Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    27.221


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Massiver Arbeitsplatzabbau durch grüne Politik

    Daimler Benz filetiert sein Unternehmen, um es scheibchenweise zu verkaufen, zu verlagern oder dicht zu machen oder Lizenzen zu vergeben.

    Eine Folge grüner Politik. Die weitere Folge spielt sich als Drama jetzt in der Zuliefererindustrie ab. Arbeitsplätze, die verloren gehen, unwiederbringlich, zumindest in Deutschland.

    Zuerst eine Erklärung für das Drama, nämlich die, welche Produkte das betroffene Unternehmen fertigt:

    Als Hersteller von Komponenten und Systemen für den Verbrennungsmotor und dessen Peripherie zählt Mahle zu den drei größten Systemanbietern von Kolben, Zylindern und Ventilsteuerungen (Ventiltrieben).

    Sitz: Stuttgart, Deutschland



    Mahle ist einer der 20 größten Automobilzulieferer der Welt und Entwicklungspartner der Automobil- und Motorenindustrie.
    Mahle beschäftigte zum 31. Dezember 2020 weltweit rund 72.000 Mitarbeiter an rund 160 Produktionsstandorten und in 12 Forschungs- und Entwicklungszentren.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Mahle_(Unternehmen)

    Fertigte, soweit richtig, denn in Zukunft wird eben weniger gefertigt.

    Sparpläne bei Autozulieferer
    Mahle-Beschäftigte gehen auf die Barrikaden


    Am Dienstag wird es beim Zulieferer Mahle unruhig. Schwarz gekleidet wollen die Beschäftigten vor der Konzernzentrale ihren Unmut über die Abbaupläne äußern. 1000 Demonstranten werden erwartet.
    Ihnen geht es um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. Die Protestierenden wollen schwarz gekleidet auftreten, um ihren Unmut über die Pläne zum Personalabbau und zu Verlagerungen kund zu tun.
    „Die Auseinandersetzung um die Sicherung der Arbeitsplätze bei Mahle Behr spitzt sich zu“, teilt die IG Metall mit. Das Management setze die Beschäftigten und ihre Betriebsräte unter Druck, drohe mit Personalabbau und fordere einen finanziellen Beitrag der Beschäftigten, so die Gewerkschaft. Eine Zusicherung von Investitionen etwa in den Standort Mühlacker gebe es aber nicht.
    Hintergrund der Kundgebung sind die Sparpläne des Unternehmens. Vor gut einem Jahr hatte Mahle mitgeteilt, dass weltweit 7600 Arbeitsplätze gestrichen werden sollen, 2000 davon in Deutschland. Ein großer Teil des geplanten Abbaus – geschätzt etwa 80 Prozent – konnte anscheinend über ein Abfindungsprogramm bewerkstelligt werden, wie zu hören ist. Nun steigt offensichtlich der Druck auf die Betroffenen, um die geplante Abbauzahl noch zu erreichen.
    https://www.stuttgarter-zeitung.de/i...0615b1aee.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    46.535


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Massiver Arbeitsplatzabbau durch grüne Politik

    2011 sagte der grüne Ministerpräsident......


    Winfried Kretschmann
    "Weniger Autos sind besser als mehr"

    Stuttgart - Die deutschen Autobauer sollten nach Ansicht von Baden-Württembergs künftigem Regierungschef Winfried Kretschmann (Grüne) künftig weniger und umweltfreundlichere Fahrzeuge herstellen. „Weniger Autos sind natürlich besser als mehr. Wir müssen in Zukunft Mobilitätskonzepte verkaufen und nicht nur Autos“, sagte Kretschmann der „Bild am Sonntag“. „Dazu gehören Laufen, Fahrradfahren, Autofahren, Eisenbahnfahren.“ Für diesen Vorstoß zog sich der Grünen-Politiker umgehend scharfe Kritik zu. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe warf ihm vor, den Wirtschaftsstandort zu gefährden.
    Der designierte Regierungschef sieht dagegen die Arbeitsplätze in der Automobilbranche ohne eine ökologischere Ausrichtung in Gefahr. „Wenn die Automobilindustrie es nicht schafft grüner zu werden, wird sie keine Zukunft haben.“...... https://www.stuttgarter-zeitung.de/i...3a4f6cb3e.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Massiver Betrug durch Taxifahrer in Berlin
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.01.2014, 19:06
  2. Deutsche Politik-Irrenanstalt: Die Grüne Eisenbahn und S21..
    Von Dolomitengeist im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 16:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •