Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 1 von 13 12345611 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 126

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    49.162


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Rot-Gelb-Grün: Chaotentruppe zerstört unser Land

    Die mögliche Regierung aus SPD, Grünen und FDP wird auch im Ausland interessiert beobachtet. Die schon häufig von den Grünen in Aussicht gestellten Reparationszahlungen an Griechenland, Polen, Italien usw. hat man dort erfreut zur Kenntnis genommen. Nun kommen erste konkrete Forderungen aus der Ukraine.....


    Ukrainischer Botschafter stellt Reparationsforderungen gegenüber Deutschland in Aussicht
    Der Botschafter der Ukraine macht Deutschland erneut auf die historische Schuld Deutschlands gegenüber den Ukrainern aufmerksam – wegen der Nazi-Verbrechen. Eine Integration der Ukraine in die EU und die NATO wäre für die deutsche Politik der Weg, die "richtigen Schlüsse" zu ziehen.
    Am Mittwoch weilt der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in der Ukraine, um der Opfer der Nazi-Verbrechen in Korjukowka und Babi Jar zu gedenken. An beiden Orten fanden im Zweiten Weltkrieg Massenerschießungen der jüdischen und ukrainischen Zivilbevölkerung statt. Zehntausende Menschen starben eines qualvollen Todes.
    Im Vorfeld seines Besuches ließ der ukrainische Botschafter Andrej Melnyk wissen, was er von der deutschen Politik in Bezug auf die Ukraine jetzt erwartet. Die Gedenkveranstaltung diente dem Diplomaten als willkommener Anlass, aus seiner Sicht auf Defizite der deutschen Erinnerungskultur hinzuweisen.
    Zum einen fand er lobende Worte für das Engagement des deutschen Ex-Außenministers: "Dass der Bundespräsident mit seinem Besuch die Opfer von Babyn Jar in Kiew sowie die mindestens acht Millionen ukrainischen Kriegstoten in Korjukiwka würdigt, ist eine gute Geste", sagte Melnyk dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).
    Dies sei allerdings nur ein erster Schritt auf dem sehr langen Weg zur historischen Aussöhnung zwischen der Ukraine und Deutschland. Die Ukraine zähle zu den am meisten betroffenen Nationen der schlimmsten Nazi-Verbrechen mit über fünf Millionen ermordeten Zivilisten, darunter anderthalb Millionen ukrainische Holocaust-Opfer, sagte Melnyk. Der Botschafter kritisierte, sein Land sei nach wie vor fast komplett abwesend in der Topografie der deutschen Erinnerung:
    "Unsere enormen Opfer werden immer noch von der deutschen Politik und Öffentlichkeit übersehen."

    Daher sei es kein Wunder, dass in der ukrainischen Gesellschaft ein starkes Gefühl von Ungerechtigkeit wachse, das der heutigen gespaltenen Gedenkpolitik der Bundesrepublik entspringe.
    Melnyk verwies auf eine aktuelle repräsentative Umfrage, wonach 61 Prozent der Ukrainer dafür plädierten, von Deutschland Reparationen für die Kriegsverbrechen zu verlangen. "Von der deutschen Politik", so Melnyk, "erwartet man in Kiew zu Recht, dass man endlich richtige Schlüsse aus diesen dunklen Seiten der Vergangenheit zieht und die Ukraine sowohl in die EU als auch in die NATO integriert"......
    Nicht ohne Grund rechne man in Kiew damit, dass die neue Bundesregierung mit einer starken Beteiligung der Grünen mehr Gehör für die Wünsche der Ukraine haben wird. "Kiew geht davon aus, dass die Grünen Melnyk auf Händen tragen und sich seinen Forderungen anschließen werden", so der Analyst abschließend.

    Ukrainischer Botschafter stellt Reparationsforderungen gegenüber Deutschland in Aussicht — RT DE
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.831
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rot-Gelb-Grün: was uns droht

    Jetzt frage ich mich nur, wieviel Jahre diese Regierung benötigt, um Deutschland endgültig abzuwirtschaften.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Und wer und was wäre Steinmeier, wenn er sich hier nicht maximal hilfreich gegen Deutschland erwiese?

    Bundespräsident in der Ukraine: Steinmeier erinnert an Kriegsverbrechen

    Frank-Walter Steinmeier
    Bundespräsident in der Ukraine Steinmeier erinnert an Kriegsverbrechen
    Stand: 06.10.2021 13:40 Uhr

    Als Deutschland im Zweiten Weltkrieg die Sowjetunion überfiel, erschossen die Nationalsozialisten Millionen Menschen direkt in ihrem Wohnort. Bundespräsident Steinmeier hat heute der Opfer gedacht und vor einem Vergessen gewarnt.

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in der Ukraine an die deutschen Verbrechen im Zweiten Weltkrieg erinnert. Dabei rief er zu einem intensiveren Gedenken an die vergessenen Gräueltaten im Osten Europas auf.

    "Die Orte nationalsozialistischer Verbrechen in der Ukraine sind auf der Landkarte unserer Erinnerungen kaum verzeichnet", sagte Steinmeier nach dem Besuch zweier Gedenkstätten im Ort Korjukiwka nördlich von Kiew.

    "Erinnerung ist nicht nur wichtig, um sich der Ereignisse zu erinnern, sondern auch wichtig, um den Toten einen Namen zu geben", so Steinmeier. Die "blinden Flecken unserer Erinnerung" müssten ausgeleuchtet werden. "Wir müssen ein gemeinsames Interesse mit den Ukrainern daran haben, unsere Erinnerung zu schärfen", sagte der Bundespräsident.
    Menschen betrachten eine Kunstinstallation zum Gedenken an die Opfer des Massakers von Babyn Jar 1941 in der Nähe der Weiberschlucht. | dpa

    06.10.2021
    Weltkriegsverbrechen in der Ukraine Steinmeier gedenkt Massakers von Babyn Jar

    Vor 80 Jahren ermordeten SS-Einheiten in weniger als 36 Stunden mehr als 33.000 Juden in einer Schlucht nahe Kiew.
    27 Millionen Tote in der Sowjetunion

    Vor mehr als 80 Jahren - am 22. Juni 1941 - überfiel Deutschland im Zweiten Weltkrieg die Sowjetunion. Das kommunistische Land verzeichnete mit 27 Millionen Toten die größte Zahl an Opfern in Europa.

    Als einen der vergessenen Orte nannte Steinmeier Korjukiwka, wo innerhalb von zwei Tagen rund 6700 Männer, Frauen und Kinder der größten und brutalsten Strafaktion des Zweiten Weltkriegs zum Opfer fielen. Der Ort liegt knapp 180 Kilometer nordöstlich von Kiew im Gebiet Tschernihiw, etwa 30 Kilometer von der russischen Grenze entfernt.
    Frank-Walter Steinmeier (Archiv) | Jesco Denzel HANDOUT/EPA-EFE/Shu

    01.09.2021
    Hetze gegen Juden in Deutschland Steinmeier beklagt "unerträglichen Antisemitismus"

    Bundespräsident Steinmeier beklagt die ungebrochene Verbreitung von Antisemitismus in Deutschland.
    Babyn Jar: Größtes Massengrab in Europa

    Im Anschluss sprach Steinmeier auf einer Gedenkveranstaltung in Babyn Jar. Am 29. und 30. September 1941 erschossen deutsche Einsatztruppen in der Schlucht bei Kiew innerhalb von 36 Stunden 33.771 Juden. Frauen, Männer, Kinder, Alte. Akribisch gezählt - und in Berichten festgehalten. Ein Verbrechen, von dem in Deutschland nur wenige wissen.

    Bundespräsident Steinmeier erinnert an Kriegsverbrechen in ehemaliger Sowjetunion
    1 Min
    Bundespräsident Steinmeier erinnert an Kriegsverbrechen in ehemaliger Sowjetunion
    Demian von Osten, ARD Moskau, tagesschau 20:00 Uhr, 6.10.2021

    Bis zur Befreiung der ukrainischen Hauptstadt durch die Rote Armee im November 1943 wurden in Babyn Jar rund 100.000 Menschen ermordet. Um die Spuren der Massenhinrichtungen zu beseitigen, ließen die Nazis vor ihrem Rückzug die Leichen ausgraben und verbrennen. Die Schlucht gilt als das größte Massengrab Europas.

    Wenn vom Holocaust die Rede sei, erklärt Ruslan Kawatsjuk vom Gedenkzentrum Babyn Jar, dann würden die meisten Menschen an Konzentrationslager denken. An Vernichtungslager wie Auschwitz. "Leider ist kaum bekannt, dass die Hälfte der Opfer des Holocaust in Osteuropa nicht in Lagern, sondern direkt am Wohnort starb. Sie wurden erschossen, so wie in Babyn Jar."
    Teil des Parks in Babi Jar (Weiberschlucht) in Kiew (Ukraine). | picture alliance / JOKER

    29.09.2021
    80. Jahrestag des Massakers Das monströse Verbrechen von Babyn Jar

    In der Ukraine wird der Opfer des von deutschen Einsatzgruppen verübten Massakers im Herbst 1941 gedacht.
    "Holocaust durch Kugeln"

    Es sei "ein schwerer Weg, als Bundespräsident nach Babyn Jar zu kommen", sagte Steinmeier. Als Teil des deutschen Vernichtungskriegs im Osten Europas seien "bestialische Verbrechen und Gräueltaten" verübt worden, für die er nur schwer Worte finde. Er sprach von "unsagbarer Trauer und Scham". Viel zu lange sei der "Holocaust durch Kugeln" in seinem unfassbaren Ausmaß nicht angemessen wahrgenommen worden.

    2016 war der Bau einer Holocaust-Gedenkstätte in Babyn Jar zur Erinnerung an die 2,5 Millionen ermordeten Juden in Osteuropa angekündigt worden. Wann die Arbeiten beginnen, ist allerdings unklar. In der Ukraine ist das Vorhaben umstritten. Nationalistische Kreise werfen dem Projekt vordergründig wegen russischer Geldgeber eine zu große Nähe zum Nachbarland vor. Sie befürchten, dass der Beteiligung von ukrainischen Helfern am Holocaust zu viel Raum gegeben werde.

    https://www.tagesschau.de/ausland/eu...echen-103.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    17.065
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rot-Gelb-Grün: was uns droht

    Name:  10 - 17021302 - in Ankara.jpg
Hits: 102
Größe:  116,5 KB

    Bundespräsident in ...
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.833


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rot-Gelb-Grün: was uns droht

    "Erinnerung ist nicht nur wichtig, um sich der Ereignisse zu erinnern, sondern auch wichtig, um den Toten einen Namen zu geben", so Steinmeier. Die "blinden Flecken unserer Erinnerung" müssten ausgeleuchtet werden.
    von jemandem, der während seiner Studienzeit der Redaktion einer Zeitschrift eines unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stehenden, von der DDR finanzierten Verlags angehörte, kann man erwarten, dass er diese, seine eigenen blinden Flecken der Erinnerung" öffentlich und glaubwürdig ausleuchtet. Zugleich kann man von der deutschen Öffentlichkeit erwarten, dass sie einer solchen Person jegliche Verantwortungspositionen verweigert.

  5. #5
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.232


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rot-Gelb-Grün: was uns droht

    Herr Steinmeier sollte mal die "blinden Flecken" anderer Staaten ausleuchten, z.B. Frankreich, Italien, Russland ..

  6. #6
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    49.162


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rot-Gelb-Grün: was uns droht

    Obwohl sich 85% der Wähler gegen die Grünen ausgesprochen haben, wollen die Grünen eine Klimadiktatur. Das Argument, dass sich absolut nichts ändern würde, wenn die Deutschen komplett verschwinden würden, wird von den Grünen nicht akzeptiert. Sie verweisen auf die Vorbildfunktion. Deutschland als Vorreiter, als bewunderte Nation, die die Welt rettet. Die anderen Länder würden den Weg Deutschlands einschlagen, wenn sie sehen, wie schön so eine Klimadiktatur funktioniert. Nun, aus Erfahrung wissen wir, dass linke Ideologien nie funktioniert haben, und immer zu Chaos und Armut führen. Deutschland wird zum abschreckenden Beispiel. Ein Land, dass ohne Not seine Wirtschaft zerstört, die Bevölkerung in Not und Elend bringt und mit Billionen Euro, die dazu auch noch per Kredite bereitgestellt werden, die Staatsfinanzen ruiniert, kann niemals zur Nachahmung animieren.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    __________________________________________________ ____________________


    Warum Deutschland mit einer linken Ampelregierung eine Gewaltwelle droht
    Zwischen Politikern von SPD und Grünen sowie dem linken Mob auf der Straße gibt es unzählige Verbindungen bis hin zu engen persönlichen Überschneidungen sowie politischen und finanziellen Unterstützungen. Diese Netzwerke sind so zahlreich, dass sie ganze Bücher füllen, wie etwa den Bestseller Staats-Antifa aus dem Kopp Verlag. In Amerika ist durch den Linksrutsch durch die Demokraten und der Black-Lives-Matter-(BLM)-Organisation eine vergleichbare Situation entstanden. Amerika versinkt seitdem in Gewalt und Blut auf den Straßen und das FBI vermeldet aktuell den Anstieg von Tötungsdelikten um 30 Prozent. Die Parallelen zu Deutschland sind alarmierend.
    Der Tod des mehrfach vorbestraften und schwerkriminellen schwarzen George Floyd bei einer Polizeikontrolle hat zu bürgerkriegsähnlichen Unruhen in Amerika geführt und zwar landesweit. Gezielt haben linksextreme Scharfmacher die Proteste unterwandert und diese in eine Polizeihass-Kampagne umgewandelt. Die linken Mainstream-Medien schlossen sich dem Hass auf weiße – vermeintliche rechte – Polizisten bereitwillig an und verstärkten den Druck so auf die Politik, gegen die Institution Polizei als Ganzes vorzugehen.
    Selbst die komplette Auflösung der Polizei wurde durch linke Agitatoren gefordert und in einigen Kommunen sogar umgesetzt. Und den Polizeirevieren, die die erste Säuberungswelle überlebten, wurden massiv das Personal und die Finanzen gestrichen. Geradezu triumphal vermeldeten BLM-Agitatoren, dass Finanzmittel der Polizei in schwarze Communitys umgeleitet wurden. Verstärkt durch den vom Mainstream geschürten Polizeihass ist es zu einer regelrechten Kündigungswelle bei der Polizei gekommen und gleichzeitig ist die Anzahl der Neubewerber extrem eingebrochen. Des Weiteren hat dies zu einer starken Verunsicherung bei den Polizisten geführt, die sich nun eher zurückhalten, als gegen kriminelle Schwarze und Migranten polizeiliche Maßnahmen zu ergreifen.

    Zudem wurden Streifenfahrten und Razzien in diesen Problembezirken stark verringert, sodass dort das sowieso nur bedingt geltende Gewaltmonopol des Staates vollends erodierte. Dort haben nun Kriminelle und Gangs das Machtvakuum des Staates erkannt und sofort ausgenutzt.

    Eine geradezu explodierende Gewalt auf den Straßen ist die direkte Folge. Seit den Erhebungen im Jahr 1960 ist die Mordstatistik nicht mehr so stark angestiegen wie im Jahr 2020. Das FBI hat nun die aktuellen Zahlen bekanntgegeben und führt dort landesweit 21 000 Tötungsdelikte auf. Dies ist ein Anstieg von 30 Prozent in nur einem Jahr. Tagsüber, auf offener Straße, in einem Supermarkt, im Treppenhaus, die Nachrichten über erschossene Personen sind keine Schlagzeilen mehr wert, wenn überhaupt verstopfen diese die hinteren Seiten des Lokalteils. Dreiviertel aller Toten werden erschossen. Die politische Spaltung des Landes, die immer wieder aufkommende Rassenfrage mit gewalttätigen Unruhen und die Auswirkungen der Corona-Zwangsmaßnahmen, einhergehend mit dem wirtschaftlichen Abschwung und der Zerstörung von Millionen Jobs, ergeben eine tödliche Mixtur. Obendrein hat der geschürte Hass gegen die Institution Polizei und deren Sparmaßnahmen zu einem Rückzug der Sicherheitsbehörden aus dem öffentlichen Raum geführt.
    Deutschland auf den desaströsen Spuren der USA

    All diese Entwicklungen erleben wir in ähnlicher Weise seit Jahren auch in Deutschland. Nur dass den deutschen Polizisten von den linken Protagonisten mangels Fälle nicht tägliche Morde an Schwarzen und Migranten vorgeworfen werden, sondern, halten Sie sich bitte fest, die Polizisten hätten in internen, privaten, nicht öffentlichen Chats Witze über Migranten gemacht und so Vorurteile verbreitet. Wobei, wenn ihre Dienststelle in einem Problembezirk einer westdeutschen Großstadt liegt, ist der kriminelle Migrant kein Einzelfall, sondern stellt die tagtägliche Sisyphusarbeit dar. Wie mehrfach an dieser Stelle belegt, bestätigt das Bundeskriminalamt (BKA) im Lagebild »Kriminalität im Kontext der Zuwanderung« über 1,6 Millionen Straftaten durch »Flüchtlinge« seit 2015. Wenn der einfache Polizist auf der Straße seinen Kummer in einem Witz unter Kollegen zu kompensieren versucht, dann reicht dies mittlerweile aus, dass linke Schreibtischtäter sie aus dem Polizeidienst entfernen und deren gesellschaftliche und finanzielle Existenz zerstören. Andere Einheiten, wie die Elite-Polizisten des Frankfurter Spezialeinsatzkommandos (SEK), werden durch aufgebauschte Kleinigkeiten und wegen der Willkür unfähiger politischer Vorgesetzten komplett aufgelöst, versetzt und so dem linken medialen Mob geopfert. Währenddessen forderten in der Vergangenheit Politiker von SPD und Grünen offen, dass die Antifa, die für den Autor eine kriminelle linksterroristische Vereinigung ist, ganz offiziell mit Steuergeldern unterstützt werden soll und zwar dauerhaft.
    In einer Ampelregierung drohen Deutschland linksradikale Minister, allein die Jusos verfügen über 49 Abgeordnete im neuen Bundestag. Die Zensur des Internets wird weiter ausgebaut, regierungskritische Demonstrationen verboten und aufgelöst sowie der Impfzwang kontinuierlich erhöht werden.

    Die bereits vorhandene Spaltung der Bevölkerung wird unter Rot-Grün weiter zunehmen. Die grünen Multikulti-Ideologen werden zudem die Abschiebungen von Mördern, Vergewaltigern und Islam-Terroristen auf ein Minimum begrenzen und stattdessen eine unkontrollierte Masseneinwanderung forcieren, die im Größenrahmen von 300 000–500 000 Migranten pro Jahr liegen wird.

    Den Polizisten im Land droht wegen der linken Ideologen nicht nur der vollkommene Verlust der Motivation, sich den verhängnisvollen Entwicklungen seit 2015 entgegenzustemmen (Islamismus, Terror, Clans und Migrantenkrawalle), sondern auch eine immer stärkere Drangsalierung. Den Sicherheitsbehörden steht zudem eine massive Umerziehung und der Verlust jeglicher Wehrhaftigkeit gegen Antifa-Gewalttäter und kriminelle Migranten bevor. Sonst droht ein sofortiger Rassismusskandal, mit einhergehender öffentlicher Diffamierung und Entfernung aus dem Dienst. Die Kriminellen werden das zusätzliche Machtvakuum schnell erkennen und brutal ausnutzen, dies zeigen uns nicht zuletzt die aktuellen Eskalationen in Amerika auf.

    Die großen Verlierer einer linken Ampelregierung stehen bereits jetzt fest: die Polizei, die Bundeswehr, die Sicherheit Deutschlands und damit die persönliche Sicherheit eines jeden Bürgers.

    https://kopp-report.de/warum-deutsch...ltwelle-droht/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    49.162


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rot-Gelb-Grün: was uns droht

    SACK UND ASCHE, STATT HIGHTECH UND HANDY
    Sollen wir arm werden, um das Klima zu retten?
    Ist weniger kaufen wirklich mehr Klimaschutz? Ja, sagt WDR-Kommentator Detlef Flintz (63). Und jubiliert: „Er ist da, der Preisschock. Gut so!“ Denn: Wir „sollten froh sein, dass wir GEZWUNGEN werden, Konsum und Produktion zu ändern“.

    „Verbrennt den Kapitalismus“ („Burn Capitalism“) rufen sie bei Fridays for Future. Katarina Barley (52, SPD), Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, rät Bürgern zum Verzicht, weil jede nicht verbrauchte Kilowattstunde „am billigsten“ sei. Und bei den Grünen steht das sogar im Wahlprogramm: „... auf einem endlichen Planeten kann es kein unendliches Wachstum geben“.

    Sack und Asche statt Hightech und Handy? Sollen wir arm werden, um das Klima zu retten?
    Fakt ist: Egal, ob Friseurbesuch (plus 3,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat) oder essen gehen (3,7 Prozent mehr): Deutschland trifft derzeit schon ein Teuer-Schock!

    So gut wie nichts, was in den Supermarktregalen zu finden ist, bleibt preislich stabil: Eier, Käse, Kaffee, Alkohol. Und: Die Preise für Nahrungsmittel im Allgemeinen stiegen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4,9 Prozent.
    Das Motto: Arm aber Klima-sexy ist der falsche Weg, sagt Wolfgang Steiger (57, CDU), Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats. „Eine noch schnellere Erhöhung des CO2-Preises wäre kontraproduktiv. Wer in dieser Situation explodierende Energiepreise als Klima-Erziehungsmaßnahme gutheißt, freut sich damit über nichts anderes als massive Wohlstandsverluste für die Bevölkerung.“

    „Eine Verzichtskultur hilft dem Klimaschutz wenig, da große Teile der Bevölkerung ihren Konsum nicht wesentlich einschränken können oder wollen. Wer die sozialen Aspekte des wirtschaftlichen Umbaus ignoriert, wird keine Akzeptanz finden“, sagt Ulrich Schmidt (53), Ökonom am Kieler Institut für Weltwirtschaft.

    Steigende CO2-Preise lösten Innovationen aus, „sodass zukünftig Klimaschutz und Wachstum keine Gegensätze mehr sind“.

    https://www.bild.de/politik/inland/p...3444.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #8
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.831
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rot-Gelb-Grün: was uns droht

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    SACK UND ASCHE, STATT HIGHTECH UND HANDY
    Sollen wir arm werden, um das Klima zu retten?
    Ist weniger kaufen wirklich mehr Klimaschutz? Ja, sagt WDR-Kommentator Detlef Flintz (63). Und jubiliert: „Er ist da, der Preisschock. Gut so!“ Denn: Wir „sollten froh sein, dass wir GEZWUNGEN werden, Konsum und Produktion zu ändern“.

    „Verbrennt den Kapitalismus“ („Burn Capitalism“) rufen sie bei Fridays for Future. Katarina Barley (52, SPD), Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, rät Bürgern zum Verzicht, weil jede nicht verbrauchte Kilowattstunde „am billigsten“ sei. Und bei den Grünen steht das sogar im Wahlprogramm: „... auf einem endlichen Planeten kann es kein unendliches Wachstum geben“.

    Sack und Asche statt Hightech und Handy? Sollen wir arm werden, um das Klima zu retten?
    Fakt ist: Egal, ob Friseurbesuch (plus 3,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat) oder essen gehen (3,7 Prozent mehr): Deutschland trifft derzeit schon ein Teuer-Schock!

    So gut wie nichts, was in den Supermarktregalen zu finden ist, bleibt preislich stabil: Eier, Käse, Kaffee, Alkohol. Und: Die Preise für Nahrungsmittel im Allgemeinen stiegen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4,9 Prozent.
    Das Motto: Arm aber Klima-sexy ist der falsche Weg, sagt Wolfgang Steiger (57, CDU), Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats. „Eine noch schnellere Erhöhung des CO2-Preises wäre kontraproduktiv. Wer in dieser Situation explodierende Energiepreise als Klima-Erziehungsmaßnahme gutheißt, freut sich damit über nichts anderes als massive Wohlstandsverluste für die Bevölkerung.“

    „Eine Verzichtskultur hilft dem Klimaschutz wenig, da große Teile der Bevölkerung ihren Konsum nicht wesentlich einschränken können oder wollen. Wer die sozialen Aspekte des wirtschaftlichen Umbaus ignoriert, wird keine Akzeptanz finden“, sagt Ulrich Schmidt (53), Ökonom am Kieler Institut für Weltwirtschaft.

    Steigende CO2-Preise lösten Innovationen aus, „sodass zukünftig Klimaschutz und Wachstum keine Gegensätze mehr sind“.

    https://www.bild.de/politik/inland/p...3444.bild.html
    Mal durchspielen, wie die Welt in diesem Land ohne Auto etc. funktioniert. Der öffentliche Nahverkehr fährt nicht mit Luft, d.h. wird auch zu teuer. Vor allem kann er die Massen nicht transportieren, denn dazu müßten nicht nur viele neue Züge angeschafft werden, sondern auch neue Gleise hergestellt und verlegt? Wie geht das von der Produktion bis zum Verlegen? Mit Handarbeit? Ohne Strom und Energie?
    Die vielen Flüchtlinge, Migranten und Bürger dieses Landes - wobei die Deutschen ja weniger werden, obwohl dieses Land immer dichter besiedelt wird wollen wohnen, heizen, essen, sich kleiden, ihre Fäkalien entsorgt haben, ebenso ihren Abfall. Und das funktioniert genau wie? Mit Tretdynamo, Strickpullover und einem halben Biobrot die Woche?
    Wie soll die Wirtschaft ohne Energie laufen? Wie sollen die Menschen zu ihrem Arbeitsplatz kommen? Wie soll KI angewendet werden, wenn kein Strom vorhanden ist und keine Kommunikationsmittel wie Computer, Handys etc.?
    Nur Idioten können glauben, dass diese Gesellschaft ohne moderne Technik und der Versorgung dieser funktionieren kann.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  9. #9
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    17.065
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rot-Gelb-Grün: was uns droht

    Nur Idioten können glauben, dass diese Gesellschaft ohne moderne Technik und der Versorgung dieser funktionieren kann.
    Wenn diese Gesellschaft von Idioten dominiert wird, stört das nur die Wenigen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #10
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.232


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Rot-Gelb-Grün: was uns droht

    Die linksrotgrüne Traumtänzer(innen)regierung hat KEINE Ahnung! Weder vom Klima noch von Krankheiten. Das Klima ändert sich auch auf Mars und Jupiter, es liegt an der Sonne. Das Coronavirus ist ein Grippevirus. Ja, Grippe KANN tödlich sein, muss sie aber nicht. Die meisten Coronatoten sind über 70 Jahre alt und/oder haben Vorerkrankungen - wer schon moribund ist, braucht kein Coronavirus, um zu sterben.

Seite 1 von 13 12345611 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2017, 16:01
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2017, 09:14
  3. Rot-Grün überholt Schwarz-Gelb – Merkel unbeirrt
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 16:10
  4. Schwarz-Gelb abgewählt - Rot-Grün möglich - STERN.DE
    Von OS-Spürnase im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 20:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •