Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.828


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Corona: Ab Herbst auch in Lebensmittelmärkte nur noch mit Test

    Focus berichtet von den Plänen. Auch Lebensmitteleinkäufe sollen an Impfnachweise oder Tests gekoppelt werden. Brisant ist, dass die Tests dann nach dem Willen des Gesundheitsministeriums des Herrn Spahn nicht mehr kostenlos sein sollen und von den Bürgern selber bezahlt werden müssen. Bei den Kosten pro Tests von rd. 20,-- Euro, eventuell auch mehr, werden sich Hartz-IV-Empfänger ihre Lebensmitteleinkäufe dann nicht mehr leisten können.

    Der große Überblick
    Härtere Corona-Regeln wohl ab Herbst 2021: Das soll beim Einkaufen gelten

    Unter anderem sollen die Abstandsregeln an der Kasse, an Infoschaltern und im Laden auch in den nächsten Monaten gelten. Auch die Maskenpflicht im Supermarkt, im Möbelhaus, im Schuhgeschäft oder in der Apotheke bleibt bis mindestens Frühjahr 2022. Das neue Gesetz soll demnächst dem Bundestag vorgelegt werden.
    Welche Dokumente brauchen Sie beim Einkaufen?

    Egal ob bei Ikea, H&M, Deichmann oder bei Aldi Süd, Aldi Nord, Lidl oder Rewe laut Gesetzesentwurf soll die Nachweis- und Testpflicht für geschlossene Räume gelten. Damit will das Bundesgesundheitsministerium offenbar eine zunehmende Ausbreitung der Delta-Variante im Herbst und Winter verhindern.
    Getestet
    Wer nicht geimpft oder genesen ist, braucht beim Shoppen einen negativen Antigen-Schnelltest. Das Ergebnis können Betroffene auch in der CovPass-App und der Corona-Warn-App hinterlegen. FOCUS Online rät: Laden Sie sich immer die aktuellsten Aktualisierungen der beiden Apps auf Ihr Smartphone, um beide Programme im vollen Umfang nutzen zu können.
    Geimpft
    Wer geimpft ist, braucht wohl ab Herbst eine Impfbescheinigung oder den gelben Impfpass. Aus diesen Dokumenten muss eine vollständig abgeschlossene Corona-Impfung hervorgehen.
    Genesen
    Liegt ein positiver Corona-PCR-Test mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurück, gelten Bundesbürger als genesen. Sie brauchen dann einen Nachweis, den das Labor oder der Hausarzt ausstellt. Darauf muss der Name der getesteten Person, das Datum des positiven PCR-Test-Ergebnisses, das Testverfahren und die Kontaktdaten des Labors zwingend abgedruckt sein.
    Kein kostenloser Bürger-Test ab Mitte Oktober!

    Ungeimpfte brauchen einen Antigen-Schnelltest aus der Apotheke, vom Arzt oder aus den Testzentren.
    Diese sogenannten Bürgertests sind heute gratis, sollen ab Mitte Oktober allerdings Geld kosten.
    Möglicherweise sollen nur noch Bundesbürger sich kostenlos testen lassen, die beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen oder altersbedingt keine Impfung erhalten können.
    Wie läuft die Kontrolle beim Einkaufen ab?

    Bundesbürger müssen möglicherweise ihre Nachweise am Eingang vorzeigen.
    Möglich ist, dass einige Betriebe digitale Lösungen anbieten werden.
    Verbraucher scannen ihre Dokumente an einem Lesegerät ab und eine Ampel zeigt an, ob sie in den Laden dürfen oder nicht.
    Die Mitarbeiter sehen am Bildschirm, ob die Zertifikate gültig sind.
    Diese manuelle Prüfung könnte im Einzelhandel über ein Sicherheitspersonal oder die Mitarbeiter des Betriebs erfolgen. Konkrete Vorgaben fehlen aber noch. Eine manuelle Prüfung bedeutet grundsätzlich längere Wartezeiten.
    Warum könnten sich lange Schlangen beim Einkaufen bilden?

    Die gründliche Kontrolle der Nachweise erfordert Zeit.
    Bereits im Frühjahr hatte der Einzelhandel eine Test- und Nachweispflicht einführen müssen. Dadurch bildeten sich vor Möbelhäusern, Schuhgeschäften und Buchläden längere Schlangen.
    Supermärkte und Drogerien wurden von der Maßnahme damals ausgenommen. Das soll sich aber ab Herbst vermutlich ändern, der Entwurf nennt grundlegende Maßnahmen, die in "geschlossenen Räumen" gelten sollen.
    Kontrollen lehnt der Einzelhandel insgesamt ab, weil Wartezeiten auf Kunden abschreckend wirken. Von einem Millionenschaden ist sogar die Rede.
    Worauf müssen Verbraucher achten?

    Impfbescheinigungen, Genesungsnachweise, Schnelltests, die CovPass-App und auch die Corona-Warn-App werden höchstwahrscheinlich ab September eine zunehmend wichtigere Rolle spielen. Weil die Dokumente in Papierform häufiger gebraucht werden, gehen sie aber auch schneller verloren, reißen oder sehen abgenutzt aus. In vielen Fällen lässt sich der QR-Code irgendwann nicht mehr abscannen.
    FOCUS Online rät: Bewahren Sie Ihre Impf-, Genesungs- oder Test-Dokumente immer griffbereit in sicheren Schutzhüllen auf. Entsprechende Hüllen kosten zwischen einem und fünf Euro (die Produkte gibt es etwa bei Amazon). Wie bereits erwähnt, können Sie auch in der CovPass-App und in der Corona-Warn-App die entsprechenden Dokumente hinterlegen und dann per Smartphone jederzeit aufrufen.
    Kopieren Sie Ihre Impfbescheinigungen und legen Sie diese an einem sicheren Ort Zuhause ab. Führen Sie die Dokumente immer in Klarsichthülle mit sich.
    Fotografieren Sie die Dokumente zusätzlich mit dem Smartphone, damit das Foto in der Cloud (iOS) und unter Google Fotos (Android) abgespeichert ist.Sie können die Dokumente auch scannen und sich diese dann an Ihre private E-Mail-Adresse schicken lassen. Dieses Konzept sollten Sie im Urlaub anwenden, damit Sie bei Verlust keine böse Überraschung erleben. Gehen die Dokumente und auch Ihr Smartphone verloren, können Sie diese in Ihrem Postfach aufrufen und ausdrucken.
    Nutzen Sie die CovPass-App oder die Corona-Warn-App, dann sollte Ihr Akku immer ausreichend geladen sein. Hier kann eine Powerbank beispielsweise helfen. Günstige Modelle finden Sie bei Amazon, Ebay, MediaMarkt oder Otto.
    Es ist außerdem ratsam, Accounts auf den Seiten der Impfzentren – zum Beispiel in Bayern – nicht zu löschen und sich in unregelmäßigen Abständen dort nochmal einzuloggen. Grund ist, dass dort in der Regel alle Impfbögen zum Ausdrucken und Abrufen abgespeichert sind. Gehen also Dokumente verloren, können sie dort wieder abgerufen werden.
    https://www.focus.de/finanzen/news/d..._13561328.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.540


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Ab Herbst auch in Lebensmittelmärkte nur noch mit Test

    Tankstellen dürfen dann wohl auch nicht mehr aufgesucht werden weil innen bezahlt wird..

    Die haben doch komplett einen an der Waffel !

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.494


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Ab Herbst auch in Lebensmittelmärkte nur noch mit Test

    Sollten diese Pläne umgesetzt werden, dürfte Chaos ausbrechen. Immerhin ist fast die Hälfte der Bevölkerung nicht geimpft.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.757


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Ab Herbst auch in Lebensmittelmärkte nur noch mit Test

    @Realist:

    Vielleicht wollen sie ja genau das erreichen. Eine noch tiefere Spaltung innerhalb der Bevölkerung geht ja fast schon nicht mehr!
    "...und dann gewinnst Du!"

  5. #5
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.655
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Ab Herbst auch in Lebensmittelmärkte nur noch mit Test

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    @Realist:

    Vielleicht wollen sie ja genau das erreichen. Eine noch tiefere Spaltung innerhalb der Bevölkerung geht ja fast schon nicht mehr!
    Na denn „Prost!"
    Oben stößt man mit Sekt an, während sich unten das Volk die Köpfe einschlägt. Das ist also „staatliche Fürsorge".
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.655
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Ab Herbst auch in Lebensmittelmärkte nur noch mit Test

    Name:  affig.jpg
Hits: 21
Größe:  300,5 KB

    (Es tut mir leid, Sie gehen zu lassen, aber Sie haben sich entschieden, Ihren Job zu verlieren, indem Sie sich weigerten, den von der Regierung empfohlenen, eigenartigen, verdächtigen, nicht zugelassenen Impfstoff einzunehmen.)
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #7
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.773


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Ab Herbst auch in Lebensmittelmärkte nur noch mit Test

    Das ist nie und nimmer rechtlich zu untermauern und somit eine Luftnummer !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  8. #8
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.655
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Ab Herbst auch in Lebensmittelmärkte nur noch mit Test

    Zitat Zitat von ryder Beitrag anzeigen
    Das ist nie und nimmer rechtlich zu untermauern und somit eine Luftnummer !!!
    Aber nur, wenn man glaubt, daß Recht und Gesetz in diesem Land noch etwas gelten!
    Doch es gibt viele Gründe, daran zu zweifeln.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nun auch noch Gewalttäter aus Südamerika
    Von Realist59 im Forum Italien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.06.2015, 18:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •