre Heizkosten habe... Hier hat ich ganzes Jahr Temperatur von 24 Grad Nachts bis max 35 am Tag... Meist so um die 30 Grad Tagsüber - die 35 Grad können erreicht werden, aber halt auch Ausnahme...

    Wenn man nicht die Heizkosten und sonstigen Fantasieabgaben hat, kann man gut leben... Hier hat man keine Märchensteuer auf Lebensmittel Bier, Wein hast Steuern zwischen 8 und 10 %.. Wasser kommt aus der Leitung - Gebühr kostenlos bis je nach Gemeinde 5 Dollar Gebühr - Wasserzähler gibts hier nicht...

    GEZ,TÜV, Hundesteuer - unbekannt - auch Erbschaftssteuer kennt man hier nicht und CO2 Steuer ist unbekannt...

    In D. verrecken die Bienen weils so kalt ist... Im Mai noch Schnee, verregneter Sommer... Selbes bei Pflanzen - wenns bis Mai noch Schnee hat -2021, dann wächst vieles nicht...

    Was ich hier schon an Klamotten einspare - Wintermantel, Mütze, Schaal, warme Stiefel - brauch ich hier nicht bei ganzjärigem Klima von 24-35 Grad... Da schau ich lieber zu wie die Mango vom Baum fälltm die Bananen reifen und die Ananas wächst.... Anstatt daß ich mir bei aktuell in meinem ehem. Wohnort bei Tiefsttermperatur 1 Grad - atuell 11 Grad den Hintern abfriere - hier hats 24 Grad um kurz vor 3 Uhr morgends und ich sitze hier in kurzen Hosen...
    Das Klima in Deutschland ist schon ganz in Ordnung. Mit Jahreszeiten aufgewachsen, würde ich sie vermissen. Im Winter Schnee und in die Berge Ski fahren, im Frühling fangen die Blumen an zu blühen, im Sommer dann warm und im Herbst die bunten Blätter in den Wäldern. Ich wüßte nicht, was daran verkehrt ist.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  9. #9
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.958
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Klimaflucht vor Anerkennung?

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Das Klima in Deutschland ist schon ganz in Ordnung. Mit Jahreszeiten aufgewachsen, würde ich sie vermissen. Im Winter Schnee und in die Berge Ski fahren, im Frühling fangen die Blumen an zu blühen, im Sommer dann warm und im Herbst die bunten Blätter in den Wäldern. Ich wüßte nicht, was daran verkehrt ist.
    Man sollte versuchen, im Einklang mit der Natur zu leben.
    Wer verlangt, daß sich die Natur dem Menschen anpaßt, wird irgendwann feststellen müssen, daß er seine Möglichkeiten überschätzt hat.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2010, 17:50
  2. Späte Anerkennung - FR-online.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 22:20
  3. Schweinegrippe verhindert Anerkennung des Islam?
    Von IBLIS/AZAZIL im Forum Politik und Islam
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 19:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •