Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.243


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Kein Gag: Jahr zur Wahrheit

    Gestern habe ich zufällig einen TV-Spot gesehen, wo ich schallend lachen musste. Ein gewisser Tom Johann, Journalist und bei RTL beschäftigt, sieht sich in seiner Ehre als Journalist angegriffen, wenn das, was sich die Medien mittlerweile leisten Lügenpresse genannt wird. Er präsentiert sich als hart arbeitender Mann, der der absoluten Wahrheit verpflichtet ist......



    Früher nannte man diese Berichte und Artikel, die sich im Nachhinein als falsch erwiesen haben, "Presse-Ente". Die kam vor, aber eher selten. Mittlerweile hat die bewusste Lüge in die Medien Einzug gehalten. Am subtilsten sind die Lügen, die aufgrund weggelassener Fakten entstehen. Gerne werden auch "Umfragen" präsentiert, deren Ergebnisse offenbar der Fantasie des beauftragten Instituts entspringen. Und dann Claas Relotius. Der ehemalige Spiegelmitarbeiter wurde bei dem ertappt, was in den Redaktionsstuben dieses Landes gang und gebe ist. Man lügt sich eine Geschichte zusammen, die oft noch nicht einmal so gut ist, dass es keiner merkt. Und jenen, die sagen, dass Relotius ja nur ein Einzelfall war, muss man vielleicht an "Stern-TV" erinnern, wo massenhaft Erlogenes über den Sender ging. Mittlerweile besteht der Journalismus überwiegend aus Dienstleistungen für linke Parteien und hier vor allem für die Grünen. Der alte Grundsatz von Hans-Joachim Friedrichs, sich nicht mit einer Sache gemein zu machen, ist von der linksradikalen Journalistin Anja Reschke ganz offiziell zu Grabe getragen worden und durch den "Haltungsjournalismus" ersetzt worden.
    Wer steckt eigentlich hinter dieser "Jahr zur Wahrheit-Kampagne? Es ist der Bertelsmann-Konzern, zu dem auch der Sender RTL gehört.
    Bertelsmann gibt regelmäßig "Studien" heraus, die den denkenden Bürger oft überraschen. In den letzten Jahren waren es bevorzugt "Studien", die sich mit der Migration befassen. Vor 2015 kam eine dieser Studien zu der Erkenntnis, dass jeder in Deutschland geborene Migrant dem Staat 149000 Euro mehr kostet, als er einbringt. Ab 2015 wandelte sich dann das Bild und zahlreiche "Studien" belegten nun den positiven Effekt der Migration. Wie bestellt, so geliefert? Ganz offensichtlich ist das so. Die Politik will passende Ergebnisse, Bertelmann liefert und schon beruft sich die Politik auf diese Studien".
    Diese "Jahr zur Wahrheit" Kampagne erinnert an die Schwerverbrecher, die trotz erdrückender Beweislage vor Gericht vehement ihre Unschuld beteuern.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.214
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Kein Gag: Jahr zur Wahrheit

    Diese "Jahr zur Wahrheit" Kampagne erinnert an die Schwerverbrecher, die trotz erdrückender Beweislage vor Gericht vehement ihre Unschuld beteuern.
    Oder auch an Elternmörder, der um Nachsicht bittet, da er ja nun eine Waise sei.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Religionen: Kein Wettbewerb der Wahrheit - Main-Post
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2016, 17:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.12.2015, 10:41
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2015, 19:20
  4. Lesetip,- Es gibt kein Copyright auf die Wahrheit!
    Von noName im Forum Staatsstreich, Putsch, Revolution, Bürgerkrieg
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2014, 18:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •