Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 60 von 60
  1. #51
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.900


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    WEIL SIE UNBEWUSSTE SEXISTEN SEIEN
    Auswärtiges Amt will Männer umerziehen
    Die Auswüchse der „woken“ Bewegung werden immer bizarrer ...

    Jetzt hat die Gleichstellungsbeauftragte des Auswärtigen Amtes eine Verhaltensliste für Männer erstellt. Der Grund: Männer seien „privilegiert“ und hätten „unbewusste Vorurteile“ im Kopf, mit denen sie Frauen daran hinderten, Karriere zu machen.

    ►Der Hintergrund: Das Gleichstellungsbüro des Auswärtigen Amtes will mit der Kampagne „Zeichen Setzen“ für mehr „Diversität“ im Auswärtigen Dienst sorgen.
    Das Ziel: Man wolle mehr „Gleichstellung“ zwischen den Geschlechtern erreichen, indem man die Mitarbeiter einmal im Monat für Diskriminierung „sensibilisiert“ und „Barrieren abbaut“.
    Für den Monat August veröffentlichte die Behörde eine Liste mit acht Verhaltensregeln für Männer, weil man nur so eine „lückenlose Gleichstellung“ und „mehr Freiheit“ erreichen könne. Das Gleichstellungsbüro hat sogar ein DIN-A-3-Poster mit den Männer-Regeln erstellt, das sich die Mitarbeiter des Auswärtigen Amtes ausdrucken und im Büro aufhängen sollen.

    Name:  11.jpg
Hits: 34
Größe:  133,5 KB
    Nur wer seine Emotionen zeigt, in Elternzeit geht und Gender-Sprech verwendet, ist auch ein guter Mann

    Die Behörde greift hier massiv in die Privatsphäre der Mitarbeiter ein. Denn: Männer werden pauschal als unreflektierte Sexisten dargestellt, die angeblich Frauen unterdrücken und sich nicht um ihre Familie kümmern.
    BILD hat die absurdesten Männer-Regeln des Auswärtigen Amtes zusammengefasst:

    ► Punkt 1: Männer sollen sich „reflektieren“ und sich ihrer „unbewussten Vorurteile“ gegenüber Frauen „bewusst werden“. Denn: Männern würden es angeblich selbst nicht merken, wenn sie Frauen schlecht behandelten.

    ► Punkt 2: Männer sollen emotionaler werden. „Lasst Emotionen zu“, heißt es. Man solle „egal wie“ „Emotionen und Empathie“ zeigen und „die eigenen Gefühle nicht unterdrücken“, weil das „ungesund“ sei.
    ► Punkt 3: „Seid fortschrittliche Väter“. Männer im Auswärtigen Amt sollen häufiger in Elternzeit gehen und weniger arbeiten, liest man, damit sie „mehr Zeit mit ihren Kindern“ verbringen können.

    ► Punkt 4: Männer sollen häufiger den Haushalt machen, damit Frauen seltener an Burnout und Altersarmut leiden.
    ► Punkt 5: Männer sollen Gender-Sprache (Beispiel: „Mitarbeiter*innen“) verwenden, um Frauen und „nicht-binäre“ Menschen „sichtbar“ zu machen.
    ► Punkt 6: Männer sollen in Besprechungen häufiger die Klappe halten. Konkret heißt es: „Gebt Frauen in Besprechungen Raum für ihre Beiträge, hört zu, unterstützt, verzichtet auf 'Mansplaining' (ein feministisches Schimpfwort dafür, wenn Männer zu viel reden, Anm. d. Redaktion) und hinterfragt euer Handeln.“

    Brisant: Als Vorschlag für die Gender-Sprache, die Männer jetzt verwenden sollen, empfiehlt die Gleichstellungsbeauftragte das Gender-Lexikon „Geschickt-Gendern“. Dort wird gefordert, anstatt „Spion“ „auskundschaftende Person“ oder anstatt „Abiturient“ „abiturablegende Person“ zu sagen.

    https://www.bild.de/politik/inland/p...9586.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #52
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.900


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    Unbeeindruckt schreitet der Wahn voran


    KUNSTWERKE UMBENANNT, SPRACHE NACH VORSCHRIFT: ORWELL LÄSST GRÜSSEN

    Zu Wochenbeginn meldete „Bild“ in heller Aufregung, dass die Sprachpolizei nun 143 Kunstwerke der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden umbenannte, weil ihre – teils jahrhundertealten – Bezeichnungen ‚rassistisch‘ oder ‚diskriminierend‘ sein sollen.....https://ansage.org/kunstwerke-umbena...esst-gruessen/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #53
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.806


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    Gibt es eine Steigerung von "Total IRRE " ???
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  4. #54
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.824
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    Zitat Zitat von ryder Beitrag anzeigen
    Gibt es eine Steigerung von "Total IRRE " ???
    Wir haben nun endlich den Schritt getan von „politisch korrekt" zu „geistig defekt".
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #55
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.900


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    Die international sehr bekannte Skulptur "Arsch mit Ohren" soll nun ebenfalls umbenannt werden

    Name:  1.jpg
Hits: 21
Größe:  4,4 KB

    Politisch korrekt heißt das Werk nun "Merkel"










    Für die Linken: ist nur ein Gag
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #56
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.900


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    Was für eine Idiotie! Was hindert eigentlich Moslems, Poc und wie sie alle heißen, sich Schuhe anzuziehen und loszugehen? Wandern ist der Deutschen Lust aber die Migranten lungern lieber rum. Um Ausreden nicht verlegen, wird nun also auch das wandern madig gemacht.....


    Es ist eines der einfachsten Hobbys der Welt: Wandern. Feste Schuhe anziehen, Wasser und Verpflegung einpacken und ab in die Natur!

    Denkste… Nun verbreitet ausgerechnet der Outdoor-Ausstatter „North Face“ die Behauptung der Aktivistin Emilia Roig (38), dass Wandern „als eine weiße, männliche und bürgerliche Domäne“ wahrgenommen werde, die „für viele Menschen weder zugänglich noch einladend“ sei.

    Wie bitte? Wandern ist zu weiß und männlich?......https://www.bild.de/politik/inland/p...5114.bild.html


    ......und was soll das jetzt? Müssen die Migranten nun zum Wandern getragen werden? Oder besser noch, soll das Wandern als rassistisch abgeschafft werden?



    Name:  1.jpg
Hits: 16
Größe:  11,0 KB
    so kennt man sie. Bloß keinen Schritt zuviel machen
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #57
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.900


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    Universität teilt Menschen nach Rassen ein

    Name:  1.jpg
Hits: 11
Größe:  194,2 KB



    Das Institut für Medienforschung der Universität Rostock will mit einer Studie die fehlende „Vielfalt“ im deutschen Fernsehen und Kino untersuchen. Das Problem: Um zu beweisen, dass Migranten in Fernsehsendungen, Talkshows und Kinofilmen weniger häufig vertreten sind, verwendeten die Forscher selbst rassistische Kategorien.
    Genauer: Um die Moderatoren, Schauspieler und Talkshow-Gäste als Migrant zu identifizieren, verweisen die Forscher auf ein „Codebuch“ mit „visuellen Beispielen“, um „die ethnische Herkunft von Figuren zu codieren“.

    Menschen mit unterschiedlicher Hautfarbe werden hier in einer Tabelle in Kategorien wie „weiß“, „Schwarz/PoC“ (People of Color), „Latinx“ (Latino), „Südasien“ oder „Indigen“ eingeteilt. Unter jeder Kategorie werden dann mehrere Porträtfotos von Menschen aus der jeweiligen „Ethnie“ inklusive Beschreibungen ihrer biologischen Merkmale aneinandergereiht.....Völlig bizarr: Um angeblich Rassismus zu bekämpfen, werden Menschen nach Augenform, Haarstruktur und Hautfarbe eingeteilt. Zudem machen die Kategorien selbst unter ethnologischen Gesichtspunkten wenig Sinn. Unter „Indigen“ werden etwa Maoris (aus Neuseeland) mit Sinti und Roma (aus Nord- und Südeuropa) oder Samen (aus Norwegen) in einen Topf geworfen.......Auch die Forscher der Studie gehen davon aus, dass eine Gesellschaft erst dann von Diskriminierung befreit ist, wenn Frauen und gesellschaftliche Minderheiten – gemäß ihrem Bevölkerungsanteil in Prozent – in Serien, Talkshows und Filmen vertreten sind.

    Das Problem: Diese Ideologie endet häufig in absurden Forderungen. So bemängeln die Forscher der Universität Rostock sogar, dass Frauen „auch als Leichen unterrepräsentiert“ seien. Denn: Die Leichen in „deutschen fiktionalen Programmen“, so heißt es dort, seien nur „zu 30 Prozent“ weiblich besetzt.

    https://www.bild.de/politik/inland/p...4938.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #58
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.674


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    Schade um die guten Bild Artikel, mit denen sich die Zeitung von den „woken“ Mitbewerbern abhob. Könnte nun vorbei sein, was die Zeitung überflüssig macht. Weil das gleiche überall sonst steht, selbst in Gratiszeitungen und der unsäglichen NYT natürlich.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  9. #59
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.900


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    Im Grunde sind diese Woke-Faschisten selbst die größten Faschisten.....


    SKURRILE FORDERUNG BEI ARD&ZDF-SENDER
    Zuschauer sollen sich
    für ihre Hautfarbe schämen
    Migrationsexpertin warnt: Dahinter verbirgt sich eine gefährliche Ideologie


    Anhang 8517


    Riesen-Wirbel um einen Beitrag der Öffentlich-Rechtlichen auf Social Media!

    In einem Instagram-Post des „Funk“-Kanals – einem Online-Projekt für junge Menschen von ARD und ZDF – werden die Zuschauer aufgefordert, sich wegen ihres Geschlechts, ihrer Hautfarbe und ihrer sexueller Orientierung infrage zu stellen. Erschienen ist der Post auf dem Account „Mädelsabende“.

    Hier veröffentlichte der „Funk“-Kanal eine Tabelle, mit der man die eigenen „Privilegien checken“ soll. Das Prinzip: Je mehr vermeintliche Vorteile man genießt – etwa „weiß“, „heterosexuell“, „christlich/atheistisch“ oder ein „Mann“ zu sein – desto besser sei die Stellung in der Gesellschaft und desto mehr solle man über seine vermeintlichen „Privilegien“ nachdenken.

    ► Oder anders gesprochen: Man soll sich für seine Hautfarbe und sein Geschlecht schämen.

    Die Begründung laut des Beitrages: Wer etwa „weiß“ oder „männlich“ sei, profitiere von einer „Machtposition“, die man sich besser „bewusst macht“, um sich für „diskriminierte Minderheiten“ einzusetzen.
    Migrationsexpertin Dr. Sandra Kostner warnt auf BILD-Anfrage vor einer Ideologie: „Solche Checklisten zeigen, wie verbreitet die Critical Race Theory (CRT) inzwischen auch in Deutschland ist. Die funktioniert einfach: Menschen sind aufgrund von Merkmalen wie Hautfarbe, Geschlecht, sexueller Orientierung oder Religion entweder privilegiert oder nicht.“

    ► Aber: Das hat nichts mit der Realität zu tun.

    Kostner erklärt: „Wenn es stimmen würde, dass Nichtweiße gegenüber Weißen grundsätzlich und allein aufgrund ihrer Hautfarbe benachteiligt wären, müssten überall Weiße erfolgreicher sein, und das in allen Bereichen des Lebens.“ Das sei aber nicht der Fall.
    Denn: „Weiße sind in den USA zwar in den Bereichen Bildung, Job und Einkommen erfolgreicher als Afroamerikaner. Aber Einwanderer aus Subsahara-Afrika sind erfolgreicher als Weiße. Einwanderer aus Indien sind sogar viel erfolgreicher als Weiße.“

    ► Die Hauptgründe für die schlechtere berufliche Lage von „nichtweißen“ Einwanderern seien „Sprache, Bildung, Ausbildung und die Verwertbarkeit beruflicher Erfahrungen aus dem Herkunftsland in Deutschland“, sagt Kostner.

    UND: „Verbessern lässt sich die Lage nicht dadurch, dass sich Menschen ihrer Privilegien bewusst werden, sondern nur durch bessere Bildung und Ausbildung sowie durch eine fachkräfteorientierte Migrationspolitik.“

    https://www.bild.de/politik/inland/p...2526.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #60
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.900


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    Ist zwar in den USA passiert, aber für diese Sorte Mensch exemplarisch......


    In einem Studentenwohnheim in Ohio sind empfindsame Seelen verstört, weil ihnen eine «cis-männliche Person» die Heizung repariert. Ein «Danke» hätte gereicht
    Wenn die Heizung kaputt ist, wollen Sie dann, dass jemand kommt, der sie reparieren kann oder vor allen Dingen keine «cis-männliche Person»?

    Man sollte meinen, dass es frierenden Menschen egal ist, wer die Heizung repariert. Aber so denken nur sexistische Ignoranten, nicht aber die empfindsamen Seelen, die im Studentenwohnheim am amerikanischen Oberlin College in Ohio die «safe space»- Etagen für Frauen und Transpersonen bewohnen.
    Gerade ist man dort «verärgert, verängstigt und verstört», weil es die Universität gewagt hatte, die Installateure nicht nach Geschlechter-Quote, sondern nach Kriterien wie Fähigkeit oder Verfügbarkeit einzubestellen.

    Immerhin zahlt man 80.000 Dollar Schulgeld im Jahr. Ein einfaches «Danke» hätte gereicht, stattdessen empört man sich medial über die Ungeheuerlichkeit des Installateur-Testosterons.

    Nun weiss ich nicht, wie viele fähige, lesbische Trans-Installateur*innen in Ohio aufzutreiben gewesen wären, aber ich bin sicher, mit ein bisschen Mühe hätte man eine unterbezahlte Fachkraft gefunden, die den verängstigten Wohlstandsweibchen nicht nur beim Einheizen, sondern auch optisch und emotional entgegenkommt.

    Stattdessen hat man empörender Weise nur einen qualifizierten Mann mit sauberem Polo-Shirt bekommen, der auch noch drohte, in einer Woche freiwillig wieder zu kommen, um zu prüfen, ob wirklich alles funktioniert. Ja wirklich, skandalös!

    https://www.weltwoche.de/beitrag/in-...e-haette-gere/


    ........dann hätte man diese Tussen eben frieren lassen müssen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. BRICS - Staaten mischen das Finanzsystem auf
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2015, 02:13
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 11:50
  3. Christen mischen sich ein - suedkurier.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 02:11
  4. Ã?berraschung bei der Bundestagswahl: Piraten mischen die ... - Bild.de
    Von open-speech im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 19:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •