Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Behördenirrsinn: Kein Internet, Rentnerin muss Strafe zahlen

    Was ist das nur für ein Idiotenland.......

    Stuttgart – Sie hat nur ein altes Telefon mit Wählscheibe. Im Internet hat die Rentnerin nie gesurft, Computer kennt sie nur aus Werbe-Prospekten. Trotzdem soll Ingeborg Ottmüller (84) aus Stuttgart bei der Online-Befragung des Statistischen Landesamts mitmachen. Doch das kann sie nicht.300 Strafe, weil sie dem Staat nicht hilft! .....Ingeborg (84) soll 300 Euro Strafe zahlen, weil sie kein Internet hat | Regional | BILD.de
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.958
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Behördenirrsinn: Kein Internet, Rentnerin muss Strafe zahlen

    Mit diesem Staat ist kein Staat zu machen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.549
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Behördenirrsinn: Kein Internet, Rentnerin muss Strafe zahlen

    So, es gibt keine Pflicht des Bürgers, sich internetfähige Geräte anzuschaffen und einen Internetzugang zu buchen.

    Sollte auf dieser eindeutigen Grundlage ein für die Steuerzahler teurer Prozess geführt werden, ist dies mal wieder das Sichtbarwerden des Komplettversagens dieses Staates. Alleine die Symbolik einer solchen Idiotie ist es wert, sich näher mit ihr zu beschäftigen, nämlich dem Wegfall jedweder Rechtssicherheit für den Bürger. Alles ist in diesem Land anscheinend möglich, wenn es zum Nachteil der Bürger passiert.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.958
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Behördenirrsinn: Kein Internet, Rentnerin muss Strafe zahlen

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    So, es gibt keine Pflicht des Bürgers, sich internetfähige Geräte anzuschaffen und einen Internetzugang zu buchen.

    Sollte auf dieser eindeutigen Grundlage ein für die Steuerzahler teurer Prozess geführt werden, ist dies mal wieder das Sichtbarwerden des Komplettversagens dieses Staates. Alleine die Symbolik einer solchen Idiotie ist es wert, sich näher mit ihr zu beschäftigen, nämlich dem Wegfall jedweder Rechtssicherheit für den Bürger. Alles ist in diesem Land anscheinend möglich, wenn es zum Nachteil der Bürger passiert.
    Wer könnte diesen Prozeß anstrengen?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #5
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.549
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Behördenirrsinn: Kein Internet, Rentnerin muss Strafe zahlen

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Wer könnte diesen Prozeß anstrengen?
    Letzlich wird die Rentnerin sich gegen diese Strafe und Zahlungsandrohung wehren und damit geht die Sache vor Gericht, hoffe ich.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.958
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Behördenirrsinn: Kein Internet, Rentnerin muss Strafe zahlen

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Letzlich wird die Rentnerin sich gegen diese Strafe und Zahlungsandrohung wehren und damit geht die Sache vor Gericht, hoffe ich.
    Wie soll sie denn wehren? Etwa mit der Zahlungsverweigerung?
    Dann steht plötzlich der Gerichtsvollzieher vor der Tür.
    Wie soll man denn zu seinem Recht kommen, wenn der Staat geltendes Recht fortwährend bricht?
    Kleist hat nicht umsonst Michael Kohlhaas geschrieben. Es hat sich nichts geändert und ist eher noch schlimmer geworden.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #7
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.216


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Behördenirrsinn: Kein Internet, Rentnerin muss Strafe zahlen

    Können wir der armen Frau helfen? Ich bin leider keine Anwältin.

  8. #8
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.750


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Behördenirrsinn: Kein Internet, Rentnerin muss Strafe zahlen

    Leider ist das ein Bezahlartikel so daß ich nicht lesen kann, was genau vorgefallen ist.

    Es kann doch nicht sein daß jmd eine Onlinebefragung vornehmen MUß und bestraft wird wenn man keinen Internetzugang hat. Es gibt keine Vorschrift, Internet zu haben - genausowenig wie es keine Vorschrift gibt daß man ein Handy haben muß.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2017, 10:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2016, 09:30
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.2016, 06:02
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.12.2014, 14:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •