Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 50
  1. #11
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.540


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    Dass Alkohol in der Schwangerschaft genossen, schädlich für das ungeborene Kind ist, dürfte allgemein bekannt sein. "Woke" Idioten wissen das natürlich nicht. Ausgerechnet jene, die andere ständig bevormunden, sprechen empört von Bevormundung........


    WHO rät Frauen im gebärfähigen Alter von Alkoholkonsum ab – Sexismusvorwürfe

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Frauen im gebärfähigen Alter vom Alkoholkonsum abgeraten und ist dadurch in die Kritik geraten. Der WHO wird vorgeworfen, sexistisch und paternalistisch gegenüber Frauen zu sein.
    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) riet Frauen im gebärfähigen Alter in der ersten Fassung ihres Aktionsplans hinsichtlich des Alkoholkonsums vom Konsum alkoholischer Getränke ab. Die WHO betonte im Plan, dass sich Alkoholkonsum vor und während der Schwangerschaft auf den Gesundheitszustand des Kindes auswirken und zu Problemen bei Sozialisierung und Lernfähigkeit führen könnte. Alkoholkonsum habe zudem negative Folgen für den physischen und psychischen Zustand der Mutter, hieß es.

    Die Erklärung der WHO stieß auf heftige Kritik, der Organisation wurden Sexismus und Bevormundung vorgeworfen.

    "Die WHO schlägt Frauen im gebärfähigen Alter vor, keinen Alkohol zu konsumieren. Schätzen wir Frauen etwa nur für ihre Fähigkeit, Kinder auf die Welt zu bringen? Alkoholkonsum kann auch die Zahl von Spermien oder den Testosteronspiegel bei Männern senken. Wo ist dann der Aufruf an Männer im zeugungsfähigen Alter, nicht mehr zu trinken?", schrieb ein Internetnutzer.

    "Es ist nicht nur sexistisch sowie paternalistisch und schränkt potenziell die Freiheiten der meisten Frauen ein, sondern geht auch weit über den Aufgabenbereich (der WHO) hinaus", reagierte Matt Lambert, Vertreter der Portman Group, des britischen Verbands der Alkohol-Hersteller, auf den Aufruf der WHO.

    Auch der Geschäftsführer der Wohltätigkeitsorganisation Alcohol Change UK Richard Piper kritisierte die WHO. Ihm zufolge ist es wichtig, dass die Menschen die Risiken des Alkoholkonsums verstehen.

    "Aber es ist auch entscheidend, dass wir dies gegen das Recht jedes Erwachsenen abwägen, bewusste Entscheidungen darüber zu treffen, was wir mit unserem Körper tun, unabhängig von unserem Alter oder Geschlecht", sagte er.

    https://de.rt.com/gesellschaft/11933...oholkonsum-ab/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #12
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.445


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Dass Alkohol in der Schwangerschaft genossen, schädlich für das ungeborene Kind ist, dürfte allgemein bekannt sein. "Woke" Idioten wissen das natürlich nicht. Ausgerechnet jene, die andere ständig bevormunden, sprechen empört von Bevormundung........
    Woke ist nicht nur einfach schräg, sondern offenbar strunzdumm. Schon ein Glas Wein reicht, um beim ungeborenen Kind bleibende Schäden zu verursachen. Konzentrationsschwierigkeiten sind eine mögliche Folge.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #13
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.307


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    Die woke-Verwirrten sollen in ihrer irren und wirren Welt leben und mich damit in Ruhe lassen. Das ist sowieso keine Zukunftsfähig "Kultur", eher eine selbstzerstörerische Erscheinung, die man nur aussitzen muss. Ich hoffe nur, dass sie nicht alle Bücher verbrennen und Statuen und Kulturdenkmäler zerstören, die das Wissen "der Alten" aus vielen Generationen enthalten, deren Erbe auch nur so lange überdauern konnte, weil es sich kulturevolutionär durchgesetzt hat. Und wenn nicht, werden ausgerechnet die Russen und die Chinesen und selbst die Muslime etwas davon erhalten.

    Was die WHO-Empfehlung betrifft: Unter "gebährfähigem Alter" verstehe ich nicht "schwangerer Zustand". Wobei das "gebährfähige Alter" eine kulturelle Definition ist.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lina_Medina
    https://www.dnaindia.com/india/repor...ayamma-2881330
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  4. #14
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.786


    4 out of 4 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    MUSS DEUTSCHLAND WIRKLICH „WACH“ WERDEN? Woke*-Wahnsinn
    in Deutschland Wie *wache Aktivisten bestimmen wollen, was wir noch sagen und tun dürfen
    da könnte man ja wirklich den Sozialismus nachträglich verherrlichen, denn die Genossen, an vorderster Front Lenin und Stalin, hätten schon gewusst, wie sie mit derartigen Emanationen kapitalistischer Dekadenz verfahren müssen.

  5. #15
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.318
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    MUSS DEUTSCHLAND WIRKLICH „WACH“ WERDEN? Woke*-Wahnsinn
    Ich meine schon.
    Es wird höchste Zeit aufzuwachen und die vom Islam ausgehende Gefahr zu realisieren.
    Aber hilft es aufzuwachen, wenn es eigentlich die Dummheit ist, die logisches Denken unmöglich macht?
    Von dummen Kälbern kann man nur erwarten, was dumme Kälber können.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  6. #16
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.540


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    7 schräge Sätze aus dem „Woke“-Kosmos

    Bei vielen Sätzen, die im Woke- und Gender-Kosmos heiß diskutiert werden, verstehen vor allem Ältere nur Bahnhof.

    Beispiele:

    ► Judith Butler (65, Geschlechterforscherin): „Es gibt keine biologischen Geschlechter.“

    ► Malcolm Ohanwe (28, deutscher Journalist): „Weiße weibliche Tränen können dazu beitragen, schwarze Körper zu entmenschlichen.“

    ► Michael J. Barany (britischer Forscher): „Die Aussage 1+1=2 ist ein hegemonialer Diskurs.“

    ► Judith Butler: „Die Burka ist eine Übung in Bescheidenheit und Stolz.“

    ► Robin DiAngelo (64, Rassismus-Forscherin aus den USA): „Weiße sollen ein Leben lang in Demut leben.“

    ► Deutsche Aktivistin auf Twitter: „Grammatik und Rechtschreibregeln sind ein kolonialrassistisches Tool von White Supremacy, um BIPoCs zu unterdrücken.“

    ► Emilia Roig (38, Antidiskriminierungsexpertin): „Es gibt keinen Rassismus gegen Weiße.“



    https://www.bild.de/politik/inland/p...6664.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #17
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.445


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    Geben wir den Sätzen Namen bzw. Bilder:

    ► Judith Butler (65, Geschlechterforscherin): „Es gibt keine biologischen Geschlechter.“
    ► Judith Butler: „Die Burka ist eine Übung in Bescheidenheit und Stolz.“

    (Judith Butler)

    ► Malcolm Ohanwe (28, deutscher Journalist): „Weiße weibliche Tränen können dazu beitragen, schwarze Körper zu entmenschlichen.“


    (Malcolm Ohanwe)

    ► Michael J. Barany (britischer Forscher): „Die Aussage 1+1=2 ist ein hegemonialer Diskurs.“

    (Michael J. Barany)

    ► Robin DiAngelo (64, Rassismus-Forscherin aus den USA): „Weiße sollen ein Leben lang in Demut leben.“

    (Robin DiAngelo)

    ► Emilia Roig (38, Antidiskriminierungsexpertin): „Es gibt keinen Rassismus gegen Weiße.“

    (Emilia Roig)
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  8. #18
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.786


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    7 schräge Sätze aus dem „Woke“-Kosmos....
    interessant, wie es dann weitergeht:
    Doch natürlich haben die Diskussionen um Rassismus und Gleichstellung von Geschlechtern und Minderheiten einen Grund.

    Der Berliner Sprachwissenschaftler Prof. Anatol Stefanowitsch (51) über den Sinn des Genderns: „Noch in den 50ern war klar, dass nur Männer hohe politische Ämter bekleiden können und Frauen und Migranten in der Geschäftswelt nichts verloren haben. Heute ist unsere Gesellschaft diverser, es gibt unterschiedliche Menschen, Meinungen und Kulturen. Da ist es nur logisch, dass wir eine Sprache finden, die diese Vielfalt abbildet.“

    Er sagt auch: „Mit dem Gendern soll niemand umerzogen werden.“
    also sofort die 'Selbstkritik', wie in der DDR und der SU, mit der der Irrsinn auch noch 'moralisch' gerechtfertigt werden soll, und der Schlusssatz: „Mit dem Gendern soll niemand um-erzogen werden.“, Jojo wir braten das Hähnchen, dennoch wird es nicht gebraten.

  9. #19
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.445


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    (Zitat Prof. Anatol Stefanowitsch: "... es gibt unterschiedliche Menschen."

    ....
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  10. #20
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.318
    Blog-Einträge
    1


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Woke-Faschisten mischen Deutschland auf

    (Zitat Prof. Anatol Stefanowitsch: "... es gibt unterschiedliche Menschen."
    Um zu dieser Feststellung zu kommen, muß man sich habilitiert haben.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. BRICS - Staaten mischen das Finanzsystem auf
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2015, 02:13
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 11:50
  3. Christen mischen sich ein - suedkurier.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 02:11
  4. Ã?berraschung bei der Bundestagswahl: Piraten mischen die ... - Bild.de
    Von open-speech im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 19:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •