Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    27.180


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Lebensgefhrlicher Angriff in Berlin Mann verprgelt, weil er nicht Free Palestine rufen wollte

    Das Klima hat sich seit 2015 radikal verndert. Es kamen Nichtintegrierbare und die Nichtintegrierbaren, die bereits hier lebten, fhlen sich seitdem frmlich aufgerufen....

    und es kommen noch mehr, denn Deutschland weist keine Illegalen zurck, selbst dann, wenn zum Beispiel Polen fr den Asylantrag zustndig ist. Das wird dann festgestellt, sogar hochoffiziell in den Nachrichten der ARD, mit dem anschlieenden lapidaren Satz, dass der Illegale trotzdem jetzt hier seinen Asylantrag stellen darf.

    Das Opfer dieser bundesdeutschen Weltoffenheit liegt offensichtlich zur Zeit im Koma:

    Lebensgefhrlicher Angriff in Berlin
    Mann verprgelt, weil er nicht Free Palestine rufen wollte


    Er weigerte sich, eine antiisraelische Parole zu rufen. Jetzt schwebt er in Lebensgefahr



    Drei Unbekannte haben einen Mann in Berlin-Spandau schwer verletzt. Sie sollen laut Polizei den 36-Jhrigen dazu aufgefordert haben, laut Free Palestine (Deutsch: Freies Palstina) zu rufen.



    Die Parole gilt als anti-israelisch, da sie das Existenzrecht des Staates Israel infrage stellt. Als der Mann sich weigerte, schlugen und traten die drei Mnner auf ihn ein und verletzten ihn lebensbedrohlich am Kopf, wie die Polizei am Dienstag weiter mitteilte. Der 36-Jhrige verlor fr kurze Zeit das Bewusstsein. Die drei Unbekannten flchteten den Angaben nach anschlieend.

    Zeugen alarmierten einen Rettungswagen, der den Mann in ein Krankenhaus brachte. Erkenntnisse zu einer mglichen Verbindung zwischen den drei Mnnern und dem 36-Jhrigen gebe es bisher nicht, sagte eine Polizeisprecherin. Nach ihnen wird nun gefahndet.

    https://www.bild.de/politik/2021/pol...1060.bild.html

    Drei Unbekannte haben einen Mann in Berlin-Spandau lebensbedrohlich verletzt. Sie sollen laut Polizei am spten Montagabend gegen 22.35 Uhr den 36-Jhrigen am Altstdter Ring dazu aufgefordert haben, laut Free Palestine (Deutsch: Freies Palstina) zu rufen.
    Gegenber WELT wurde zudem besttigt, dass das Opfer deutscher Staatsbrger ist. Der 36-Jhrige verlor fr kurze Zeit das Bewusstsein.
    Die jdische NGO WerteInitiative nannte den Angriff bei Twitter eine abscheuliche Tat. Es handele sich offenbar um einen brutalen Fall des israelbezogenen Antisemitismus, der sich in Deutschland immer aggressiver artikuliere.
    https://www.welt.de/vermischtes/arti...-verletzt.html

    vor 2 Stunden
    Da bekommt man einen guten Eindruck, wie ein solches "freies Palstina" aussehen wrde. Bestimmt ein weiteres Land, in dem sich die "Woken" richtig wohl fhlen wrden.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beitrge
    9.866


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Lebensgefhrlicher Angriff in Berlin Mann verprgelt, weil er nicht Free Palestine rufen wollte

    Juden mssen in Deutschland wieder um ihr Leben frchten! So weit sind wir also schon gekommen. Aber die Gleichen, die uns immer den Holocaust vorwerfen, begeistern sich fr Adolf & Co. Es ist echt

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2017, 02:50
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2009, 19:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •