Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 60 von 60
  1. #51
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.612
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 16 Jahre Merkel: eine Bilanz des Schreckens

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Die ja vor allem auf den Lügen der Politiker und Journalisten basiert.
    Das kann aber nicht die Vehemenz entschuldigen, mit der so viele für ihre Leichtgläubigkeit eintreten, wenn einmal jemand Kritik äußert.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  2. #52
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.396


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 16 Jahre Merkel: eine Bilanz des Schreckens

    Die Flutkatastrophe Mitte Juli hat in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz Milliardenschäden verursacht. Jetzt kündigte Ministerpräsidentin Malu Dreyer an, ab wann die Menschen in den betroffenen Gebieten auf Hilfszahlungen hoffen können. „Möglichst unkompliziert“ solle das ablaufen. Beantragen (!) könne man die Hilfen dann ab Oktober – Auszahlungsdatum ungewiss. Denn „unkompliziert“ bedeutet in Deutschland eben immer noch mindestens drei Gänge zum Amt, das Ausdrucken eines Online-Formulars und eine Gehaltsauskunft. Vorher fließt kein Cent.

    Da schütteln Sie als Leser jetzt vielleicht den Kopf und murren, dass in Deutschland gar nichts mehr „unkompliziert“ funktioniere – dann liegen Sie falsch. Denn Deutschland kann schon schnelles Geld auszahlen – nur halt nicht an die eigene Bevölkerung. Denn während die Menschen lange auf das Geld warten müssen, welches ihnen den Wiederaufbau oder die Renovierung ihres Zuhauses ermöglichen soll, schickt die Bundesregierung großzügig Geld in andere Regionen der Welt – konkret nach Afghanistan. 100 Millionen Euro flossen aus deutschen Kassen an die Taliban – als „humanitäre Hilfe“. Die Taliban haben dafür wahrscheinlich keinen Antrag stellen müssen.

    Dass man überhaupt kein Geld an die Taliban zahlen sollte – egal ob man es als „humanitäre Hilfe“ verschleiert oder nicht – steht auf einem ganz anderen Blatt. Dass Dschihadisten am anderen Ende der Welt jedoch schneller und effizienter deutsches Steuergeld kriegen als die Steuerzahler im eigenen Land selbst, hat einen üblen Beigeschmack – wären die Menschen im Ahrtal einfach mit langem Bart und Kalaschnikov nach Afghanistan geflogen, könnten Sie ihr Haus jetzt schon aufbauen.

    https://www.tichyseinblick.de/daili-...ufe-flutopfer/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #53
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.612
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 16 Jahre Merkel: eine Bilanz des Schreckens

    Dass man überhaupt kein Geld an die Taliban zahlen sollte
    Wovon sollen die Talibanditen denn leben?
    Etwa von erarbeitetem Geld? Das wollen und können sie ja auch nicht.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #54
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.766


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 16 Jahre Merkel: eine Bilanz des Schreckens

    Heute im BT für Frau Merkel stehende Ovationen und Beifall ohne Ende. Was um alles in der Welt haben die alle geraucht um derart der Realität entzogen zu sein ???

    Aber Frau Weidel hat ihr den Marsch geblasen, so richtig krachend !!! Eine der besten Reden von ihr. Sie wäre eine wirklich gute zukünftige Kanzlerin !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  5. #55
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.809


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 16 Jahre Merkel: eine Bilanz des Schreckens

    • In den nationalsozialistischen und insbesondere kommunistischen Diktaturen war 'Macht' als Intensitätsmaß der fürchterlichen Herrschaft des Menschen über den Menschen die einzige Ressource, um die die Funktionäre konkurrierten.
    • Folge dessen entwickelten Merkel und ihre 'Berater' gleich zu Beginn der Kanzlerschaft eine ausgiebige Situationsanalyse, auf der sie dann Strategien zum Machterwerb., - erhalt und -ausdehnung entwickelten.
    • Für sie sah das dann so aus, dass sie gegen eine grün-pseudolinks dominierte Medienlandschaft plus ebensolchen Parteien regierte.
    • Folge dessen erkaufte sie sich deren Zustimmung, indem sie die von jenen gewünschte Politik auch und gerade gegen den Mehrheitswillen durchsetzte. Dies gestaltete sich für sie umso leichter, als sie, gleich vielen vormaligen DDR Kadern, den Kampf gegen den verhassten 'BRD-Imperialismus' unter grünen Fahnen fortsetzt.
    • Würdigung
      in der Tat würde auch eine AfD Mehrheit mit einer ebensolchen Konstellation konfrontiert werden.

  6. #56
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.396


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 16 Jahre Merkel: eine Bilanz des Schreckens

    Zitat Zitat von ryder Beitrag anzeigen
    Heute im BT für Frau Merkel stehende Ovationen und Beifall ohne Ende. Was um alles in der Welt haben die alle geraucht um derart der Realität entzogen zu sein ???

    Aber Frau Weidel hat ihr den Marsch geblasen, so richtig krachend !!! Eine der besten Reden von ihr. Sie wäre eine wirklich gute zukünftige Kanzlerin !!!


    Hier die Rede Weidels....



    ...Nachfolgend die Rede Weidels mit Erfassung der Zwischenrufe im Wortlaut:

    Sehr geehrter Herr Präsident! Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin! Sehr geehrte Damen und Herren! Das war gerade ein phänomenales Schauspiel.
    (Michael Grosse-Brömer (CDU/CSU): Phänomenaler Auftritt war das!)

    Ich weiß gar nicht: Gehört Angela Merkel eigentlich noch der CDU/CSU an? Ich habe das irgendwie nicht mitbekommen. Und ich darf Sie auch daran erinnern, dass es die CDU gewesen ist, Angela Merkel, die einen linken Ministerpräsidenten in Thüringen zugelassen hat.

    (Beifall bei der AfD)

    Das ist Ihr Verdienst, und genau deshalb stehen Sie auch so in den Umfragen da, wie Sie derzeit stehen.

    (Zuruf von der LINKEN: Ein Erfolg!)

    Ihre letzte Amtszeit, Frau Merkel, war für Deutschland eine Periode des beschleunigten Abstiegs.

    (Zuruf von der AfD: Katastrophe!)

    Ihrem Nachfolger wird ein Sanierungsfall hinterlassen, ein Land, das verunsichert und gespalten ist, ein Land, dessen Repräsentanten sich in der Rolle des moralischen Oberlehrers gefallen, aber im Ernstfall an konkreten Herausforderungen dilettantisch scheitern und versagen,

    (Beifall bei der AfD)

    ein Land, dessen Wohlstand erodiert und das seine Ressourcen in beispielloser Weise vergeudet und verschenkt.

    Mit dem Coronawiederaufbaufonds haben Sie die deutschen Steuerzahler endgültig an eine Schulden- und Transferunion ausgeliefert. Die EZB-Geldschwemme ist in der steigenden Inflation der Verbraucherpreise angekommen. Zusammen mit den manipulierten Null- und Negativzinsen bedeutet das die organisierte Massenenteignung der Bürger mit Hunderten Milliarden Wohlstandsverlust jährlich.

    (Beifall bei der AfD)

    Der Einzelne spürt das auf seinem Konto, das keine Zinsen mehr abwirft, und an seinem Kaufkraftverlust. Deutschland belegt bei den Privatvermögen ebenso wie beim Rentenniveau einen Verliererplatz in der EU.

    Statt das Rentensystem demografiefest zu reformieren, machen Sie ungedeckte Zahlungsversprechen. Wie es nach 2030 weitergehen soll, wenn die geburtenstarken Jahrgänge in Rente gehen, dafür haben Sie keinen Plan. Dafür haben wir den höchsten Schuldenberg unserer Nachkriegsgeschichte. Nach anderthalb Jahren Coronaschuldenpolitik ist die offene Staatsschuld um volle 10 Prozentpunkte von 60 auf 70 Prozent des BIPs gestiegen. Zusammen mit der impliziten Staatsschuld der Nachhaltigkeitslücke sind das 440 Prozent des Bruttoinlandsproduktes oder 14,7 Billionen Euro. Ihr Vizekanzler und Koalitionspartner Olaf Scholz hat als Finanzminister diesen Schuldenberg maßgeblich zu verantworten. Herr Scholz redet viel von Respekt, hat aber wenig Respekt für die hart arbeitenden normalen Leute, die jeden Tag aufstehen, zur Arbeit fahren,

    (Beifall bei der AfD)

    ihre Kinder großziehen und dafür laufend bestraft werden.

    (Zurufe von der SPD)

    Ihre Regierung hat keinen Respekt für die Menschen und auch nicht für die mittelständischen Unternehmer und Familienbetriebe, die Millionen Menschen Arbeit geben und, wenn es nach Rot-Grün-Links geht, über eine asoziale Vermögen- und Erbschaftsteuer enteignet werden sollen.

    (Beifall bei der AfD)

    Demgegenüber steht der Rückfall ins untere Mittelmaß in fast allen Bereichen. Um nur zwei zu nennen: das Bildungswesen und die Digitalisierung. In Mathematik und Naturwissenschaften sind die Leistungen deutscher Schüler unter den EU-Durchschnitt gefallen. Im internationalen Vergleichstest ist Deutschland seit 2007 vom 12. auf den 25. Platz gefallen. Im digitalen Ranking steht Deutschland inzwischen an drittletzter Stelle unter den G-20-Staaten, abgehängt auch von Frankreich und Italien, an das wir Dutzende Milliarden an sogenannter Coronawiederaufbauhilfe leisten.

    Ein weiteres ungelöstes Problem dieser Regierung ist die Migrationskrise.

    (Ulli Nissen (SPD): Das musste ja kommen!)

    Nach wie vor wandert jedes Jahr eine Großstadt neu in unser Land ein und direkt in die Sozialsysteme. Es reicht offenbar nicht, was Sie mit Ihrem vorsätzlichen Rechtsbruch von 2015 über dieses Land und seine Bürger gebracht haben. Jetzt missbraucht diese Regierung die Ortskräfte, die der Bundeswehr in Afghanistan gedient haben, um die nächste Einwanderungswelle nach Deutschland loszutreten.

    (Beifall bei der AfD – Zuruf von der SPD: Pfui!)

    Von rund 4 000 bislang in unser Land evakuierten Afghanen waren ganze 168 Ortskräfte, aber mehr als 250 Personen ganz ohne Papiere, darunter bereits abgeschobene Straftäter, polizeibekannte Kriminelle, Vergewaltiger, Kinderschänder, Islamisten, die auf Staatskosten geholt wurden und infolge des neuerlichen Abschiebestopps auf unabsehbare Zeit bleiben werden. Während andere Staaten sich auf die Sicherheit und die Rohstoffe in der Region fokussieren, interessiert sich die deutsche Politik vor allem für die Evakuierung von ausreisewilligen Afghanen.

    (Zuruf von der LINKEN: Menschenverachtend!)

    Das Versagen in der Asyl- und Migrationspolitik wird als größte Fehlleistung der Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel in die Geschichtsbücher eingehen.

    (Beifall bei der AfD)

    Die finanzielle Zukunftsbelastung für unser Land summiert sich auf über 1 Billion Euro. Noch schwerer wiegt der Schaden, den der Kontrollverlust für den inneren Frieden, die Sicherheit der Bürger, das Vertrauen in die Institutionen und den inneren Zusammenhalt des Landes bedeutet.

    Auch Ihre fehlgeleitete Klimaschutz- und Energiewendepolitik wird uns teuer zu stehen kommen. Abermilliarden werden Jahr für Jahr verbrannt, um die Taschen der Windkraft- und Ökostromlobby zu füllen, während Deutschland sich im planwirtschaftlichen Gestrüpp von E-Auto-Subventionierung und CO2-Besteuerung verheddert.

    (Beifall bei der AfD)

    Die irrrationale Idee, Kohle- und Atomkraftwerke gleichzeitig abzuschalten, raubt einem Industrieland wie Deutschland den Lebensnerv, die sichere und bezahlbare Energieversorgung. Mit dem gleichen Furor wollen Sie die Elektromobilität herbeisubventionieren, ohne sich um die fragwürdige Umweltbilanz und die begrenzte Verfügbarkeit der Rohstoffe für die dafür erforderliche Batterieproduktion zu kümmern. Woher übrigens der zusätzliche Strom für all die Elektroautos kommen soll, die Sie auf die Straße bringen wollen, darüber haben Sie sich offensichtlich keine Gedanken gemacht.

    (Beifall bei der AfD)

    Oder glauben Sie ernsthaft, Sie könnten die deutsche Industrie auf Wind- und Sonnenstrom und Grünen Wasserstoff umstellen? Wissen Sie, was Sie dafür brauchen? Dafür müssten Sie die Zahl der Windräder auf 330 000 verzehnfachen und ein Viertel der Landesfläche mit Rotortürmen zubetonieren.

    (Widerspruch bei Abgeordneten des BÜNDNISSES 90/DIE GRÜNEN)

    Und wenn dann der Wind nicht weht, dann drehen sich diese trotzdem nicht. Sieht so nachhaltige Politik aus? Wir sagen ganz klar Nein.

    (Beifall bei der AfD)

    Mit solchen unausgegorenen Ideen machen Sie unser Land zum Gespött der Welt und die Deutschen zu Verlierern im globalen Wettbewerb.

    (Beifall bei der AfD)

    Niemand in Europa oder anderswo auf der Welt denkt ernsthaft daran, die deutsche Energiewende zu kopieren. Wir sind der einzige Hippiestaat – das muss man hier ganz klar so sagen -, der diese durchgeknallten Ideen ernsthaft umsetzen möchte, koste es, was es wolle, „Whatever it takes“, wie Draghi zu sagen pflegt.

    (Beifall bei der AfD)

    In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich der Strompreis in Deutschland verdoppelt und die EEG-Umlage seit 2004 verzehnfacht. Als Folge der weltfremden Klimaziele dieser Koalition droht im nächsten Jahr über die Anhebung der sogenannten CO2-Bepreisung der Anstieg der Spritkosten um bis zu 70 Cent pro Liter. Das bedeutet Preise weit jenseits der 2-Euro-Marke, auch wenn der Verkehrsminister anderes verspricht. Das schützt weder das Klima noch rettet es den Planeten, aber es macht Pendler und Familien arm, die auf das Auto angewiesen sind. Es ruiniert Mittelständler und treibt die produktive Industrie und Hunderttausende von Arbeitsplätzen aus diesem Land.

    (Beifall bei der AfD)

    Neben all diesen finanziellen Lasten beunruhigt eine Zahl in der Bilanz der Regierung besonders: Von allen EU-Bürgern fühlen die Deutschen sich am wenigsten frei. Nur 11 Prozent sehen sich noch als frei in ihrem Alltagsleben. Die orientierungslose und maßlose Coronapolitik dieser Bundesregierung hat daran erheblichen Anteil. Reihum suchen immer mehr unserer europäischen Nachbarn den Weg zurück in die Normalität. Sie aber mauern dieses Land mitsamt seinen Menschen in einem permanenten Ausnahmezustand ein, und statt mit Vernunft und Augenmaß obsolet gewordene Maßnahmen zurückzufahren, schikanieren Sie Schüler und Jugendliche auch im neuen Schuljahr mit Masken und Testregimes, deren Nutzen bis heute nicht bewiesen ist.

    (Beifall bei der AfD)

    Und Sie brechen abermals das Versprechen, das Sie den Bürgern gegeben haben, und zwar: Wenn jedem, der dazu bereit ist, ein Impfangebot gemacht wurde, müssen die Maßnahmen enden. – Es liegt jetzt in der Verantwortung jedes Einzelnen und seiner persönlichen Risikoabwägung, ob er sich für eine Impfung oder andere Vorkehrungen zu seinem eigenen Schutz entscheidet oder nicht. Es ist eine individuelle Entscheidung. Und Sie spalten das Land und die Gesellschaft, wenn Sie Menschen aufgrund dieser persönlichen Entscheidung gegeneinander ausspielen und Ungeimpfte als Bürger zweiter Klasse vom gesellschaftlichen Leben ausschließen.

    (Beifall bei der AfD)

    Alle Alarmglocken müssen schrillen, wenn aus Politikermund Ungeimpfte als „Sozialschädlinge“ diffamiert werden und selbst ein Vizekanzler Geimpfte als „Versuchskaninchen“ bezeichnet.

    Und Sie üben faktischen Impfzwang aus – ohne es so zu nennen -, um sich aus der Verantwortung für die Folgen Ihrer falschen Entscheidungen zu stehlen. Seit anderthalb Jahren betreiben Sie unter dem Namen der Pandemiebekämpfung eine Politik der gebrochenen Versprechen und der überzogenen Grundrechtseinschränkungen: von Reiseeinschränkungen, Lockdown und Berufsverboten über Ausgangssperren und Notstandsmaßnahmen, Diffamierung und Demonstrationsverbote gegen Kritiker bis zu Impfzwang und drastischen Eingriffen in die Eltern- und Kinderrechte.

    (Beifall bei Abgeordneten der AfD)

    Sie sagen, Sie hören auf die Wissenschaft, wenn Sie jetzt schon wieder spekulieren, welche neuen Grundrechtsentzüge Sie nach der Wahl wieder umsetzen könnten, und meinen damit stets nur jene Wissenschaftler, die Ihnen nach dem Mund reden. Nehmen Sie also endlich andere Standpunkte zur Kenntnis, zum Beispiel die Stimme der 100 Ärzte, Juristen und Unternehmer, die in einem offenen Brief klare und verbindliche Aussagen zum Ende der Pandemiepolitik fordern! Hören Sie auf, mit Angstparolen und Panikmache

    (Lachen bei Abgeordneten der SPD)

    die Bürger von den vielen drängenden Themen abzulenken! Stellen Sie endlich die Grundrechte vollumfänglich und für alle wieder her, damit dieses Land zur Normalität zurückkehren

    (Beifall bei Abgeordneten der AfD)

    und sich nach einer schonungslosen und ehrlichen Bestandsaufnahme der Gesamtheit seiner Probleme und Herausforderungen zuwenden kann!

    Ich bedanke mich.


    http://www.pi-news.net/2021/09/alice...anierungsfall/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #57
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.612
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 16 Jahre Merkel: eine Bilanz des Schreckens

    Eine gute Rede, die allerdings ein Teil der anwesenden Abgeordneten an sich vorbeirauschen ließ.
    Wo waren eigentlich die übrigen Parlamentarier, die den Bundestag so aufgebläht haben?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  8. #58
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.766


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 16 Jahre Merkel: eine Bilanz des Schreckens

    Die Rede war wirklich brilliant und wird z.Zt im Netz zig tausendfach geklickt !!! Das wird auch viele Zuschauer im TV beeindruckt haben da bin ich sicher !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  9. #59
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.612
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 16 Jahre Merkel: eine Bilanz des Schreckens

    Zitat Zitat von ryder Beitrag anzeigen
    Die Rede war wirklich brilliant und wird z.Zt im Netz zig tausendfach geklickt !!! Das wird auch viele Zuschauer im TV beeindruckt haben da bin ich sicher !!!
    Hoffentlich zeigt es auch Wirkung!
    Da bin ich allerdings weniger optimistisch.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #60
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.809


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 16 Jahre Merkel: eine Bilanz des Schreckens

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    • Für sie sah das dann so aus, dass sie gegen eine grün-pseudolinks dominierte Medienlandschaft plus ebensolchen Parteien regierte.
    • Folge dessen erkaufte sie sich deren Zustimmung, indem sie die von jenen gewünschte Politik auch und gerade gegen den Mehrheitswillen durchsetzte. Dies gestaltete sich für sie umso leichter, als sie, gleich vielen vormaligen DDR Kadern, den Kampf gegen den verhassten 'BRD-Imperialismus' unter grünen Fahnen fortsetzt.
    • Würdigung
      in der Tat würde auch eine AfD Mehrheit mit einer ebensolchen Konstellation konfrontiert werden.
    auch hier wird das Wirken der Medien thematisiert:

    Vor dem Hintergrund all dessen: Warum ist Angela Merkel unverändert populär? Die Presse, unter Auflagenschwund, wird regierungsseitig mit Anzeigen gefüttert, nur "Bild" hält mit Breitseiten kritisch und dauerhaft dagegen. Beim Personal des Fernsehens hat Haltungsjournalismus inzwischen einen höheren Stellenwert als klassische Recherche, und über Merkel scheint die Sonne, weil sie mitschwimmt auf der Welle der Guten und Diversen. Helmut Kohl hatte während seiner ganzen Amtszeit nicht ansatzweise so viel Medienrückenwind wie Merkel.
    Kohl stand ständig im Sturm, weil er Projekte gegen Medien und Mainstream durchsetzte, von Europa über den Euro bis zur deutschen Einheit, die sich damals Hamburgs Meinungsjournalismus - Erich Böhme ("Spiegel") und Dieter Gütt ("Stern") - nie vorstellen konnte. "Ich will gar nicht wiedervereinigt werden", schrieb Chefredakteur Böhme, weshalb er von Herausgeber Augstein gefeuert wurde. Wäre es nach Böhme gegangen, hätte es keine Wiedervereinigung gegeben und Merkel wäre in der DDR geblieben.
    So aber entstand das Phänomen Merkel.
    Die Presse ist ein komplexes Phänomen. Üblicherweise wird auf die Journalisten geschimpft, allein, sie stellen sich nicht selbst ein. Letzlich tragen die Verleger die Verantwortung dafür, dass sie inkompetente Absolventen der Sozial- und Geistes'wissenschaften' aus der gerechten Arbeitslosigkeit holen, damit sie für wenig Geld die Arbeit machen, die eigentlich teure Absolventen der besten Journalistenschulen zu machen hätten. Die Profitsucht ist so hoch, dass die Verleger selbst jetzt, wo sie mit massivem Auflagenschwund konfrontiert werden, nicht auf die Idee kommen, die billigen, jedoch linksradikal versifften Germanisten, Philosophen und Soziologen zu feuern.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bilanz über 3 Jahre posting bei OS
    Von holzpope im Forum Staatsstreich, Putsch, Revolution, Bürgerkrieg
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.06.2013, 14:00
  2. Eine Lektüre des Schreckens? – Neues Deutschland
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2010, 23:00
  3. Eine Lektüre des Schreckens? – Neues Deutschland
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2010, 22:11
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 08:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •