Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    46.499


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rot-Gelb-Grün: was uns droht

    Nun werden die Koalitionsverhandlungen beginnen. SPD, FDP und Grüne haben ein "Sondierungspapier" veröffentlicht, was im Groben die Vorhaben der neuen Regierung auflistet.....


    Auf diese Punkte haben sich SPD, Grüne und FDP geeinigt
    Mindestlohn, keine Steuererhöhungen, kein Tempolimit: Die Ampel-Sondierer haben sich auf ein Papier geeinigt. Die Koalitionsverhandlungen sollen rasch beginnen. .......Die FDP hat viel durchsetzen können: Kein Tempolimit, keine Steuererhöhungen, Rückkehr zur Schuldenbremse.

    Die Parteien wollen einen beschleunigten Ausstieg aus der Kohleverstromung: „Idealerweise gelingt das schon bis 2030“.
    Alle geeigneten Dachflächen sollen für Solarenergie genutzt werden - für gewerbliche Neubauten verpflichtend, bei privaten Neubauten die Regel.
    Für de Windkraft an Land sollen zwei Prozent der Landesfläche ausgewiesen werden.
    Ein generelles Tempolimit von 130 auf Autobahnen soll es nicht geben.
    Der Mindestlohn soll in einer „einmaligen Anpassung“ auf zwölf Euro erhöht werden.
    Anstelle der bisherigen Grundsicherung Hartz IV soll es ein sogenanntes „Bürgergeld“ geben.
    Die Ampel-Sondierer bekennen sich zur Schuldenbremse: "Wir werden im Rahmen der grundgesetzlichen Schuldenbremse die nötigen Zukunftsinvestitionen gewährleisten, insbesondere in Klimaschutz, Digitalisierung, Bildung und Forschung sowie die Infrastruktur"
    Es gibt keine Steuererhöhungen, auch nicht für Reiche, wie es SPD und Grüne wollten: "Wir werden keine neuen Substanzsteuern einführen und Steuern wie zum Beispiel die Einkommen-, Unternehmens- oder Mehrwertsteuer nicht erhöhen."
    Stattdessen sollen die Staatseinnahmen anderweitig gestärkt werden: "Den Kampf gegen Steuerhinterziehung, Geldwäsche und Steuervermeidung werden wir intensivieren. Wir werden uns weiter aktiv für die Einführung der globalen Mindestbesteuerung einsetzen."
    Zusätzliche Haushaltsspielräume sollen entstehen, indem überflüssige, unwirksame und umwelt- und klimaschädliche Subventionen und Ausgaben gekappt werden.
    Steuerregeln- und erklärungen sollen einfacher werden: "Wir wollen Steuerbürokratie spürbar verringern, beispielsweise durch höhere Schwellenwerte und volldigitalisierte Verfahren."
    Die Parteien peilen einen Bau von 400.000 neuen Wohnungen pro Jahr an – davon 100.000 öffentlich geförderte Wohnungen.
    Ein Mietmoratorium oder Mietendeckel sind nicht geplant.
    Wer gut in Deutschland integriert ist und für seinen Lebensunterhalt sorgen kann, soll schneller einen Aufenthaltsstatus bekommen können. Ein „Spurwechsel“ soll ermöglicht werden.
    Das Wahlalter für die Wahlen zum Bundestag und zum Europäischen Parlament soll auf 16 Jahre abgesenkt werden.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/.../27708272.html

    ...man wird sehen, was am Ende davon übrig bleibt. Vieles davon ist mehr als vage. Wie hoch soll dieses Bürgergeld sein und wer soll es bekommen? Von einem bedingungslosen Grundeinkommen ist offensichtlich nicht mehr die Rede. Es fällt auf, dass wichtige Themen gar nicht vorkommen. Rente und Migration sind offenbar zu heiße Eisen, die niemand anfassen möchte. So werden Probleme nicht gelöst. Die Absenkung des Wahlalters kommt natürlich den linken Parteien und vor allem den Grünen zugute. Wie wenig Verstand viele in dem Alter haben, hat die neue Sprecherin der grünen Jugend gezeigt. Und was ist mit den großartig angekündigten Klimapaketen der Grünen? Sie wollten mal eben eine halbe Billion Euro für ihren Unsinn verpulvern, reiner Aktionismus, Blendgranaten für ihre Anhänger.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #12
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.001
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rot-Gelb-Grün: was uns droht

    "Sondierungspapier"
    Ich liebe diese „Papiere", die nicht einmal zu „hinterlistigen Zwecken" gebraucht werden können, das sie grundsätzlich zu glatt sind.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #13
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.819


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rot-Gelb-Grün: was uns droht

    Die Klimadiktatur kommt - Rechtsstaat und Demokratie gehören der Vergangenheit an, die FDP als Steigbügelhalter des Totalitarismus:

    FDP-Chef Lindner: Ampelkoalition wird Klima-Ministerium einrichten
    Bereits im Wahlkampf hatten die Grünen mit der Schaffung eines Klima-Ministeriums geworben. Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner bestätigt nun: Die Ampelkoalition wird ein solches Ministerium einführen. Hochwahrscheinlich wird es von den Grünen geleitet werden.

    https://de.rt.com/inland/125828-fdp-...um-einfuehren/
    Den meisten ist nicht bewusst, was das bedeutet. Der Iran ist nicht weniger demokratisch. Da nennt man das Ding nur „Wächterrat“. Ich glaube die Grünen haben vom Iran abgeguckt … https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wächterrat

    Aber es kommt noch schlimmer; Der Wächterrat muss sich auf bereits geschriebene Religiöse Texte berufen, während sich der Klimarat nach eigenem Ermessen auf das Vorsorgeprinzip berufen kann …
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  4. #14
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.001
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rot-Gelb-Grün: was uns droht

    Herr Lindner sollte sich besser rasieren, statt dumm zu schwätzen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #15
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    27.194


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rot-Gelb-Grün: was uns droht

    Dazu soll auch Cannabis freigegeben werden. Herr Lindner möchte offensichtlich die Apotheken mit der Ausgabe des Suchtstoffes betrauen. Damit wird nicht nur das Geschäft von Mafiaorganisationen gefördert - denn die verdienen auch, wenn die Ausgabe legal ist, logischerweise - sondern es werden gesundheitliche Schäden in Kauf genommen:

    Es finden Veränderungen im Gehirn statt, dauerhafte, in der substantia nigra, und das bereits innerhalb kürzester Zeit:

    In einer ersten Analyse hatten die Forscher Daten von 46 Jugendlichen ausgewertet, die bei der ersten Befragung im Alter von 14 Jahren einen geringen Cannabiskonsum zugegeben hatten – sie hatten die Droge nach eigenen Angaben höchstens ein- oder zweimal probiert. Alle gaben zudem an, bislang keine weiteren illegalen Drogen genommen zu haben.
    Letztlich fanden sie bei den Jugendlichen mit Cannabiskonsum ein höheres Volumen der grauen Substanz in temporalen Regionen wie Hippocampus, Amygdala und Striatum sowie im linken mittleren Gyrus temporalis.

    Solche Veränderungen gingen in den Kognitions- und Verhaltenstests mit einem erhöhten Risikoverhalten, stärkeren Ängsten, einer psychomotorischen Verlangsamung sowie Defiziten beim logischen Denken einher. Auch wurden in späteren Analysen bei solchen Patienten höhere Werte auf Angstsymptomskalen beobachtet.
    „Die Befunde sind in gesundheitspolitischer Hinsicht höchst alarmierend“, gab Professor Rainer Thomasius, Ärztlicher Leiter des Deutschen Zentrums für Suchtfragen des Kindes- und Jugendalters in Hamburg in einer Stellungnahme zu bedenken. „Darüber hinaus müssen sämtliche präventive Bemühungen intensiviert werden, die geeignet sind, jeglichen Cannabiskonsum im Jugendalter zu verhindern.“
    Ganzer Artikel hier:

    https://www.aerztezeitung.de/Medizin...rn-253829.html

    Ein internationales Forschungsteam hat jetzt gezeigt, dass sich das Gehirn von Cannabis-Konsument*innen deutlich verändert. Die betroffenen Jugendlichen waren impulsiver und konnten sich schlechter konzentrieren. Mit 800 Teilnehmer*innen ist das die bisher größte Langzeitstudie zum Thema.
    Impulsiveres Verhalten: Gras-Konsum macht die Hirnrinde dünner

    Bei den Cannabis-Konsument*innen zeigten die MRT-Aufnahmen ein deutlich verändertes Bild: Ihre Hirnrinde war dünner als bei der Vergleichsgruppe. Die Veränderungen zeigten sich in einem besonders wichtigen Bereich des präfrontalen Kortex. Dort befinden sich viele Andockstellen für Inhaltsstoffe aus Cannabis. Diese Hirnregion hilft uns, Impulse zu kontrollieren, Probleme zu lösen und Handlungen zu planen.
    Deshalb überrascht es kaum, dass die Jugendlichen mit auffälligen Hirnscans sich auch im Verhalten von Gleichaltrigen ohne Kontakt zu Cannabis unterschieden: Die 19-jährigen Cannabis-Konsument*innen reagierten impulsiver und hatten größere Schwierigkeiten, sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren.
    Aus anderen Studien ist aber bekannt, dass beispielsweise bei Jugendlichen mit Neigung zu Psychosen bereits gelegentliches Kiffen psychische Krisen auslösen kann.
    https://www.swr.de/wissen/cannabis-k...ichen-100.html

    Eine aktuelle Studie zeigt, dass bereits der gelegentliche Konsum von Marihuana zu bleibenden Schäden im Gehirn führt. Die gewonnen Erkenntnisse machen deutlich, wie sehr bereits das Rauchen weniger Joints das zentrale Nervensystem umstrukturieren und zu starken psychischen Abhängigkeiten führen kann, warnen Forscher.
    Die Untersuchungen zeigten, dass bei allen Teilnehmern Veränderungen in den beobachteten Gehirnregionen, die unter anderem für Emotionen und Motivation von Menschen verantwortlich sind, nachweisbar waren – und das unabhängig von den jeweiligen Konsummengen der Probanden. „Die Vorstellung, dass gelegentlicher Marihuana-Konsum ungefährlich ist, scheint aufgrund unserer Ergebnisse fraglich“, stellte der Studienleiter fest.
    Ein weiteres Ergebnis unterstreicht noch einmal, was zumindest in Mediziner-Kreisen seit Langem als sicher gilt: Marihuana-Konsum führt in vielen Fällen zu einer seelischen Abhängigkeit. Ebenso gilt der kausale Zusammenhang zwischen Kiffen und dem Auftreten von teils schweren Psychosen als bewiesen.
    THC (Tetrahydrocannabinol) ist demnach dafür verantwortlich, dass im Gehirn neue, suchtfördernde Nervenverbindungen ausgebildet werden. Das Gehirn wird über die Ausschüttung von Dopamin und der damit verbundenen positiven Empfindung in seiner neurologischen Struktur „angepasst“ und auf den Drogenkonsum konditioniert.
    Rainer Thomasius – Psychiater und Suchtforscher am Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf – . warnt davor, dass die Gefahr von Cannabis-Konsum „auf keinen Fall“ unterschätzt werden dürfe. "Aus neurobiologischer Sicht sind Cannabinoide sogar gefährlicher als Alkohol. Beim Koma-Trinken etwa können Vergiftungen auftreten. Früher Cannabis-Konsum kann dagegen das gesamte zentrale Nervensystem umstrukturieren“, bestätigt er die Ergebnisse der US-amerikanischen Studie.
    https://www.praxisvita.de/cannabis-a...hirn-3664.html

    Also Finger weg von gehirnverändernden Substanzen. Nachdenklich sollte machen, dass eine FDP offenbar auch für eine Freigabe dieser Substanzen ist, obwohl dies auch Auswirkungen auf unser Gesundheitssystem hat. Ich warte auf den Tag, an dem die FDP Behandlungseinschränkungen fordert.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #16
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.819


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rot-Gelb-Grün: was uns droht

    Solche Veränderungen gingen in den Kognitions- und Verhaltenstests mit einem erhöhten Risikoverhalten, stärkeren Ängsten, einer psychomotorischen Verlangsamung sowie Defiziten beim logischen Denken einher. Auch wurden in späteren Analysen bei solchen Patienten höhere Werte auf Angstsymptomskalen beobachtet.
    Ängstliche Menschen, die nicht logisch denken können, besteht nicht die ganze „Grüne Bewegung“ aus diesen? Risikoverhalten: „Grenzen weit auf, Energiewende, Verkehrswende, Kohleausstieg - alles konzeptlos, aber mit Deadline“ Angst: „Der Klima-Weltuntergang“ Logik: „Deutschland alleine kann das verhindern“ …
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  7. #17
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.001
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rot-Gelb-Grün: was uns droht

    Logik: „Deutschland alleine kann das verhindern“
    Selbstverständlich, denn „nur am deutschen Wesen kann die Welt genesen".
    Oder ist es doch ausschließlich das Geld?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rot-Grün überholt Schwarz-Gelb – Merkel unbeirrt
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 16:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 03:01
  3. Schwarz-Gelb abgewählt - Rot-Grün möglich? Linke drin - Ahlener Zeitung
    Von OS-Spürnase im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 00:40
  4. Schwarz-Gelb verliert - Rot-Grün muss noch zittern - Hamburger Abendblatt
    Von OS-Spürnase im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 23:10
  5. Schwarz-Gelb abgewählt - Rot-Grün möglich - STERN.DE
    Von OS-Spürnase im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 20:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •