Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    27.582


    Did you find this post helpful? Yes | No

    CDU-Mitglied. Immer noch - Birgit Kelle über Altmaier

    CDU-Mitglied. Immer noch.

    Peter Altmaier gab vor drei Jahren zum Besten, dass es durch Flüchtlinge niemandem in Deutschland schlechter gehe. Birgit Kelles damalige Antwort ist nach wie vor aktuell. Von CDU-Mitglied zu CDU-Mitglied.



    Warum neu erfinden, was man schon einmal treffend beschrieben hat? Vor rund drei Jahren gab Peter Altmaier im Focus Folgendes zum Besten: „Niemandem in Deutschland geht es schlechter, weil wir Schutzbedürftigen helfen. Durch solche Debatten kam Wasser auf die Mühlen der AfD.“ Birgit Kelles zeitlose Entgegnung hierzu sollte nicht vergessen werden.


    Das Schöne an Facebook ist ja, dass es einem ungefragt alte Best-of-Ausgaben von einem selbst, aber auch von politischen Talenten wie Peter Altmaier in den Chroniken hochspült. Ich hatte dem Peter damals ein paar Zeilen geantwortet unter Parteikollegen. Und es ist (leider) immer noch aktuell:

    „Nun Herr Altmaier, das ist falsch. Möglicherweise geht es all jenen, die in der Seifenblase von Berlin Mitte in einem Dienstwagen herumfahren, nicht schlechter. Aber es lohnt sich immer wieder zu wiederholen: Das, was uns die ganze Nummer kosten wird, bezahlen wir. Wir alle zusammen. Es ist nämlich gar nicht das Geld der Regierung, sondern unseres. So gesehen leistet jeder einzelne Bürger dieses Landes, sogar der AfD-Wähler übrigens, bereits Flüchtlingshilfe abseits all der zusätzlichen Spenden und ehrenamtlichen Hilfen, die Tausende noch zusätzlich bis heute täglich erbringen. Mit unseren Steuern bezahlen wir das täglich.


    Und zwar nicht nur die tägliche Unterbringung, das Essen und die Kleidung, sondern auch die Krankenkassenleistungen, die Beschulung, die Deutschkurse, die Verbrechensbekämpfung, die hunderttausenden von Asylverfahren, die Rechtshilfe, die erfolglosen Abschiebeversuche, die erfolgreichen Abschiebungen, den Familiennachzug, den zusätzlichen Grenzschutz, die täglichen Polizeieinsätze und die Verwaltung dieses ganzen Chaos. Und diese Milliarden, ja: Milliarden, fehlen dafür an anderer Stelle. Gar nicht erst anfangen möchte ich davon, dass die Frage, ob es einem schlechter geht, sich nicht nur finanziell messen lässt, sondern die tägliche Veränderung im Alltag, gerade auch im Sicherheitsgefühl von Frauen für mich und meine Töchter jedenfalls ein unbezahlbares Gut wäre.


    Oder darf ich Ihnen persönlich zumindest die Taxi-Quittungen schicken, weil auch ich jetzt nicht mehr wie früher Bahn fahren kann zu manchen Zeiten, geschweige denn meine 18-Jährige und ihre Freundinnen? Offensichtlich muss man immer wieder daran erinnern. Und deswegen, bei allem Respekt: Genau solche Sprüche und die Ignoranz gegenüber all jenen, die seit zwei Jahren darauf hinweisen, dass es zumindest mal anständig gewesen wäre, erst darüber zu diskutieren, ob wir das alles zahlen wollen und zwar wie viel, für wen genau, für wie viele, wie lange und unter welchen Bedingungen, also genaugenommen die Verweigerung einer anständigen, demokratischen Debatte auch durch die CDU, hat zum Aufstieg der AfD geführt. Herzliche Parteigrüße, Birgit Kelle. CDU-Mitglied. Immer noch.“


    Dieser Beitrag erschien zuerst auf Birgit Kelles Blog.

    https://www.achgut.com/artikel/CDU_Mitglied_Immer_noch
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.307


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: CDU-Mitglied. Immer noch - Birgit Kelle über Altmaier

    Wenn die Politiker, die all das zu verantworten haben, wenigstens begreifen würden, was Leute wie diese Frau Kelles meinen, wäre schon viel erreicht. Sie kapieren es aber nicht, weil sie es nicht kapieren wollen. Merkel sagte nun in einem Spiegel-Interview, dass wir es geschafft hätten.............


    Auf die Frage des Moderators Max Hofmann, ob Deutschland das Jahr 2015 gemeistert habe, als bis zu 800.000 geflüchtete Menschen Zuflucht suchten, antwortete sie: »Ja, wir haben das geschafft!« Damit nahm sie Bezug auf ihren legendären Satz »Wir schaffen das«, der damals für die Migrationspolitik Deutschlands stand.....»Wir haben wunderbare Beispiele von gelungenen menschlichen Entwicklungen, wenn ich an Abiturientinnen und Abiturienten denke«, sagte Merkel mit Blick auf die geflüchteten Menschen. .....https://www.msn.com/de-de/nachrichte...out&li=BBqg6Q9

    ......und das ist es was ich meine. Diese Politiker sind völlig verblödet, picken sich ein paar dutzend Leute raus, die es "geschafft" haben, blasen ein paar Einzelfälle auf und behaupten, dass sie stellvertretend für alle "Flüchtlinge" stehen. Dass diese "Flüchtlinge" laut BKA seit 2015 rund 1,2 Millionen Straftaten begangen haben, will Merkel nicht wahrhaben. Sie sieht Erfolge, die nicht da sind.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •