Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.549
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Wahl: Enkelkinderbriefe von Prominenten für Grün wegen Klimakrise

    In dem Video sieht man auch eine Prominente, die angesichts der älteren Bevölkerung und ihrer vermuteten Wahlwünsche ein Kotzen andeutet.

    Enkelkinderbriefe
    64 subscribers
    Oma, Opa, wir müssen reden!
    Die Bundestagswahl am 26. September ist unsere Chance, die Klimakrise aufzuhalten. Schreib deinen Großeltern einen Brief und bitte sie darum, deiner Zukunft ihre Stimme zu schenken.
    Das muss man gesehen haben:



    Oma, Opa, wir müssen reden

    Die Bundestagswahl am 26. September ist unsere Chance, die Klimakrise aufzuhalten. Schreib deinen Großeltern einen Brief und bitte sie darum, deiner Zukunft ihre Stimme zu schenken.
    Oma und Opa retten die Welt

    Weißt du, dass deine Oma und Opa die Klimakrise stoppen können? Und du die einzige Hoffnung bist, dass sie es auch wirklich tun?

    Die IdeeFAQBrief schreiben
    Oma, Opa, wir müssen reden

    Die Bundestagswahl am 26. September ist unsere Chance, die Klimakrise aufzuhalten. Schreib deinen Großeltern einen Brief und bitte sie darum, deiner Zukunft ihre Stimme zu schenken.
    Jetzt Brief schreiben

    Oma und Opa retten die Welt

    Weißt du, dass deine Oma und Opa die Klimakrise stoppen können? Und du die einzige Hoffnung bist, dass sie es auch wirklich tun?

    Quelle: Statistisches Bundesamt, 2021.

    Unsere letzte Chance

    Die Bundestagswahl am 26. September ist die letzte Chance, um die Klimakrise mit echten politischen Maßnahmen aufzuhalten. Viele junge Menschen haben das verstanden und setzen sich dafür ein. Das Problem ist nur: Junge Menschen entscheiden keine Wahl.
    Denn während die unter 30-Jährigen nur 15% der Wahlberechtigten sind, machen die über 60-Jährigen 38% aus. Deine Oma und Opa entscheiden also darüber, ob es eine Politik des „weiter so” oder eine Politik des klimagerechten Aufbruchs geben wird.
    Wir setzen dabei auf eines der ältesten und erfolgreichsten Kommunikationsmittel der Menschheit: Den Brief.
    Aber du kannst das ändern

    Wir setzen dabei auf eines der ältesten und erfolgreichsten Kommunikationsmittel der Menschheit: Den Brief.
    Brief schreiben
    Brief-Generator

    Mit unserem Brief-Generator kannst du das Thema und die Argumente auswählen, die deinen Großeltern dabei helfen, deinen Wunsch zu verstehen.
    5394
    schon geschriebene Briefe


    Schreib deinen Brief für eine klimagerechte Zukunft.

    Mit dem Brief-Generator findest du die richtigen Argumente, um deine Großeltern um ihre Stimme zu bitten.


    Drücke Enter ↵








    Dauert 3 Minuten

    Loslegen

    Du bist bereit und schreibst einen Brief an deine Oma oder deinen Opa.

    Schreiben

    Mit dem Brief-Generator findest du die richtigen Argumente, um deine Großeltern um ihre Stimme zu bitten.

    Senden

    Ab zur Post damit oder per eMail oder SMS verschicken.

    Klima retten

    Oma oder Opa geben dir ihre Stimme und schenken dir damit eine Zukunft.



    Brief-Generator

    Mit unserem Brief-Generator kannst du das Thema und die Argumente auswählen, die deinen Großeltern dabei helfen, deinen Wunsch zu verstehen.
    5394
    schon geschriebene Briefe



    Hier findest du Inspiration und bereits vorgeschriebene Texte für SMS, Briefe oder eine Telegram-Nachricht.
    Zu den fertigen Briefen




    Oma, Opa, wir müssen reden

    Die Bundestagswahl am 26. September ist unsere Chance, die Klimakrise aufzuhalten. Schreib deinen Großeltern einen Brief und bitte sie darum, deiner Zukunft ihre Stimme zu schenken.
    Jetzt Brief schreiben

    Oma und Opa retten die Welt

    Weißt du, dass deine Oma und Opa die Klimakrise stoppen können? Und du die einzige Hoffnung bist, dass sie es auch wirklich tun?

    Quelle: Statistisches Bundesamt, 2021.

    Unsere letzte Chance

    Die Bundestagswahl am 26. September ist die letzte Chance, um die Klimakrise mit echten politischen Maßnahmen aufzuhalten. Viele junge Menschen haben das verstanden und setzen sich dafür ein. Das Problem ist nur: Junge Menschen entscheiden keine Wahl.
    Denn während die unter 30-Jährigen nur 15% der Wahlberechtigten sind, machen die über 60-Jährigen 38% aus. Deine Oma und Opa entscheiden also darüber, ob es eine Politik des „weiter so” oder eine Politik des klimagerechten Aufbruchs geben wird.
    Wir setzen dabei auf eines der ältesten und erfolgreichsten Kommunikationsmittel der Menschheit: Den Brief.
    Jetzt Brief schreiben




    Aber du kannst das ändern

    Wir setzen dabei auf eines der ältesten und erfolgreichsten Kommunikationsmittel der Menschheit: Den Brief.
    Brief schreiben
    Loslegen

    Du bist bereit und schreibst einen Brief an deine Oma oder deinen Opa.

    Schreiben

    Mit dem Brief-Generator findest du die richtigen Argumente, um deine Großeltern um ihre Stimme zu bitten.

    Senden

    Ab zur Post damit oder per eMail oder SMS verschicken.

    Klima retten

    Oma oder Opa geben dir ihre Stimme und schenken dir damit eine Zukunft.



    Brief-Generator

    Mit unserem Brief-Generator kannst du das Thema und die Argumente auswählen, die deinen Großeltern dabei helfen, deinen Wunsch zu verstehen.
    5394
    schon geschriebene Briefe



    Hier findest du Inspiration und bereits vorgeschriebene Texte für SMS, Briefe oder eine Telegram-Nachricht.
    Zu den fertigen Briefen


    Für Enkel-
    kinder


    Du willst noch mehr tun, um Oma und Opa zu überzeugen? Wir haben für dich Tipps und Ideen zusammengestellt, wie du am Telefon oder im persönlichen Gespräch deine Großeltern um ihre Stimme bitten kannst.
    Schritt 1: Faktengrundlage schaffen

    Im ersten Video zeigen wir dir, wie du eine gemeinsame Faktengrundlage zur Klimakrise schaffst.







    Schritt 2: Gefühle teilen

    Im zweiten Video geht es um deine Emotionen und Gefühle und warum sie auch in politischen Diskussionen eine wichtige Rolle spielen.



    Schritt 3: Bedürfnis äußern

    Im dritten Video geht's ans Eingemachte: Wir zeigen dir, wie du dein Bedürfnis klar äußern kannst.



    Schritt 4: Empathie zeigen

    Im vierten Video erklären wir dir, was du für ein einfühlsames Gespräch brauchst.



    Schritt 5: Argumente liefern

    Im fünften Video zeigen wir dir, wie du richtig überzeugen kannst.



    Schritt 6: Bitte formulieren

    Im sechsten und letzten Video erfährst du den absoluten Geheimtipp, um deine Großeltern zu überzeugen.




    weiter
    Für Eltern & Großeltern

    Die Klimakrise ist die größte Herausforderung unserer Gesellschaft und besonders die jungen Generationen haben das Thema für sich entdeckt. Mit unserer Kampagne möchten wir sie dabei unterstützen, ihre Wünsche zu artikulieren.
    Hier findest du wissenschaftlich-fundierte Informationen über die Auswirkungen der Klimakrise und die Wünsche der jungen Generationen.


    Interview mit Jugendforscher Prof. Hurrelmann

    Klaus Hurrelmann ist Professor an der Hertie School of Governance, Bildungs- und Sozialforscher, Herausgeber der Shell Jugendstudien und damit Deutschlands bekanntester Jugendforscher. In unserem Interview erläutert er, welche Themen den jungen Generationen besonders wichtig sind und warum es sich lohnt, ihre Bedürfnisse ernst zu nehmen.



    Interview mit Klima-Journalist Toralf Staud

    Toralf Staud ist Autor des aktuellen SPIEGEL-Bestsellers „Deutschland 2050 – Wie der Klimawandel unser Leben verändern wird“, in dem er mit Co-Autor Nick Reimer die wichtigsten wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Klimakrise zusammenfasst.




    weiter
    Fakten & Fragen

    Ein guter Austausch setzt auf wissenschaftliche Fakten. Gemeinsam räumen wir mit Vorurteilen auf und liefern Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Klima und Politik.
    Brief schreiben
    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -


    Wie schaffen wir es, das Klima zu schützen?

    Der menschengemachte Klimwandel wird ausgelöst durch den Ausstoß von Klimagasen wie vor allem CO2. Die Lösung heißt also: Wir müssen den CO2-Ausstoß so schnell wie möglich reduzieren. In Deutschland sind die größten Verursacher von Klimagasen vor allem die Kohlekraftwerke und die Energiewirtschaft mit fast 40%. Danach folgen Industrie, Verkehr sowie Privathaushalte und Landwirtschaft.

    Die Lösungen kennen wir alle: Einen schnelleren Umstieg auf erneuerbare Energien, so früh wie möglich aus der Kohle aussteigen, industrielle Prozesse emissionsärmer gestalten, Verbrennerautos durch E-Autos ersetzen und in den Wohnungen und Häusern auf eine klimaschonende Heizungsarten umsteigen. Leider hat hier die aktuelle Bundesregierung in den letzten 16 Jahren wertvolle Zeit verschwendet. Das heißt jetzt müssen wir richtig anpacken!
    Warum reicht das neue Klimaschutzgesetz nicht aus?

    Auf Druck des Bundesverfassungsgerichts hatte die Bundesregierung im Frühjahr ein neues Klimaschutzgesetz auf den Weg gebracht. Demnach soll die Klimaneutralität statt 2050 bereits 2045 erreicht werden. Nach Berechnungen des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie reicht das immer noch nicht aus, um das 1,5-Grad-Ziel einzuhalten.
    Warum muss Deutschland mehr Klimaschutzpolitik machen?

    In Deutschland wohnen ungefähr 1% der Weltbevölkerung. Gleichzeitig verursacht Deutschland 2% der gesamten CO2-Emissionen. Damit sind wir auf dem 6. Platz der größten CO2-Verursacher. Pro Kopf verbrauchen wir in Deutschland sogar mehr als China oder Indien! Dazu kommt, dass Deutschland als exportierendes Industrie- und Technikland dazu beitragen kann, dass auch andere Länder schneller ihre CO2-Emissionen reduzieren können.

    Als drittstärkste Volkswirtschaft in der Welt und stärkste innerhalb der Europäischen Union hat Deutschland außerdem eine wichtige Vorbildfunktion für andere. Wenn wir zeigen können, wie gut Klimaschutzpolitik funktioniert, ziehen auch andere Länder mit. Und das funktioniert: Die Idee des EEG-Gesetzes zum Ausbau erneuerbarer Energien fanden andere Länder so gut, dass über 100 Länder und Regionen ähnliche Gesetze auf den Weg gebracht haben.
    Warum ist das 1,5 Grad-Ziel so wichtig?

    Deutschland hat zusammen mit vielen anderen Ländern versprochen, dass sie ihren CO2-Verbrauch so stark verringern, dass dadurch eine Erderwärmung um mehr als 1,5 Grad möglichst verhindert wird. Bereits jetzt haben wir eine Erwärmung von 1,2 Grad!

    Auch bei einer Erwärmung von 1,5 Grad wird es spürbare Folgen des Klimawandels geben. Aber diese sind zu bewältigen und kontrollierbar. Ab einer Erwärmung von über 2 Grad kommt es zu sehr starken Veränderungen, die kaum noch kontrolliert werden können. Eine Übersicht über die Folgen von 1,5-Grad-Erwärmung im Vergleich zur 2-Grad-Erwärmung findest du hier.
    Wie äußert sich der Klimawandel hier bei uns zu Hause?

    Der Klimawandel führt zum Beispiel dazu, dass Wetterlagen extrem ausfallen. So können sich extreme Hitzen mit extremen Niederschlägen abwechseln. Wir erleben aktuell die heißesten Jahre seit die Wetteraufzeichnungen begonnen haben. In besonders heißen Jahren (z.B. 2018) sind in einigen Regionen fast ein Drittel der Ernten kaputt gegangen. Deutschland lag 2018 auf Platz 3 der Klima-Risikoländer weltweit!..

    Durch die Hitze verdunstete so viel Wasser, dass im Rhein keine Transportschiffe mehr fahren konnten und es zu Lieferengpässen bei Medikamenten und Kraftstoffen kam. Einige Firmen konnten nicht mehr produzieren, Kraftwerke mussten abgestellt werden.

    Der Klimawandel führt auch dazu, dass es immer mehr Hitzetote gibt. Auch bei uns in Deutschland. Besonders gefährlich ist das für Menschen über 65.
    Außer der Hitze erleben wir eine Häufung von Hochwassern. Die jüngsten Überschwemmungen im Juli 2021 hat viele Menschenleben gekostet und katastrophale Schäden verursacht.
    Wenn du wissen möchtest, wie sich der Klimawandel in deinem Wohnort auswirkt, kannst du dir diese oder diese interaktive Karten anschauen. Wie sich die Temperaturen in Deutschland entwickelt haben, siehst du hier:
    Temperaturverlauf Deutschland seit 1881
    Quelle: Deutscher Wetterdienst.
    Warum nur eine effektive Klimapolitik enkelgerecht ist

    Die Behörde Umweltbundesamt hat 2020 errechnet, dass jede Tonne ausgestoßenes CO2 Klimafolgekosten in Höhe von 195€ nach sich zieht. 2020 waren das z.B. 739 Mio. Tonnen CO2. Das sind allein für dieses eine Jahr 144.105.000.000€ an Folgekosten, die zukünftige Generationen tragen werden.

    Die jetzige deutsche Klimapolitik spart zurzeit viel zu wenig CO2 ein und überlässt das der jüngeren Generation, die ihr Leben in Zukunft stark einschränken müssten, um die Klimaziele noch zu erreichen. Das ist ungerecht und das Verfassungsgericht hat die Regierung dazu verdonnert, gerechtere Lösungen zu finden. Und: Alle Menschen, die heute unter 50 Jahre alt sind, werden den Zustand einer zu stark aufgeheizten Erde noch erfahren, wenn nicht schnell gehandelt wird:
    Wieviel Grad Erderhitzung
    Quelle: Klima taz.
    Wo kann ich mich noch mehr informieren?

    Das Angebot ist riesig! Für den Stand der wissenschaftlichen Forschung kann man auf die Angebote der Institute zurückgreifen:
    Leicht verständlich aufbereitet findest du die Basisfakten zum Thema Klimawandel auf klimafakten.de, von Journalist:innen und Wissenschaftler:innen für dich!
    Der Klimanavigator ist ein Informationsportal, das von über 60 Forschungsorganisationen betrieben wird.
    Der Deutsche Wetterdienst klärt auf seiner Webseite über ihre Beobachtungen auf. Hier findest du viele Karten und Grafiken, die die komplexen Zusammenhänge erklären.
    und auch das Deutsche Klima Konsortium (eine Zusammenarbeit von Klimaforschungsorganisationen) veröffentlicht Informationen aus der aktuellen Klimaforschung auf leicht verständliche Art.
    Welche Partei kann ich denn für mehr Klimaschutz wählen?

    Die Wahlentscheidung ist deine ganz persönliche Angelegenheit und wir rufen ganz bewusst nicht zur Wahl einer bestimmten Partei auf. Unsere Partner von GermanZero haben einen Klimawahlcheck erstellt, mit dem du dich informieren kannst, welche Pläne die einzelnen Parteien verfolgen. Den Klimawahlcheck findest du hier.
    Wo finde ich weitere Tipps für ein Gespräch über die Klimakrise mit meinen Großeltern?

    Unsere Partner von wir-stimmen-zusammen haben eine tolle Plattform erstellt, auf der sie viele weitere Argumente und Tipps gesammelt haben, wie du noch besser mit Oma und Opa über die Klimakrise sprechen kannst.
    ....

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Übrigens der Einfachheit halber im gleichen Grün wie die aktuellen Werbeplakate der Grünen gehalten:



    Social Media und andere Onlinepräsenzen

    Dieses Impressum gilt auch für die folgenden Social-Media-Präsenzen und Onlineprofile:

    Facebook https://www.facebook.com/enkelkinderbriefe

    Instagram https://www.instagram.com/enkelkinderbriefe/

    TikTok https://www.tiktok.com/@enkelkinderbriefe

    YouTube https://www.youtube.com/channel/UCKo...JezrtbKcCLkKyg
    Angaben gemäß §5 TMG

    Enkelkinderbriefe
    Am Krögel 2
    10179 Berlin

    Vertreten durch:
    Matthias Meier, Steffen Kellner.
    Kontakt

    E-Mail: post@enkelkinderbriefe.de
    Verbraucherstreitbeilegung/Universalschlichtungsstelle

    Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
    Audiovisuelle Mediendienste

    Sitzland: Deutschland

    Zuständige Regulierungs-, bzw. Aufsichtsbehörde: Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), www.mabb.de
    sticker-1_sticker-1
    1
    An wen möchtest du schreiben?Diese Frage ist erforderlich *

    A
    Liebe Oma,
    B
    Lieber Opa,
    C
    Liebe Oma, lieber Opa,
    D
    Liebe Großeltern,
    E
    Sonstiges
    Liebe Oma,
    A
    ich wollte dir mal wieder schreiben, weil ich mir Sorgen um die Zukunft mache.
    B
    ich wollte euch mal wieder schreiben, weil ich mir Sorgen um die Zukunft mache.
    C
    ich schreibe dir heute diesen Brief, weil ich mir seit einiger Zeit Sorgen um die Zukunft mache.
    D
    ich schreibe euch heute diesen Brief, weil ich mir seit einiger Zeit Sorgen um die Zukunft mache.
    3
    Es geht ans Eingemachte...
    a.
    Was ist deine Hauptsorge, wenn du an die Zukunft denkst?Diese Frage ist erforderlich *

    A
    deine Zukunft in Deutschland
    B
    Waldsterben & Wassermangel
    C
    Hitzesommer
    D
    Extremwetter
    E
    die Politik hört nicht auf junge Menschen
    F
    dass die guten Seiten des Klimaschutzes nicht erkannt werden
    G
    (neue) Pandemien und das Klima
    H
    Klima weltweit
    I
    Artenschutz
    b.
    Deine Hauptsorge ist, dass die Politik nicht auf junge Menschen hört.

    Wähle aus den folgenden Argumenten eine oder mehrere Textbausteine, die zu dir passen.

    Du kannst mehr als eine Option auswählen
    A
    Es gibt super viele Probleme, die mit dem Klimawandel zusammenhängen und vor allem uns jüngere Menschen betreffen. Leider werden wir in der Politik nicht wirklich gehört, weil wir zu wenige sind und viele von uns noch nicht wählen dürfen.
    B
    Es wird immer wärmer, es gibt zunehmend viele Unwetter, unser Trinkwasser wird weniger und mehr und mehr Menschen werden nach Europa kommen, weil es in ihrer Heimat zu heiß geworden ist.
    C
    Die Natur hat Probleme mit zu viel Hitze, die Pflanzen haben zu wenig Wasser und in den Städten wird es immer heißer im Sommer. Es ist wichtig, dass wir einen wirklich guten Klimaschutz machen, damit wir in Zukunft noch gut leben können.
    D
    Naturkatastrophen, wie die Überschwemmungen in Westdeutschland, kommen immer häufiger und immer näher zu uns. An einigen Orten, auch in Deutschland, werden die Menschen in Zukunft nicht mehr leben können. Das macht mir wirklich große Sorgen.
    Du kannst mehr als eine Option auswählen
    A
    Wir machen viel zu wenig für den Klimaschutz in Deutschland.
    B
    Durch guten Klimaschutz wird das Leben für alle besser. Saubere Luft in den Städten, bessere Lebensmittel, sauberes Wasser. Wir können so auch Tiere und Pflanzen schützen und selbst viel gesünder und länger leben.
    C
    Wenn Deutschland richtig guten Klimaschutz betreibt, werden auch andere Länder stärker mitmachen. Gemeinsam können wir so eine bessere Welt für alle gestalten, die grüner und gerechter ist als die jetzige. Damit müssen wir aber sofort anfangen.
    Sag ihnen, dass sie mit ihrer Stimme die Wahl entscheiden!*

    Warum es so wichtig ist, dass Oma und Opa Klima wählen:
    A
    Im September darf ich noch nicht wählen. Ihr aber schon. Und eure Altersgruppe ist die Mehrheit, die über die Politik der nächsten Jahre entscheiden wird.
    B
    Im September darf ich noch nicht wählen. Du aber schon. Und deine Altersgruppe ist die Mehrheit, die über die Politik der nächsten Jahre entscheiden wird.
    C
    Deswegen möchte ich mit dir über die Bundestagswahl am 26. September sprechen. Dort können wir beeinflussen, ob wir in Deutschland die Klimakrise ernst nehmen wollen oder nicht.
    D
    Deswegen möchte ich mit euch über die Bundestagswahl am 26. September sprechen. Dort können wir beeinflussen, ob wir in Deutschland die Klimakrise ernst nehmen wollen oder nicht.
    E
    Bald ist die Bundestagswahl. 38% der Wahlberechtigten sind über 60 Jahre alt. Das heißt, dass die Omas und Opas in Deutschland entscheiden, wer am Ende gewählt wird. Wir, die jungen Menschen unter 30, machen nur knapp 15% aus.
    Jetzt folgt deine Bitte *

    Oma, Opa - wählt für das Klima!
    A
    Du kannst dafür sorgen, dass wir eine neue Regierung bekommen.
    B
    Ihr könnt dafür sorgen, dass wir eine neue Regierung bekommen.
    C
    Bitte gib deine Stimme einer Partei, die sich für eine starke Klimapolitik einsetzt. Damit schenkst du mir und den jungen Leuten eine bessere Zukunft.
    D
    Bitte gebt eure Stimmen einer Partei, die sich für eine starke Klimapolitik einsetzt. Damit schenkt ihr mir und den jungen Leuten eine bessere Zukunft.
    E
    Bitte wähle im September eine Partei, die Klimaschutz ernst nimmt. Denn damit schenkst du mir und anderen jungen Menschen eine Zukunft.
    F
    Bitte wählt im September eine Partei, die Klimaschutz ernst nimmt. Denn damit schenkt ihr mir und anderen jungen Menschen eine Zukunft.
    Wie möchtest du den Brief beenden?

    A
    Freue mich schon, dich bald wiederzusehen.
    B
    Freue mich schon, euch bald wiederzusehen.
    C
    Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder.
    D
    Ich vermisse dich.
    E
    Ich vermisse euch.
    F
    Lass uns bald mal wieder telefonieren!
    Und noch eine Abschliedsformel?

    A
    Liebe Grüße,
    B
    Viele Grüße,
    C
    Bis bald,
    D
    Hab dich lieb,
    E
    Hab euch lieb,
    F
    Ciao,
    Trage hier noch deinen Namen ein: Diese Frage ist erforderlich *

    „Dein Felix / Deine Lydia / Euer Max / Eure Julia"
    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    https://www.enkelkinderbriefe.de/#Brief-Generator

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Die Werbung für die Enkelkindbriefe fand mit folgenden Prominenten statt:

    Jürgen Winterscheidt



    Jan Delay



    Pheline Roggen



    Annette Frier



    Annette Frier ist auch die Dame, die sowohl verbal als auch bildlich angesichts der Großeltern ein Kotzen andeutet, zu sehen und zu hören ab Minute 0:55:




    Karoline Schuch

    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahl: Enkelkinderbriefe von Prominenten für Grün wegen Klimakrise

    Diese Promis sind selbst so alt, dass sie Großeltern sein könnten. Auch der Berufsjugendliche Joko Winterscheidt! Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie die Umwelt erheblich stärker belasten als jeder Normalbürger. Würden sie nach Nordkorea gehen, wäre dem Klima deutlich mehr geholfen als diese Hetzkampagne gegen die Alten. Die Grünen sind sich für nichts zu schade.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.320


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahl: Enkelkinderbriefe von Prominenten für Grün wegen Klimakrise

    Ich möchte mal die Enkel fragen, ob sie in Zukunft noch Urlaub im Ausland machen möchten, noch Flugzeug fliegen und Auto fahren, ob sie Fleisch mögen und irgendwann ein eigenes Häuschen möchten, in dem sie leben … oder ob sie ein Klimaminusterium wollen, das ihnen all das untersagt. Ob sie China und viele andere Staaten militärisch (?) dazu zwingen möchten, ihren CO2 ausstoss ebenfalls auf 0 zu fahren - oder ob „das Gute Beispiel“ des deutschen Menschen, der erkannt hat, dass er das „Krebsgeschwür der Welt“ sei, ein Exportschlager wird, an dem die Welt genese …

    Mal sehen, was mehr Leid und mehr „Flüchtlinge“ produziert; das um 1,5 Grad wärmere Klima, oder der grüne Totalitarismus …
    Geändert von abandländer (29.08.2021 um 08:14 Uhr) Grund: Oh
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahl: Enkelkinderbriefe von Prominenten für Grün wegen Klimakrise

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Ich möchte mal die Enkel fragen, ob sie in Zukunft noch Urlaub im Ausland machen möchten, noch Flugzeug fliegen und Auto fahren, ob sie Fleisch mögen und irgendwann ein eigenes Häuschen möchten, in dem sie leben …

    Interessant dazu...


    Umfrage
    :
    Ehe und Kinder: Junge Deutsche wollen leben wie ihre Eltern
    Mit 62 Prozent Zustimmung wünschen sich laut einer aktuellen Umfrage insbesondere junge Frauen ein klassisches Familienmodell.
    Hamburg - Das klassische Familienmodell mit Ehe und Kindern ist nach einer repräsentativen Umfrage noch immer das Ideal vieler jüngerer Menschen in Deutschland. 57 Prozent der 18- bis 34-Jährigen befürworteten in einer Umfrage des Opaschowski Instituts für Zukunftsfragen (OIZ) die Aussage: „Die Ehe mit Trauschein und Kindern wird in Zukunft das erstrebenswerteste Lebensmodell sein.“ In einer ähnlichen Umfrage im Vorjahr hatten 56 Prozent der Befragten diese Ansicht vertreten. Mit 62 Prozent Zustimmung steht das klassische Familienmodell bei jungen Frauen deutlich höher im Kurs als bei jungen Männern, von denen nur 52 Prozent die Aussage unterstützten.

    „Die junge Generation sehnt sich jetzt auf dem Weg in postpandemische Zeiten nach Stabilität, Sicherheit und sozialer Geborgenheit“, sagte der Hamburger Zukunftsforscher Horst Opaschowski (80). Die Ehe habe ihre Wertschätzung und ihren Leitbildcharakter nicht verloren. „Die meisten jungen Leute halten an dem Zukunftswunsch fest: So leben wie die Eltern heute!“

    https://www.berliner-zeitung.de/news...tern-li.179616

    ....das bedeutet, dass nur linke "Aktivisten" ihrem Wahn frönen und den neuen Menschen schaffen möchten. So wie Hitler, Stalin, Mao oder Pol Pot vor ihnen. Sie lernen einfach nichts hinzu.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.320


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahl: Enkelkinderbriefe von Prominenten für Grün wegen Klimakrise

    Die Enkelkinder würden auch den Osterhasen retten wollen, wenn man ihnen sagt, dass er bedroht ist …
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  6. #6
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahl: Enkelkinderbriefe von Prominenten für Grün wegen Klimakrise

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Die Enkelkinder würden auch den Osterhasen retten wollen, wenn man ihnen sagt, dass er bedroht ist …
    Das erinnert mich an diese Moorhuhn-Jagd, die vor 20 Jahren sehr populär war. Da gab es tatsächlich Tussis, die gegen diese Tötung protestiert haben....


    Der Sprecher der Animal Liberation Front verlangt einen sofortigen Stopp der Verbreitung dieses Spiels. Neben der zerstörerischen Wirkung auf Psyche und Gesundheit von Kindern und Jugendlichen haben auch virtuelle Hühner ein Recht auf leben. Außerdem sei nicht sicher gestellt, dass ein Moorhuhn schon beim ersten Treffer tödlich verletzt wird und sich deshalb noch minutenlang quält. Das sei, so der Sprecher, keinesfalls hinnehmbar......https://forum.golem.de/kommentare/ga...4202,read.html


    .......die gleichen Leute nehmen es achselzuckend hin, dass ihre importierten "Fachkräfte" morden und vergewaltigen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #7
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.320


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahl: Enkelkinderbriefe von Prominenten für Grün wegen Klimakrise

    Das ist in etwas das selbe wie bei der Rettung des Tierheims aus Afghanistan, das Du gepostet hast. Die Menschheit sieht sich selbst als Parasit. Genz besonders den "industrialisierten Menschen". Das ist die Ökologistische Betrachtungsweise.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  8. #8
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.957
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wahl: Enkelkinderbriefe von Prominenten für Grün wegen Klimakrise

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Das ist in etwas das selbe wie bei der Rettung des Tierheims aus Afghanistan, das Du gepostet hast. Die Menschheit sieht sich selbst als Parasit. Genz besonders den "industrialisierten Menschen". Das ist die Ökologistische Betrachtungsweise.
    Darum setzt sie auch alles daran, sich aus diesem Ökosystem zu entfernen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 17:00
  2. Nach Wahl in NRW SPD prüft Kraft für Rot-Rot-Grün - taz
    Von OS-Spürnase im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 18:10
  3. NRW-Wahl: „Grün wächst in NRW“ - Derwesten.de
    Von OS-Spürnase im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.05.2010, 21:50
  4. Die NRW-Wahl und die verharmloste Rot-Rot-Grün-Gefahr
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 16:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •