Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Jusos wollen Enteignungen

    Sie stehen in der Tradition der radikalen linken Parteien. Die Jugendorganisation der SPD, kurz Juso, lässt die DDR wieder aufleben....


    Supermärkte enteignen: Jusos beschweren sich über Shitstorm

    Die Münchner Jusos haben sich über einen Shitstorm beschwert, nachdem sie auf einem Kongreß die Enteignung von Supermärkten gefordert hatten. „‘Sozialismus‘ und ‚Planwirtschaft‘ trenden gerade auf Twitter in Deutschland, nachdem Liberalos einen Shitstorm loslassen“, schrieb der Münchener Juso-Chef Benedict Lang am Wochenende auf Twitter.
    Konkret heißt es in dem Beschluß der SPD-Jugend: „Die Durchsicht der Werbeprospekte nach günstigen Angeboten sind Beleg dafür, daß Supermärkte nicht nur auf die Preise, sondern auch auf die Art unserer Ernährung großen Einfluß haben.“ Es brauche eine „Vergesellschaftung und Demokratisierung“ von Supermärkten, „damit wir gemeinsam darüber entscheiden können, was und zu welchen Preisen Nahrungsmittel verkauft werden und wie sie produziert werden sollen“.
    FDP: „Unglaublicher Schwachsinn“
    Die Versorgung der Bevölkerung „mit existentiellen Konsumgütern darf nicht der Kapitalvermehrung dienen“, mahnten die Jungsozialisten. Das derzeitige kapitalistische System führe dazu, daß „klimaschädliche Fleischprodukte“ bevorzugt würden. Lang verwies dabei auch auf einen Text, in dem die Verstaatlichung von Supermärkten mit dem Argument gerechtfertigt wird, daß eine „gerechte Verteilung von Toilettenpapier an alle Haushalte“ den Menschen „in den letzten Monaten viel Leid“ erspart hätte.
    Der Vorstoß stieß auf geteiltes Echo. Während Münchens SPD-Chef Christian Köning der Bild-Zeitung sagte, die Idee müsse „nicht sofort umsetzbar sein“, kritisierte der FDP-Bundestagsabgeordnete Daniel Föst: „Das ist so ein unglaublicher Schwachsinn, daß man gar nicht weiß, wo man anfangen soll.“

    Supermärkte enteignen: Jusos beschweren sich über Shitstorm (jungefreiheit.de)


    ....auch wenn man sich belustigt zurücklehnt und die Jusos für Schwachköpfe hält, sollte man nie vergessen, dass aus ihren Kreisen die kommenden Minister und Kanzler stammen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.341


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Jusos wollen Enteignungen

    auch wenn man sich belustigt zurücklehnt und die Jusos für Schwachköpfe hält, sollte man nie vergessen, dass aus ihren Kreisen die kommenden Minister und Kanzler stammen.
    Falls die jetztigen nicht schon alles herunter wirtschaften, so dass es eine Rückkehr zur Vernunft gibt, wie mancherorts im östlichen Europa.

    Der Enteigenungsgedanke ist die Negierung des Leistungsgedankens. Anstatt gewaltsam zu enteignen, sollten sie Alternativen anbieten, aus denen der "Konsument" dann frewillig wählen kann. Das für ihn beste Angebot eben.

    Probleme machen nur Monopole und Kartelle. Im freien Wettbewerb setzt sich das Beste Preis-Leistungs-Verhältnis durch. Das ist die Evolution der Ideen, vulgo "Fortschritt".

    Das Gewaltmonopol des Staates untergräbt diese Entwicklung, wenn es gewaltsam eingreift und Leistung, die nunmal eine Gegenleistung verlangt, bestraft wird, indem die Früchte dieser Leistung geraubt "enteignet" werden.

    Die Teuerung hat andere Gründe. Gestiegene Produktionskosten. Diese sind wiederum auf Planwirtschaftliche staatliche Eingriffe in den freien (technologischen) Wettbewerb der Energieproduktion zurückzuführen, wo man nicht wettbewerbsfähige Produktionsmethoden durch Umlagen und Bestrafung von wettbewerbsfähigen Produktionsmethoden gefördert hat - also ideologisch bedingte Marktverfälschung betrieb. Selbiges geschieht auch mit der Mobilität.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •