Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.425


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    20% arbeiten für Niedriglohn

    Die Auswirkungen der "Agenda 2010", die von den Grünen und der SPD zu verantworten sind, haben dramatische Ausmaße angenommen und Millionen Menschen in die Armut getrieben.........

    Fast jeder fünfte Beschäftigte in Deutschland arbeitet zu Niedriglöhnen

    Fast jeder fünfte Beschäftigte mit Vollzeitjob in Deutschland arbeitet nach Angaben der Bundesregierung zu Niedriglöhnen.
    Das seien zuletzt 18,8 Prozent gewesen, berichtet die Deutsche Presseagentur unter Berufung auf die Antwort auf eine Anfrage der Partei Die Linke. Besonders hoch sei demnach der Niedriglohnanteil mit 92 Prozent bei Friseurinnen und Friseuren. Ihr mittleres Einkommen habe zuletzt bei 1.680 Euro brutto im Monat gelegen.

    Linken-Anfrage - Fast jeder fünfte Beschäftigte in Deutschland arbeitet zu Niedriglöhnen (deutschlandfunk.de)

    .....was für ein Irrsinn! Dem Staat entgehen Milliarden an Steuergeldern und die Sozialversicherungen haben Einnahmeverluste. Und die völlig verblödete Politik will die Ursachen für den ganzen Wahnsinn nicht erkennen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.799


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 20% arbeiten für Niedriglohn

    Besonders hoch sei demnach der Niedriglohnanteil mit 92 Prozent bei Friseurinnen und Friseuren.
    Auch die Grünen gehen zum Friseur.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #3
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.810


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 20% arbeiten für Niedriglohn

    immerhin haben die Leute wenigstens noch einen Job. Wenn es nach den 'Linken'(=SED aka KPD) gehen sollte, dann haben die Leute auch alle einen Job allerdings allesamt zu Niedriglöhnen.

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.425


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 20% arbeiten für Niedriglohn

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    immerhin haben die Leute wenigstens noch einen Job. Wenn es nach den 'Linken'(=SED aka KPD) gehen sollte, dann haben die Leute auch alle einen Job allerdings allesamt zu Niedriglöhnen.
    Ich habe mich immer gewundert, dass die Linken den Arbeitgebern bereitwillig per Einwanderung billige Arbeitskräfte zukommen lassen. Was hat all das mit Sozialismus zu tun?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.810


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 20% arbeiten für Niedriglohn

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Ich habe mich immer gewundert, dass die Linken den Arbeitgebern bereitwillig per Einwanderung billige Arbeitskräfte zukommen lassen. Was hat all das mit Sozialismus zu tun?
    überhaupt nichts. Das ist nur richtungslose Hetze gegen die verhasste 'imperialistische BRD'. Richtungslos insofern, als diese rein Neid und Hass getriebene Politik keine Grundlagen für ein sozialistisches Gemeinwesen legt. Im Gegenteil widerspiegelt nur eine kritische Einwanderungspolitik das Klasseninteresse des Proletariats, also der Hauptbetroffenen der Überflutung aller Arbeitsmärkte mit billigen Lohnsklaven.

  6. #6
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.556


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 20% arbeiten für Niedriglohn

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    überhaupt nichts. Das ist nur richtungslose Hetze gegen die verhasste 'imperialistische BRD'. Richtungslos insofern, als diese rein Neid und Hass getriebene Politik keine Grundlagen für ein sozialistisches Gemeinwesen legt. Im Gegenteil widerspiegelt nur eine kritische Einwanderungspolitik das Klasseninteresse des Proletariats, also der Hauptbetroffenen der Überflutung aller Arbeitsmärkte mit billigen Lohnsklaven.
    Ähnliches gilt für die Idenditätspolitik. Die Linke opfert die Arbeiterklasse an radikale Minderheiten, insofern, dass die Interessen der Arbeiterklasse zu Gunsten von Scheinproblemen völlig in den Hintergrund geraten. Es interesseirt nicht, wie die Niedriglöhner ihre Stromrechnung bezahlen sollen, viel wichtiger ist, dass Quoten erfüllt werden und es genügend Toiletten für Translehrer*Innen mit Kopftüchern gibt.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  7. #7
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.799


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 20% arbeiten für Niedriglohn

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Ähnliches gilt für die Idenditätspolitik. Die Linke opfert die Arbeiterklasse an radikale Minderheiten, insofern, dass die Interessen der Arbeiterklasse zu Gunsten von Scheinproblemen völlig in den Hintergrund geraten. Es interesseirt nicht, wie die Niedriglöhner ihre Stromrechnung bezahlen sollen, viel wichtiger ist, dass Quoten erfüllt werden und es genügend Toiletten für Translehrer*Innen mit Kopftüchern gibt.
    Sie sollen keine Stromrechnung mehr bezahlen, weil sie keinen Strom mehr verbrauchen sollen (ausgenommen natürlich die Elektromobile für die Besserverdienenden in Partei und an der Spitze). Ansonsten soll im deutschen Utopia der Strom gegen Höchstnutzungsgebühren wohl nur noch stundenweise zugeteilt werden. Anders läßt sich die Zielsetzung dieser Politik nicht mehr deuten.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  8. #8
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.556


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: 20% arbeiten für Niedriglohn

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    (ausgenommen natürlich die Elektromobile für die Besserverdienenden in Partei und an der Spitze)
    So ähnlich. Stromausfälle (Versorgungssicherheit) werden immer mehr zum Thema.
    Unabhängig zuhause Strom produzieren, speichern und in das zentrale Stromnetz einspeisen - diese "blühende Zukunft" möchte Elon Musk mithilfe der hauseigenen Solar- und Energieprodukte möglich und Stromausfällen damit zukünftig den Garaus machen.

    https://www.finanzen.ch/nachrichten/...hen-1030377011
    Man muss den Strom eben speichern, der nicht "nach Bedarf" produziert werden kann. "Angebotsorientiert", wie es die Grünen möchten, funktioniert nunmal in der realen Welt nicht. Es gibt auch andere Möglichkeiten, volatil produzierten "Strom" zu speichern. Deutschland setzt auf Wasserstoff (höchst gefährlich im Umgang) - wer kennt die Hindenburg? Die bessere Alternative zur Energiespeicherung wären eben ... e-fuels. Die Infrastruktur dazu ist grösstenteils bereits vorhanden.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Arbeiten arnwärmenetz - shz.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2017, 01:48
  2. Mit 55 zu alt für Kredit aber bis 80 arbeiten
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.07.2016, 11:34
  3. Türken arbeiten zu lange
    Von Realist59 im Forum Presse - News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.05.2014, 13:59
  4. Asylbewerber wollen arbeiten
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.07.2013, 15:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •