Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. #11
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    50.237


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Nun fliehen auch noch die Russen

    Ansturm russischer Staatsbürger auf deutsche Botschaften
    Berlin – Hereinspaziert, liebe Russen! Eure ukrainischen Freunde warten in den Flüchtlingslagern schon auf Euch. Das wird ein Friedensfest und Geld vom deutschen Steuerzahler gibt’s noch oben drauf: Die deutschen Botschaften in Armenien, Kasachstan, Georgien, Aserbaidschan und Weißrussland verzeichnen seit der russischen Mobilmachung einen sprunghaften Anstieg von Visaanfragen russischer Staatsbürger. Tausende Anfragen für Einreisegenehmigungen nach Deutschland seien seit dem 21. September 2022 bei den deutschen Vertretungen in Eriwan, Astana, Tiflis, Baku und Minsk eingegangen, ist aus dem Auswärtigen Amt zu hören. Eine Erfassung und Bearbeitung der Anträge im Rahmen der vorgesehenen Fristen sei nicht mehr möglich – aus diesem Grund lägen auch keine genauen Zahlen zum Antragsaufkommen vor, berichtet der „Spiegel“.

    Die Antragsteller melden sich demnach per Telefon und E-Mail – vermehrt begeben sie sich aber auch persönlich zu den deutschen Auslandsvertretungen. Termine für Anhörungen könnten nicht mehr vergeben werden. Registrierte die deutsche Botschaft in der georgischen Hauptstadt Tiflis in den vergangenen Monaten 10 bis 20 Anträge russischer Staatsangehöriger pro Monat, habe es ab dem Tag der Mobilmachung bis Mitte dieser Woche bereits mehr als 300 Anfragen von Russen gegeben, die nach Deutschland reisen wollten.
    Das Auswärtige Amt prüft derzeit eine Aufstockung seiner Belegschaften in den fünf Städten. Insgesamt sind mehr als 200.000 Russen seit der Mobilmachung in Anrainerstaaten eingereist – allein rund 100.000 nach Kasachstan. Estland, Lettland, Litauen und Polen verhängten bereits ein Einreiseverbot für russische Touristen und auch für russische Staatsbürger, die über ein Schengenvisum verfügen.....https://journalistenwatch.com/2022/0...staatsbuerger/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #12
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.311
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Nun fliehen auch noch die Russen

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Ansturm russischer Staatsbürger auf deutsche Botschaften
    Berlin – Hereinspaziert, liebe Russen! Eure ukrainischen Freunde warten in den Flüchtlingslagern schon auf Euch. Das wird ein Friedensfest und Geld vom deutschen Steuerzahler gibt’s noch oben drauf: Die deutschen Botschaften in Armenien, Kasachstan, Georgien, Aserbaidschan und Weißrussland verzeichnen seit der russischen Mobilmachung einen sprunghaften Anstieg von Visaanfragen russischer Staatsbürger. Tausende Anfragen für Einreisegenehmigungen nach Deutschland seien seit dem 21. September 2022 bei den deutschen Vertretungen in Eriwan, Astana, Tiflis, Baku und Minsk eingegangen, ist aus dem Auswärtigen Amt zu hören. Eine Erfassung und Bearbeitung der Anträge im Rahmen der vorgesehenen Fristen sei nicht mehr möglich – aus diesem Grund lägen auch keine genauen Zahlen zum Antragsaufkommen vor, berichtet der „Spiegel“.

    Die Antragsteller melden sich demnach per Telefon und E-Mail – vermehrt begeben sie sich aber auch persönlich zu den deutschen Auslandsvertretungen. Termine für Anhörungen könnten nicht mehr vergeben werden. Registrierte die deutsche Botschaft in der georgischen Hauptstadt Tiflis in den vergangenen Monaten 10 bis 20 Anträge russischer Staatsangehöriger pro Monat, habe es ab dem Tag der Mobilmachung bis Mitte dieser Woche bereits mehr als 300 Anfragen von Russen gegeben, die nach Deutschland reisen wollten.
    Das Auswärtige Amt prüft derzeit eine Aufstockung seiner Belegschaften in den fünf Städten. Insgesamt sind mehr als 200.000 Russen seit der Mobilmachung in Anrainerstaaten eingereist – allein rund 100.000 nach Kasachstan. Estland, Lettland, Litauen und Polen verhängten bereits ein Einreiseverbot für russische Touristen und auch für russische Staatsbürger, die über ein Schengenvisum verfügen.....https://journalistenwatch.com/2022/0...staatsbuerger/
    Ich darf raten: Das sind nun vor allem junge Männer, die sich nicht für den Kampf einziehen lassen möchten.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #13
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    50.237


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Nun fliehen auch noch die Russen

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Ich darf raten: Das sind nun vor allem junge Männer, die sich nicht für den Kampf einziehen lassen möchten.
    Richtig, es sind jene, die vorher den Krieg begrüßt haben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #14
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    29.311
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Nun fliehen auch noch die Russen

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Richtig, es sind jene, die vorher den Krieg begrüßt haben.
    Auf dem Sofa. Vor dem Fernseher.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Russen warben auch für Demos in den USA - BLICK.CH
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.2017, 08:15
  2. Aleppo: Hunderte ISIS-Kämpfer fliehen vor Syrern und Russen
    Von dietmar im Forum Islam-Terrorismus
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.02.2016, 19:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •