Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.501


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Deutschland: Wenn die Renten nicht mehr reichen

    - dank der SPD und Schröder, die für die weiteren Absenkungen verantwortlich sind - dann arbeiten die Rentner eben in "nicht sonderlich beliebten Berufen" weiter und das bestimmt nicht, weil sie diese "nicht sonderlich beliebten Berufe" besonders lieben.

    (In diesem Artikel ist nur der Personenkreis ab 67 aufgeführt, der altersmäßig viel eher ausscheidet als die noch jüngeren Rentner mit beispielsweise 63-65 Jahren. Würde man diese dazuzählen, käme man locker auf ein paar Millionen erwerbstätige Rentner)

    Arbeitsmarkt
    Mehr als eine Million Berufstätige sind älter als 67 Jahre


    Von wegen Vorruhestand: Immer mehr über 67-Jährige arbeiten noch – die meisten in Jobs, die nicht sonderlich beliebt sind.

    Immer mehr Ältere in Deutschland arbeiten. Von den rund 38 Millionen Beschäftigten waren im vergangenen Jahr knapp 1,04 Millionen Menschen 67 Jahre oder älter.

    Fast 600.000 hatten noch im Alter ab 70 einen regelmäßigen Job – und zwar am häufigsten als Fahrzeugführer im Straßenverkehr, als Reinigungskraft oder im Büro oder Sekretariat.

    72.000 Berufstätige waren sogar 80 Jahre oder älter.

    ...Bereits seit Jahren stellen Arbeitsmarktforscher fest, dass die Beschäftigtenquoten der Älteren steigen. Einerseits wird das darauf zurückgeführt, dass sich viele im Rentenalter noch fit fühlen und arbeiten möchten. Vor allem Fachkräfte sind auch im Alter noch begehrt. Andererseits sind viele Menschen aber auch auf einen Zuverdienst zur Rente angewiesen.
    Linksfraktionschef Dietmar Bartsch, der die Anfrage gestellt hatte, sagte der dpa: »Natürlich gibt es Beschäftigte, die freiwillig bis ins hohe Alter arbeiten, aber bei vielen ist es die schiere finanzielle Not, etwas hinzuverdienen zu müssen.« Wenn Menschen, die über 70 oder gar über 85 Jahre alt sind, noch arbeiten müssten, sei das ein »Trauerspiel«.
    https://www.spiegel.de/karriere/arbe...8-79b6b1692953
    Vor allem werden diese älteren Arbeitnehmer von den Firmen für einen Appel und ein Ei eingestellt und verdienen nur noch Brosamen für ihre Tätigkeit, aber keinen angemessenen Verdienst.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.621


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland: Wenn die Renten nicht mehr reichen

    Gründe dafür auch im Alter weiterzumachen, gibt es viele. Aber Fakt ist nun mal, dass die Lebenshaltungskosten derart explodiert sind, dass viele tatsächlich aus finanziellen Gründen bis zum Umfallen schuften müssen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.05.2016, 16:08
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.01.2015, 12:10
  3. Mehr Islamfeindlichkeit bei Reichen – ZEIT ONLINE
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 19:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •