Klimaaktivisten stören Warenverkehr am Hamburger Hafen

Nach Autobahnblockaden hat die Gruppe Aufstand der letzten Generation nun die Köhlbrandbrücke in Hamburg besetzt. CDU-Politiker fordern strafrechtliche Konsequenzen.

Mitglieder der Gruppe Aufstand der letzten Generation haben die Köhlbrandbrücke in Hamburg blockiert, um den Warenverkehr am Hamburger Hafen zu stören. Die Gruppe vergoss auf der Fahrbahn nach eigenen Angaben 60 Liter Rapsöl. Laut Polizei war die Brücke "wegen einer spontanen Versammlung" gesperrt, der Bereich sollte weiträumig umfahren werden. "Es kommt zu einer massiven, nicht ignorierbaren Störung des todbringenden Alltags", hieß es in der Mitteilung der Gruppe.

Die Gruppe Aufstand der letzten Generation hatte in den vergangenen Wochen bereits mehrfach Autobahnausfahrten blockiert, vor allem in Berlin. Zuletzt hatte sie eine Ausweitung der Proteste auf Häfen und Flughäfen angekündigt....

https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...afen-besetzung

Da hätte man größte Lust, denen den Hahn abzudrehen und ihnen nur noch das zukommen zu lassen, das übrig bliebe, wenn man die Warenlieferungen über Straßen, über Luftverkehr und Schiffsverkehr einstellte.

So ganz konsequenterweise.