Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    27.580


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Neue Nebenwirkung der Corona-Impfung entdeckt: So verändert sie den Menstruationszyklus

    Neue Nebenwirkung der Corona-Impfung entdeckt: So verändert sie den Menstruationszyklus

    Forschende aus Portland haben eine neue Nebenwirkung der Corona-Impfung entdeckt. Laut einer Studie soll der Menstruationszyklus der Frau durch die Verabreichung der Impfstoffe beeinflusst werden.
    Schon seit dem Beginn der weltweiten Corona-Impfungen berichten Frauen über Schwankungen und Unregelmäßigkeiten ihrer Menstruationszyklen. Nachdem wissenschaftliche Einrichtungen, wie das Bundesinstitut für Impfstoffe, zunächst keinen Zusammenhang zwischen dem Verabreichen eines Corona-Impfstoffs und der Veränderung des weiblichen Zyklus feststellen konnten, will eine Studie aus Amerika nun das Gegenteil beweisen. Die Ergebnisse wurden im US-Fachjournal Obstetrics & Gynecology veröffentlicht.
    Mit einer Kontroll-App zur weiblichen Fruchtbarkeit wurden die Daten von rund 2400 Frauen zwischen 18 und 45 Jahre dokumentiert. Keine der Teilnehmerinnen hatte während dem Studienzeitraum hormonell verhütet.
    Alle Probandinnen waren mit den Vakzinen von Biontech/Pfizer (55 Prozent), Moderna (35 Prozent), Johnson & Johnson (sieben Prozent) oder einem anderen Wirkstoff geimpft. Als Vergleichsgruppe dienten die Daten von 1500 ungeimpften Frauen.
    Verglichen wurden drei aufeinanderfolgende Menstruationszyklen vor der Corona-Impfung mit drei Zyklen während beziehungsweise nach der Impfung. In der Vergleichsgruppen wurden sechs aufeinanderfolgende Zyklen dokumentiert.
    Bei der ersten Corona-Impfung konnten die Fachleute aus Portland eine durchschnittliche Verlängerung der Zyklusdauer um 0,64 Tage feststellen. Nach der Verabreichung der zweiten Impfung verlängerte sich die Verzögerung auf etwa 0,79 Tage. Laut Studie soll die Veränderungen des Menstruationszyklus am stärksten sein, sollte eine Frau die Corona-Impfung früh in der Follikelphase erhalten. Unter der Follikelphase versteht man den Abschnitt zwischen dem Eintritt der Menstruation und dem nächsten Eisprung.
    Neben dem Zeitpunkt der Impfung scheint auch der verwendete Impfstoff eine entscheidende Rolle zu spielen: Ein Vergleich zwischen den Vakzinen ergab, dass Impfungen mit Biontech oder Moderna die weibliche Periode im Schnitt um bis zu zwei Tage verzögerten.
    Doch worin besteht der Zusammenhang zwischen dem Corona-Impfstoff und der weiblichen Periode? Wissenschaftler*innen sehen die Reaktion des Immunsystems auf den Impfstoff als mögliche Ursache. Ein aktiviertes Immunsystem könnte sich demnach auf die sogenannte Hypothalamus-Hypophysen-Eierstock-Achse auswirken. Diese wird von den Studienautoren als "Autobahn der Kommunikation zwischen Gehirn und Eierstöcken und Gebärmutter" bezeichnet.
    Demnach würde die Regulation des Menstruationszyklus durch die Produktion der Entzündungsproteine, den sogenannten Zytokinen, stark beeinflusst werden.
    https://www.infranken.de/ratgeber/ge...us-art-5367416
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.906


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Neue Nebenwirkung der Corona-Impfung entdeckt: So verändert sie den Menstruationszyklus

    Wehe den jungen Frauen das diese Nebenwirkung dauerhafte Folgen hat. Dieses System ist hochkomplex und anfällig !!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    27.580


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Neue Nebenwirkung der Corona-Impfung entdeckt: So verändert sie den Menstruationszyklus

    Zitat Zitat von ryder Beitrag anzeigen
    Wehe den jungen Frauen das diese Nebenwirkung dauerhafte Folgen hat. Dieses System ist hochkomplex und anfällig !!
    Zumindest hat eine Zyklusveränderung schon einmal Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.949


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Neue Nebenwirkung der Corona-Impfung entdeckt: So verändert sie den Menstruationszyklus

    Dr. Robert Malone sieht die Ursache der Zyklusveränderung in den Lipid Nanopartikeln der mRNA Technologie, die sich vorwiegend in den Eierstöcken ablagern würden und dort Entzündungen verursachen. Die künstlich hergestellten „Nanolipide“ werden benötigt, damit die Spike-mRNA den Weg bis zur Zelle schafft und dort „andocken“ kann. (Interview mit Joe Rogan). Oder hier: https://childrenshealthdefense.org/d...ulate-ovaries/
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Massengrab in Myanmar entdeckt - Neue Zürcher Zeitung
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2017, 07:12
  2. Wer hat Amerika «entdeckt»? - Neue Zürcher Zeitung
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.01.2015, 06:34
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 04:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •