Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41
  1. #31
    Registriert seit
    07.12.2009
    Alter
    44
    Beiträge
    986


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gil Ofarim wegen Verleumdung angezeigt

    Ich gebe zu, dass ich das auch Anfangs geglaubt hatte. Ich dachte, das wäre vielleicht ein muslimischer Hotelmitarbeiter gewesen, der, wie die meisten von denen, Judenhasser wäre.

    Inzwischen wurde da aber so viel veröffentlicht (vielen Dank auch @turmfalke und @realist59 für die detailierten Posts), so dass die Schilderung von Ofarim wohl nicht stimmen kann.
    Der spielt wohl gerne das arme, diskriminierte Opfer...

    Islamisierung und Integrationsverweigerung sind Verbrechen und gehören bestraft !

  2. #32
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    32.069
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gil Ofarim wegen Verleumdung angezeigt

    Und nun hat eine Zeugin ausgesagt:

    Zeugin im Verleumdungs-Prozess gegen Gil Ofarim„In seinem Video stimmt nichts. ER hat gepöbelt“

    Gil Ofarim (41) auf der Anklagebank im Landgericht Leipzig

    Der beschuldigte Hotel-Mitarbeiter Markus W. (35) bestritt die Vorwürfe im Zeugenstand. Er habe auch keinen Davidstern wahrgenommen. Seine Kollegin am Check-in, Sophie G. (25), bestätigte diese Version. Sie habe Ofarim wegen der langen Wartezeit in der Lobby aufgrund einer Technik-Panne als „entnervt“ wahrgenommen.
    Dagmar K. stand hinter Gil Ofarim

    Eine Frau war in der Warteschlange noch näher an dem jüdischen Musiker dran: Dagmar K. (63) stand mit einem Kollegen direkt hinter Ofarim. Er habe sich schon vorher bei den beiden über die Wartezeit beklagt und darüber, dass drei Gäste vorgelassen worden seien. „Er sagte zu uns: ‘Wir stehen hier doch alle in line und warten’ und fragte, ob wir auch ein Zimmer hätten“, so K. vor Gericht.
    Am Check-in-Schalter habe sie auch mitbekommen, dass er dem Personal angekündigt habe, die Situation über Facebook und Instagram öffentlich machen zu wollen. „Er sagte so ‘Bam Bam viral’ und klatschte dabei in die Handflächen“, erinnert sie sich. Anders als ihr Kollege, der am Counter näher an Gil stand und die Davidstern-Kette bemerkt haben will, habe sie keine Kette gesehen.
    Erst am Tag darauf wurde ihr klar, welche Ausmaße die Situation vom Vorabend angenommen hat. Vor dem Hotel hatten sich am 5. Oktober abends etwa 400 Menschen versammelt, um gegen Antisemitismus zu demonstrieren. „Eine andere Kollegin, mit der ich über Ofarim gesprochen hatte, schickte mir einen Artikel von bild.de, in dem ich das Video von ihm zum ersten Mal sah. Ich habe nur zurückgeschrieben, das stimmt nicht. So ist es nicht gewesen.“
    Dem Gericht zeigte sie noch in der Verhandlung den Chatverlauf von damals. Darin schrieb K.: „Er hat gepöbelt, da stimmt nichts von. Unglaublich.“
    Den Ruf „Pack deinen Stern ein“, wie von Ofarim behauptet, habe sie nicht gehört. „Wäre er in der Form angegriffen worden, wäre ich eingeschritten und hätte mich dazu geäußert“, so die Bank-Ruheständlerin und ehemalige Betriebsrätin aus Norddeutschland.
    Dies konnte ihr Kollege in der Warteschlange, Thomas S. (58), bestätigen. Es sei nur darum gegangen, dass drei Gäste vorgelassen worden seien und er sich darüber bei dem beschuldigten Hotel-Manager Markus W. beschwerte und ihm drohte, „eine Bombe platzen zu lassen“, berichtete S.
    Weitere Einzelheiten hier:

    https://www.bild.de/regional/leipzig...2384.bild.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #33
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    32.069
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gil Ofarim wegen Verleumdung angezeigt

    Jetzt macht Ofarim bzw. sein Anwalt Stimmung außerhalb des Prozesses. Der auf den Strassen demonstrierte Antisemitismus der Moslems wird als Gunst der Stunde genutzt:

    Prozess in Leipzig
    Anwalt über Gil Ofarim: "Zweimal ins Gesicht geschlagen"
    In Leipzig beginnt der Prozess gegen Gil Ofarim. Kurz davor berichtet sein Anwalt von zahlreichen Anfeindungen – und einer Attacke in einer Bank.
    Der jüdische Musiker Gil Ofarim soll bereits vor einiger Zeit brutal angegriffen worden sein. Das berichtete sein Anwalt Alexander Stevens jetzt t-online. "Herr Ofarim wurde zweimal hintereinander mit der Faust ins Gesicht geschlagen, beim zweiten Mal sogar zu Boden gerungen", schildert Stevens den Vorfall.
    Die Attacke sei wortlos in einer Schlange vor einem Bankautomaten erfolgt. Ein Mann sei auf Ofarim zugegangen und habe ohne Vorwarnung zugeschlagen. Vorausgegangen sei keinerlei Streitgespräch oder Provokation.
    Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Montag, dass in dem Fall Ermittlungen laufen: "Am 3. Juli 2023 gegen 18.10 Uhr kam es im Automatenraum einer Bankfiliale in der Leopoldstraße in München zwischen Herrn Ofarim und einer unbekannten männlichen Person zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf Herr Ofarim gewaltsam zu Boden gebracht und in einen Haltegriff genommen wurde", teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft München I t-online auf Anfrage mit. "Das Handy von Herrn Ofarim ging zu Bruch. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der vorsätzlichen Körperverletzung und Sachbeschädigung."
    Damit wird der Eindruck erweckt, als sei dieser Übergriff wirklich erfolgt oder so erfolgt wie geschildert, übrigens lange nach der Aussage Ofarims über seine Behandlung in dem Hotel und nachdem der Hotelmitarbeiter wiederum Ofarim anzeigte. Ich habe meine Zweifel an dieser Geschichte, zumal sie mit dem Prozess nichts zu tun hat, aber dazu dient, Stimmung in der Öffentlichkeit zu machen und Ofarim als Opfer von Rassismus und Antisemitismus zu machen, der schon aus diesem Grund den Prozess gewinnen muss. Ofarim ist gerissen genug, Geschichten zu erfinden, um sie in eigenem Sinne einzusetzen.

    Zuerst hatte die "Leipziger Volkszeitung" am vergangenen Freitag über wiederholte antisemitische Anfeindungen und mindestens einen tätlichen Angriff gegen Ofarim berichtet, ohne Details zu nennen. Ofarim werde derzeit in etlichen Strafverfahren als Geschädigter geführt, hatte die Zeitung den Anwalt des Musikers zitiert. Seine anwaltlichen Vertreter würden sich daher um seine Sicherheit sorgen.
    Weshalb Ofarim nach den mutmaßlichen Faustschlägen in der Münchner Bankfiliale nicht direkt an die Öffentlichkeit gegangen ist, erklärt sein Anwalt so: "Wir wollten ihn nicht als Opfer stilisieren."
    Weswegen der Anwalt ja auch die Geschichte in einem Interview zum Besten gab.

    In München, dem Wohnort Ofarims, wurden rund 130 Verfahren eingeleitet, 90 davon gegen Beschuldigte, deren Identität bekannt ist. In 83 Fällen wurden Verfahren an andere Staatsanwaltschaften abgegeben, weil der Wohnort der Beschuldigten außerhalb Münchens lag.

    Informationen von t-online zufolge wurden Ermittler aus fast dem ganzen Bundesgebiet mit Verfahren beschäftigt, in denen Ofarim Geschädigter sein soll. Tätig wurden Behörden in Offenburg, Göttingen, Lörrach, Hanau, Traunstein, Stade, Gera, Stuttgart, Mainz, Bielefeld, Bayreuth, Kiel, Magdeburg, Essen, Hamburg, Nürnberg, Paderborn, Ellwangen und Aschaffenburg.
    Mehrere Verfahrenseinstellungen und mindestens zwei Urteile

    Wie viele der Fälle noch offen sind, ist aktuell unklar. In mehreren Fällen wurden Verfahren eingestellt. Einem 29-Jährigen war zum Beispiel Beleidigung vorgeworfen worden, er hatte Ofarim per Instagram-Direktnachricht angeschrieben. "Das Ermittlungsverfahren wurde zwischenzeitlich eingestellt, da die Äußerung unter Berücksichtigung der Umstände des konkreten Einzelfalls und unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, d.h. bei Abwägung der Meinungsfreiheit und der persönlichen Ehre, vom Grundrecht der Meinungsfreiheit gedeckt war", teilte die Staatsanwaltschaft München II t-online mit.

    In anderen Fällen gab es Verurteilungen. Ein Beschuldigter wurde wegen Äußerungen, die rechtlich als Beleidigung und in einem Fall auch als Bedrohung gewertet wurden, zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen verurteilt. Sein Handy wurde eingezogen. Und das Amtsgericht Bayreuth verurteilte eine 53-Jährige zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von drei Monaten, weil sie diverse beleidigende Mails geschrieben hatte, darunter auch eine an den Zentralrat der Juden, in der sie Ofarim beleigigte.
    Prozess gegen Gil Ofarim: "Ich weiß, was mir passiert ist"

    Ofarim muss sich seit Dienstag vor dem Landgericht Leipzig unter anderem wegen falscher Verdächtigung und Verleumdung verantworten. Er hatte am 4. Oktober 2021 in einem viral gegangenen Video geschildert, dass ein Mitarbeiter eines Leipziger Hotels ihn aufgefordert habe, seine Kette mit Davidstern abzunehmen, damit er einchecken könne. Der Musiker erstattete später Anzeige, aber auch der betroffene Hotelmitarbeiter wehrte sich und zeigte seinerseits den Musiker wegen Verleumdung an.
    Nach umfangreichen Ermittlungen glaubt die Staatsanwaltschaft, dass sich der angebliche Antisemitismus-Vorfall in dem Hotel nicht so zugetragen habe, wie der Musiker es in dem Video geschildert hatte. Ofarim hingegen hält an seinen Vorwürfen gegen den Hotelmitarbeiter fest: "Ich weiß, was mir passiert ist", sagte er zuletzt in einem Interview mit der "Welt am Sonntag".
    https://www.t-online.de/region/leipz...schlagen-.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #34
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    56.982


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gil Ofarim wegen Verleumdung angezeigt

    Da es nicht gut um Gil Ofarim steht, ziehen seine Anwälte sämtliche Register. Ihre "Arbeit" ist eher ein verzweifelter Rundumschlag......

    Neuer Zeuge belastet Ofarim schwer - Verteidiger greifen Hotelmanager scharf an.....Neuer Zeuge meldet sich per Telefon bei der Staatsanwaltschaft – und belastet Ofarim
    9.15 Uhr: Direkt zu Beginn die erste Überraschung! Ein neuer Zeuge meldet sich per Telefon bei der Staatsanwaltschaft – und belastet Ofarim! Staatsanwalt Ricken teilt mit, das gestern Abend ein Zeuge aus Brandenburg angerufen habe.

    Durch die Presseberichterstattung über den Prozess habe er sich erinnert, dass er am Tatag im Leipziger Hotel “Westin” war und am Check-In direkt hinter Herr Ofarim stand. Er habe “keine Beleidigung” des Herrn Ofarim durch Hotelangestellte mitbekommen. Ob die Darstellung des Zeugen zutreffend ist, “weiß ich nicht”, so Ricken. Jetzt geht es darum, wie das Gericht mit dem Zeugen verfährt. .......

    ...in dem Prozess trägt Ofarim nun immer gut sichtbar den angeblichen Stein des Anstoßes, den Davidstern. Der Kerl ist sich für nichts zu schade.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #35
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    6.536


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gil Ofarim wegen Verleumdung angezeigt

    Ein völlig missratenes und verzogenes Möchtegern-Sternchen, das in seinem bisherigen "Leben als Sohn" nichts auf die Reihe gekriegt hat. Verabscheuungswürdiges Subjekt.
    "...und dann gewinnst Du!"

  6. #36
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    56.982


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gil Ofarim wegen Verleumdung angezeigt

    Nun ist es wohl selbst einem der Verteidiger zu viel geworden. Das ganze Lügenkonstrukt belastet ihn wohl psychisch derart, dass als Auswirkung darauf der Körper revoltierte.....

    Verteidiger verlässt Saal mit Schmerzen: Gutachter widerspricht Gil Ofarims Angaben zu Davidstern-Kette

    Am vierten Tag im Prozess gegen den jüdischen Musiker Gil Ofarim wegen Verleumdung und falscher Verdächtigungen hat ein Gutachter einer wichtigen Darstellung des Künstlers widersprochen. Vom Betreten der Lobby bis zum Verlassen eines Leipziger Hotels sei keine Kette mit einem Davidstern sichtbar gewesen, sagte der forensische Sachverständige Dirk Labudde im Landgericht Leipzig.

    Anfang Oktober 2021 hatte der Musiker in einem Instagram-Video schwere Antisemitismusvorwürfe gegen einen Manager des Hotels erhoben. Ofarim solle seinen Davidstern abnehmen, erst dann dürfe er einchecken, soll der Mann nach Angaben des Sängers gesagt haben. Nach umfangreichen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft folgte jedoch eine Anklage gegen Ofarim selbst. Das Verfahren gegen den Hotelmanager wurde eingestellt.

    Gutachter im Prozess gegen Gil Ofarim: Kette mit Davidstern erst vor Hotel zu erkennen
    Die Kette mit dem Davidstern war laut Gutachter erst zu erkennen, als Ofarim vor dem Hotel das Instergram-Video aufgezeichnet hatte. Dafür hatte der Digitalforensiker in einem umfangreichen Verfahren die Aufnahmen der Überwachungskameras ausgewertet. Dabei geht es auch um das Verhalten der Beteiligten in der Hotellobby. Tonaufnahmen von dem Vorfall gibt es nicht.

    Auch ein Sicherheitstechniker kam am Mittwoch in dem Prozess zu Wort – und wurde zu möglichen Manipulation an den Überwachungsvideos aus der Hotellobby befragt. Diese seien „nicht denkbar“, erklärte der 51-Jährige.
    Verteidiger von Gil Ofarim klagt über Rückenschmerzen – und verlässt Gerichtssaal
    Ofarims Verteidiger kritisierten unterdessen, die Aufnahmen seien bereits vor den polizeilichen Ermittlungen bei den internen Untersuchungen des Hotels Zeugen gezeigt worden. Dafür gebe es keine Anzeichen, erklärte der Sicherheitstechniker. Grundsätzlich könne er das jedoch nicht ausschließen.
    Ofarims Verteidigerteam bestand unterdessen am Mittwoch zwischenzeitlich nur aus drei statt aus vier Anwälten. Einer der Verteidiger klagte über starke Rückenschmerzen. Nach einem Angebot des Richters, während der Videovorführung „auf und ab zu gehen“, entschied sich der Verteidiger schließlich, den Gerichtssaal zu verlassen.

    Gil Ofarim schweigt weiter vor Gericht
    Um 17:19 Uhr endete der Verhandlungsschließlich, obwohl der Richter gerne noch bis 18 Uhr weitergemacht hätte, was jedoch laut „Focus Online“ an Ofarims Verteidigern scheiterte. „Die Konzentration lässt nach“, erklärte Anwalt Alexander Betz. „Dann sei es in Gottes Namen so“, lenkte Richter Andreas Stadler schließlich ein.

    Am Donnerstag werden die Ausführungen des Gutachters im Prozess fortgesetzt. Ofarim selbst hat sich vor Gericht bisher nicht geäußert. Bis zum rechtskräftigen Abschluss des Verfahrens gilt die Unschuldsvermutung.
    https://www.msn.com/de-de/nachrichte...c4e060ae&ei=68
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #37
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    56.982


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gil Ofarim wegen Verleumdung angezeigt

    Und nun ist es endlich raus. Ofarim hat gelogen. Das gab er vor Gericht zu und entschuldigte sich beim Hoteldirektor. Nun muss er 10000 Euro je zur Hälfte an die jüdische Gemeinde in Leipzig und den Trägerverein des Hauses der Wannseekonferenz zahlen. Darüber hinaus muss Ofarim dem Hotel-Angestellten noch Schmerzensgeld in unbekannter Höhe überweisen. Eigentlich hätte er auch Schadensersatz an das Hotel zahlen müssen, denn durch Ofarims Kampagne sind sicherlich finanzielle Schäden in 6-stelliger Größenordnung entstanden.
    Alles in allem ist die Justiz sehr milde mit Ofarim umgegangen. Er hat immerhin eine Straftat begangen. Die Vortäuschung einer Straftat .......

    Das Vortäuschen einer Straftat ist nur gegenüber den Strafverfolgungsbehörden, also gegenüber Polizei und Staatsanwaltschaft möglich, denn sie sind für die Annahme von Anzeigen zuständig. Es bedarf also einer falschen Strafanzeige, die geeignet ist, diese Behörden zur Aufnahme von Ermittlungen zu veranlassen.
    Laut § 145d StGB muss das Vortäuschen einer Straftat vorsätzlich erfolgen, also mit Wissen und Wollen des Täters. Er muss insbesondere wissen, dass die von ihm angezeigte Tat tatsächlich gar nicht stattgefunden hat.
    Darüber hinaus ist diese Straftat subsidiär. Das heißt, dem Täter droht dafür nur dann eine Strafe, „wenn die Tat nicht in § 164, § 258 oder § 258a mit Strafe bedroht ist“, sprich: wenn er nicht zeitgleich eine strafbare falsche Verdächtigung oder eine Strafvereitelung (im Amt) begeht.

    § 145d StGB ist ein sogenanntes Offizialdelikt. Das heißt, es bedarf hier keiner Anzeige (des Geschädigten). Die Strafverfolgungsbehörden können die Ermittlungen auch von Amts wegen aufnehmen, wenn sie von einer solchen Tat Kenntnis erlangen. https://www.koerperverletzung.com/vo...oogle_vignette
    .....Ofarim hat eine Straftat vorgetäuscht, er erfüllt damit den Straftatbestand und müsste zwingend deshalb angeklagt werden. Sein Promibonus hat ihm hier sicherlich geholfen.
    Geändert von Realist59 (29.11.2023 um 09:49 Uhr)
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #38
    Registriert seit
    07.12.2009
    Alter
    44
    Beiträge
    986


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gil Ofarim wegen Verleumdung angezeigt

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Und nun ist es endlich raus. Ofarim hat gelogen. Das gab er vor Gericht zu und entschuldigte sich beim Hoteldirektor. Nun muss er 10000 Euro je zur Hälfte an die jüdische Gemeinde in Leipzig und den Trägerverein des Hauses der Wannseekonferenz zahlen. Darüber hinaus muss Ofarim dem Hotel-Angestellten noch Schmerzensgeld in unbekannter Höhe überweisen. Eigentlich hätte er auch Schadensersatz an das Hotel zahlen müssen, denn durch Ofarims Kampagne sind sicherlich finanzielle Schäden in 6-stelliger Größenordnung entstanden.
    Alles in allem ist die Justiz sehr milde mit Ofarim umgegangen. Er hat immerhin eine Straftat begangen. Die Vortäuschung einer Straftat .......



    .....Ofarim hat eine Straftat vorgetäuscht, er erfüllt damit den Straftatbestand und müsste zwingend deshalb angeklagt werden. Sein Promibonus hat ihm hier sicherlich geholfen.
    Wieso bist du immer so schnell ?

    Aber das war schon absehbar. Die Beweise (Videoaufnahmen) sprachen gegen ihn, die Zeugenaussagen auch.

    Was ich aber nicht verstehe : Verleumdung ist doch kein Pipifax, warum keine Haftstrafe ? Der kann das Leben des Hotelangestellten mit dieser Lüge zerstören !
    Das ist doch kein Kavaliersdelikt.
    Also Verleumdung, Vortäuschen einer Straftat, und evtl. Falschaussage (war er vereidigt ?). Da ist die Strafe definitiv zu milde, das war wieder der Promibonus.

    Islamisierung und Integrationsverweigerung sind Verbrechen und gehören bestraft !

  9. #39
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    6.536


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gil Ofarim wegen Verleumdung angezeigt

    Dieser elende Lügner hat nicht mal ansatzweise die Strafe bekommen, die er verdient hätte! Was für ein verkommenes Subjekt! Hoffentlich kriegt der auch musikalisch keinen Fuß mehr auf den Boden!
    "...und dann gewinnst Du!"

  10. #40
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    56.982


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gil Ofarim wegen Verleumdung angezeigt

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Dieser elende Lügner hat nicht mal ansatzweise die Strafe bekommen, die er verdient hätte! Was für ein verkommenes Subjekt! Hoffentlich kriegt der auch musikalisch keinen Fuß mehr auf den Boden!
    Seine große Zeit ist 25 Jahre her. Vielleicht war auch das ein Grund für sein Verhalten. Aufmerksamkeit erregen, egal wie. Er soll ja ein eher unangenehmer Zeitgenosse sein. Ein Egozentriker vor dem Herrn. Zu früh durch die Medien gehypte, er war ja erst 16 als es losging und dann ein Vater, der zum Schluss wie sein Sohn aussah.


    Name:  1.jpg
Hits: 26
Größe:  7,0 KB Name:  2.jpg
Hits: 26
Größe:  7,8 KB
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.01.2015, 19:17
  2. Usbekin wegen Verleumdung verurteilt - Swissinfo
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.02.2010, 13:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •