Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    46.535


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Erdogan erklärt deutschen Botschafter zur unerwünschten Person

    Es kommt nicht oft vor, dass Botschafter vermeintlich befreundeter Staaten zu unerwünschten Personen erklärt werden. Das ist nun geschehen. Erdogan kann nicht aus seiner Haut, er ist eben durch und durch Türke.....


    ERDOGAN-AUSRASTER GEGEN DIPLOMATEN
    „Wer seid ihr schon?“

    Am Donnerstag sorgte Erdogan nun mit einem Ausraster für internationale Aufregung. Ziel der Attacke: Botschafter verschiedener Länder, darunter Deutschland.






    ► Erdogan hatte den Diplomaten indirekt mit der Ausweisung gedroht! „Wir können nicht den Luxus haben, sie (die Botschafter, Anm. d. Red.) in unserem Land willkommen zu heißen“, sagte er laut der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu.

    Auslöser: Die Botschafter von Deutschland und neun weiteren Staaten hatten die Freilassung des Menschenrechtsaktivisten und Kulturförderers Osman Kavala (64) gefordert, der seit vier Jahren ohne Verurteilung im türkischen Knast sitzt.
    Als Reaktion auf den Aufruf der Länder zur Freilassung Kavalas hatte das türkische Außenministerium die Botschafter der jeweiligen Länder vorgeladen. Ankara bezeichnete ihr Vorgehen als „inakzeptabel“. Unter den einbestellten Diplomaten waren auch die der USA, Frankreichs und der Niederlande.....Erdogan-Ausraster gegen Diplomaten - „Wer seid ihr schon?“ - Politik Inland - Bild.de

    ......nun also muss der Botschafter die Türkei verlassen. Und die deutschen Politiker, wie reagieren sie auf diesen Eklat? Im Grunde gar nicht. Merkel, Maas und wie sie alle heißen, haben Erdogan stets die Füße geleckt. Bei dieser elenden Unterwürfigkeit muss man sich nicht wundern, wenn sich Erdogan so aufführt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.021
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erdogan erklärt deutschen Botschafter zur unerwünschten Person

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Es kommt nicht oft vor, dass Botschafter vermeintlich befreundeter Staaten zu unerwünschten Personen erklärt werden. Das ist nun geschehen. Erdogan kann nicht aus seiner Haut, er ist eben durch und durch Türke.....





    ......nun also muss der Botschafter die Türkei verlassen. Und die deutschen Politiker, wie reagieren sie auf diesen Eklat? Im Grunde gar nicht. Merkel, Maas und wie sie alle heißen, haben Erdogan stets die Füße geleckt. Bei dieser elenden Unterwürfigkeit muss man sich nicht wundern, wenn sich Erdogan so aufführt.
    Schließlich gilt es zu beweisen, daß Koran recht hat, wenn er „die Ungläubigen" als Menschen zweiter Klasse einstuft.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    27.221


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erdogan erklärt deutschen Botschafter zur unerwünschten Person

    Wenn er jetzt noch den deutschen Euro zur unerwünschten Währung und Gabe bezeichnen würde, wäre dies sogar eine Win-Win-Situation. Dann könnten die Türken, vom europäisch-westlichen Imperialismus unbeeinflusst, ihr eigenes Ding machen. Ihre arbeitslosen oder auch die kriminellen türkischen Staatsangehörigen fordern sie dann hoffentlich auch zurück. Mit dem Rest könnten wir gut umgehen. Und die Euros behalten.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    46.535


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erdogan erklärt deutschen Botschafter zur unerwünschten Person

    Und nun meldet sich der erste Kriecher zu Wort.....


    Hardt (CDU)
    Aufruf zur Besonnenheit gegenüber der Türkei

    Der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Hardt, hat im diplomatischen Konflikt mit der Türkei zur Besonnenheit aufgerufen. Die Türkei sei auf die Unterstützung des Westens angewiesen, sagte der CDU-Politiker im Deutschlandfunk. Er habe die Hoffnung, dass die Ausweisung der Diplomaten noch durch den türkischen Außenminister Cavusoglu unterbunden wird.......https://www.deutschlandfunk.de/hardt...ews_id=1315147


    ......was ist das für eine bescheuerte Argumentation? Wenn die Türkei auf den Westen angewiesen ist, muss sich die Türkei besonnen zeigen und nicht der Westen! Der türkische Außenminister wird den Teufel tun und sich nicht gegen Erdogan stellen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    9.876


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erdogan erklärt deutschen Botschafter zur unerwünschten Person

    Erdogan, zeig mich an. Und mach meinen Song bekannt .. (Dieter Hallervorden)
    Der Sultan vom Bosporus meckert mal wieder. Sein kriminelles Gesindel kann er gerne zurückhaben. Soll er doch die ganzen Mehmets durchfüttern!

  6. #6
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    46.535


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erdogan erklärt deutschen Botschafter zur unerwünschten Person

    Offensichtlich ist Erdogan nun klargeworden, dass seine Aktion mehr als kontraproduktiv war. Angeblich hätten sich einige der Botschafter entschuldigt. Erdogan sagte nun......


    Keiner, der die Unabhängigkeit unseres Landes und die Empfindlichkeiten unserer Nation nicht respektiert, kann und darf sich in diesem Land aufhalten. Das möchte ich ausdrücklich betonen.

    ......wenn das gleiche für Deutschland gelten würde, müssten 3 Millionen Türken unser Land verlassen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #7
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.021
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erdogan erklärt deutschen Botschafter zur unerwünschten Person

    Ich nehme an, daß Herr Erdogan aus Protest nun alle weiteren Subventionen aus unserem Land zurückweisen wird.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  8. #8
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.829


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erdogan erklärt deutschen Botschafter zur unerwünschten Person

    Erdogan macht sich an allen Fronten Feinden. EU (Macho-Gehabe, Erpressungen per Migrationswaffe), USA (NATO, Kauf von russischem S-400 System), China (Uiguren), Israel (Muslimbruderschaftlicher Antisemitismus), Iran (Syrienkonflikt), Russland (Syrien und Aserbaidschan). Er geht keine dauerhaften Allianzen ein, er versucht die Mächte stattdessen zu seinem eigenen Zweck gegeneinander auszuspielen. Er ist Partner von niemandem. Auf Ihn ist kein Verlass. Deshalb stehen er und seine Türkei eigentlich ziemlich alleine da.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  9. #9
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.021
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erdogan erklärt deutschen Botschafter zur unerwünschten Person

    Er ist Partner von niemandem. Auf Ihn ist kein Verlass. Deshalb stehen er und seine Türkei eigentlich ziemlich alleine da.
    Amerika ihm wohl aufgrund militärischer Interessen den Rücken stärken.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #10
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.829


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Erdogan erklärt deutschen Botschafter zur unerwünschten Person

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Amerika ihm wohl aufgrund militärischer Interessen den Rücken stärken.
    Das ist alleine der geografischen Lage der TR zu verdanken. Und die Amis wissen auch, dass er weder russische, noch chinesische, noch iranische Interessen vertritt, sondern einzig und alleine "erdoganische", von denen er behauptet, es wären türkische.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.04.2016, 18:00
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.08.2014, 15:55
  3. Erdogan fordert Türken als deutschen Botschafter
    Von Realist59 im Forum Islam-Terrorismus
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.11.2012, 16:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •