Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 345678
Ergebnis 71 bis 77 von 77
  1. #71
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    Was in den Medien immer als Machete bezeichnet wird, ist ein Dönermesser.....


    OPFER SPRACH SCHLECHT ÜBER SEINE COUSINE
    Da holte Cayan K. die
    Machete aus dem Auto

    Düsseldorf – Mit einer 50 Zentimeter langen Machete stach Cayan K. (23) in Hilden auf der Benrather Straße zweimal auf einen Mann (25) ein. Das Opfer hatte großes Glück, kam leichtverletzt davon. Eine halbes Jahr später steht Cayan K. wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Düsseldorfer Landgericht.

    Die Anklage geht davon aus, dass der Chemie-Azubi wegen einer Psychose zur Tatzeit schuldunfähig war. Im Verfahren geht es um die Einweisung in die Psychiatrie. „Er ist für die Allgemeinheit gefährlich“, so der Staatsanwalt am Montag vor Gericht.
    Cayan K., der seit Jahren Drogen nimmt und psychische Probleme hat, räumte alles ein. Das spätere Opfer habe vor Dritten schlecht über seine Cousine gesprochen. Zufällig habe er ihn auf der Straße gesehen.

    Der Türke: „Ich habe ihn beleidigt, er gab mir eine Ohrfeige. Da habe ich die Machete aus dem Wagen geholt.“ Fünf Prozess-Tage sind angesetzt.

    https://www.bild.de/regional/duessel...4480.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #72
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    MITTEN IN BERLIN
    Blutiger Messer-Streit unter Nachbarn
    Mordkommission ermittelt

    Monatelang tyrannisierte Ferad Y. (43) seine Nachbarn. Der kräftige Hüne war aggressiv, pöbelte, beleidigte. Immer wieder.

    Montagnacht eskalierte ein Streit mit einem Nachbarn – und der 43 Jahre alte Aggressor liegt jetzt lebensgefährlich verletzt im Krankenhaus.

    Gegen 23 Uhr war einem dreifachen Familienvater (35) in dem Haus an der Stienitzseestraße offenbar der Kragen geplatzt. Laut Nachbarn hatte Ferad Y. wieder herumgeschrien, den Familienvater und dessen Ehefrau beleidigt.

    Der betroffene Mann soll dann zu der Wohnung des Pöblers in die zweite Etage gegangen und ihn zur Rede gestellt haben. Endlich Ruhe solle er geben – seine kleinen Kinder im Alter von zwei bis acht Jahren müssten dringend schlafen.

    Doch die verbale Auseinandersetzung im Hausflur wurde eine körperliche.

    Plötzlich zog der 35-Jährige ein Messer, rammte es Ferad Y. mehrmals in den Oberkörper. So die bisherigen Erkenntnisse der Polizei. Anwohner alarmierten Rettungskräfte und Polizei. Der Täter wurde festgenommen und zur Vernehmung gebracht. „Die 7. Mordkommission übernahm die Ermittlungen“, sagt ein Polizeisprecher.

    Ein Notarzt versorgte den lebensgefährlich Verletzten, stabilisierte ihn. Im Krankenhaus wurde er notoperiert, sein Zustand ist kritisch.

    „Die Situation mit Ferad Y. war schon immer schlimm, er suchte ständig Streit und legte sich mit vielen Bewohnern aus dem Haus an“, sagt ein Nachbar. Oft sei er betrunken und bekifft nach Hause gekommen sein.


    https://www.bild.de/regional/berlin/...0904.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #73
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    WEIL ER AUF SEINEM PLATZ SAS
    Cousin sticht Cousin ab
    Er wäre am Donnerstag 23 Jahre alt geworden

    Es war ein warmer Frühlingsnachmittag, der mit einem Familien-Picknick ausklingen sollte. Doch das Treffen auf einer Spielwiese vor den Hochhäusern in Ostheim endete am Mittwoch in einem Blutbad …

    Vor den Augen seiner Verwandten soll ein Mann (18) seinen eigenen Cousin erstochen haben. Die alarmierten Rettungskräfte versuchten noch verzweifelt, das Leben von Serkan A. (22) zu retten. Vergeblich.

    https://www.bild.de/bild-plus/region...4442.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #74
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.963
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    Cousin sticht Cousin ab
    Aber wenn doch nur ein Stuhl vorhanden war!
    So gesehen hat der Täter das Opfer nur davor bewahrt, immer stehen zu müssen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #75
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    Köln – Wenn die Vorwürfe aus der Anklage stimmen, ging eine Kölnerin durch eine wahre Beziehungshölle. Seit Dienstag steht Okan K. (27) wegen Zuhälterei vor dem Amtsgericht. Von 2017 bis 2018 soll der Student für Wirtschaftsrecht seine damalige Freundin zur Prostitution gezwungen haben.

    Laut Anklage soll Okan K. von der Frau verlangt haben, jeden Tag mindestens 500 Euro nach Hause zu bringen. 80 Prozent der Einnahmen soll er dabei in seine eigene Tasche gesteckt haben. Insgesamt soll die Frau in der Zeit der Beziehung mehr als 150 000 Euro verdient haben.

    Brachte das Opfer ihm nicht genug Geld oder bat darum, nicht mehr im Bordell arbeiten zu müssen, soll Okan K. seine Lebensgefährtin geschlagen haben. Um sie zu kontrollieren, soll K. die Frau gezwungen haben, ihm mit Fotos aus Bordellen in Düsseldorf und Erkrath zu beweisen, dass sie dort war.

    Neben dem Opfer soll der Angeklagte eine weitere Partnerin gehabt haben. Auch gegen sie wird ermittelt, da sie laut den Ermittlern eine Tabelle über die Einnahmen der anderen Frau geführt haben soll.

    Während der Verhandlung gab Okan K. zu, seine damalige Freundin geschlagen zu haben. Er bestritt allerdings, sie zur Prostitution gezwungen zu haben. Im Rahmen eines Täter-Opfer-Ausgleichs hat der Angeklagte der Frau jetzt 10 000 Euro Schmerzensgeld und eine Begleichung ihrer Steuerschulden angeboten. Sollte das Opfer zustimmen, wird das Verfahren gegen ihn eingestellt.

    https://www.bild.de/regional/koeln/k...4216.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #76
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    Atakan Karazor ist Fußball-Profi beim VfB Stuttgart. Nun wurde er verhaftet, vorgeworfen wird ihm die Vergewaltigung einer 18-Jährigen.....


    ...Mehrere englische und spanische Medien berichten von dem Vorfall. Demnach habe ein 25-jähriger Fußball-Profi, der in Deutschland unter Vertrag steht, gemeinsam mit einem etwa gleichaltrigen Freund eine Frau in einer Villa in San José vergewaltigt......https://www.bild.de/sport/fussball/f...1830.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #77
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    ER WOLLTE ÜBER 20 RENTNER ABZOCKEN – ALLE LEGTEN AUF
    Ist Erkan Deutschlands dümmster „Falscher Polizist“?
    München – Die Senioren rochen den Betrug sofort, legten in einigen Fällen schon nach 30 Sekunden auf!

    Immobilienmakler Erkan A. (45) soll Deutschlands unfähigster „Falscher Polizist" sein. In fast 40 Fällen soll der Trickbetrüger laut Staatsanwaltschaft betagte Münchner Rentner – teilweise über 90 Jahre alt – angerufen haben, um sie abzuzocken. Kein einziges Mal war er erfolgreich.

    Er soll sich als u.a. „Peter Meier" vom Raubdezernat ausgegeben haben, um die Senioren dazu zu bewegen, Geld und Wertsachen an einen Abholer zu übergeben. Laut Anklage habe er versucht, den Rentnern am Hörer vorzuspiegeln, dass sie in Gefahr seien, dass sie im Visier von Einbrechern stünden und ihre Wertsachen bei der Polizei verwahrt werden sollten.
    Doch Erkan A. war offenbar so ungeschickt, dass niemand auf seine Masche hereinfiel. Alle potenziellen Opfer fragten misstrauisch nach, legten kurz danach auf.

    Der Augsburger bestreitet laut seinem Verteidiger Santosh Gupta die Taten. Inzwischen werden ihm von der Staatsanwaltschaft konkret 21 Fälle vorgeworfen. 17 der angeklagten Fälle wurden bereits eingestellt.
    „Mein Mandant hat damit nichts zu tun. Er war zur Tatzeit in der Türkei wegen einer Beerdigung." Das Bayerische Landeskriminalamt habe Erkan A. ins Visier genommen, da seine Stimme zu gesicherten Spoof-Anrufen passt. „Seine Stimme wurde mit der von tatsächlichen Betrüger-Anrufen abgeglichen. Es soll einen Treffer gegeben haben. Das zweifeln wir an", so Gupta.

    Jetzt soll ein Experten-Gutachten feststellen, ob die Stimme von Erkan A. tatsächlich jene ist, die auf den Betrüger-Anrufen zu hören ist.

    https://www.bild.de/regional/muenche...3736.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 345678

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Essay: Türke, Türke über alles? - WELT ONLINE
    Von open-speech im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2013, 12:14
  2. Essay: Türke, Türke über alles? - WELT ONLINE
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2013, 12:14
  3. Einmal Türke, immer Türke........
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 16:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •