Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 56 von 56
  1. #51
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.542
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Krieg gegen die Ukraine. Putin will zur UdssR zurück

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Nein, man kann sie komplett vergessen! Sie treifen nur so vor Hetze und ungeprüften Anschuldigungen. Kein Wunder, stehen ja die Amis dahinter!

    Dieser "abgefangene Funkspruch" ist ja dermaßen lächerlich, dass man sich schon fast fremdschämen müsste! Mittlerweile habe ich für alle (etablierten) Medien nur noch Verachtung übrig! Weswegen sollte Putin soetwas befehlen? Welchen Nutzen hätte er davon? Das ist dermaßen haarsträubend, dass es nicht mehr besser geht! Und ALLE westlichen Medien (die etablierten) springen dankbarst auf den Zug auf! DAS ist wahrer, objektiver Journalismus, nicht!?
    Komisch nur, dass alle russischen Bekannten meiner Familie meist genau Gegensätzliches berichten . . . Na ja, liegt bestimmt an der "totalen medialen Kontrolle" Putins in Russland, oder???
    Über was berichten sie?

    Man sollte auch niemals fragen, welchen Nutzen eine Kriegspartei von einem Vorgehen hat, wenn es sich um brutale Übergriffe handelt, denn entweder ist dies der sichtbare Teil einer Gewaltspirale oder die Bevölkerung soll durch Angst und Schrecken und Aushungern gebrochen werden. Wenn dieses Vorgehen von höchster Ebene aus diesem Grund angeordnet wird, wird man auch nichts Offizielles darüber erfahren.

    Man würde ja noch nicht einmal etwas über Berechnungen am Grünen Tisch, wenn es um Nutzen und Kosten gewisser Änderungen in den Sozialversicherungen oder den Gesetzgebungen oder dem Gesundheitswesen geht, erfahren, wenn diese zu zynisch für eine Veröffentlichung wären.

    Jemand, der mit brutaler Gewalt ein Volk brechen will, wird dies niemals öffentlich zugeben.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #52
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.949


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Krieg gegen die Ukraine. Putin will zur UdssR zurück

    Man sollte auch niemals fragen, welchen Nutzen eine Kriegspartei von einem Vorgehen hat, wenn es sich um brutale Übergriffe handelt...
    Selbstverständlich sollte man das! In diesem Fall wäre der Nutzen quasi nicht vorhanden und der daraus resultierende Effekt (Kriegsverbrechergeschrei, noch härtere Sanktionen, Waffenlieferungen, etc.) äußerst negativ für Putin. Nachdem auch mehr und mehr Hinweise darauf hindeuten, dass das rechtsradikale Asow-Regiment hinter den ermordeten Zivilisten steckt und dies auch noch durch ortsansässige Ukrainer (anonym) bestätigt wird, ordne ich das Ganze als False Flag Aktion ein. Und der heute berichtete "Giftgas-Anschlag" (Stand so in der Überschrift, wurde dann aber im Artikel deutlich relativiert!) reiht sich hier nahtlos ein. Quelle? Na, wieder mal die Asow-Einheiten! Auch hier wieder die Frage nach einem, auch noch so klitzekleinen Nutzen für Putin???

    Insgesamt bleibt festzustellen, dass die westliche Berichterstattung über den Krieg einseitig, oft schlicht falsch (also gelogen!) ist und vor Anti-Russland-Propaganda nur so trieft!
    Selbstverständlich leugne ich nicht, dass die russischen Medien ihr Volk ähnlich verblöden.

    Über was berichten sie?
    Zum Beispiel bestätigen sie, dass die tausendfache Ermordung von russischen Zivilisten durch ukrainische "Spezialeinheiten" tatsächlich so wie es Putin berichtete, stattgefunden hat, und das schon seit geraumer Zeit.
    Sie bestätigen außerdem, dass es diese ultrarechten, militärischen Einheiten auch tatsächlich gibt, was ja hierzulande abgestritten oder zumindest stark relativiert wird.
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #53


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Krieg gegen die Ukraine. Putin will zur UdssR zurück

    Eine weitere Stimme aus dem Netz, unbedingt die Bilder ansehen:

    https://hinter-der-fichte.blogspot.c...unter-der.html


    Für Springer und ZDF unter der Wolfsrune: Die Eigendorfs



    Wäre das denkbar?
    Schwer bewaffnete Extremisten in Uniform und mit Bundeswehrhelmen, mit Schützenpanzerwagen und wehender Flagge der SS-Division „Das Reich“ wollen Deutschland vom Russen befreien. BILD, Welt, ARD und ZDF berichten über die aufopferungsvolle Arbeit dieser Miliz zur Befreiung des Landes und ihren Friedenswillen. Die Erklärungen der Freaks über eine russische Aggression werden über das staatliche deutsche Rundfunknetz verbreitet.
    Was stimmt hier nicht? Nur eins: Es findet nicht in Deutschland statt, sondern in der Ukraine. Ein Skandal ohne Gleichen.

    Russe mit drei rrr
    So geschieht es täglich im ZDF. Es berichtet die diensthabende Frontberichterstatterin, Katrin Eigendorf. Eingebettet seit Tagen beim in Nationalgarde umbenannten „Rechten Sektor“ in Mariupol, der Armee der Putschisten und dem Asow-Bataillon. Einbettung, das heißt eingebunden in die Truppen und angebunden an ihre Propagandakompanie, kennen wir aus Afghanistan, Libyen oder Syrien von Gack, Ossenberg, Armbruster, dem Dusselblower Reichelt. Heute sind es auch Typen wie Ronzheimer und eben das dubiose Pärchen Eigendorf. Stets physisch und psychisch eingebettet auf der Putschisten-Seite. Herr Eigendorf (bei Springers "Welt") wird ebenfalls vom staatlichen TV gebucht, wenn psychotische Russenfeindlichkeit benötigt wird. Ein Zuschauer schrieb an den NDR über Eigendorfs Auftritt bei Beckmann: „Das absolute Highlight ein gewisser Jörg Eigendorf (so genannter „Chefreporter” der „Welt” Gruppe), mit seiner Nachbemerkung an Ivan Rodinov, Zitat: „Im Gegensatz zu Ihnen bin ich Journalist.” Herrlich, dieses missverstandene Selbstverständnis des Schmierenschreiberlings vom Natokampfblatt „Welt”. Selten so was von dämlich und daneben. Wenn er gesagt hätte, eigentlich bin ich der Vollpfosten der WELT, keiner hätte ihm widersprochen. Aber „Journalist”! Das ist kein Journalist, sondern einer der miesesten Demagogen der deutschen Mainstreamjournaille….“.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  4. #54
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Krieg gegen die Ukraine. Putin will zur UdssR zurück

    Lange hat Russland seine Verluste negiert. Man behauptete, dass entsprechende Meldungen der Ukraine Fake-News sind. Nun sank ein Symbol russischer Stärke. Das Kriegsschiff "Moskwa" ist versenkt worden. Das sagen die Ukrainer. Die Russen versuchen den Verlust ihres Schiffes mit einem Feuer zu erklären, dass ausgebrochen sein soll. Nach anderer Lesart soll es durch einen Sturm gesunken sein. .......


    Der Grund für den Untergang des russischen Kriegsschiffs „Moskwa“ soll geklärt sein: Dieser ist nach US-Angaben durch den Einschlag von ukrainischen Raketen verursacht worden. Laut einem hochrangigen Vertreter des US-Verteidigungsministeriums, der nicht namentlich zitiert werden wollte, ist das Flaggschiff der russischen Schwarzmeerflotte von zwei Raketen des Typs „Neptun“ getroffen worden. Er bestätigte damit Angaben des ukrainischen Militärs, das ebenfalls vom ukrainischen Raketen-Einschlag in die „Moskwa“ berichtet hatte.


    Russland hingegen beharrt auf unglückliche Umstände: Wie das russische Verteidigungsministerium mitteilte, sei es zu einem Unfall gekommen, wobei an Bord des Kreuzers Munition detoniert sein soll. Die Explosion habe einen Brand ausgelöst, durch den der Rumpf beschädigt worden sei. Das Schiff sei anschließend evakuiert worden, bevor es in einem Sturm gesunken sei. Wie spiegel.de berichtet, bewerten Fachleute die russische Version als Propaganda. Der Marineexperte am Londoner „Royal United Service Institute“, Sidharth Kaushal, hält einen ukrainischen Angriff für plausibel. Die Ukraine habe die Waffen dafür gehabt, außerdem sei die „Moskwa“ einen relativ erwartbaren Kurs um die Schlangeninsel herum gefahren. ....https://www.fr.de/politik/news-ukrai...-91481427.html


    .....und die Russen? Nicht wenige von ihnen fordern nun das, was sie schon seit Wochen machen. Sie wollen Krieg gegen die Ukraine.......


    Diskussion im Staatsfernsehen
    Nach Untergang der „Moskwa“ fordert Russe im TV „Krieg“ - das ist doppelt kurios

    Der Untergang des russischen Raketenkreuzers „Moskwa“ sorgt in Russland für heftige Diskussionen. Bei einer Gesprächsrunde im TV eskaliert ein Russe und fordert Krieg. Doch das ist doppelt kurios.

    Der Untergang des russischen Raketenkreuzers „Moskwa“ sorgt in Russland für heftige Diskussionen. Im russischen Staatsfernsehen wurden am Donnerstag Stimmen laut, die als Reaktion auf den Untergang eine Bombardierung Kiews und die vollständige Zerstörung der ukrainischen Eisenbahn-Infrastruktur forderten. Auch müsse nun „Blutzoll“ gezahlt werden. Das zeigen Ausschnitte, die auf Twitter kursieren. Die Aussagen sind ins Englische übersetzt und untertitelt, die Aussagen werden aber von zahlreichen muttersprachlichen Accounts bestätigt.

    Der Umgang mit der gesunkenen „Moskwa“ ist ein weiteres Beispiel dafür, wie Russland eigene Rückschläge in Propaganda umwandelt, um die Angriffe auf die Ukraine zu rechtfertigen.

    Nach Untergang der „Moskwa“ fordert Russe im TV „Krieg“ - das ist doppelt kurios
    Ein Kommentator sagte gar, der Angriff auf das Kriegsschiff sei nun ein Grund, gegen die Ukraine „Krieg zu führen“. Das ist doppelt kurios: Erstens ist in Russland bislang stets nur von einer „Spezial-Militäroperation“ die Rede. Zweitens haben die Russen den Untergang des Schiffs auf einen Munitionsunfall an Bord geschoben. Von einer Beteiligung der Ukraine war bislang nie die Rede...... https://www.focus.de/politik/ausland..._84148900.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #55
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Krieg gegen die Ukraine. Putin will zur UdssR zurück

    Ist Putin krank? Zu Beginn des Krieges überraschte Putin durch ein aufgedunsenes Gesicht. Krankheit oder nur Botox? Der inzwischen fast 70 Jährige hat sich stets als kraftstrotzender Mann im besten Alter inszeniert. Die Fassade muss aufrecht erhalten bleiben. Nun gibt Putin erneut Anlass zu Spekulationen. Es wurden Videos von einem Treffen mit Verteidigungsminister Sergei Schoigu veröffentlicht und die zeigen Putin in seltsamer Körperhaltung...

    Name:  01.jpg
Hits: 9
Größe:  191,7 KB


    ....Parkinson? Viele Parkinsonkranke versuchen das zittern ihrer Hände mit dem festhalten an Sofa- oder Tischkanten zu verbergen. Die starre Mimik ist ebenfalls Indiz für Parkinson. Klar ist, dass der Schlamassel, den Putin angerichtet hat, ihn selbst schwer belasten dürfte.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #56
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.949


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Krieg gegen die Ukraine. Putin will zur UdssR zurück

    Nun ja, Fotos sind nur Momentaufnahmen. Da kann man vieles manipulieren, fehlinterpretieren, etc.
    "...und dann gewinnst Du!"

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •