Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.799


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Deutschland zahlt 1,1 Milliarden Euro an Namibia

    Die Gelder in Millionen- und Milliardenhöhen gehen mittlerweile im Tagestakt aus Deutschland in die große weite Welt. Kaum stand gestern in der Zeitung, dass Deutschland (bzw. Deutschlands Superminister im Alleingang) Südafrika 50 Millionen Euro spendet

    Spahn verspricht 50 Millionen Euro für Impfstoffproduktion in Südafrika
    https://www.rnd.de/politik/corona-sp...3YTDPLLVU.html

    darf man heute lesen

    1,1 Milliarden Euro ist Deutschland bereit, an seine einstige Kolonie („Deutsch-Südwestafrika“) zu zahlen. Das ist das Ergebnis einer Einigung nach fast sechs Jahren Verhandlung zwischen Deutschland und Namibia. Grund: der von Deutschland begangene Völkermord an den Volksgruppen Herero und Nama in dem Vielvölkerstaat. Auch will Deutschland offiziell um Vergebung bitten, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (65) wird nach Namibia reisen.

    Das teilte Bundesaußenminister Heiko Maas (54, SPD) am Freitag mit.
    Maas: „Ich bin froh und dankbar, dass es gelungen ist, mit Namibia eine Einigung über einen gemeinsamen Umgang mit dem dunkelsten Kapitel unserer gemeinsamen Geschichte zu erzielen.“
    Dabei soll es um Landreform, Landwirtschaft, ländliche Infrastruktur und Wasserversorgung sowie Berufsbildung gehen. Auch soll eine wissenschaftliche Kommission aus namibischen und deutschen Historikern die Geschehnisse stärker aufarbeiten, verstärkte Schüleraustauschprogramme als Begegnungsraum beider Länder werden diskutiert.
    Einige Vertreter von Herero und Nama fühlten sich bei dem Prozess übergangen, äußerten trotz der historischen Übereinkunft bereits Unmut. Denn: In Namibia gibt es erbitterte Auseinandersetzungen um das Geld!
    https://www.bild.de/politik/ausland/...7620.bild.html

    Gleichzeitig erklärt man dem deutschen Volk, es sei kein Geld da.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.620
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland zahlt 1,1 Milliarden Euro an Namibia

    So verkünden wir aller Welt, daß wir doch die Guten sind.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.799


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland zahlt 1,1 Milliarden Euro an Namibia

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    So verkünden wir aller Welt, daß wir doch die Guten sind.
    Während in Deutschland die Preise steigen, die Armut wächst, die Mieten explodieren, die Obdachlosigkeit steigt, die Strompreise für immer mehr Menschen unbezahlbar sind, die Straßen verrotten, Firmen und Geschäfte pleite gehen...
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.620
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland zahlt 1,1 Milliarden Euro an Namibia

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Während in Deutschland die Preise steigen, die Armut wächst, die Mieten explodieren, die Obdachlosigkeit steigt, die Strompreise für immer mehr Menschen unbezahlbar sind, die Straßen verrotten, Firmen und Geschäfte pleite gehen...
    ...steigt die deutsche Beliebtheit ins Unermeßliche, zumindest in Milliardenhöhe.
    Wenigstens, solange wir zahlen.
    Wie sagt der Volksmund doch so treffend: „Was nichts kostet, ist auch nichts." So gesehen, sind wir inzwischen eine ganze Menge.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.425


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland zahlt 1,1 Milliarden Euro an Namibia

    Was gerne vergessen wird ist ja, dass Namibia bevorzugt Gelder bekommt und das schon seit langem.....


    ....Bilaterale Entwicklungszusammenarbeit ist ein integraler Bestandteil der besonderen Beziehung zwischen Namibia und Deutschland. Seit 1990 wurden bislang mehr als 1 Milliarde Euro für diesen Zweck zur Verfügung gestellt. Namibia erhält demnach die höchsten pro-Kopf Mittel der deutschen Regierung in ganz Afrika........https://windhuk.diplo.de/na-de/theme...arbeit/1032324
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #6
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.554


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland zahlt 1,1 Milliarden Euro an Namibia

    Namibia geht es gut. Auch ohne die 1.1 Milliarden. Und komischerweise sind die "Namibier" stolz auf ihr deutes Erbe. Vielleicht gibt es ein Resettlement-Programm für Deutsche, die ins schöne Namibia möchten? Oder wäre das dann Kolonialismus? Stimmt, wie bei allem, wird mit zweierlei mass gemessen. Kriterium ist natürlich die "Rasse". Weiss = böse.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.425


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland zahlt 1,1 Milliarden Euro an Namibia

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Namibia geht es gut. Auch ohne die 1.1 Milliarden. Und komischerweise sind die "Namibier" stolz auf ihr deutes Erbe. Vielleicht gibt es ein Resettlement-Programm für Deutsche, die ins schöne Namibia möchten? Oder wäre das dann Kolonialismus? Stimmt, wie bei allem, wird mit zweierlei mass gemessen. Kriterium ist natürlich die "Rasse". Weiss = böse.
    Im Gegensatz zu Simbabwe und Südafrika mussten die Weißen in Namibia nie um ihr Leben fürchten.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #8
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.554


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland zahlt 1,1 Milliarden Euro an Namibia

    Das Ganze war eine Schnellschussaktion vom umstrittenen Aussenminister Mass. Da het er wohl seine Kompetenzen überschritten? Das Motiv liegt auf der Hand: Narzissmus. Er möchte in die deutsche Geschichte eingehen. (So wie Willi Brandts Kniefall) Das wird er auch, wohl aber nicht wie in seinem Sinn: Als inkompetentester Aussenminister aller Zeiten.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  9. #9
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.620
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland zahlt 1,1 Milliarden Euro an Namibia

    Als inkompetentester Aussenminister aller Zeiten.
    Was sich bei ihm aber finanziell nicht ausgewirkt haben dürfte.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #10
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.554


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Deutschland zahlt 1,1 Milliarden Euro an Namibia

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Was sich bei ihm aber finanziell nicht ausgewirkt haben dürfte.
    Natürlich nicht. Politiker möchten "gestalten", etwas hinterlassen, dazu brauchen sie Macht. Sie können sich immer noch darauf berufen, dass sie ja gewählt wurden und somit ein Mandat hätten. Auch wenn ihre Handlung tatsächlich in ihrem Eigeninteresse steht und nicht in jenem ihrer Wähler. Aber das ist schwer nachzuweisen und wenn der Nachweis gelingen sollte, dann ist die Konsequenz maximal eine gefährdete Wiederwahl.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutschland zahlt Milliarden
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 17:03

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •