Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.235


    Did you find this post helpful? Yes | No

    „Es zeichnet sich ab, dass die Migrationszahlen wieder deutlich steigen“

    Eine immer kleiner werdende Arbeitnehmerschaft hat für eine immer größer werdende Anzahl von Flüchtlingen und Migranten zu sorgen, von Integrationsleistungen und Teilhabe, Gesundheits- und Behandlungskosten bis hin zu lebenslangem Unterhalt oder Aufstockungsleistungen.

    „Es zeichnet sich ab, dass die Migrationszahlen wieder deutlich steigen“

    Wenn zu viele Migranten pro Jahr nach Deutschland kommen, fürchtet Innenminister Seehofer „gesellschaftliche und politische Probleme“. Da er steigende Zahlen vorhersieht, müsse man „etwas tun“.







    Bundesinnenminister Horst Seehofer ist mit den Ergebnissen der deutschen Migrations- und Flüchtlingspolitik zufrieden, rechnet jedoch mit neuen Problemen. „Es zeichnet sich aber ab, dass die Migrationszahlen wieder deutlich steigen, insbesondere auf der Balkanroute“, sagte der CSU-Politiker der Nachrichtenagentur dpa.
    „Darüber werde ich mit meiner Fraktion reden. Wir müssen etwas tun, damit wir nicht wieder in bedenkliche Größenordnungen kommen“, sagte Seehofer, der sich nach der Bildung der nächsten Bundesregierung aus der aktiven Politik zurückziehen will. „Ich bin überzeugt, dass das Thema Migration auch bei meiner Amtsübergabe noch aktuell sein wird“, fügte er hinzu....

    https://www.welt.de/politik/deutschl...h-steigen.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Dazu ein paar Kommentare:

    Rainer L.
    vor 2 Stunden
    Herr Seehofer, es gibt eine breite Akzeptanz in der Bevölkerung, wenn es sich um echte Flüchtlinge handelt. Es gibt noch mehr Akzeptanz, wenn diese Flüchtlinge sich auch benehmen wie Flüchtlinge statt wie Flüchtige.
    Im Übrigen arbeitet die deutsche Bevölkerung derzeit noch das Versagen aus 2015 ab, beispielsweise in der Form massiv steigender Mieten.
    Schön wäre es, wenn die Behörden eine Zeitlang ihren Job machen würden und Ausreisepflichtige hierbei aktiv unterstützen würden. Ich habe letztens aus Dänemark ein schönes Beispiel dafür gelesen. Dänemark liegt übrigens direkt neben Deutschland.
    DWK
    vor 2 Stunden
    Herr Seehofer kann beruhigt in Rente gehen, ab September legt Frau Baerbock die neuen Zahlen fest
    Hasenfrau
    vor 2 Stunden
    Man tut ja gerade so, als kämen 200.000 pro Jahr nur einmal. Als wären sie im nächsten Jahr wieder weg und dann kommen neue 200.000. Es kommen aber jedes Jahr 200.000 (bzw. eben mehr) HINZU! Das nennt man Akkumulation. Das muss man immer dazu addieren. Und in 2015/16 kamen ja mal eben so schlappe 2 Millionen. Die sind ja auch immer noch da.
    Aber Addition wird wahrscheinlich heutzutage auch nicht mehr gelehrt. Und wenn, dann wahrscheinlich nach Gehör.
    Tote H.
    vor 2 Stunden
    Unter dem Deckmantel der Coronakrise, lief die unkontrollierte Migration doch ungebremst weiter! Egal bei welcher sinnigen. Die Flieger landeten ungehindert, die Busse fuhren vollbesetzt über die Grenze, um den gesetzlich garantierten Familiennachzug zu gewährleisten und neue Wissenschaftler herzubringen. Wie wäre es anstatt mit ZeroCovid, einmal mit ZeroMigration? Ein Pause würde unserer Gesellschaft und den leeren Sozialkassen gut tun!
    Renate T.
    vor 2 Stunden
    Man bedenke: 200 000 Menschen brauchen Wohnraum einer mittleren Stadt.
    Armin Q.
    vor 3 Stunden
    Natürlich wird die Zahl der Migranten, die nach Deutschland kommen wollen, wieder steigen. Italien, dessen Politiker nach Umverteilung der ankommenden Migranten rufen, behandelt Asylbewerber und Flüchtlinge so schlecht, dass diese, wenn sie nach Deutschland weiterziehen, nicht nach Italien zurückgeschickt werden dürfen.
    Und der Migrationsdruck wird zunehmen, allein schon weil das Bevölkerungswachstum in der Dritten Welt nahezu ungebremst weitergeht. Allein in Afrika wuchs die Bevölkerung seit 2015 um 180 Millionen an.
    P.S. Die "Welt" berichtete vor wenigen Jahren, allein in Nordrhein-Westfalen leben mehr Flüchtlinge als in ganz Italien.
    Erde an Welt
    vor 3 Stunden
    Die demografische Zukunft des Landes, was Religionszugehörigkeit angeht, ist leicht vorherzusagen. Zu den 200.000 pro Jahr kommen noch Zuwächse durch Familiennachzug und überdurchschnittliche Reproduktionsrate.
    Thomas B.
    vor 3 Stunden
    “Bundesinnenminister Horst Seehofer ist mit den Ergebnissen der deutschen Migrations- und Flüchtlingspolitik zufrieden.“

    Was war denn das Ziel? Steigerung der Kriminalität? Wohnungsmangel? Bunte Innenstädte mit Feierkultur? Tägliches Aushandeln des Zusammenlebens? Na dann: alles richtig gemacht...
    Stefan H.
    vor 3 Stunden
    Bei mir gibts, das sollten Seehofer und Co bedenken, eine gefühlte Gerechtigkeitslücke.

    Rentenalter hochsetzen, da kein Geld da.
    Ist natürlich eine Rentenkürzung im Effekt.

    Für Migranten unbegrenzte Steuergelder.

    So geht es nicht.

    Ich fordere: Abschiebungen, Grenzen zu, Renten hoch!
    Lars W.
    vor 3 Stunden
    Da kann man hier den Mindestlohn anheben, wie man will. Wenn wir die ganze Welt durchfüttern wollen, werden keine Lohnerhöhungen effektiv bei den Leuten ankommen.
    Martin B.
    vor 4 Stunden
    Stefan Aust am 10.05.21 in Die Welt: "Ich halte diese Regierung für die imkompetenteste seit Jahrzehnten."

    Auch auf diesem Gebiet wird seit 2015 (!) nur herumgeeiert und dieses Problem ist hausgemacht. Ein Blick nach Dänemark zeigt, wie funktionierende Lösungen aussehen.
    Leser S.
    vor 4 Stunden
    Schon 200000 sind eine Größenordnung, die auf Dauer nicht bewältigt werden kann. Ich kann weder erkennen, dass der Staat adäquat reagiert. Bei 200000 handelt es sich um eine Stadt in der Größe von Leverkusen. Wieviele Krankenäuser, Kindergärten, Schulen usw. hat denn die Stadt. Und die werden jedes neu dazugebaut? Und die Kosten? Die Steuerlast noch höher treiben. Die Renten noch weiter senken. Die Arbeitnehmer sind nur noch die Deppen die alles bezahlen und am Ende alles verlieren und in Altersarmut enden. Ohne eine gescheite Politik der Abschiebungen für nicht anerkannte. Als Lösung den deutschen Pass verschenken damit es nicht auffällt. Wie hat Friedrich Merz schon gesagt. Über eine Million sind schon in H4 gelandet. Noch nicht genug? Wer das friedliche Zusammenleben in Deutschland gefährden will, der soll die Tore weiter aufmachen. Mehr ist nicht zu tun.
    Silvio S.
    vor 4 Stunden
    Nein, Herr Seehofer. Es gab nie eine breite Akzeptanz in der Bevölkerung.
    Martin K.
    vor 4 Stunden
    Seehofer könnte beispielsweise die Grenzöffnung von 2015 per mündlicher Anweisung endlich wieder zurücknehmen. Es herrscht ja kein Notstand mehr am Bahnhof von Budapest, was seinerzeit als Vorwand herhalten musste.
    Dann wäre zumindest eine gewisse rechtsstaatliche Ordnung wieder hergestellt. Zudem würden die Straftaten illegale Einreise und illegaler Aufenthalt dann hoffentlich wieder verfolgt und geahndet, so wie es eines Rechtsstaates würdig wäre.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    43.845


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: „Es zeichnet sich ab, dass die Migrationszahlen wieder deutlich steigen“

    Seehofers Äußerungen kann man in die Tonne treten. Spätestens nach September - wenn die Grünen regieren - brechen alle Dämme. Es steht in deren Parteiprogramm, dass es eine grenzenlose Zuwanderung geben wird. 2015 kamen auf einen Schlag 2 Millionen Migranten ins Land. Rund eine Million als "Flüchtlinge" und eine weitere Million aus EU-Ländern. Die meisten von ihnen Roma. Claudia Roth forderte damals im Gutmenschenrausch eine weitere Million "Flüchtlinge" aufzunehmen. Wir müssen uns auf 2 Millionen weitere Migranten pro Jahr gefasst machen. So wollen es die Grünen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.134


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: „Es zeichnet sich ab, dass die Migrationszahlen wieder deutlich steigen“

    Wie lautete der Slogan der Grünen? „Deutschland alles kommt rein?“ Vielleicht wird die Katastrophe so wie bei Biden und es gibt erst recht „Hässliche Bilder“ und im Gegensatz zu mexikanischen Immigranten auch noch Terrorgefahr, wenn ganz Boko Haram einwandert.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.444


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: „Es zeichnet sich ab, dass die Migrationszahlen wieder deutlich steigen“

    Ich mach ja schon Platz - gehe wohin wo auf die Fläche gerechnet nur 56 EW pro km2 leben - in D. sinds 266 pro km2. Hier im Kuhkaff ist der Nachbar 20-60m entfernt und ich habe 6 Nachbarhäuser ringsum - in Panama ist der nächste Nachbar 600m entfernt - der andere 1,2 km.

    "Wir haben Platz" - Schreier: dann nimm doch einen in Dein Haus/Wohnung auf ... Wenn bei Wohnungsbesichtigungen 100-400 Leute schlangestehen um die Wohnung zu besichtigen dann frag ich mich, wo denn Platz ist ?

    Wer in D in Mietwohnungen investieren möchte - geht natürlich erst wieder wenn Corona kein Thema ist: mein Bruder hatte 8 Studentenwohnungen an Chinesen vermietet. Da diese im Sozial scoring runtergestuft werden wenns vom Vermieter Beschwerden bzg. Objektpflege/Zahlungsmoral geht und die bei neg. Score ihr Studium abbrechen müssen und heimgeschickt werden, hatte er NIE ein Problem mit ausbleibenden Mietzahlungen oder Mietnomaden die die Wohnung ruiniert zurücklassen. Wenn einer auszog, dann war alles hinterher tipptop so wie bei Einzug- da gab es nie Probleme. Edit: er wurde immer angeschrieben von "China" ob alles ok ist. Die fragen also von selbst nach obs Probleme mit den Studenten gibt...

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    43.845


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: „Es zeichnet sich ab, dass die Migrationszahlen wieder deutlich steigen“

    Außenminister Maas ist derzeit auf Italienbesuch und hat schon zur Solidarität mit Italien aufgerufen. Man könne Italien nicht alleine lassen. Mit anderen Worten: wir nehmen alle auf.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.141
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: „Es zeichnet sich ab, dass die Migrationszahlen wieder deutlich steigen“

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Außenminister Maas ist derzeit auf Italienbesuch und hat schon zur Solidarität mit Italien aufgerufen. Man könne Italien nicht alleine lassen. Mit anderen Worten: wir nehmen alle auf.
    Das kleine Maas-Männchen auf Napoleons Spuren?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2017, 17:27
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.09.2017, 08:39
  3. Inflation soll in Deutschland deutlich steigen
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2017, 12:13
  4. Strompreise steigen erneut deutlich
    Von Realist59 im Forum Schweiz
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 22:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •