Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Oskar Lafontaine verlässt die Linken

    Der mittlerweile 78 jährige Oskar Lafontaine kehrt der Partei "die Linke" den Rücken, hat seinen Austritt erklärt. Erst mit Lafontaine wurde die Linke auch in den alten Bundesländern wählbar. Der Umgang der Partei mit Sahra Wagenknecht entfremdete Lafontaine immer mehr von den Linken. Eine größere Rolle spielte Oskar allerdings schon lange nicht mehr.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.954
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Oskar Lafontaine verlässt die Linken

    So mancher begreift irgendwann, daß eine Parteinahme Beschränkung ist.
    Die Mitgliedschaft in einer Partei bedeutet, daß man sich mit deren kleinstem gemeinsamem Nenner zufrieden gibt und auf andere Denkweisen verzichtet.
    Diese Beschränktheit rechtfertigt man mit dem Gefühl, zu den einzig Vernünftigen zu gehören.
    Ich halte Parteien für ein Übel, das erst die Karriere von Heuchlern und Betrügern ermöglicht, wie wir sie heute in der Mehrzahl der Politiker finden.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Warnung vor rechtem Lafontaine - Nordbayern.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 21:30
  2. Oscar Lafontaine rastet aus
    Von Q im Forum Die Linken
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 11:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •