Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.235


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Moslemischer Judenhaß tobt auf deutschen Straßen

    und es folgen keine Anzeigen oder auch nur Bußgelder durch die Polizei.



    Hetz-Demo vor Synagoge in Gelsenkirchen
    Judenhass eskaliert auf deutschen Straßen


    Foto: twitter
    " data-zoom-src="https://bilder.bild.de/fotos/etwa-180-menschen-waren-bei-einer-hass-demo-vor-einer-synagoge-in-gelsenkirchen--es-gab-kollektive--19b1fb50c06d4b17994fb289412a30ba-76379206/Bild/3.bild.jpg" width="1280">
    Etwa 180 Menschen waren bei einer Hass-Demo vor einer Synagoge in Gelsenkirchen – es gab kollektive „Scheiß Juden“-Rufe



    Offener Judenhass auf deutschen Straßen!
    In Israel attackiert die Terror-Organisation Hamas die Zivilbevölkerung, schießt willkürlich Raketen auf das ganze Land. Die israelische Armee verteidigt sich, greift Ziele der Hamas an. Und diese Eruption von fanatischem Judenhass scheint jetzt auch Deutschland zu erreichen.


    Gelsenkirchen am Mittwochabend: Hasserfüllte Demonstranten vor einer Synagoge und sie schreien alle zusammen: „Scheiß Jude! Scheiß Jude! Scheiß Jude!“
    Wohlgemerkt: Sie protestieren nicht gegen Israel, sondern gegen Juden – und das offen und deutlich. Sie stehen nicht vor einer Vertretung des Staates Israel – sondern vor einem jüdischen Gebetshaus.


    Ungefähr 180 Menschen nahmen an der unangemeldeten Hass-Demo teil. Sie schwenkten die Flaggen von Palästina, der Türkei und Algerien. Die Polizei steht daneben in einer Reihe, stoppten den Durchmarsch bis zur Synagoge. Sie setzten nach eigenen Angaben auch Schlagstöcke ein, verletzt wurde niemand.


    Der Zentralrat der Juden in Deutschland ist fassungslos, schreibt: „Zeiten, in denen Juden auf offener Straße beschimpft werden, sollten längst überwunden sein. Das ist purer Antisemitismus, sonst nichts!“
    Die „Initiative gegen Antisemitismus Gelsenkirchen“, die auch vor Ort war, sprach von einer „extrem beängstigenden Situation.“: „Wir wollten uns nicht vorstellen, was passiert wäre, hätten die Beamten den Aufmarsch nicht wenige Meter vor der Synagoge gestoppt.“



    Hannover: Polizei löst Hass-Demo wegen Corona-Verstößen auf

    Auch in Hannover hat die Polizei eine Hass-Demo aufgelöst – wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln (Kein Abstand und keine Maske).

    Rund 550 Teilnehmer marschierten auf, zwei Personen versuchten, Israel-Flaggen zu verbrennen, wurden aber von der Polizei daran gehindert.
    Und auch da wurden antisemitische Parolen gerufen! Und zwar auf arabisch: „Juden, erinnert euch an Khaybar, die Armee Mohammeds kommt wieder!“

    Die Islamisten-Parole erinnert an eine Oase, aus der laut islamischer Überlieferung der Prophet Mohammed im Jahre 628 Juden vertrieben haben soll.



    Gegen einen Verdächtigen und einen unbekannten zweiten Täter wurde ein Strafverfahren wegen der Verletzung von Flaggen und Hoheitszeichen ausländischer Staaten eingeleitet.
    Eine Privatperson hatte die Eilversammlung zuvor angemeldet, war jedoch nicht als Bindeglied zwischen Polizei und Versammlung verfügbar. Da auch keine Ordner eingesetzt waren und die Teilnehmenden den Aufforderungen zum Einhalten der Corona-Regeln nicht folgten, löste die Polizei die Versammlung nach etwas mehr als einer Stunde auf.



    https://www.bild.de/politik/inland/p...8156.bild.html

    Bitte den Originalartikel lesen. In ihm sind Twitterbeiträge und Videos eingeblendet.

    Die Gesellschaft verändert sich, Tag für Tag, Stück für Stück.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  • #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.141
    Blog-Einträge
    1


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Moslemischer Judenhaß tobt auf deutschen Straßen

    Gelsenkirchen am Mittwochabend: Hasserfüllte Demonstranten vor einer Synagoge und sie schreien alle zusammen: „Scheiß Jude! Scheiß Jude! Scheiß Jude!“
    Wohlgemerkt: Sie protestieren nicht gegen Israel, sondern gegen Juden – und das offen und deutlich. Sie stehen nicht vor einer Vertretung des Staates Israel – sondern vor einem jüdischen Gebetshaus.
    Diese Paß-Deutschen werden von späteren „Historikern" als „Beweis" für den Antisemitismus der Deutschen herangezogen werden.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  • #3
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.739


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Moslemischer Judenhaß tobt auf deutschen Straßen

    von späteren „Historikern"?

  • #4
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.134


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Moslemischer Judenhaß tobt auf deutschen Straßen

    Wenn sich ein Antisemitismusbeaufrtagter zu Wort melden müsste, dann jetzt. Es ist nicht "nur" ein Rechtsextremist, der hier aufmarschiert, sondern eine grosse Gruppe, die ihren Judenhass unüberhörbar in Parolen fasst. Nein, hierbei handelt es sich nicht um eine Demo gegen die "Politik Israels" sondern um Judenhass. Was hat eine Synagoge in Deutschland mit Israels Politik zu tun?

    Wohlgemerkt: Sie protestieren nicht gegen Israel, sondern gegen Juden – und das offen und deutlich. Sie stehen nicht vor einer Vertretung des Staates Israel – sondern vor einem jüdischen Gebetshaus.
    Das ist der Punkt!

    Diese Paß-Deutschen werden von späteren „Historikern" als „Beweis" für den Antisemitismus der Deutschen herangezogen werden.
    Insofern zurecht, weil die Bio-Deutschen und insbesondere die "Regierung" nichts dagegen unternimmt.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  • #5
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.141
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Moslemischer Judenhaß tobt auf deutschen Straßen

    Diese Paß-Deutschen werden von späteren „Historikern" als „Beweis" für den Antisemitismus der Deutschen herangezogen werden.
    Insofern zurecht, weil die Bio-Deutschen und insbesondere die "Regierung" nichts dagegen unternimmt.
    Was soll denn der einzelne „Bio-Deutsche" auch unternehmen?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  • #6
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    43.843


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Moslemischer Judenhaß tobt auf deutschen Straßen

    Das alles ist nichts Neues. Seit 30 Jahren kennt man das. Immer wieder wurde das von der Politik relativiert. Es wären eben Palästinenser, die gegen die Besatzung ihrer Heimat demonstrieren würden. So wurden auch immer tätliche Angriffe wohlwollend akzeptiert. Die linken Parteien in Deutschland sind judenfeindlich und haben daraus auch nie einen Hehl gemacht. Wer zig Millionen Moslems ins Land holt, muss sich nicht wundern.
    2017 sagte Karl Lagerfeld....


    Lagerfeld hatte der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Sendung beim TV-Sender C8 Samstagabend vorgeworfen, zu viele Muslime nach Deutschland gelassen zu haben. Seiner Ankündigung, "etwas Schreckliches" zu sagen, folgten zudem die Worte: "Selbst wenn Jahrzehnte dazwischen liegen, kann man nicht Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen."

    "Image als Rabenmutter"
    Die deutsche Kanzlerin hätte es, so der 84-Jährige, "gar nicht nötig gehabt", noch mehr Flüchtlinge aufzunehmen, nachdem schon Millionen gut integrierte Migranten im Land gelebt hätten. Sie habe offenbar ihr "Image als Rabenmutter" aus der Griechenland-Krise verbessern wollen, vermutete der Modedirektor von Chanel, der in Hamburg geboren wurde und seit Jahrzehnten in Frankreich lebt.......https://www.derstandard.de/story/200...inde-der-juden

    außerdem.....


    Um das zu unterstreichen, erzählte Lagerfeld die Geschichte einer Bekannten in Deutschland, die einen jungen Syrer aufnahm. Dieser meinte nach ein paar Tagen zu seiner Gastgeberin: „Die beste Erfindung Deutschlands ist der Holocaust.“ .....https://www.welt.de/vermischtes/arti...Aufregung.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  • #7
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.134


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Moslemischer Judenhaß tobt auf deutschen Straßen

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Was soll denn der einzelne „Bio-Deutsche" auch unternehmen?
    Natürlich muss man nicht pauschalisieren und alle in Sippenhaftung nehmen.

    Die linken Parteien in Deutschland sind judenfeindlich und haben daraus auch nie einen Hehl gemacht.
    Aber sie werden von Bio-Deutschen trotzdem gewählt. Vielleicht weil viele nicht merken, dass "Israelhass" oder "Antizionismus" (die das mit Anitikolonialismus gleichsetzen), wie man auch im Iran sagt, nur den Judenhass kaschiert. Das erkennt man aber an den tolerierten Aggressionen gegen Kippa-Träger oder vor Synagogen z.B. In Frankreich nicht besser, eher noch schlimmer. Da sind die Mainstremmedien mitverantwortlich, sie repräsentieren die veröffentlichte Meinung. Die verfolgen aber lieber den angeblichen strukturellen Rassismus gegen PoC bei Wohnungsvergaben und der Verteilung von Vorstandsposten.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  • #8
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.739


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Moslemischer Judenhaß tobt auf deutschen Straßen

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Insofern zurecht, weil die Bio-Deutschen und insbesondere die "Regierung" nichts dagegen unternimmt.
    weil die sog.'Linke' von SPD, SED und KBW-Grüne, jeden Rassisten schimpft, der was dagegen sagt.

  • #9
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.134


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Moslemischer Judenhaß tobt auf deutschen Straßen

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    weil die sog.'Linke' von SPD, SED und KBW-Grüne, jeden Rassisten schimpft, der was dagegen sagt.
    Sie haben nur Erfolg damit, weil die Medien ihnen Schützenhilfe leisten. Die Rassisten sind diejenigen "Linken", die jede Diskussion zur "Rassenfrage" erklären, wo es aber gar nicht um Rassen geht, sondern um die Überschreitung von zivilisatorischen Normen, die sich die westliche Kultur aufgrund ihrer Erfahrungen gesetzt hat.

    Und diese Normen werden wegen falscher "Toleranz" über Bord geworfen und es wird mit zweierlei Mass gemessen. Dinge werden unterschiedlich bewertet, wieso eigentlich?

    So kann man gewiss nicht behaupten, dass "der Islam" zu Deutschland gehört, wenn "der Islam" und seine Anhänger den "Schutz des Fremdseins" geniessen und sie sich nicht als angeblicher Teil der deutschen "Gesellschaft" sehen wollen und sich auch nicht vor der deutschen Gesellschaft rechtfertigen möchten (so wie es eben der Gestörte von der SPD - Helge L. - anprangert). So müssen sie sich nicht rechtfertigen wenn sie die Fenster von Synagogen mit Steinen zerbrechen. Keine Rechtfertigung - wieso nannte man die Novemberpogrome 1938 in Deutschland "Kristallnacht"? Wegen dem zerbrochenen Glas der Synagogen, die u.A. durch einen 'Mob' mit Steinen eingeworfen wurden ... Ich bediene mich jetzt (bequemlichkeitshalber) wieder einmal Wikipedia:

    Sofort besprach er sich während des Essens mit Goebbels, der ihn über bereits anlaufende Ausschreitungen informierte, und entschied: „Die Demonstrationen weiterlaufen lassen. Polizei zurückziehen. Die Juden sollen einmal den Volkszorn zu verspüren bekommen.“[
    Aber Hauptsache Maaßen teilt angeblich "antisemitische Inhalte". Dann kann man tatsächliche Parallelen zu historischen Ereignissen, die in eine unglaubliche Katastrophe führten, ja ignorieren.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  • Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

    Ähnliche Themen

    1. Antworten: 0
      Letzter Beitrag: 20.03.2017, 12:20
    2. Antworten: 0
      Letzter Beitrag: 01.03.2015, 10:14

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •