Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.243


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Beliebteste Vornamen 2021

    Wie schon in den Jahren zuvor sind die vermeintlich beliebtesten Vornamen die, die man schon immer vergeben hat. Bis auf eine Ausnahme....



    Das Jahr 2021 bietet bei den beliebtesten Vornamen klare Aufsteiger und genauso klare Absteiger: So haben es die Namen Emilia und Matteo endlich an die Spitze des Rankings des Namens-Experten Knud Bielefeld geschafft. „Das sind beides Namen, die das erste Mal auf Platz eins sind“, sagte Bielefeld der dpa in Ahrensburg (Schleswig-Holstein). Der Hobby-Namensforscher hat sein Ranking am Donnerstag veröffentlicht, es liegt der dpa vor. Emilia sei dabei über die Jahre ganz langsam, aber stetig nach oben geklettert. „Matteo dagegen ist sehr steil bergauf gegangen. Der war vor zwei Jahren noch nicht einmal Top Ten und jetzt schon auf der Nummer 1. Das ist sehr ungewöhnlich.“
    Beide Namen würden gut in die deutsche Namenslandschaft passen, begründete Bielefeld ihre derzeitige Beliebtheit. „Gerade bei Emilia fallen einem viele ähnliche Namen ein. Ella, Emma, Emily. Auch Matteo hat viele ähnliche Namen, die wir schon länger kennen. Mattis, Matthias oder Mats. Die Namen sind schon sehr vertraut, aber haben auch ein bisschen was Neues.“ Der Siegeszug beider Namen war absehbar: Bereits 2020 war Bielefeld davon ausgegangen, dass sie es schnell an die Spitze des Rankings schaffen werden.
    Emilia, Hannah, Mia, Emma und Sophia sind beliebte Vornamen

    Warum nun aber gerade Matteo in der Statistik so steil nach oben geschossen ist, konnte sich Bielefeld auch nicht erklären. „Ich habe kein Ereignis gefunden. Auch ein besonderes Namensvorbild in Funk, Fernsehen, Medien oder Sport ist mir nicht bekannt.“ Nicht selten lassen sich Eltern bei der Namenswahl für den Nachwuchs von ihren Lieblingsfilmen, -serien oder -sportlern inspirieren.
    Überraschungen habe es auch im weiteren Verlauf der Hitliste nicht gegeben. Bei den Mädchen folgen auf Emilia die Namen Hannah, Mia, Emma und Sophia. Bei den Jungen gehören neben Matteo die Namen Noah, Leon, Finn und Elias zu den Top 5. Bielefeld: „Das sind alles die Namen, die sich schon länger in den Top 10 tummeln.“.........
    Beliebte Vornamen im Norden: Ava, Jetta, Lena, Jonte, Joris und Piet

    Gleich geblieben sind dagegen die grundlegenden Trends mit Blick auf die Namenswahl der Eltern in den Regionen Deutschlands. „In Süddeutschland kommen häufiger die Namen vor, die eigentlich aus der Mode sind.“ Grund dafür sei, dass im Süden Namen häufiger von Generation zu Generation weitergegeben werden. Beispiele dafür sind Annika, Nina, Franziska, Sebastian, Matthias und Dominik.......Für die bundesweite Auswertung haben Bielefeld und sein kleines Team auf Erstnamen-Daten aus 433 Städten zurückgegriffen. Zwei Drittel der Daten kommt von Standesämtern und der Rest aus Babygalerien von Geburtskliniken. Bielefeld hat eigenen Angaben zufolge etwa 230 000 Geburtsmeldungen erfasst. Das entspricht etwa 30 Prozent der in Deutschland geborenen Babys. Eine ähnliche Statistik mit nach eigenen Angaben rund 90 Prozent aller Daten von den Standesämtern gibt auch die Gesellschaft für Deutsche Sprache heraus – jedoch später als Knud Bielefeld. Vornamen-Ranking: So nennen Eltern ihre Kinder 2021 (berliner-zeitung.de)


    .......das quasi aus dem Nichts der Name Matteo an die Spitze geschossen sein soll, lässt aufhorchen. Warum sollten Eltern plötzlich wie von einer unsichtbaren Macht getrieben ihr Kind so nennen? Der Verdacht, dass diese Namens-Listen manipuliert werden, scheint damit bestätigt. Erneut kein Ali, keine Fatma, kein Mohammed in den offiziellen Listen. Die Bevölkerung soll offensichtlich nicht beunruhigt werden. In Berlin war schon im letzten Jahr Mohammed der meistvergebene Name. In den Listen des Herrn Bielefeld findet man die islamischen Namen lediglich auf den hinteren Rängen. 50% der Neugeborenen sind Migrantenkinder. Sie alle sollen westliche Namen erhalten?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.804


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Beliebteste Vornamen 2021

    Ist natürlich alles gelogen!
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    27.559


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Beliebteste Vornamen 2021

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Wie schon in den Jahren zuvor sind die vermeintlich beliebtesten Vornamen die, die man schon immer vergeben hat. Bis auf eine Ausnahme....







    .......das quasi aus dem Nichts der Name Matteo an die Spitze geschossen sein soll, lässt aufhorchen. Warum sollten Eltern plötzlich wie von einer unsichtbaren Macht getrieben ihr Kind so nennen? Der Verdacht, dass diese Namens-Listen manipuliert werden, scheint damit bestätigt. Erneut kein Ali, keine Fatma, kein Mohammed in den offiziellen Listen. Die Bevölkerung soll offensichtlich nicht beunruhigt werden. In Berlin war schon im letzten Jahr Mohammed der meistvergebene Name. In den Listen des Herrn Bielefeld findet man die islamischen Namen lediglich auf den hinteren Rängen. 50% der Neugeborenen sind Migrantenkinder. Sie alle sollen westliche Namen erhalten?
    Bei Mohammed kann man natürlich gut tricksen (wie auch bei anderen Vornamen dieses Kulturkreises), weil sie höchst unterschiedliche gesprochen und geschrieben werden können. Muhamad, Mohamad, Mohamet, Mehmet oder Mehmed (Abwandlung von ) Muhammed, Mohamed, Muhamed, Muhammad, Muhammed und so weiter.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.962


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Beliebteste Vornamen 2021

    Bei Mohammed kann man natürlich gut tricksen
    Das Spezialgebiet der Musel. Nur: Tricksen bringt auf Dauer niemanden wirklich weiter.

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.243


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Beliebteste Vornamen 2021

    Das sind die beliebtesten Vornamen im Ländle

    Stuttgart- Mia und Noah waren 2021 nach einer Rangliste des Hobby-Namensforschers Knud Bielefeld die beliebtesten Vornamen für Babys in Baden-Württemberg.

    Auf der am Donnerstag veröffentlichten Rangliste lösen sie Sophia und Leon ab. Die Spitzenreiter des Vorjahres sind auf den zweiten Platz verwiesen worden.

    Populär sind im Südwesten auch Emilia, Emma, Hannah, Lina, Lea, Marie, Leni und Lia sowie bei den Jungen Luca, Matteo, Louis, Elias, Finn, Paul, Jonas und Ben. In Baden-Württemberg verhältnismäßig häufig sind Luca, Rafael, Samuel, Chiara, Noemi und Romy.

    https://www.bild.de/regional/stuttga...9726.bild.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Das sind Bayerns beliebteste Vornamen
    Sophia und Maximilian - das waren 2021 in Bayern nach einer Rangliste des Vornamen-Experten Knud Bielefeld die beliebtesten Vornamen für Babys.

    Auf Platz zwei folgen Emma und Elias, danach kommen auf der Drei Emilia und Lukas.
    Der bundesweite Spitzenreiter und Neueinsteiger bei den Bubennamen, Matteo, schafft es in Bayern immerhin auf Platz acht. Bei den Mädchen ist deutschlandweit Emilia erstmals auf dem Spitzenplatz. Im letzten Jahr lagen in Bayern Sophia und Lukas auf Platz eins.

    Im Freistaat waren 2021 ebenfalls beliebt: Anna, Lea, Felix, Noah, Leon, Hannah, Mia, Paul, Marie, Jakob und Jonas. Bayerische Vorlieben, die im Norden selten vorkommen, sind Dauerbrenner wie Benedikt, Ludwig, Antonia, Magdalena oder Valentina. In Hamburg heißen Kinder dagegen eher mal Fiete, Kian, Piet, Ava oder Mina.......„In Süddeutschland kommen häufiger die Namen vor, die eigentlich aus der Mode sind“, sagte Bielefeld. Die Mädchennamen Annika, Nina und Franziska sowie die Jungennamen Sebastian, Matthias und Dominik gibt es in Süddeutschland deutlich häufiger als in ganz Deutschland.

    https://www.bild.de/regional/muenche...9616.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #6
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    27.559


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Beliebteste Vornamen 2021

    Wer glaubt, wird selig.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.243


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Beliebteste Vornamen 2021

    Auf Bundesebene kann das System die Menschen noch hinters Licht führen. Aber mit Blick auf die Nachbarländer kann man sehr wohl die Liste der in Deutschland vergebenen Vornamen in Frage stellen.....

    Mohammed – beliebtester Name in vielen europäischen Hauptstädten

    Die Islamisierung Europas ist seit Jahren auch an der Beliebheitsskala der Vornamen für Neugeborene abzulesen. So war Mohammed im vergangenen Jahr der beliebteste Vorname für Neugeborene in der belgischen Hauptstadt Brüssel. Der Name des Top-Propheten der Islamideologie schaffte es im vergangenen Jahr auch im ach so „bunten“ Berlin bereits auf Platz 1.
    Egal ob Mohamed, Muhamed, Muhammad, Muhammed, Mehmet, Mahoma oder sonstige Namensvarianten des sakrosankt geltender Prophet der archaischen Islamideologie: In Belgien ist es nun der beliebteste Vorname für männliche Neugeborene. An vierter Stelle folgt der Vorname Ahmed. Dieser vergnügungssüchtige muslimische Kollege war von 1603 bis 1617 Sultan des Osmanischen Reiches und ließ in Istanbul die „Blaue Moschee“ erbauen.
    Der „Trend“, den muslimischen Stammhalter nach dem islamischen Propheten zu benennen – der Autor Hamed Abdel-Samad bezeichnete diese Gestalt als „einen kranken Tyrann und Massenmörder“ – zeigt sich auch in weiteren europäischen Städten. So stand der Name Muhammad in London auch im vergangenen Jahr wieder ganz oben auf der Beliebtheitsskala für männliche Neubürger mit muslimischem Hintergrundrauschen. Das gleiche gilt neben der englischen Hauptstadt für mehrere Regionen des Landes. In der Gesamtstatistik Großbritanniens rangiert Mohammeds bislang auf Platz fünf.

    In Norwegens Hauptstadt Oslo liegt Mohammed mit seinen verschiedenen Schreibweisen ebenfalls seit 2020 auf Platz eins. In Deutschland, in der ach so bunten Hauptstadt Berlin, gilt dies ebenfalls seit 2020. Und auch in Bremen ist die Islamisierungstendenz unverkennbar: Auch dort landete der Name wiederholt auf den ersten Plätzen.

    Dass Mohamed beliebter ist als „Karl-Heinz“ und es auch noch Personen gibt, die darin eine „gewisse Tendenz“ erkennen, das wiederum findet die Süddeutsche Zeitung bedenklich. Schlimm nannte es die Alpen-Prawda, dass der ehemalige Bildchef Julian Reichelt 2019 zum damaligen Top-Ranking von Mohammed schrieb: „Wer das Glück hat, als Mohammed geboren zu werden, wird niemals den Zwang erleben, sich verschleiern zu müssen. Dieselbe Garantie muss für jedes Mädchen gelten.“ Und dass Alice Weidel zur offensichtlichen Islamisierung des Landes nach Veröffentlichung des Namensraking „Na so was!“, twitterte, gilt dem Blatt als rechtspopulistischer Beleg. Denn: Nicht in ganz Deutschland ist Mohammed derart beliebt! Na dann!


    https://journalistenwatch.com/2022/0...hauptstaedten/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mia und Ben sind die beliebtesten Vornamen
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.12.2019, 12:05
  2. Die beliebtesten Vornamen
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2017, 09:03
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.02.2017, 19:18
  4. GEZ wird ab 2021 richtig teuer werden
    Von Turmfalke im Forum Aktuelles
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.12.2016, 12:42
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.2016, 15:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •