Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.483


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Deutschland: Von Funkloch zu Funkloch

    Nicht nur auf Autobahnen und für Bahnreisende, sondern auch im Innenstadtbereich auf Bahnhöfen der U- und S-Bahnen wie auch im innerstädtischen S- und U-Bahn-Verkehr. Kein Empfang.

    Peinlich: Funkloch auf 159 Kilometern Fernstraße und 121 Kilometern Bahnlinie
    Auf 159 Kilometern Fernstraßen und 121 Kilometern Bahnlinien haben Reisende keinen Mobilfunkempfang. Das geht aus der Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Frage des Vorsitzenden der Bundestag-Linksfraktion Dietmar Bartsch hervor, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Donnerstagausgaben) berichten. Die meisten Funkloch-Kilometer befinden sich in Rheinland-Pfalz (45 Straßenkilometer und 16 Schienenkilometer) sowie in Bayern (40 Straßenkilometer und 21 Schienenkilometer).
    weiter hier: https://www.journalistenwatch.com/20...ch-kilometern/
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.312


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland: Von Funkloch zu Funkloch

    Nicht so schlimm. So lange es genug Notrufsäulen gibt und Ladestationen für E-Mobile.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.583


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland: Von Funkloch zu Funkloch

    Selbst Albanien steht diesbezüglich besser da. Genauso sind tausende kleine Dörfer vom "schnellen Internet" ausgeschlossen. Hauptsache die Merkel-Bande kann deutsche Steuergelde ins Ausland scheffeln. Locker mal eben 55 Milliarden Euro an Frankreich, Italien und Spanien verschenken.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.483


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland: Von Funkloch zu Funkloch

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Selbst Albanien steht diesbezüglich besser da. Genauso sind tausende kleine Dörfer vom "schnellen Internet" ausgeschlossen. Hauptsache die Merkel-Bande kann deutsche Steuergelde ins Ausland scheffeln. Locker mal eben 55 Milliarden Euro an Frankreich, Italien und Spanien verschenken.
    Aber Italien braucht das Geld ja, weil es stand ja zu lesen, wenn auch nicht in den großen Schlagzeilen vieler Zeitungen, dass Italien seinen Bürgern aus diesen Geldern Prämien für den Handykauf zahlt und, wenn diese Bürger die Handys dann auch noch per Karte zahlen und nicht bar, noch einmal eine Prämie (zur Vermeidung von Schwarzgeld und Geldwäsche). Das ist doch honorig!
    Was nun allerdings Frankreich und Spanien mit diesem Geld anfangen, ist mir bislang nicht bekannt.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.583


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland: Von Funkloch zu Funkloch

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Aber Italien braucht das Geld ja, weil es stand ja zu lesen, wenn auch nicht in den großen Schlagzeilen vieler Zeitungen, dass Italien seinen Bürgern aus diesen Geldern Prämien für den Handykauf zahlt und, wenn diese Bürger die Handys dann auch noch per Karte zahlen und nicht bar, noch einmal eine Prämie (zur Vermeidung von Schwarzgeld und Geldwäsche). Das ist doch honorig!
    Was nun allerdings Frankreich und Spanien mit diesem Geld anfangen, ist mir bislang nicht bekannt.
    Spanien will die 4-Tage-Arbeitswoche einführen. Die Deutschen müssen länger und härter arbeiten, damit es sich die Südländer bequem machen können.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.05.2017, 18:20
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.05.2016, 21:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2014, 13:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.10.2010, 09:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •