Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 26 von 28 ErsteErste ... 162122232425262728 LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 277
  1. #251
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    58.972

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    Türkischer Hochzeitskorso blockiert B 30
    Gäste einer Türken-Hochzeit haben den Verkehr auf der B30 bei Weingarten massiv behindert. Die Polizei ermittelt wegen Nötigung.
    Der Hochzeits-Konvoi fuhr am Samstagnachmittag mit 50 Fahrzeugen auf der Bundesstraße, blockierte auf Höhe Oberzell beide Fahrspuren in Richtung Norden. Ein Polizeisprecher: „Die mehrere Minuten dauernde Totalblockade sollte mehreren Korso-Teilnehmern ermöglichen, mit durchdrehenden Reifen Kreise auf die Fahrbahn zu zeichnen.“
    Dahinter staute sich der Verkehr, erzürnte Autofahrer riefen die Polizei. Bevor die Streifenwagen eintrafen, hatten sich die Korso-Teilnehmer schon ins Wohngebiet Lerchenfeld in Weingarten verzogen. Dort sollte die Braut zu abendlichen Feierlichkeiten abgeholt werden.
    Hochzeits-Korso behindert Verkehr in Weingarten
    Der Polizeisprecher: „Auch hier kam es zu massiven Behinderungen durch das Zuparken des Weingartener Wohngebiets durch Konvoifahrzeuge.“ Anfang Juni hatte ein Hochzeitskorso in Cuxhaven (Niedersachsen) sogar die Autobahn blockiert...... https://www.bild.de/regional/baden-w...489c19626b3c43
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #252
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    19.361
    Blog-Einträge
    1

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    Der Polizeisprecher: „Auch hier kam es zu massiven Behinderungen durch das Zuparken des Weingartener Wohngebiets durch Konvoifahrzeuge.“
    Mit dieser Feststellung hat sich's.
    Der Rest ist ...Untätigkeit.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #253
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    58.972

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    Es muss der Politik und der Polizei klar gewesen sein, dass die Türken in jedem Fall durchdrehen, ganz gleich wie ihre Mannschaft abschneidet. Solche Korsos müssen von vornherein unterbunden werden. Der Besitz von Sprengstoff ist keine Bagatelle! Alles das ist strafrechtlich relevant. Aber der feige Staat lässt sich von diesen Faschisten auf der Nase herumtanzen.



    Raser verletzt nach Türkei-Spiel 67-Jährigen tödlich
    Türkei-Fans feierten gerade auf den Straßen den Sieg ihrer Fußballmannschaft, als ein 26-Jähriger mit überhöhter Geschwindigkeit durch Neukölln raste. Er erfasste einen 67-Jährigen mit so einer Wucht, dass der Fußgänger meterhoch durch die Luft geschleudert wurde.
    Ein 67-Jähriger ist in Berlin-Neukölln von einem Auto angefahren und getötet worden. Er starb in der Nacht zum Donnerstag noch am Unfallort an seinen Verletzungen, wie die Polizei am Morgen mitteilte. Dort feierten zur Zeit des Unfalls Menschen den EM-Sieg der türkischen Mannschaft gegen Tschechien und den Einzug ins Achtelfinale.
    Der Mercedes soll der Polizei zufolge um 23.10 Uhr mit überhöhter Geschwindigkeit in der Hermannstraße in Richtung Britzer Damm mehrere Autos überholt und den Fußgänger dann frontal erfasst haben. Der Mann sei durch die Luft geschleudert worden und schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen geblieben. Zeugen leisteten dem Bericht zufolge Erste Hilfe und riefen Polizei und Feuerwehr, doch die Reanimationsversuche blieben erfolglos.
    Der 26 Jahre alter Fahrer des Mercedes ergriff zunächst die Flucht, in dem er in ein anderes Auto umstieg und den Unfallwagen zurückließ, den er gemietet hatte. Nach Angaben der Polizei erschien der Mann um 0.30 Uhr auf dem Polizeirevier und meldete sich als Unfallfahrer. Die Polizei ermittelt derzeit, ob es einen Zusammenhang zwischen den Jubelfeiern von türkischen Fans und der tödlichen Raserei gab.
    Lokale Medien berichten unter Berufung auf Zeugen, dass aus dem Mercedes des flüchtigen Fahrers Türkei-Fahnen geschwungen worden sein. Das Auto soll zuvor mehrfach hupend und schnell fahrend in der Karl-Marx-Straße gesehen worden sein.

    Polizeigewerkschaft kritisiert „hochgefährliches Posen“
    Benjamin Jendro, Sprecher der Gewerkschaft der Polizei (GdP), äußerte sich bestürzt nach dem Unfall. „Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen des Verstorbenen, der durch rücksichtsloses Fahren aus dem Leben gerissen wurde. Wir sehen einmal mehr, dass das Posen mit 500-PS-Boliden hochgefährlich sein kann“. Man müsse ernsthaft darüber nachdenken, warum es weiterhin möglich sei, dass Fahranfänger „derartige Fahrzeuge ohne große Hürden“ anmieten könnten. „Wer sich hinter das Steuer setzt, weiß, dass er eine Waffe unter dem Hintern hat, mit der er Menschen töten kann“, sagte Jendro.
    Auf dem Kurfürstendamm in Charlottenburg gab es einen Autokorso. Die Polizei sprach von rund 300 teilnehmenden Personen. Die Fans hatten türkische Fahnen dabei und Beobachtern zufolge auch Pyrotechnik gezündet.

    https://www.welt.de/vermischtes/arti....html#Comments
    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------




    Stuttgart – Messer-Attacke beim Fanfest!
    Die Polizei hat einen Türken (25) festgenommen, der auf dem Stuttgarter Schlossplatz drei Männer mit einem Messer angegriffen und verletzt haben soll.
    Einsatzkräfte hatten Mittwochabend in der Fan-Zone zur Fußball-EM eine Auseinandersetzung während der Partie Tschechien gegen Türkei bemerkt. Auf der Plattform X (vormals Twitter) teilte die Polizei später mit: „Der Schlossplatz ist inzwischen weitestgehend leer und es besteht hier KEINE aktuelle Gefahrenlage.“.....Die drei Messer-Opfer kamen ins Krankenhaus.
    Nach der Messer-Attacke brach unter den Zuschauern in der Fan-Zone Panik aus. Ein Zeuge zu BILD: „Es fiel auch etwas um, der Knall hörte sich wie ein Schuss an. Alle sind wie verrückt zum Ausgang gerannt. Einige Leute haben Tritte abbekommen. Gott sei Dank ist niemand gestürzt – sonst hätte es böse enden können.“
    Polizei und Staatsanwaltschaft wollen im Laufe des Donnerstags weitere Details bekanntgeben. Unklar ist, wie das Messer in die Fan-Zone gelangte. Alle Besucher werden von Security abgetastet. https://www.bild.de/regional/stuttga...9cd81b6efa2542
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #254
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    58.972

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    Update zu Beitrag #253


    Neukölln: Nach tödlichem Unfall – Raser vom Türkei-Autokorso wieder auf freiem Fuß
    Ein tragischer Unfall erschütterte Berlin am vergangenen Mittwoch nach dem Sieg der türkischen Nationalmannschaft gegen Tschechien. Am Rande eines Türkei-Autokorsos in Neukölln kam ein Fußgänger durch einen Raser zu Tode.

    Der Unfallfahrer ergriff daraufhin die Flucht, stellte sich aber kurze Zeit später bei der Polizei Berlin. Jetzt ist der Mann wieder freigelassen worden. Die Ermittler erklären warum.

    Neukölln: Unfall-Fahrer auf freiem Fuß
    Eigentlich musste der 67-jährige Sait T. nach dem EM-Spiel Türkei gegen Tschechien nur wenige Hundert Meter nach Hause gehen, doch dort kam er niemals an. Der 25-jährige Malik O. raste mit einem geliehenen AMG-Mercedes-Cabrio durch Neukölln, wo es an der Kreuzung Biebricher Straße dann zum tragischen Unfall kam.
    Sait T. erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Der Tatverdächtige flüchtete, stellte sich aber dann der Berliner Polizei. Nach einem Artikel der „BZ“ wurde er jetzt wieder freigelassen.

    Darum wurde kein Haftbefehl beantragt
    „Wir ermitteln gegen den Fahrer wegen eines Verkehrsunfalls mit Todesfolge. Ein Haftgrund liegt nicht vor, deshalb wird auch kein Haftbefehl beantragt“, erklärt ein Sprecher der Berliner Polizei gegenüber der „BZ“.

    Wichtig für die Ermittlungen ist jetzt auch, ob der Unfallfahrer vor dem Aufprall gebremst hat oder nicht. „Es ist alles an Spuren gesichert worden, was mit dem Unfall in Verbindung steht. Ob der Fahrer noch gebremst hat, ist Gegenstand der Ermittlungen. Der Unfallort ist ausgemessen worden. Bei offenen Fragen wird ein Unfallgutachter zugezogen“, so der Polizeisprecher.
    Auch die Fahrerflucht könnte sich laut der Polizei auf das Urteil des Tatverdächtigen auswirken: „Das zu beurteilen, ist am Ende Sache eines Strafgerichts, wenn es zu Anklage und Gerichtsverhandlung kommen sollte. Also die Frage, ob sich das strafverschärfend auswirken könnte. Es könnte aber auch sein, dass er so unter Schock stand, dass er nicht mehr klar denken konnte und nur einem Fluchtimpuls folgte. Aber das wissen wir nicht.“

    https://www.msn.com/de-de/nachrichte...2be4604ce&ei=9

    ...........Unfall? Das ist ja wohl ein Witz und nur der Herkunft des Mörders zu verdanken. Der Fahrer des Autos ist mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen, hat zusätzlich auch noch Unfallflucht begangen und dann wird das als Unfall abgelegt? Ein deutscher Fahrer würde bis zum Prozess in U-Haft sitzen.

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------




    Sie gelten als superintegriert und werden von den Politikern hochgelobt. Trotzdem sind die meisten Türken arbeitslos oder kriminell..........


    In der Dresdner Innenstadt ist es am Samstag zu einem Zwischenfall gekommen: Beamte der Präsenz- und Ermittlungsgruppe „Innenstadt“ stellten am Abend einen 32Jahre alten Mann, der Passanten mit einem Messer bedrohte.

    Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte der 32-Jährige zur Mittagszeit mehrere Passanten mit der Waffe bedroht, so die Dresdner Polizei. Der Vorfall habe sich im Bereich des Wiener Platzes, ereignet. Nach der Tat floh der Mann demnach in unbekannte Richtung.
    Die Polizei suchte den Angaben zufolge mit zehn Funkstreifenwagen nach dem Tatverdächtigen, konnten diesen zunächst nicht ausfindig machen.

    Am frühen Abend fanden Einsatzkräfte der Präsenz- und Ermittlungsgruppe „Innenstadt“ schließlich den Tatverdächtigen in der Nähe des Dippoldiswalder Platzes. Als Polizisten den Mann ansprachen, habe sich dieser sehr aggressiv gezeigt und unter anderem Biergläser nach den Beamten geworfen.
    Die Polizisten setzten Pfefferspray ein und nahmen den 32-Jährigen vorläufig fest. Er hatte im Hosenbund ein Messer stecken.

    Gegen den türkischen Staatsbürger wird nun wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Sachbeschädigung ermittelt.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichte...80633c96&ei=10
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #255
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    19.361
    Blog-Einträge
    1

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    Ein Haftgrund liegt nicht vor, deshalb wird auch kein Haftbefehl beantragt“, erklärt ein Sprecher der Berliner Polizei gegenüber der „BZ“.
    Die Gefährdung der Bevölkerung ist natürlich kein Haftgrund, es sei denn, er würde es wieder tun.
    Aber auch dann wäre es nicht sicher, daß er wieder Passanten bedrohen würde.
    Mit anderen Worten: Jede Präventivmaßnahme ist auszuschließen, da ihre Wirksamkeit nicht eindeutig festzustellen ist.
    Ach, du schöne dumme Welt der Ignoranz!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  6. #256
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    58.972

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    Wer die türkische Parteienlandschaft kennt, weiß, dass eine Partei nationalistischer ist als die Andere. Eine echte linke Partei findet sich nicht mehr und die CHP, die stets in Deutschland als eine Art Sozialdemokratische Partei galt, war im Grunde immer eine Art türkische CSU. Die rechten Parteien dominieren und das rechte Gedankengut ist bei Türken enorm verbreitet. Im Grunde sind die meisten von ihnen Faschisten........


    Faschistischer Wolfsgruß!
    Rechtsextremer Jubel von Türkei-Torschütze


    Name:  türken1.jpg
Hits: 12
Größe:  48,2 KB

    BILD fragte Demiral, was er mit seinem Jubel ausdrücken wollte: „Natürlich bin ich sehr glücklich, dass ich zwei Tore geschossen habe. Wie ich gefeiert habe, hat etwas mit meiner türkischen Identität zu tun. Ich habe Leute im Stadion gesehen, die auch diese Geste gemacht haben.“
    Nach Abpfiff postete Demiral auf „X“ (vormals Twitter) ein Bild, das ihn beim Wolfsgruß-Jubel zeigt. Dazu schreibt er: „Ich bin glücklich, Türke zu sein!“
    Bereits in der Vergangenheit hatte Demiral mit Jubelgesten für Aufsehen gesorgt. 2019 feierte er mehrere Treffer der türkischen Nationalmannschaft mit dem Militärgruß....... https://www.bild.de/sport/fussball/e...c33d086d7b8f26
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #257
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    58.972

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    Sie sehen sich bereits als die Machthaber in Deutschland. Als "zweite Gastgeber der EM". Zumindest tobt der türkische Faschismus durchs Land und die türkischen Zuschauer in den Stadien demaskieren sich nun endgültig. Unfair, frech, arrogant, verschlagen und verlogen....das sind die Türken....


    Die Europameisterschaft in Deutschland hat ihr erstes Skandalspiel. Beim Achtelfinale der Türkei gegen Österreich (2:1) ist es zu mehreren unwürdigen Szenen gekommen. Immer wieder flogen Becher und Gegenstände bei Eckbällen aufs Feld.

    Vermutlich eine Münze traf Österreichs Marcel Sabitzer am Kopf, der daraufhin zusammenbrach, aber weitermachen konnte. Die Szene ereignete sich in der 78. Minute, als das Spiel wegen zweier Wechsel der türkischen Mannschaft unterbrochen war.

    Türken fallen wieder unangenehm auf
    Die türkischen Anhänger waren bereits mehrfach wegen ihres Fanatismus aufgefallen. Beim ersten Spiel gegen Georgien hatten sie die Nationalhymne des Gegners niedergepfiffen. Sie sind inzwischen die gefürchtetste Fangruppe bei der EM.

    Hinzu kam: Der türkische Doppeltorschütze Merih Demiral, der beim saudischen Klub Al-Ahli spielt, jubelte im Leipziger Stadion mit dem faschistischen „Wolfsgruß“. Das Zeichen der türkischen „Grauen Wölfe“ ist in Österreich verboten, nicht aber in Deutschland.

    Die Türkei trifft nun in Berlin auf Holland
    „Graue Wölfe“ heißen die Anhänger der rechtsextremistischen „Ülkücü-Bewegung“, die in Deutschland vom Verfassungsschutz beobachtet wird und in Österreich verboten ist. Demiral traf in Leipzig bereits nach 57 Sekunden zum schnellsten Tor in der K.-o.-Runde einer EM sowie in der 59. Minute. Die Österreicher schafften in der 66. Minute nur noch den Anschlußtreffer und schieden aus.

    Am Sonnabend spielt die Türkei um den Einzug ins EM-Halbfinale in Berlin gegen die Niederlande. Auch hier werden ihre Fans wieder deutlich in der Überzahl sein. Türkische Verantwortliche hatten sich wegen der Übermacht der türkischen Zuschauer in den deutschen Stadien bereits als „zweiten Gastgeber“ bezeichnet.

    https://jungefreiheit.de/kultur/gese...en-verspielen/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #258
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    19.361
    Blog-Einträge
    1

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    Unfair, frech, arrogant, verschlagen und verlogen....das sind die Türken.
    Dem ist nichts hinzuzufügen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  9. #259
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    58.972

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    Die Türkei ist ein durch und durch faschistisches Land und die Bewohner überwiegend Faschisten. Als der Gründer der Grauen Wölfe starb, sagte die damalige Ministerpräsidentin Ciller, dass die Türkei einen großen Sohn verloren habe. Alparslan Türkes, so der Name des "großen Sohnes" war nicht nur bekennender Hitlerfan, sondern auch einer der Putschisten von 1971 und Gründer der MHP, der faschistischen Partei. Bemerkenswert war dann auch, dass nach dem Putsch von 1980 fast alle Politiker mit einem 10-jährigem Politikverbot belegt wurden. Mit einer Ausnahme: Türkes blieb unbehelligt, obwohl er 1980 nicht zum Kreis der Putschisten gehörte. Die MHP hat bereits mehrfach in Koalitionsregierungen mitgewirkt und ist aktuell an der Regierung Erdogan beteiligt. Die politischen Grenzen in der Türkei sind also fließend und so muss die Reaktion der Türkei auf den Wolfsgruß ihres Spielers Demiral nicht verwundern...........


    Reaktion auf Skandal-Jubel
    Türkei wirft Faeser Fremdenfeindlichkeit vor!

    Jetzt reagiert die Türkei!
    Beim 2:1 der Türkei am Dienstag im EM-Achtelfinale gegen Österreich zeigte Doppel-Torschütze Merih Demiral (26) den Wolfsgruß: ein Handzeichen und Symbol der „Grauen Wölfe“. Die deutsche Innenministerin Nancy Faeser (53, SPD) hatte dies scharf kritisiert und Sanktionen gefordert. Doch das kam in der Türkei gar nicht gut an!
    Das türkische Außenministerium teilte am Mittwoch mit: „Die Reaktionen der deutschen Behörden auf Herrn Demiral sind selbst fremdenfeindlich.“
    Zudem verwies es ebenfalls auf die Einschätzung des deutschen Verfassungsschutzes, wonach „nicht jeder Mensch, der den Wolfsgruß zeigt, als rechtsextrem bezeichnet“ werden könne. Das Ministerium bezeichnete es als ein „historisches und kulturelles Symbol“, das sich gegen „niemanden“ richte.
    Die Türkei hat sogar den deutschen Botschafter einbestellt. Dies bestätigte das Auswärtige Amt der ARD. Zudem wolle man den Vorfall auch mit dem türkischen Botschafter besprechen.
    Faeser schrieb daraufhin bei X (ehemals Twitter): „Die Symbole türkischer Rechtsextremisten haben in unseren Stadien nichts zu suchen. Die Fußball-Europameisterschaft als Plattform für Rassismus zu nutzen, ist völlig inakzeptabel. Wir erwarten, dass die UEFA den Fall untersucht und Sanktionen prüft.“
    Auch der türkische Justizminister Yilmaz Tunc hat sich inzwischen zu Wort gemeldet, forderte Faeser auf, „den Rassismus, die Diskriminierung und die Islamophobie ansehen, die sich in ihrem eigenen Land wie giftiger Efeu ausbreiten“.
    Die Uefa sollte Tuncs Zorn ebenfalls abbekommen. Das Disziplinarverfahren gegen Demiral nannte er eine „böswillige“ Entscheidung, die „zielgerichtet gegen die Türkei“ sei.
    Doch damit nicht genug. Ömer Celik, Sprecher der Erdogan-Partei, konterte Faeser ebenfalls. Celik schrieb in den sozialen Medien: „Wer nach Rassismus und Faschismus sucht, sollte sich auf die jüngsten Wahlergebnisse in verschiedenen Ländern Europas konzentrieren.“
    Rückblick: Nach seinem Tor zum 2:0, zeigte Demiral den Wolfsgruß mit beiden Händen, teilte auch in den Sozialen Medien ein Bild, wo er den Gruß macht.
    Einsicht zeigt der türkische Nationalspieler nicht. Nach dem Achtelfinale fragte BILD Demiral, was er mit dieser Geste ausdrücken wollte.
    Antwort: „Natürlich bin ich sehr glücklich, dass ich zwei Tore geschossen habe. Wie ich gefeiert habe, hat etwas mit meiner türkischen Identität zu tun. Ich habe Leute im Stadion gesehen, die auch diese Geste gemacht haben.“ https://www.bild.de/sport/fussball/e...57520b51ebe177


    .......Demiral ist sich keiner Schuld bewusst, weil, wie zu Anfang des Beitrags geschrieben, der Faschismus Teil dieser türkischen Identität ist. Wenn die Türken behaupten.....


    .....Das Ministerium bezeichnete es als ein „historisches und kulturelles Symbol“, das sich gegen „niemanden“ richte.....
    ......dann ist das eine glatte Lüge! Den Türken ist nicht an ein friedliches Miteinander gelegen. Sie wollen alle anderen dominieren. Offiziell leben 4,5 Millionen dieser Faschisten in Deutschland. Vor einigen Jahren bezeichnete der Verfassungsschutz rund 150000 von ihnen als gewaltbereite Extremisten. Inzwischen dürften 100000 hinzugekommen sein. Verantwortlich wie immer die Politik.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #260
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    19.361
    Blog-Einträge
    1

    AW: Einmal Türke, immer Türke

    Den Türken ist nicht an ein friedliches Miteinander gelegen. Sie wollen alle anderen dominieren. Offiziell leben 4,5 Millionen dieser Faschisten in Deutschland.
    Das ist ein Beleg dafür, daß Integration nicht funktioniert.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Essay: Türke, Türke über alles? - WELT ONLINE
    Von open-speech im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2013, 12:14
  2. Einmal Türke, immer Türke........
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 16:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •